9/12 Gigabyte H55N-USB3 und Zotac H55-ITX WiFi im Test : Zwei Mini-ITX-Mainboards mit Intels H55-Chipsatz

, 64 Kommentare

Spielebenchmarks

Anno 1404

Anno 1404
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      35,57
    • Asus M3A78-T (790GX)
      35,15
    • MSI H55M-ED55 (H55)
      17,56
    • Gigabyte H55N-USB3
      17,01
    • Zotac H55-ITX WiFi
      16,34

Dass die interne Prozessorgrafik des i5-661 nicht mit der Chipsatz-Grafikkarte des 890GX-Mainboards mithalten kann, ist keine Überraschung. Zwar liefert der Prozessor beim Zotac rund 0,7 Bilder pro Sekunde weniger, doch ist dies wieder auf die höhere Taktung im Turbo-Modus beim Gigabyte-Board zurückzuführen.

Crysis Warhead

Crysis Warhead
    • MSI 890GXM-G65 (890GX)
      9,93
    • Asus M3A78-T (790GX)
      9,73
    • MSI H55M-ED55 (H55)
      9,16
    • Gigabyte H55N-USB3
      9,00
    • Zotac H55-ITX WiFi
      8,90

Wie auch beim Benchmark von Anno 1404 liefert das Gigabyte-Board minimal bessere Werte. Die AMD-Chips können ihren Vorteil hier weniger ausspielen.

Auf der nächsten Seite: Sonstige Messungen