News ASRock DeskMini 310: Neue Generation des Mini-PCs im Mini-STX-Format

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#2
Wie lange wollen die Gerätehersteller eigentlich noch den ollen VGA Port mitschleifen? Ich dachte, als die GPU Hersteller sich drauf geeinigt hatten, dass der Anschluss obsolet ist, würde der endlich mal wegsterben und Platz für entsprechende moderne Schnittstellen machen. Aber nein...
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.092
#3
Vor allem 2x USB hinten. Really?! VGA Port weg und dafür 4xUSB oder 6xUSB. Das macht das Teil wirklich unattraktiv.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.274
#4
Vergesst nicht wozu das Teil gedacht ist. Mehr als 2 usb ports brauchst du hinten nicht: Tastatur und Maus --> fertig. Auch bietet der PC alle modernen Video Ausgänge: HDMI und DP. Das reicht für den Einsatzzweck völlig aus. Der VGA Port macht auch Sinn, denn solche Kisten sind günstig, entsprechend ist auch bei der Nutzung von VGA Monitoren (Alt und damit auch günstig) auszugehen. Vorne hat man USB C, sowie normale USB Anschlüsse. Was will die Zielgruppe der Systeme denn bitte mehr?
 

LuAmRaTeu

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
61
#5
Wie lange wollen die Gerätehersteller eigentlich noch den ollen VGA Port mitschleifen?
ich denke mal nicht, dass vga in den nächsten 10 Jahren sterben wird. Gerade im Business Bereich bin ich überrascht das da noch alles auf VGA läuft. Gerade erst nen neues HP Elitebook bekommen von der Firma und schwupp -> VGA vorhanden.
 

Gaspedal

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.396
#6
Solche PC's setzen wir bei uns in der Firma ein. Sind sehr nützlich und bei Problemen werden sie einfach getauscht. Für unsere Zwecke im Office Bereich reichen sie vollkommen aus.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.618
#8
Es sind ja insgesamt vier Buchsen (2 vorne, 2 hinten). Für mich wäre das aber auch noch zu wenig.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.316
#9
VGA kommt immer noch sehr häufig in Werkstätten vor, zum Beispiel bei den zertifizierten Diagnosemonitoren mit Touchscreen von TÜV und Dekra, die direkt angeschlossen werden.
Da kann man auch nicht mit Adapter kommen, die das Bild verzerren. Da sind VGA-Anzeigegeräte zu Tausenden im Einsatz und halten ewig.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.555
#10
Und ich habe schon einen leichten Schock bekommen als ich das kleine Bild und Asrock im Titel gesehen habe - jetzt auch noch Netzteile?!:rolleyes: :D
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.463
#11

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.061
#12
gibt ja USB Hubs, die bringen mir die Anschlüsse auch direkt dort hin wo ich es möchte - erachte dies jetzt nicht gerade als großes Manko...
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.618
#13
@DFFVB Bei HDMI nennen sie keine Versionsnummer, aber wie du schon sagst, klingt UHD@30 Hz nach 1.4.

Im Handbuch steht zumindest DP 1.2. Ergänze ich gleich.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.891
#16
Den Com-Port wird man sicher wie beim 110er Modell nachrüsten können, der Platz im Gehäuse ist dafür ja durchweg vorgewesen.

Ich nutze meinen DeskMini als Multi-Media-PC und nutze nur den vorderen USB-Anschluss für die Tastatur mit Touchpad, dafür ist das gute Stück aus meiner Sicht ideal. Wäre allerdings schade wenn weiter nur HDMI 1.4 genutzt wird, ich nutze aktuell deswegen einen Adapter für DisplayPort um nicht auf 30Hz zu hängen.

Mit ein wenig basteln am Kühler habe ich die unterschiedlichen Prozessoren (G4560, i3-7100 und i5-6600T) dort auch passiv gekühlt mit einem Artic Alpine 11 der leicht eingekürzt wurde. Bin allerdings auch von Dauerlast meist etwas entfernt, der Wechsel auf eine 35W-CPU hat sich dabei auch nochmal sehr positiv bemerkbar gemacht.
Ergänzung ()

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
171
#17
Als Gameredition mit Vorbohrungen für eine AIO WaKü,
den Radiator könnte man ja außen befestigen, Raven Ridge und mehr USB Ports für Controller, das wärs!
Man darf ja wohl noch träumen dürfen. :D
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.316
#18
Soviel ich weiß, muss ein Hersteller jährlich 10000$ Lizenzgebühren für HDMI 2.0 abführen. DisplayPort ist Lizenzfrei.
Das Problem ist, das die TV für 4K in der Regel ausschließlich HDMI 2.0 bereitstellen, weil die Erfinder von HDMI (die zufällig die führenden TV-Hersteller sind) auf ihre Lizenzeinnahmen nicht verzichten wollen.
Der DisplayPort wird sich deshalb im Unterhaltungsbereich nicht etablieren können. Das Geschäft geht vor Anwenderfreundlichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.351
#19
Zweimal SATA ist zwar ein bisserl wenig - aber das Board wäre trotzdem aktuell meine erste Blickrichtung für ein Selbstbau-NAS.
@CB: Wenn ihr das Teil testet - bitte unbedingt einen Blick aufs Energiemanagement werfen.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.872
#20
Wie lange wollen die Gerätehersteller eigentlich noch den ollen VGA Port mitschleifen? Ich dachte, als die GPU Hersteller sich drauf geeinigt hatten, dass der Anschluss obsolet ist, würde der endlich mal wegsterben und Platz für entsprechende moderne Schnittstellen machen. Aber nein...
Ich weiß ja nicht wo du dich herumtreibst, aber im Business-Bereich und in Schulen ist VGA nach wie vor vorhanden. Und besser man hat es, und braucht es nicht, als es zu brauchen und nicht zu haben ;)
 
Top