2.1/2.0 200€

Bastii

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
8
Hallo Leute,
zu diesem Thema gibt es ja schon den ein oder anderen Thread... jedoch sind dort gefühlt nur audiophile Personen unterwegs die sich gegenseitig voll nerden und man somit nicht zu einem sinnvollen Ergebnis kommt...
Zur Zeit habe ich einen "günstigen" Brüllwürfel der permanent brummt wenn man ihn nicht nutzt, deshalb muss jetzt mal eine neue Anlage her.
Nutzen werde ich sie nur für Videos und Filme, zum zocken nutze ich Kopfhörer.
Ich habe in meinem Pc eine Soundkarte verbaut, über diese habe ich meine Kopfhörer angeschlossen und die jetzige Anlage übers Mainboard.

Da kommt schon die 1. Frage auf, wenn ich mir jetzt Mittelklasse Boxen hole, was sollte ich dann an die Soundkarte anschließen? Kopfhörer oder die Boxen? die Soundkarte hat ja auch noch einen digitalen Ausgang, sollte ich also die Kopfhörer über Klinke und die Boxen digital anschließen?

ich habe mich jetzt durch viele Foren durchgelesen und jeder hat was anderes als gut bezeichnet, jedoch habe ich mir jetzt 4 Anlagen rausgesucht, was haltet ihr von denen?

2.1 Systeme:
https://www.amazon.de/Logitech-Z625-Stereo-Lautsprecher-Subwoofer-schwarz/dp/B01L9NL7GW
https://www.amazon.de/Klipsch-Prome...ywords=klipsch+promedia&qid=1617477846&sr=8-1

2.0 (sollte ich mir 2.0 Boxen holen würde ich mir eventuell in 1-2 Jahren auch einen Sub holen):
https://www.kirstein.de/Audio-Video/Soundsysteme/Samson-MediaOne-M50.html
https://saxx-audio.de/produkt/as30/

VG und danke im Voraus für die Antworten
 

Millkaa

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.112
Ich kann Edifier nur empfehlen, vor allem in dem Preissegment.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SaPa

cyberpirate

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
13.798
Wenn digital die Boxen. Für einen guten KH braucht man schon einen entsprechenden KH Verstärker. Sonst die Klinke vom onBoard Sound nutzen. Und bei dem Budget besser ein gutes Paar Stereo denn 2.1 Brüllwürfel kaufen. Wie mein Vorredner schon sagte die Edifier. zb sowas hier:

https://www.amazon.de/Aktivboxen-Ed...5a873&pd_rd_wg=5wjDX&pd_rd_i=B07B8VFBLN&psc=1

hast Du mehr Optionen und sicher besseren Klang.

MfG
 

beercarrier

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.220
Naja, meine nicht wirklich hilfreiche, Meinung ist, wenn man nicht gerade in einem freistehenden Einfamilienhaus lebt, sodass man auch wirklich mal lauter aufdrehen kann, langen die Logitech Boxen wirklich, die Edifier Sets sind aber mMn noch ein Stück ausgewogener, sodass man leicht lauter drehen kann ohne BassBoost direkt an die Nachbarn weiterzugeben.

MMn würde ich definitiv auch nicht mehr ausgeben denn bei niedrigerer Lautstärke trennt sich die Spreu vom Weizen eh nicht so sehr.
 

Tulua

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
248
Habe seit 2009 die Edifier C2, also die alte Version, immer noch ein Genuss nach all den Jahren, im Moment haengt sie an einer Creative AE-5 Soundkarte per KLinke. Sound top sowohl ueber Boxen als auch Kopfhoerer.
Edifier kann man sicher empfehlen!
 

User007

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.416
Hi und willkommen im Forum...

Zitat von Bastii:
Ich habe in meinem Pc eine Soundkarte verbaut, über diese habe ich meine Kopfhörer angeschlossen und die jetzige Anlage übers Mainboard.
Erstmal: Kopfhörer => SK, Anlage => MB - warum so 'rum?
Und was für eine SK ist das?

Zitat von Bastii:
Zur Zeit habe ich einen "günstigen" Brüllwürfel der permanent brummt wenn man ihn nicht nutzt, deshalb muss jetzt mal eine neue Anlage her.
Ist die Beschaffung eh angedacht und welches Budget steht zur Verfügung?
Andererseits wg. einer Brummschleife gleich die Anlage austauschen...?
Wie wär's vllt. mit einer (preisgünstigeren) Entkopplungs-Maßnahme mittels qualitativer(er) evtl. auch externer Soundkarte?

Zitat von Bastii:
[...] und jeder hat was anderes als gut bezeichnet, [...]
Das wird auch immer so sein und bleiben, da Hörempfinden eine rein subjektive Individualbewertung ist, die sich auch noch anhand verschiedener Aspekte (z. B. Raumakustik etc.) ausrichtet.
Letztlich bleibt zu entscheiden, welchen Anspruch man erfüllen will.
 

