1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.450

    Post Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zur Blizzcon 2017 hat Blizzard die siebte Erweiterung für World of Warcraft angekündigt. Battle for Azeroth rückt den Konflikt zwischen Horde und Allianz in den Mittelpunkt. Außerdem arbeitet das Studio an einem von Fans gewünschten „Classic Mode“ für das MMORPG.

    Zur News: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.033

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    classic mode wäre genial und würde mich nach zig Jahren bewegen das Spiel erneut zu installieren

  4. #3
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    6.210

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Warcraft 1 fand ich damals super.
    ​Aber WoW... das sah schon am Anfang total hässlich aus und wenn ich mir ein aktuellen Video ansehe, scheint sich da nichts geändert zu haben.
    ​Wenn sich so ein Spiel schon so lange hält, warum bringt man nicht mal ein ordentlichen Grafikupdate? Das Geld dazu fehlt sicher nicht... auch wenn ich es trotzdem nicht spielen würde, da das ganze Kampfsystem total miserabel aussieht. Wie jedes Free to Play Spiel seit über 10 Jahren.

    ​Und ja, die Grafik bzw. das "Design" war unter anderem für mich und viele Freunde der Grund, warum das Spiel niemals eine Chance hatte.

    Zum Glück...
    Geändert von Highspeed Opi (04.11.2017 um 15:00 Uhr)
    ASUS G751JY-T7009H (i7-4710HQ, GTX 980M, 24 GB RAM, SSD)
    LG OLED B7D + Samsung 305T Plus + ASUS VG278H / Ativ S / Nexus 5X

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.871

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    yeah, classic mode. world of warcraft... "ich komme wieder!"
    mein sys: windows 10 64 bit. amd fx-8320@8x3,8ghz - msi 970a-g43. thermalright macho 120 kühler rev.A. 8 gb 1333 ram corsair. amd 7970 vaporx ghz edition (6 gb vram). asus xonar dg. 600 watt nt. cooler master n300 @ standard.

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    618

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Classic (Vanilla) kann man schon seit Jahren kostenlos und sehr gut geskriptet ohne Risiko spielen.
    Ich verstehe den Hype um die Blizzard Lösung nicht.

    Ich selbst habe immer nur den Classic Content gespielt mit einem kurzen Intermezzo in BC im letzten Jahr.
    Bis BC kam habe ich es sogar auf dem offiziellen Server gespielt. Konnte mich nie mit dem Gedanken anfreunden mit weniger als 40 Mann raiden zu gehen

    Aber es ist aus heutiger Sicht bestimmt kein Abo mehr wert.
    i7 5820k @4,5GHz; GTX 1080 @2150MHz; 64GB Crucial Value 2133DDR4; 1TB Samsung 960PRO; BeQuiet Dark Power Pro; Asus PG348Q & Eizo2333; Auzentech Hometheater HD + Modmic & Beyerdynamic DT880.

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.143

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Erinnert mich an den "No-ToA-Server" von DAoC, den alle gefordert hatten. In den ersten 2 Monaten war der Server dann mit 3000 Leuten brechend voll, alle waren ganz aus dem Häuschen, kurze Zeit danach waren es dann nur noch 13 Spieler, die anderen haben sich wieder auf die aktuellen Server zurückbegeben. Ich würde als Blizzard aus dem Fehler von Mythic lernen und keine Kapazitäten in einen Classic-Server stecken.

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Dez 2005
    Beiträge
    22.736

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von ExigeS2 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Hype um die Blizzard Lösung nicht.
    Weil es nicht illegal ist....

    Crowd Funding wäre doch was. Minimales Risiko für Blizzard und wenn nicht genug Backer da sind kann Blizzard schön sagen "wir haben es angeboten ihr wolltet es nicht".
    1950X@H2O | 1070 SC@H2O | X399 Taichi | 32 GB TridentZ 3200/14 | Corsair 540 Air | SS Prime Titanium 750W
    Apple: MacBook Pro 1,1 | iPhone 6 Plus 128 GB | iPad Mini 4 16 GB Wi-Fi | Mac Mini 2012
    [Anleitung] - Deaktivieren der Power LED auf einem Synology NAS

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    280

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von Highspeed Opi Beitrag anzeigen
    Warcraft 1 fand ich damals super.
    ​Aber WoW... das sah schon am Anfang total hässlich aus und wenn ich mir ein aktuellen Video ansehe, scheint sich da nichts geändert zu haben.
    ​Wenn sich so ein Spiel schon so lange hält, warum bringt man nicht mal ein ordentlichen Grafikupdate? Das Geld dazu fehlt sicher nicht... auch wenn ich es trotzdem nicht spielen würde, da das ganze Kampfsystem total miserabel aussieht. Wie jedes Free to Play Spiel seit über 10 Jahren.

