2/6 Zowie Gear FK Maus im Test : In den Fußstapfen der AM

, 147 Kommentare

Zowie FK im Detail

Außenansichten

Umfangreiche Lieferbeigaben erwarten den Käufer einer Zowie FK nicht. Neben der Maus selbst beherbergt die dezent gestaltete Retailverpackung lediglich einen Sticker mit dem Zowie-Logo sowie ein Paar zusätzliche Teflon-Gleitfüße, welche die vorinstallierten Pendants nach entsprechender Abnutzung beerben können. Eine zusätzliche Software zur Konfiguration besitzt die FK nicht. Ebenso wenig wird abseits der bedruckten Verpackung dokumentierendes Beiwerk mitgeliefert, das über den Funktionsumfang der Maus informiert.

Zowie FK Verpackung
Zowie FK Verpackung
Lieferumfang mit Gleitfüßen und Sticker
Lieferumfang mit Gleitfüßen und Sticker
Die Zowie FK besitzt eine einheitliche Soft-Touch-Oberfläche
Die Zowie FK besitzt eine einheitliche Soft-Touch-Oberfläche

Die Zowie FK ist eine schmale und leichte Maus mit symmetrischer Grundgestaltung, die sowohl zur links- als auch zur rechtshändigen Nutzung gleichermaßen geeignet ist. Sie bietet ein vergleichsweise geringes Körpervolumen und ist kaum auf eine unterstützende Ausfüllung der Führungshand bedacht. Entsprechend harmonieren bisweilen auch kleinere Hände gut mit der agilen Peripherie, welche – wahlweise in „Claw“- oder in „Fingertip“-Haltung zwischen den Fingerspitzen eingeklemmt – bewegt werden will. Angesichts des geringen Gewichts von nur 85 Gramm und der harmonischen Balance sind auch die Voraussetzungen für bewegungsintensive „low-sense“-Spielstile bestens geschaffen.

Die FK besitzt eine leichte, seitliche Taillierung, sodass Daumen, Ring- und kleiner Finger jeweils bequeme Verweilpositionen einnehmen können. Da sich die Mausform im Bereich der Taillierung nach unten hin verjüngend darstellt, ist überdies eine ordentliche Griffigkeit für das Umsetzen der Maus gegeben.

Gutmütige Frontansicht mit leichtem Lächeln
Gutmütige Frontansicht mit leichtem Lächeln
Mausrückseite mit aufgebrachtem Zowie-Logo
Mausrückseite mit aufgebrachtem Zowie-Logo
Symmetrisches Layout mit Navigationstasten
Symmetrisches Layout mit Navigationstasten

Als klassische Fünf-Tasten-Maus offeriert die Zowie FK neben den beiden Hauptelementen zwei seitlich positionierte Navigationstasten zur Bedienung mit dem Daumen sowie das Mausrad als mittlere Maustaste und Scroll-Utensil. Physisch verfügt die FK zwar über zwei Daumentastenpaare, je nach Links- oder Rechtshänder-Auslegung sind jedoch die jeweils äußeren Pendants automatisch deaktiviert und können nicht angesprochen werden. Das Umschalten zwischen Links- und Rechtshändermodus erfolgt durch simultanes Betätigen der Scrollrad-Taste in Kombination mit der linken oder der rechten Haupttaste, während der USB-Stecker der FK angeschlossen wird.

Zowie verwendet für alle Tastfunktionen der FK hochwertige Huano-Schalter. Dabei kommen für die Haupttasten etwas strammere Exemplare zum Einsatz als für die Navigations- und Mausrad-Elemente. Dennoch gilt für alle Tasten der Zowie FK, dass der Auslösewiderstand im Vergleich zu entsprechenden Konkurrenzprodukten, welche meist auf leichtgängigere Omron-Schalter setzen, spürbar höher ausfällt. Es es also ein relativ hoher Kraftaufwand erforderlich, um die Tasten der FK auszulösen. Als Folgeerscheinung fallen auch die knackigen Betätigungsgeräusche verhältnismäßig laut aus.

Spieler, die ihre vereinzelten Klicks mit viel Bedacht einsetzen müssen, können von diesem Charakter profitieren. Anwender, die sehr klickintensive Szenarien bewältigen wollen, könnten das Verhalten der FK-Tasten hingegen als relativ ermüdend empfinden. Letztlich obliegt die Bewertung jedoch persönlichen Präferenzen.

Ebenso polarisierend dürfte das Mausrad wirken. Die gummierte und gut griffige, gelbe Walze (Durchmesser: 26 mm, Dicke: 8 mm) wartet als mittlere Taste mit dem typisch hohen Widerstand auf, der an dieser Position zumeist sehr geschätzt wird. Das orientierende Raster zum Scrollen ist jedoch recht rumpelig und ebenso schwergängig konfiguriert, sodass längere Bildlaufvorgänge ein hohes Maß an Anstrengung bedingen. Soll im Spiel nur die Waffe gewechselt werden, kann das harte Raster von Vorteil sein, in alltäglichen Situationen wie dem Bewegen auf langen Webseiten bleibt jedoch der Komfort bisweilen auf der Strecke.

Zowie gestaltet die FK sehr schmal und griffig
Zowie gestaltet die FK sehr schmal und griffig
cpi-Schalter und Status-LED an der Unterseite
cpi-Schalter und Status-LED an der Unterseite
Kunststofflinsen für den ADNS 3090
Kunststofflinsen für den ADNS 3090

Gestalterisch präsentiert sich die in China gefertigte Zowie FK vergleichsweise unaufdringlich und puristisch, sieht man von den gelben Farbakzenten durch das Mausrad, das Rückenlogo sowie den Kunststoff-Unterboden ab. Die Oberflächen sind einheitlich rau mattiert und widerstandsfähig, kommen aber ohne die mittlerweile häufig anzutreffende, schmeichelnde Soft-Touch-Beschichtung aus. Qualitativ gibt die FK kaum Anlass zur Kritik, denn trotz ihres Federgewichts stehen hohe Robustheit und Steifigkeit im Fokus, während die Materialübergänge bei einheitlich niedrigen Spaltmaßen ansprechend passgenau anmuten.

Die Unterseite der Zowie-Peripherie wird zunächst durch die beiden großflächigen, an den Kanten leicht abgerundeten Mausfüße geprägt. Diese verleihen der FK sowohl auf weichen Textil- als auch auf harten Kunststoff-Untergründen konstant gute Gleiteigenschaften ohne störende Kratzeffekte. Je nach Nutzungsintensität und Oberflächenbeschaffenheit des Mauspads können die Gleiter ohne Probleme viele Monate für hohe Bewegungsgeschwindigkeiten sorgen.

Darüber hinaus beherbergt die Mausunterseite einen kleinen cpi-Schalter, mit dem die nativen Abtastraten der optischen Sensorik in drei Stufen durchgewechselt werden können. Eine entsprechende Status-LED informiert an dieser Stelle über die aktuelle Auswahl (rot: 450 cpi, lila: 1.1.50 cpi, blau: 2.300 cpi).

Auf der nächsten Seite: Innenansichten