1. #1
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    1.969

    [Erfahrungsbericht] 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Eine Gaming Maus für 1€ (inkl. Versandkosten!) -Kann das etwas taugen? Ein Erfahrungsbericht.

    Tippt man in den gängigen Auktionsplattformen „Gaming Maus“ in die Suchleiste findet man zuerst die üblichen Mäuse: Razer, Logitech und Roccat stehen ganz oben dabei. Sortiert man aber nach „Preis inkl. Versandkosten“ kommen relativ unbekannte Mäuse zum Vorschein. Unter anderem diese hier:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ebay.JPG 
Hits:	3883 
Größe:	240,5 KB 
ID:	565442

    Gerade der Preis ist dabei kurios: 1€, ohne Versandkosten und das Ganze auch noch direkt aus Deutschland?
    Musste ich testen um mir selbst ein Bild zu machen.

    Die Maus kam wenige Tage nach der Bestellung an. Die Verpackung war simpel: Ein normaler, kleiner Karton in dem die Maus, eingerollt in Luftpolsterfolie lag. Das wars. Keine Infobroschüre, keine Software und kein Zubehör. Ok gut das ist für diesen Preis auch nicht zu erwarten und stört mich ehrlich gesagt auch nicht weiter.
    Die Verarbeitung würde ich als solide bezeichnen. Nichts knarzt und die Maus macht den Eindruck, als würde sie auch einen Fall vom Schreibtisch überleben.
    Die rechte und linke Maustaste haben einen sehr angenehmen Druckpunkt. Das Mausrad lässt sich etwas schwerer als bei anderen Mäusen klicken, ist aber nicht weiter problematisch in der Bedienung. Das Drehen des Mausrads funktioniert ausreichend präzise und einfach.
    Positiv fällt die Größe der Maus auf:
    Viele günstige Office-Mäuse sind recht klein und damit eher unangenehm über längere Zeit in der Hand zu halten. Diese Maus ist mit 12,5cm Länge, 7cm Breite und 106g Gewicht auch über längere Zeit angenehm zu benutzen. Das Mauskabel ist mit 120cm vergleichsweise kurz.
    Design und Aussehen ist ja bekanntlich Geschmackssache, ich würde es aber als ok bezeichnen. Die Maus würde im Regal beim Elektronikfachhändler zwischen diveresen anderen Gamingmäusen vermutlich nicht negativ herausstechen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	2043 
Größe:	113,7 KB 
ID:	565443 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt2.JPG 
Hits:	2105 
Größe:	171,6 KB 
ID:	565444

    Kommen wir zur praktischen Anwendung:
    Nach dem ersten einstecken der Maus viel mir besonders die hohe Geschwindigkeit des Mauszeigers auf. Die beworbenen 1600dpi liegen vermutlich wirklich nativ an. Mangels Software zur Konfiguration muss man die Maus also mit den Windows eigenen Maus-Optionen verlangsamen, wenn einem die normale Geschwindigkeit zu schnell ist.
    Viele günstige Mäuse haben das Problem, dass die verbauten Sensoren Probleme mit verschiedenen Oberflächen aufweisen und sich der Mauszeiger auf dem Bildschirm dann nicht synchron zur Maus bewegen lässt.
    Hier ist die Maus überraschend gut: Ob normales Stoff-Mauspad, lackierter Tisch, Holz, Papier, Pappe, leicht spiegelnde Zeitschriften-Cover, spiegelnde Metalloberfläche und sogar leicht durchsichtiges Plastik - alles kein Problem. Die Maus ließ sich auf jeder Oberfläche die ich getestet habe noch gut bedienen.
    Allgemein fühlt sich der Mauszeiger auch für Videospiele ausreichend präzise an. Ein Gelegenheitsspieler wird vermutlich garkeinen Unterschied zu hochpreisigen Gaming-Mäusen bemerken. Ich warne aber an dieser Stelle davor direkt in den Sensor zu schauen: Dieser leuchtet extrem hell und könnte eventuell eure Augen verletzen.