    ​Und ja, die Grafik bzw. das "Design" war unter anderem für mich und viele Freunde der Grund, warum das Spiel niemals eine Chance hatte.

    Zum Glück...
    Selten so viel Unsinn in einem einzigen Post gelesen.

    WoW basiert auf der WarCraft 3 Engine und sieht dafür heute immer noch stellenweise exzellent aus. Grafik als Argument gegen ein Onlinespiel ist eigentlich Kiddyverhalten.

    Das Kampfsystem ist bis heute unerreicht. Wie viele angebliche WoW-Killer gab es noch? 10, 20? Keines hat es geschafft, und die hatten alle modernere Engines. Die meisten sind im F2P versunken...

    Es hat immer einen Grund, warum etwas langlebig und beliebt ist und zwar nicht dass nur du es besser weißt und alle anderen dumm sind.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    1.521

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Flopt mittelfristig sowieso ...
    in der Erinnerung ist viele deutlich schönes als es wirklich war.
    Stundenlang irgend nen Mist Farmen, ewig zu Ort x reiten, Achja und hirnloses Gate campen im pvp ...
    wobei kurzfristig einige Monate durchaus hoher Zuspruch sein dürfte, von Dauer wird es nicht. Wobei alleine die Masse an Leuten noch immer den ein oder anderen Server langfristig füllen könnte. Wobei das wirtschaftlich kein Erfolg wäre ...
    Geändert von Heelix (04.11.2017 um 15:10 Uhr)

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    2.224

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Die Grafik in wow ist doch eigentlich sehr gut. Es bleibt ein Comic stil aber der wird doch von Addon zu Addon immer weiter heraus geputzt.

    WoW Classic wird einfach ein weiterer Server im Pool sein und von wenigen sehr aktiv genutzt werden aber jeder kann da immer mal wieder "twinken".
    Im Prinzip ist WoW Classic nur eine weitere Zeitvertreib Möglichkeit wie die wöchentlichen Zeitwanderungsdungeons/Raids uvm.

    Wie immer freue ich mich darauf wie die Klassen/Skillungen geändert werden. Manche hassen das ich liebe dagegen jeden Richtungswechsel
    Geändert von Shelung (04.11.2017 um 15:12 Uhr)
    Xeon E3-1230 v3 @1,010V - geköpft | Noctua NH-U12S | Asrock Fatal1ty h87 Performance | 12GB/2x4GB Crucial B. XT + 2x2GB G.skill Ripjaws |
    Gainward GTX 1080 GS | be quiet! Dark Power Pro 11 550W | Samsung SSD 850 EVO 500 GB |
    Phanteks Enthoo Evolv ATX | 3x Noctua NF-S12A | Roland M-100 Aira @ FiiO E10K Olympus 2 | LG 34UC88-B

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    396

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Finanziell sollte das für Blizzard ja wohl kein Problem darstellen ihrer Cash-Cow mal drei neue Server hinzustellen...

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2003
    Beiträge
    130

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von Highspeed Opi Beitrag anzeigen
    Warcraft 1 fand ich damals super.
    ​Aber WoW... das sah schon am Anfang total hässlich aus und wenn ich mir ein aktuellen Video ansehe, scheint sich da nichts geändert zu haben.
    ​Wenn sich so ein Spiel schon so lange hält, warum bringt man nicht mal ein ordentlichen Grafikupdate? Das Geld dazu fehlt sicher nicht... auch wenn ich es trotzdem nicht spielen würde, da das ganze Kampfsystem total miserabel aussieht. Wie jedes Free to Play Spiel seit über 10 Jahren.

    ​Und ja, die Grafik bzw. das "Design" war unter anderem für mich und viele Freunde der Grund, warum das Spiel niemals eine Chance hatte.

    Zum Glück...
    Dann ist Classic WoW eben nichts für euch!
    Die meisten mögen es halt genau so wie es war OHNE irgendein neues Feature oder Grafikupdate!

