News Arctic Sound: Details zu Intels diskreter GPU angeblich noch im Dezember

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.483
#1
Wie Digitimes berichtet, wird Intel noch im Dezember Details zur für das Jahr 2020 geplanten diskreten GPU veröffentlichen. Auf der Veranstaltung sollen Chef-Architekt und ehemaliger AMD-Manager Raja Koduri und weitere hochrangige Manager von Intel einen Einblick in die aktuelle Technologie und die Entwicklung der GPU geben.

Zur News: Arctic Sound: Details zu Intels diskreter GPU angeblich noch im Dezember
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.696
#2
Vielleicht klappts beim dritten mal :D
 

DenMCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
394
#4
Ich "befürchte" ja eher, dass der Fokus am Ende sehr stark auf Rechenzentren liegen wird und der Spielermarkt (sowohl PC als auch Konsole) "Abfallprodukte" sein werden.
Ich befürchte mal lieber das "Schlimmste" und hoffe das "Beste" - aber ein dritter im GPU-Markt wäre super.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.894
#5
Irgendwie zweifel ich das die Karten im Gaming-Bereich irgendeine Relevanz erreichen werden. Lasse mich aber gerne überraschen. :daumen:

Wenn sie Adaptive Sync unterstützen, wäre das aufjedenfall schonmal ziemlich klug.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.886
#6
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.029
#7
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.406
#9
So langsam wird Intel ja zum Weltmeister im Dreisprung aus Ankündigen, Vertrösten und Verschieben.

Ich freue mich ja über mehr Konkurrenz am Markt, aber 2020 ist schon noch ein Stückchen weg. Selbst wenn man jetzt das Blaue vom Himmel verspricht, werden sich sowohl Rechenzentren als auch Privatleute bis dahin nicht zurücklehnen und warten.
 

GUN2504

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.907
#10
Wie die GPU wohl produziert wird? 14nm? oder doch 28nm weil die Kapazitäten nicht vorhanden sind? :evillol:
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.894
#11
Adaptive Sync, nicht FreeSync, du hast es doch schon richtig zitiert.
Was ja das gleiche ist. AdaptiveSync ist die Technologie, AMD nennt ihren Treiber für diese Technologie lediglich FreeSync.

Da das Angebot an FreeSync Monitoren sowieso größer ist, und das ohne Aufpreis, ist G-Sync dann noch mehr Niesche für die Monitorhersteller, wenn künftig auch Intel's GPU's den Adaptive Sync Standard unterstützen.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.029
#12
Freesync wird eh nur auf Adaptive Sync Monitoren von AMD zertifiziert.
Kommt also aufs gleiche raus.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
375
#13
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.984
#14
Und die großen News am Ende sind dann:

- wird um 1+ Jahr verschoben, weil die Fertigung noch immer Probleme macht, aber alles ist im Zeitplan
- es wird super teuer, ist ja schließlich Intel
- f*** yeah wir sind die besten

mal gucken was bei rumkommt. Ich habe ja schon etwas Hoffnung, aber Intel muss erst auf längere Sicht zeigen, dass es nicht wieder ein Onehitwonder ist. Auch fraglich, wo sie sich am markt positionieren können (Leistungstechnisch). Schließlich müssen sie bei den GPUs ja auch mit 7nm konkurieren. Wenn sie nicht bald mal vernünftige 10nm chips abliefern, dann sehe ich da ehrlich gesagt schwarz.... mit 14nm ++++++++ brauchen sie da nicht ankommen und wenn sich 10nm noch weiter verschiebt, dann treten sie eher gegen 7nm+ / 5nm an.
 

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
386
#15
Also Privatanwender werden so eine Gurken-Karte ja niemals haben wollen oder kaufen, die wird vermutlich nur als überteuerte Server Beschleuniger Einsatz finden.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.091
#16
Alle guten dinge sind 3
Auch wenn Ich mir mehr "Player" im dGPU Umfeld sehentlich Wünsche (im sinne des Tech-Fortschritts), so bleibt doch ein Fader Beigeschmack.

NV und AMD haben diesen Markt gut unter Kontrolle.
Intel könnte einiges reissen, aber umso mehr Verlieren.

Mal sehen wie es kommt.

Wenn eine dGPU von Intel, so gut werden wüüüüüürde wie damals ihre "OneHitWonder" X-80 Postville SLC SSD... Dann kann sich NV und AMD sehr sehr Warm anziehen!
im Vgl. war Intel hier 2 Jahre vor der Konkurrenz.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.475
#17
Bin gespannt welche Leistungsklasse diese Grafikkarte anpeilt.

Büro PCs die etwas mehr Leistung wollen als die iGPU? Enthusiasten Gamer PCs? Oder Rechnereinheiten in Supercomputer? Es dürfte Intel ohnehin ein Dorn im Auge sein, dass ihre CPUs zum "Chipsatz" degradiert wird während die Rechenpower von NVidia kommt die obendrein noch mehr kosten dürften als die verbauten Intel CPUs.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.461
#19
Da AMD und NV so viel mehr Erfahrung haben auch was die Treiber angeht, kann ich mir auf Anhieb nicht vorstellen, dass da erstzunehmende Gaming Karten von Intel kommen, aber gut würde ich es dennoch finden. Das würde die teils abgehobenen Preise bei NV vllt etwas zügeln.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.984
#20
@-Ps-Y-cO-

Intel hatte schon mehrere große Würfe. Ausgeschlossen ist da nichts. Aber aktuell steht Intel ziemlich mit dem Rücken an der Wand. Es steht und fällt mit der 10nm Fertigung. Ohne die werden sie keine großen Chancen haben.

Gerade als Gamer wäre ich da vorsichtig. Ich hätte auch nicht unbedingt gerne eine Karte, die nach zwei jahren dann keine treiber mehr bekommt, weil die Sparte dann doch eingestampft wird.

Sehe das eher als einen Xeon Phi Nachfolger.
 
Top