PHuV

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
11.139
Wenn Du anschlußtechnisch flexibel sein willst, und klanglich etwas gehobener, sind die Saxx airSOUND AS 30 für den aktuellen Preis wirklich eine gute Wahl. Zudem würde ich heute immer - wenn möglich - auf digitalen Anschluß oder direkt per USB setzen. Damit erledigen sich dann auch schnell einige klangliche Probleme wie Netzbrummen, Fiepen und Co. von Onboardsound oder PCIe-Karten.

Da Dein Budget nicht klar ist, ist vielleicht der Nachfolger auch recht interessant:
https://saxx-audio.de/produkt/airsound-as-30-dsp-digitaler-signalprozessor/
Der geht dann runter bis 50Hz und dann brauchst Du eventuell keinen Subwoofer mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bastii

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
8
also schon mal danke für die Rückmeldungen, mein Budget steht im Titel (200-300€)
Zitat von User007:
Erstmal: Kopfhörer => SK, Anlage => MB - warum so 'rum?
Und was für eine SK ist das?
ob ich die Anlage übers MB oder über die SK anschließe, macht bei der Logitech Anlage für 30€ keinen Unterschied, jedoch für die Kopfhörer schon
die SK ist eine Audigy RX
Zitat von User007:
Andererseits wg. einer Brummschleife gleich die Anlage austauschen...?
hab gerade durch Corona Geld übrig und die Anlage kommt dann in ein anderes Zimmer, in der sie dann deutlich seltener läuft, aber so oder so wollte ich dort irgendwann eine Anlage stehen haben.


also so wie ich es hier lese eher:
https://saxx-audio.de/produkt/airsound-as-30-dsp-digitaler-signalprozessor/ oder
https://www.amazon.de/Aktivboxen-Ed...5a873&pd_rd_wg=5wjDX&pd_rd_i=B07B8VFBLN&psc=1?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonny Forelli

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
46
Ich stand gerade auch erst vor der selben Entscheidung, ob natives 2.1 oder 2.0 plus zusätzlichen Subwoofer:

https://www.computerbase.de/forum/threads/empfehlungen-fuer-neues-soundsystem-am-pc.2013026/

Auch die Saxx AS30 waren bei mir in der engeren Wahl, genauso wie ich mich mit Systemen von Edifier und Logitech auseinander gesetzt habe.

Schlussendlich ist es bei mir eine Kombination aus Wavemaster Cube Neo und Mivoc Hype 10G2 geworden und ich bin wirklich begeistert. Die Kombination hat ordentlich Dampf und liefert dazu sehr klaren Sound. Für die Wavemaster statt der Saxx Boxen habe ich mich letztendlich enschieden, wegen dem etwas geringeren Preis, der Verfügbarkeit und weil die Saxx Boxen ausschließlich per Fernbedienung gesteuert werden können. Wenn die mal hinüber ist, kann man die Wavemaster immernoch per Knopf an den Boxen steuern.

Die Cube Neo gibt es auch noch als Mini Variante zu einem etwas günstigeren Preis, dann liegst du in Kombination mit dem Mivoc Sub bei knapp über 200 €.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PHuV

w764

Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.217
Ich habe die Saxx AS-30 seit 5 Jahren. Die FB ist noch defekt gewesen, die Batterie habe ich noch nie gewechselt. Wenn du gerne öfter mit mehr etwas mehr Lautstärke hörst, würde ich entweder einen gebrauchten Sub dazu nehmen (was ich auch gemacht habe - € 100 für einen FOCAL CUB3) oder direkt die AS30DSP nehmen.

Auch wenn du dich selbst nicht für "audiophil" hältst: du wirst den Unterschied von schlechten zu guten Boxen wahrscheinlich hören.

Eine günstige und dennoch gute Box ist die Edifiert R1280DB. Oder aber auch die nächst höheren Serien 1700 und 1800.

Ja nach Platz auf deinem Schreibtisch kommen evtl. auch die Aktivboxen noch in Frage:

1. Magnat Active Monitor 220 und 2000. Liegen allerdings bei ca. € 300 / 350.-
2. Tannoy Reveal 402 / 502 (auch als Bundle mit IsoPads für gerade mal € 185.- bei Thomann - wie alle nachfolgenden auch von dort sind)
3. M-Audio BX5D3
4. ESI aktiv 05 (auch als Bundle mit IsoPads)
5. JBL 305MK2
6. Mackie MR524
7. Swissonic ASM5

Alle max. € 220.- / Paar.

Da ist sicherlich etwas für dich dabei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PHuV

Redem

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
22
Kann mich an die Empfehlung von Sonny anschließen. Habe eine ähnliche Kombi mit den Cube Neo Minis. Da gab es zu Beginn Probleme im Zusammenspiel mit Subwoofern. Dies sollte aber mittlerweile behoben sein. Musste meine Master Box Anfang 19 einschicken. Was ich noch sagen kann, der Klang der wavemaster ist stark abhängig von der Aufstellung und den Klangeinstellungen. Z.b. ist werkseitig loudness aktiviert...
 

Bastii

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
8
Zitat von Sonny Forelli:
Saxx Boxen ausschließlich per Fernbedienung gesteuert werden können. Wenn die mal hinüber ist, kann man die Wavemaster immernoch per Knopf an den Boxen steuern.
ist natürlich ein guter Punkt, jedoch ist für mich, ein Ausschlusskriterium (für die Cube Neos), welches ich gelesen habe, dass die Boxen jedes mal Manuell eingeschaltet werden müssen, wenn sie komplett aus waren
Zitat von w764:
du wirst den Unterschied von schlechten zu guten Boxen wahrscheinlich hören.
zwischen 30 und 300€ auf jeden Fall aber zu 3.000€ Boxen dann vermutlich nicht mehr, aber deshalb ja mal das Upgrade zu Mittelklassen Boxen

Zitat von Sonny Forelli:
danke für den Tipp werde ich mir merken, sollte ich noch mehr Dampf brauchen

Ich werde mir jetzt mal die
Zitat von w764:
zulegen und dann mal schauen wie es bei mir so klingt

sollte ich die dann per USB oder per Toslink anbinden?
 

PHuV

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
11.139
Zuletzt bearbeitet:

reobase

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
947
Zitat von Bastii:
zwischen 30 und 300€ auf jeden Fall aber zu 3.000€ Boxen dann vermutlich nicht mehr, aber deshalb ja mal das Upgrade zu Mittelklassen Boxen

Wenn man nach Preisen geht, dann beginnt so ab 300€ erst die Mittelklasse. Aber auch darunter gibt es gute Boxen.
Was du immer sofort merken wirst, ist wenn der Frequenzgang (+-3db) der Boxen tiefer beginnt. Also 40, 50 oder 60Hz macht schon einen deutlichen Unterschied.
 

Bastii

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
8
Sooo...
Die Anlage habe ich nun seit 3 Tagen in Benutzung.
1) Der Sound ist deutlich voller und abgerundeter, die Verarbeitung ist super, jedoch ist das auch das einzige...
Ich habe mir mal den Frequenzgang angeschaut und folgendes dabei gesehen:
1618513813885.png

(links: Logitech Z333 mitte: AS30 DSP dgital rechts: As30 DSP analog)

2) warum beim digitalen Signal (egal ob Toslink oder USB) ca. 12kHz umkippt weiß ich nicht (48kHz Abtastrate)... aber ist jedenfalls nicht schön... anlog geht es, aber dafür habe ich ein starkes Brummen (50Hz) drin... also auch keine optimale Lösung

3) Soundtechnisch klingt Digital, aber deutlich besser als Analog, worauf man aber achten muss ist, dass man die Lautstärken am PC nur ändern kann, wenn man die Anlage über Toslink verbunden hat, wenn ich die Anlage über USB anstecke, kann ich die Lautstärke nur über die Fernbedienung ändern! (USB =Mist)

4) Die Anlage verfügt über einen Standby-Modus, wenn dieser Aktiv ist und die Anlage in den Standby-Modus wechselt, fängt sie an zu Fiepen........
1618514139216.png

(links: Standby-Modus rechts: aktiv ohne Ton)
5) Bei 3,5 kHz sieht man deutlich die Linie die man leider hört... und mich treibt sowas zum Wahnsinn... kommt vermutlich vom Netzteil... da hätte ich ja auch meine alte Anlage behalten können... die hatte ein schöneres Rauschen im Standby...

1618514396275.png

bei irgendnem Lied sieht man auch dass die As30 DSP (links) einen geringeren Frequenzbereich nutzt als die Logitech Dinger

6) habe auch mehrere Audio Samples zum Vergleich aufgenommen, die ich hochladen wollte, jedoch hört man im Nachhinein fast keinen Unterschied (jedenfalls nicht so stark wie im RL)

Das war mein Fazit...abgesehen davon, werde die noch ne Woche austesten, wenn wer ne Idee hat wie ich das Fiepen loswerde, kann er das gerne schreiben

VG
 

Thomaswww

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.118
Also wenn die Saxx airSOUND AS 30 DSP wirklich mit USB alles über 12Khz abschneiden wäre das wirklich krass schlecht. Hast du mal den Support von Saxx angeschrieben? Kann ja sein, dass du ein defektes Modell erwischt hat.
 
Top