  14. #13
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2016
    Beiträge
    358

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von DEFCON2 Beitrag anzeigen
    Finanziell sollte das für Blizzard ja wohl kein Problem darstellen ihrer Cash-Cow mal drei neue Server hinzustellen...
    Das Problem ist das Blizzard selbst laut eigener Aussage keine Kopien von alten Patches aufbewahrt.
    Es gibt lediglich die aktuelle Kopie auf den Live Servern, eine Version auf dem PTR oder Beta Servern und ein Backup des aktuellen Patches die aber bei jedem neuen Patch überschrieben wird.

  15. #14
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    911

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von marple Beitrag anzeigen
    Die meisten mögen es halt genau so wie es war OHNE irgendein neues Feature oder Grafikupdate!
    "Meisten" würde ich eher als "einige" deklarieren

    Würde Classic noch einmal antesten, aber mehr als ein paar Stunden wäre es mir nicht wert. Das Spiel wäre heute einfach alles andere als zeitgemäß und sehr monoton und langatmig... leider sehr schlecht gealtert.
    Geändert von Igoo (04.11.2017 um 15:23 Uhr)

  16. #15
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2014
    Beiträge
    198

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von Atent123 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das Blizzard selbst laut eigener Aussage keine Kopien von alten Patches aufbewahrt.
    Es gibt lediglich die aktuelle Kopie auf den Live Servern, eine Version auf dem PTR oder Beta Servern und ein Backup des aktuellen Patches die aber bei jedem neuen Patch überschrieben wird.
    Das klingt reichlich seltsam, wo man doch heutzutage für so große Projekte GIT und Co einsetzt um die Arbeiten mehrerer Leute und Sub-Teams am gleichen Code zu verwalten.
    Wo haben sie denn gesagt dass es kein internes Repository gibt wo man mal in der Classic Branch zu Release Tag 1.0 nachschauen kann?
    Die Zeiten wo man den GOLD Master der Release CD/Diskette nicht aufhebt sind meiner Meinung nach vorbei

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2014
    Beiträge
    2.408

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von Heelix Beitrag anzeigen
    Stundenlang irgend nen Mist Farmen, ewig zu Ort x reiten, Achja und hirnloses Gate campen im pvp ...
    wobei kurzfristig einige Monate durchaus hoher Zuspruch sein dürfte, von Dauer wird es nicht. Wobei alleine die Masse an Leuten noch immer den ein oder anderen Server langfristig füllen könnte. Wobei das wirtschaftlich kein Erfolg wäre ...
    Reiten? Bis Lv 40 noch laufen und pro Gebiet nur ein (Tausend Nadeln z.B. mit Warten auf den Aufzug) oder 2 Questhubs (Brachland war auch extrem). Und nicht selten wurde man durch die ganze Welt geschickt, z.B. von Tausend Nadeln (oder Tanaris?) nach Schlingendorntal und dann wieder zurück.
    Die "alte Welt" kenne ich aber quasi nur vol Leveln, Endcontent hatte ich gegen Ende BC, während Wrath (also vor der Erneuerung der alten Welt + Fliegen dort) die Erfolge für Erkundung und Lehrenmeister (alle Quests) gemacht. Und ja, Vanilla ist Mist und beim Leveln waren die letzten 10 Level, bis man dann endlich in die Scherben konnte, wirklich sehr zäh.

    Durchs halbe Brachland laufen, 10 Gegner töten, dann wieder zurück, Quest abgeben, Folgequest holen, wieder durchs halbe Brachland laufen usw. hätte ich jedenfalls keine Lust mehr. Und Tausend Nadeln war noch schlimmer (allerdings weniger Quests), Reiten war noch nicht (da man noch unter Lv40 war).
    Geändert von Vindoriel (04.11.2017 um 15:32 Uhr)

  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    4.957

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Auf den Classic Teil wäre ich jetzt schärfer als auf eine weitere Erweiterung ;-)
    Speed ||| ESD? WTF?!
    Intel i7 4790K | AMD R9 390 OC | ASRock Z97 Extreme 4 | 24GB Mushkin | Be Quiet Dark Power Pro 650W
    Intel i5 4300U | Intel HD4400 | Microsoft Surface Pro 3 | 4GB | Used @ hot days
    AMD 240e | AMD HD4200 | Asus M4A785TD-V EVO | 6GB Mixed RAM | Corsair CX400 | Laborratte
    AMD 250 | NV GTS450 | Asus M3A78-CM | 4GB DDR2 | Corsair CX400 | Lian Li PC-A05
    AMD Phenom 1090T BE | ATi HD3450 | Asus Crosshair III | 4GB DDR3 | Nitrox 750W | Restekiste

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2013
    Beiträge
    280

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von marple Beitrag anzeigen
    Dann ist Classic WoW eben nichts für euch!
    Die meisten mögen es halt genau so wie es war OHNE irgendein neues Feature oder Grafikupdate!
    Du möchtest also 4 Stunden lang erst mal farmen, damit du dir Tränke für einen Raidabend holen kannst? Viel Spaß!

    Ich kapier diese ewiggestrige Nostalgie nicht. Wahrscheinlich finden "die meisten" auch noch die stumpfen Raids von damals besser, wo die einzige Herausforderung war, 40 Leute zu koordinieren. Wo es nicht einmal auffällt, wenn 10 tot und 5 weitere einfach AFK sind.

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    11.359

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von gstarr Beitrag anzeigen
    classic mode wäre genial und würde mich nach zig Jahren bewegen das Spiel erneut zu installieren
    Warsong mit nem Level 20 Schami und Geisterwolf... PvP mit Kang und Level 49 Windfury... Schami mit Level 14(?) PvP Gear und Dual Windfury... Und nich zu vergessen Sulfuras + Windfury. War schon ne schöne Zeit damals. Da komm ich auch ins Grübeln es mal wieder zu installieren...

    Ich hab dann zwischen BC und WotLK aufgehört... War einfach affig mit drölfmillionen HP rumzurennen und ein Level 60 komplett mit Epics konnte keinen 61er voll grün mehr kaputt machen, weil er einfach alles überlebt hat...

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    164

    AW: Blizzcon 2017: Erweiterung und Classic-Mode für World of Warcraft

    Zitat Zitat von riloka Beitrag anzeigen
    Das klingt reichlich seltsam, wo man doch heutzutage für so große Projekte GIT und Co einsetzt um die Arbeiten mehrerer Leute und Sub-Teams am gleichen Code zu verwalten.
    Wo haben sie denn gesagt dass es kein internes Repository gibt wo man mal in der Classic Branch zu Release Tag 1.0 nachschauen kann?
    Die Zeiten wo man den GOLD Master der Release CD/Diskette nicht aufhebt sind meiner Meinung nach vorbei
    Naja, ganz so einfach ist es sicherlich auch nicht. Sicher wird Blizzard auch eine Versionskontrolle verwenden. Aber nur mit dem auschecken einer Version ist es ja lange nicht getan. Es gibt einen Grund dafür, dass immer mehr Teams Buildserver einsetzen, da das ganze Prozendere drumrum echt aufwendig sein kann. Das ist in der Regel mehr als Makefile -> Setup.exe, vor allem wenn es um Serversoftware geht.

    Wenn ich mir überlege, ich müsste einen 5 Jahre alten Stand eines Server-Software-Projektes, in dem ich arbeite, auch nur halbwegs wieder zum laufen bekommen, wäre ich glaube ich Wochen beschäftigt. Und da geht es um vielleicht 100.000 Zeilen Code, was nicht soo viel ist.

    - das ganze Tooling (Buildserver, Deployment, Middleware, was weiß ich) muss auf den Stand von damals gebracht werden
    - die Server-Infrastruktur muss irgendwie kompatibel sein... wie stellt man das überhaupt sicher ohne Trial
    & Error?
    - es geht kaum um ein Projekt, das in eine .exe baut, es geht um alle Schnittstellen, mit denen das Programm redet, und vielleicht dutzende Tasks und Services
    - die Rückmigration der Daten - man hat sicher Update-Skripte, aber Downgrade-Skripte über mehrere Versionen eher nicht, schon gar nicht um die Daten wieder in ein altes Format zu bringen
    - bei WoW wird das ganze Battle.net von damals dranhängen, und ich will gar nicht wissen, wie sehr die Software von der damaligen Infrastruktur (Netzwerk usw) abhängt

    ... die Liste kann man ewig weiter machen.

    Und dann ist man noch nichtmal bei nicht-technischen Punkten, wie zB dass Leute von damals eventuell gar nicht mehr bei Blizzard arbeiten. D.h., viele Leute sehen den Codestand von damals eventuell zum ersten mal, und kennen die ganzen Eigenheiten gar nicht mehr.
    Geändert von captmcneil (04.11.2017 um 15:51 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite