14/17 Trinity vs. Ivy Bridge im CPU-Test : A10-5800K gegen Core i3-3220

, 318 Kommentare

Overclocking

Overclocking hat AMD auch bei den Neulingen groß geschrieben. Denn bekanntlich kommen nicht weniger als vier der neun Prozessoren als K-Modelle, sprich mit einem frei bestimmbaren Multiplikator, in den Handel. Mit exakt so einem Modell machen wir uns also ans Werk.

AMD A10-5800K bei 4,7 GHz
AMD A10-5800K bei 4,7 GHz

Multiplikator auf 47 war am Ende stabil zu betreiben, allerdings musste dafür die Spannung schon deutlich über die 1,5-Volt-Marke gehievt werden. Da der Turbo-Modus deaktiviert wurde, entspricht dies einer Steigerung zwischen 500 und 700 MHz, was in Anbetracht der bereits sehr hohen Taktfrequenz noch sehr ordentlich ist. Wie üblich geht mit dem gestiegenen Takt und der ebenfalls angehobenen Spannung auch eine gesteigerte Leistungsuafnahme unter voller CPU-Last einher.

Leistungsaufnahme Overclocking
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • AMD A10-5800K, 3,8 GHz, 32 nm, Turbo (default)
      54
    • AMD A10-5800K @ 4,7 GHz (Offset +0,20 Volt)
      56
  • Volllast (dbPoweramp):
    • AMD A10-5800K, 3,8 GHz, 32 nm, Turbo (default)
      148
    • AMD A10-5800K @ 4,7 GHz (Offset +0,20 Volt)
      202

Auf der nächsten Seite: Performance-Leistungsaufnahme-Rating