    Fazit:
    Wer einen hochpräzisen Sensor, diverse Einstellungsmöglichkeiten, LED-Beleuchtung, feinste Verarbeitung, anpassbare Gewichte und/oder ein Markenprodukt möchte sollte auch weiterhin bei den gängigen Herstellern kaufen.
    Wer einfach nur eine sehr günstige Maus, die einfach und ohne größere Probleme zu bedienen ist sucht, wird hiermit bestimmt auch glücklich. Der "normale Gelegenheitsspieler" wird meiner Meinung nach selbst in Ego-Shootern keine Unterschiede feststellen können.
    Bei mir wird die Maus als Ersatzmaus in der Schublade landen. Für 1€ kann man hier eigentlich nichts falsch machen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    PC:
    Palit GTX 1070 Super JetStream, Xeon E3-1231 v3, 16GB RAM, MX100 256GB SSD, SanDisk Ultra II 960GB, be quiet! Straight Power 10-CM 500W, BitFenix Ronin, Win 10 Pro, BenQ XL2411T, ASUS MG278Q

    Notebook:
    MSI GE60 2OE: i7-4710MQ, 8GB RAM, GTX 765M, ADATA 128GB SSD, 500GB HDD, Win 10 Pro + Ubuntu

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.051

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Interessant, hätt nicht gedacht dass es so etwas gibt. Für Spieler, die häufiger ihre Maus an die Wand schmeißen, genial!

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Jun 2011
    Ort
    Jetzt auch in Ihrer Nähe
    Beiträge
    9.871

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    System danach mal gescannt? Wäre nicht neu, dass bei sowas gleich Trojaner oder sonstwas auf dem PC landet.
    i7 4790K @4,5GHz| Corsair H100i + NB-BlackSilentPro PL2 | Asrock Z87 Pro4 | Crucial Ballistix Sport 16GB @2133-11-11-11-28-1.535V | EVGA GTX 970 FTW @1519/4000Mhz + Raijintek Morpheus Core Edt. + Noctua NF-S12B redux-1200 PWM + EVGA-Backplate (Mod) | 128GB Samsung 830/480GB SanDisk Ultra II SSD | 1TB/2TB WD HDD | Samsung SH-B123L BD-ROM | be quiet! L8-CM 430W | CM Mastercase Pro 5 + EKL Wing Boost 2 Toxic Green+ | Win 10 Pro x64 | BenQ GW2765HT

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    4.152

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Schon ziemlich zum Schmunzeln, aber doch interessant. Ich frage mich allerdings, wie lange die Maus am Leben bleibt und nach wie vielen Stunden der Benutzung einem der Krebs die Hand zerfrisst. Billige Kunststoffe aus China halt... (ja, ich hab etwas übertrieben)
    Intel Core i5-2500K @ 4,6 Ghz, Thermalright HR-02 Macho, Asrock Z68 Extreme4 Gen3, 2x8GB Kingston HyperX blu. DDR3-1600 DIMM CL9, Scythe Glide Stream 120mm, Enermax T.B. Silence 140mm, Gigabyte 280X Windforce BF4 Edition, Crucial BX100 250GB, Samsung F2 1TB intern, Samsung SyncMaster 2494HM, Lian-Li PC-60FN, Windows 10 Pro, Teufel Concept E Magnum PE
    welches Linux ist denn aktuell "State of the Art"? Knoppix?

  6. #5
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    1.969

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Zitat Zitat von Spillunke Beitrag anzeigen
    System danach mal gescannt? Wäre nicht neu, dass bei sowas gleich Trojaner oder sonstwas auf dem PC landet.
    Der installierte Avira Free Scanner sprang nicht an, ebensowenig wie Trendmicro am Laptop und bei meinem monatlichen Scan mit Malwarebytes vor dem Backup ist auch nichts ungewöhnliches aufgefallen. Aber ja man sollte mit billigen USB-Geräten diesbezüglich vorsichtig sein.
    Geändert von Xes (24.06.2016 um 17:01 Uhr)
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    PC:
    Palit GTX 1070 Super JetStream, Xeon E3-1231 v3, 16GB RAM, MX100 256GB SSD, SanDisk Ultra II 960GB, be quiet! Straight Power 10-CM 500W, BitFenix Ronin, Win 10 Pro, BenQ XL2411T, ASUS MG278Q

    Notebook:
    MSI GE60 2OE: i7-4710MQ, 8GB RAM, GTX 765M, ADATA 128GB SSD, 500GB HDD, Win 10 Pro + Ubuntu

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    south of heaven
    Beiträge
    3.443

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Versand auch noch kostenlos? Das kann eigentlich nur ein Verlustgeschäft für den Verkäufer sein. Wie will er das denn für unter 1 € versenden?

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    721

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Danke für deinen Test, welcher mir zu Denken gibt, welche Margen wohl bei den 50€ aufwärts-Mäusen drin sein müssen, wenn eine 1€-Maus bereits so viel "kann".
    "Es ging nie um Terrorismus, weil es den Terrorismus nicht effektiv verhindern kann. Es geht keinesfalls um Sicherheit, es geht nicht um Schutz, es geht um Macht: Überwachung dient zur Kontrolle."

