CPU-Wasserkühler im Test : Anfi-tec, Aqua Computer, EKWB & Koolance im Vergleich

, 51 Kommentare
CPU-Wasserkühler im Test: Anfi-tec, Aqua Computer, EKWB & Koolance im Vergleich

Im August hat ComputerBase fünf CPU-Kühler für Custom-Wasserkühlungen getestet. Das sind Kühlkörper aus Kupfer, die in Wasserkreisläufen aus Ausgleichsbehälter, Pumpe und Radiatoren eingebunden werden, um die Abwärme des Prozessors an die Umgebung abzugeben. Neben dem reinen Leistungsaspekt der Kühler, eine möglichst geringe Temperaturdifferenz zwischen CPU- und Wassertemperatur zu ermöglichen, spielt für die Kühler auch der Durchflusswiderstand eine Rolle: Je restriktiver ein Kühler ist, desto stärker wird die Pumpe gefordert.

Unterschiede bei Leistung, Widerstand und Optik

Die Kühlkörper sollten also zusätzlich zu einer hohen Kühlleistung auch den Durchfluss möglichst wenig reduzieren. Durch optische Unterschiede differenzieren sich die einzelnen Kühler noch weiter voneinander: Die Bodenplatte ist zwar grundsätzlich aus Kupfer gefertigt, doch Käufer haben die Wahl zwischen vernickeltem oder unbeschichtetem Kupfer sowie Deckeln aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Farben. Gemein ist allen Kühlern dabei nur eines: Sie nutzen zwei standardisierte 1/4"-Gewinde als Ein- und Auslässe, welche mit handelsüblichen Anschlüssen für Schläuche und Hardtubes kombiniert werden können.

Watercool Heatkiller IV Pro Pure Copper im Testsystem
Watercool Heatkiller IV Pro Pure Copper im Testsystem

Der Spagat aus geringem Durchflusswiderstand bei gleichzeitig hoher Kühlleistung gelang dem Heatkiller IV Pro von Watercool im August am besten. Der über 400 Gramm schwere Kupferblock hat sich im Test mit dem besten Kühlvermögen, sehr guter Verarbeitung sowie gutmütigem Verhalten auch bei sehr geringem Durchfluss die ComputerBase-Empfehlung verdient. Aber jetzt gibt es starke Konkurrenz.

Die vier Herausforderer

Der vorherige Test mit Kühlern von Alphacool, Phobya, Raijintek, Watercool und XSPC hat aber nur einen Teil des Marktes abgedeckt. Bekannte Hersteller wie Aqua Computer und EK Water Blocks waren nicht im Test vertreten. Das wird jetzt nachgeholt. In dieser neuen Testrunde stellen sich vier weitere Kühler dem ComputerBase-Testparcours.

Anfi-tec, Aqua Computer, EK Water Blocks und Koolance

Darunter befindet sich der Supremacy Evo von EK Water Blocks, der bereits seit 2014 das Topmodell des slowenischen Herstellers darstellt. Mit dem Ende 2015 vorgestellten „drei“ von Anfi-tec gesellt sich außerdem Konkurrenz aus Deutschland zum Testfeld.

  • Anfi-tec drei
  • Aqua Computer Cuplex Kryos Next
  • EK Water Blocks Supremacy Evo
  • Koolance CPU-390

Koolance steuert das erst im Juni veröffentlichte Update seiner CPU-Wasserkühler zum Test bei. Der CPU-390 stellt das neue Spitzenmodell des amerikanischen Unternehmens dar. Noch aktueller ist jedoch ein weiterer Konkurrent aus Deutschland: Pünktlich zum Verkaufsstart hat ComputerBase ein Testmuster des Cuplex Kryos Next aus dem Hause Aqua Computer erhalten und es einem ausführlichen Test unterzogen.

Auf der nächsten Seite: Anfi-tec drei