    Edward Snowden, via netzpolitik.org


    Zum Verkauf: Mein sehr gut erhaltenes Huawei P8 in schwarz inkl. Original Huawei FlipCase und OVP für 149,- € zzgl. Versand. Bei Interesse PN.

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    184

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Meine 1€ Maus hatte sogar noch nen DPI-Umschalter, da war das mit der Geschwindigkeit der Maus ganz gut.
    Ich war selber auch total überrascht, wie das zu dem Preis funktionieren soll.
    Die wurde auch nicht mit Schneckenpost transportiert, sondern es war ein verfolgbares DHL-Paket.

    Da gibt es bei Ebay auch schon Angebote mit 2 Mäusen für 1 €.
    Oder Varianten mit zusätzlichen Seitentasten.
    Meine hatte ausserdem noch ne Lichtshow dran - konnte man aber nicht abschalten.
    Am Tage hat mich das auch nichgt gestört.

  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2016
    Beiträge
    86

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Habe diese Maus ebenfalls gekauft, bei der Verarbeitung muss ich dir aber widersprechen. Das ist echt billigstes Plastik und teilweise ein wenig schief zusammengeklebt. Aber sie tut was sie soll und um im Bett am Laptop zu surfen langt. Ich würde allerdings keine Shooter damit spielen wollen^^

    Auch in meinem Besitz eine 2,50 Funkmaus aus China. Funktioniert auch einwandfrei, nur die Vor und Zurücktasten sind vertauscht...

  11. #10
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    6.620

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    na da freut sich jetzt in China aber jemand über seine Bot Rechner

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    Im hohen Norden
    Beiträge
    437

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Gibt auch öfter mal eine 2400DPI 6-Tasten Maus für ein € inkl. Paketversand via DHL.

    Es scheint das die Ebay Händler damit Ihre Anzeigen pushen damit sie weiter oben stehen. Die Maus erscheint später in "meine gekauften Artikel" als Tablet oder Smartphone.
    In wie weit "Bad-USB" ein Thema ist kann ich nicht sagen, aber bei inzwischen geschätzt tausenden verkauften Mäusen wäre es vermutlich schon jemandem aufgefallen.

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    5.856

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    als notfallmaus, why not. einfachmalim schrank lassen man weiss ja nie, und das für einen € !!!
    PCGH hat da auch einen test gemacht und es ist definitiv ein MINUSGESCHÄFt und geht wohl mehr um pushen von bewertungen ...
    Intel i7 4930k @ 4,5 Ghz ( 125 x 36 ) by 1,28 Vcore & LLC 0% I watercooler @ 360 & 240 Alphacool Radiator I Asus Sabertooth X79 I 4 x 8GB (32GB)Corsair Vengeance Pro Gold 2400MHz Quad Channel @ 1,35V, CL10 & T1 I ASUS Strix GTX 1070 OC I Samsung SM951 NVMe 256GB

  14. #13
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2010
    Beiträge
    6.620

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    wenn etwas für den Kunden kostenlos ist, wird der Kunde zur Ware, auf die ein oder andere Art

  15. #14
    Lt. Commander
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    1.969

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Wie bereits in Post #5 beschrieben: Sowohl Avira als auch Trendmicro und Malwarebytes haben nichts gefunden. Ich kann natürlich nicht zu 100% garantieren, dass wirklich alles sauber ist, aber für mich als bald ausgelernter Fachinformatiker Azubi sieht es mit Blick auf die laufenden Prozesse und den Traffic so aus.
    Ich glaube ich würde es spätestens duch mein sehr langsames Internet zuhause sehr schnell bemerken, wenn ich Teil eines Botnetzes wäre.

    Verarbeitungstechnisch bleibe ich bei dem, was ich geschrieben habe. -Die ist solide. Falsch geklebte Stellen oder zu große Spaltmaße erkenne ich bei meinem Modell und auch dem eines Kollegen, der sich ein baugleiches gekauft hat, nicht. Meine >50€ Logitech und Razer-Mäuse fühlen sich natürlich wertiger an, im Vergleich zu den <20€ Mäusen aus dem Office, oder günstigem Gamingbereich steht die getestet Maus aber einwandfrei da.

    Kostentechnisch hab ich mich auch schon gefragt wie das gehen soll. Soweit ich weis zahlt China Prämien an Händler für den Versand ins Ausland. Aber selbst damit dürfte 1€ schwierig sein. Eventuell ist der Hauptzweck dieser Teile wirklich nur, die Bewertungen auf Ebay in die Höhe zu treiben.
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    PC:
    Palit GTX 1070 Super JetStream, Xeon E3-1231 v3, 16GB RAM, MX100 256GB SSD, SanDisk Ultra II 960GB, be quiet! Straight Power 10-CM 500W, BitFenix Ronin, Win 10 Pro, BenQ XL2411T, ASUS MG278Q

    Notebook:
    MSI GE60 2OE: i7-4710MQ, 8GB RAM, GTX 765M, ADATA 128GB SSD, 500GB HDD, Win 10 Pro + Ubuntu

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    532

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Und jetzt bitte mit ner Maus von Roccat vergleichen, würde mich nicht wundern wenn die billig 1 Euro Maus besser abschneidet. Ne im ernst, so nen billig Ding würde ich nicht am Stromkreislauf meines Rechners anschließen wollen, BRANDGEFAHR!

    Da gibt es sicherlich NULL Qualitätsprüfungen, am ende raucht der ganze Rechner wegen so nem Billig ding ab.


    ok nochmal im ernst,

    lieber die Maus kaufen als nen hamburger bei mcdonalds fressen
    Geändert von Chaserheart (24.06.2016 um 18:27 Uhr)

  17. #16
    Newbie
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    7

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Bei 1 Euro hätte ich Angst, dass das Ding Feuer fängt. Anderseits darf man sich dafür bei 1 Euro auch nicht beschweren

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.393

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Habe die Maus vor ein paar Monaten ebenfalls für 1€ bestellt und sogar 2 geliefert bekommen.
    Für mich stellt sie absolut keine Alternative da zu einem 10€ Produkt.

    Ja sie funktioniert, aber mehr schlecht als recht. Die eine war nach ein paar Tagen kaputt und beide harmonierten mit meinem lackierten Holztisch nicht besonders gut. Mit einem Mauspad war es okay. Auch war die Verarbeitung unterschiedlich und das Plastik ist sehr sehr billig. Ich würde jede 5€ Maus bevorzugen.

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2011
    Ort
    SüdWestNiedersachsen
    Beiträge
    402

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Danke dir Xes für diesen Bericht. Habe mir jetzt gerade ein Doppelpack für 1,20 € bestellt. Man weiß ja nie
    Gehäuse: Xigmatek Midgard II NT: Thermaltake smart 630Watt Mobo: Asus M5A99X EVO, CPU: AMD FX 8350, Kühler: EKL Brocken@2xArctic Cooling F12 PWM Rev.2, GPU: ASUS Radeon R9 290 DirectCU II OC, Speicher: 8 GB RAM, HDDs: Crucial MX200 250GB, Crucial MX100 512GB, WD 500 GB, Audio: Soundblaster Audigy 2 ZS, Monitor: Dell Ultrasharp U2412M, Peripherie: Logitech MX518, Cherry G230, Logitech Z323, Raptor Mouspad

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    331

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Wäre doch mal interessant ein Exemplar an ein Testlabor zu schicken, um das ganze auf Schadstoffe der Materialien etc. untersuchen zu lassen.
    http://www.speedtest.net/result/6042414943.png

    CPU: Intel Core I7 4770 - Kühler: Thermalright Macho HR-02 - GPU: Gainward GTX 1060 6GB @2050/4350 - RAM: ADATA 8 GB DDR3 1600 - SSD: Crucial M500 240 GB - Samsung 840 256 GB - Crucial MX100 512GB - Transcend 370 512GB - Mobo: Gigabyte Z87 HD3 - Gehäuse: Corsair Carbide Series 500R - Netzteil: be quiet E9-CM 580 - Peripherie: Corsair K70 MX Brown - Logitech G400 - V-MODA Crossfade M-100 + V-MODA BoomPro Mikrofon

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    1.643

    [Erfahrungsbericht] AW: 1€ für eine Maus - kann das gut gehen?

    Der Trick hierbei ist - und das ist ganz eindeutig - das der Ebay Shop ein paar Monate nach der Auktion, die Auktion umbenennt in "Samsung Galaxy S7" etc. und dann hunderte positive Bewertungen erhält für ein angeblich teuer verkauftes Produkt. Macht sich in der Vita des Ebay-Händlers natürlich sehr gut für zukünftige Geschäfte.

    Und bezüglich Trojaner und Co - bitte Aluhüte aufsetzen.
    Intel I5 3570k @ 4,2Ghz | Gigabyte Z77X-D3H | 16 GB DDR3 1600 | Gainward Phoenix GS GTX 1070 @OC | Be quiet! Straight Power E9 580W | Asus Xonar DGX | Beyerdynamic 990 Pro | BenQ XL2411Z | Cooler Master CM Storm Quick Fire TK Stealth | Zowie EC1-A | Diablo 3 | CS:GO | Rainbow Six | BF1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite