AsRock z77-Pro4m - Lüfter dreht ständig auf ab

el_zoido

Lt. Junior Grade
Registriert
Apr. 2009
Beiträge
362
Hallo zusammen,

habe letzt ein komplett neues System zusammengebaut. Bin auch insgesamt sehr zufrieden mit dem System nur der CPU Lüfter macht Probleme.
System: AsRock z77-Pro m4; i5 3570 (boxed Lüfter wird verwendet). Im Gehäuse selbst sind noch 3 Gehäuselüfter verbaut.

Nun bleibt der CPU unter Win7 mit 30-38°C schön kühl. Aber der CPU Lüfter springt ständig zwischen den den Drehzahlen umher. Im Bios schon veschiedenste Einstellungen ausprobiert. CPU Lüfter Wert auf 1, 3, gestellt und CPU Temperatur auf 50°C.

Er drosselt zwar auf 900-1200 Ummdrehungen herunter, aber in unregekmäßigen Abständen ist immer wieder ein aufjaulen des Lüfters zu hören (so alle 10-20 Sekunden). Finde das nerviger als wenn ich dauerhaft einen lauten Lüfter hätte. Am liebsten wär mir aber er würde nur Aufdrehen wenn es die Temperatur auch erfordert. Der CPU kommt in keinen Fall über 38°

Hab ich irgendwas falsch angeschlossen, oder hatte jmd schon einmal ein ähnliches Problem?
 
nee da kommt der CPU über die Temperaturschwelle und dann dreht kurzzeitig der Lüfter auf
 
Bios ist das P1.2. Es gibt zwar eine neuere Version die P1.3 welche aber nur folgende Verbesserung hat:

1. Modify for Windows8 shut down behavior.
2. Patch G-skill F3-17000CL11Q-16GBXL memory module.


Auch wenn ich testweise das Temperatur Limit auf 60°C anhebe besteht das Problem trotzdem weiterhin. Die 38°C waren auch nur letzte Woche als ich im Zimmer shon 31°C Raumtemeratur hatte. Momentan ist er auf 33-34°C idle in Windows auf CPU Lüfterstärke 1.
Wie gesagt so 10-30 Sekunden schön bei 900 Umdrehungen, dann hoch auf 1800, ein wenig 1300-1400 dann wieder um die 900-1000. Hoffe da kann man was machen :S

Er bleibt alles nicht statisch bei den 900, sondern wechselt unötigerweise ziwschen den Umderhungszahlen hin und her.

edit: ich weiß nicht ob das wichtig ist, aber ich verwende momentan keine dedizierte Grafikkarte. Also momentan it die HD4000 von Intel aktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

was passiert, wenn du den Lüfter manuell mit SpeedFan regelst?
 
Speedfan hatte keine Auswirkungen auf den Lüfter. Jetzt hab ich mir das Mobo Handbuch doch nocheinmal zur Hand genommen und das Gehäsue aufgemacht. Nocheinmal die ganzen Lüfteranschlüsse durchgeschaut. Ob auch kein Gehäuselüfter versehentlich bei CPU-Fan2 angeschlossen wurde. Hat leider alles gepasst soweit, also hab ich schlussendlich den CPU Lüfterstecker nocheinmal abgezogen und neu draufgesteckt.

Jetzt seit ein paar Minuten in Windows und er hat noch nicht voll aufgedreht. Im Bios ist grad Lüfter Lvl 5 eingestellt. Der Lüfter schwankt jetzt so zwischen 950 und 1350 Umdrehungen. Was mir aber Hoffnung macht, dass die CPU Temperatur jetzt höher ist als voher und er trotzdem noch nicht zum Anschlag aufgedreht hat.

Zwar lässt der Lüfter den CPU trotzdem nicht über 40°C kommen, aber jetzt hab ich wenigstens keine Turbine mehr neben mir. Bisher. Hoffe mal das bleibt =)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja "Fehlentwarnung", wie man so schön sagt ;)
Leider dreht das Ding weiter hin auf obwohl erst bei 37-38°

@lippmannmax
Ok ich werd das nach der Anleitung mal versuchen. Danke


edit:
Leider gibt es bei mir den unter Punkt3 genannten Wert "Software" bei den benutzerdefinierten Einstellungen nicht. Mein Mobo bietet beim PWM1mode nur Manual (war eingestellt), Thermal Cruise, Fan speed cruise, Smart fan IV und zig mal reserved zum auswählen an.

PWM2Mode steht Standart mäßig auf Thermal Cruise und
PWM3Mode wieder auf Manual
 
Zuletzt bearbeitet:
Stell mal alle auf Manual! Und probiere dann ob es funktioniert!"
 
Habe auch das Asrock Z77 Pro4-M + 3570K und mein CPU-Lüfter dreht auch wild hoch und runter.
Meine Temperaturen sind bei 35-40° und trotzdem dreht der Lüfter auf dem Kühler (Enermax T.B. Silence PWM, 500-1500 rpm) mindestens mit 900 rpm und schwankt schon bei kleinen Lasten öfter mal nach oben. Nervt mich auch ziemlich, da der Lüfter grade ab 900 rpm hörbar wird und mein System eigentlich möglichst leise sein sollte abseits von Vollast.

Zieltemperatur im EFI hab ich auf 65°(Maximum) und Ziellevel der Geschwindigkeit auf 1 (Minimum). EFI hab ich auf die neuste Version geflasht, hilft leider nichts.

Speedfan hab ich mal kurz getestet, der Lüfter schien sich aber nichtmal ansprechen zu lassen...außerdem nervt es ein Software-Tool benutzen zu müssen, für was das eigentlich das MB kann bzw. können sollte. Hab schon mit dem Gedanken gespielt mal ne Supportanfrage an Asrock zu schicken.

Wenn es mit Speedfan bei dir funktioniert würdest du hier kurz bescheid geben? Dann werd ichs auch nochmal versuchen.
 
Das ist ein grundlegender Fehler. Einfach hoffen das da ein BIOS Update kommt, am besten aber ASRock kontaktieren, vllt wissen Sie das ja noch nicht mal in der geweiligen Abteilung.
 
Das neuste BIOS hab ich bereits getestet, bringt keine Veränderung. Eine Support-Anfrage an Asrock ist raus, bin mal gespannt wann und was zurückkommt.
 
Hab auch mal ne Support-Anfrage an Asrock geschickt. Speedfan hatte leider keine Auswirkungen. Spiel schon mit dem Gedanken mir nen neuen leisen Lüfter zu kaufen, den man auch nicht hört wenn er auf full speed läuft. Naja, schöner Mist das ganze..
 
Selbes Problem auch hier, allerdings beim H77 Pro4/MVP. Habe so eben auch eine Support Anfrage abgeschickt. Vielleicht lässt sich das ja doch durch ein Bios Update beheben.
 
Beim B75M R2.0 besteht das Problem auch. Habe einen Celeron G555 mit Stock Lüfter drin. Die Drehzahl schwankt bei mir meistens so alle ca. 3-5 Sekunden um 200 RPM. Die Schwankungen treten bei allen eingestellten Levels auf. Auf Level 9 geht er dann auch mal von 1600 auf 900 zurück, um kurz danach wieder hochzudrehen. Das kann man alles direkt im UEFI Setup nachvollziehen, kann also nicht mit OS Prozessen zusammenhängen (dann würde man ja auch was an der Temperatur merken, die sich aber nicht ändert)

Das erste BIOS Update (1.10) für das B75M R2.0 von vor ein paar Tagen behebt das Problem nicht.
Extrem nervig, weil das System ansonsten sehr leise ist (keine Grafikkarte).

Hat jemand schon einen Workaround gefunden?
 
Hatte auch mal eine Supportanfrage für das B75M R2.0 gemacht und Asrock hat sich zügig gemeldet (mit dem Hinweis, dass eine weitere Person auch von dem Problem berichtet hat, solche Anfragen werden dort also wirklich gelesen).
Sie haben jedoch gesagt, dass sie das Problem mit der entsprechenden Kombination nicht reproduzieren könnten, aber angeboten dass ich das Mainboard und den Lüfter zum Testen einschicken könne und ich die jeweils nicht funktionierende Komponente ausgetauscht bekäme. Transportkosten könnten in bar erstattet werden oder evtl. eine Abholung organisiert werden.

In der Zwischenzeit ist der Fehler aber seit ein paar Tagen urplötzlich verschwunden. Ich habe nichts mehr an den Einstellungen geändert, keine Ahnung wieso. Allerdings habe ich jezt die anderen Level nicht mehr getestet, läuft jetzt bei mir auf 4 (entspricht beim Celeron boxed Lüfter um die 1040 RPM)
 
Problem besteht leider bei mir nach wie vor. Hatte auch mal das Gefühl, dass es verschwunden gewesen war. Aber grade nach CPU lastingen Anwendungen dreht er wieder schön auf und ab (ka ob relevant, aber sind größtenteils single thread anwendungen).

Werd mich wohl die Tage nochmal mitm Support kurz schließen. Auch hier war das erste Feedback, dass sie den Fehler nicht reproduzieren können..
 
hänge mich mal hier an, hab das gleiche Problem mit dem H77 Pro4 MVP - und es trat auch erst auf nach einmr 100% CPU Last Test. ich meine vorher war das defintiv nicht.

Nachtrag: Problem gelöst = Bios Update von 1.3 auf 1.5 und Intel Boxed Ventilator ist Schuld, mit einem anderen PWM Lüfter geht es nun einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Von mir auch noch einmal eine Rückmeldung.
Der Support konnte bei mir ebenfalls das Problem nicht reproduzieren. Ich habe jedoch keine lust mein System zu denen zu schicken und solange ohne Desktop PC auszukommen.

Habe also eben das Bios-Update auf 1.50 gemacht. Leider keine Änderung.
Mir ist das Problem übrigens lange gar nicht mehr aufgefallen --- bis ich jetzt gerade mal weider Battlefield 3 gestartet habe und meine CPU gefordert habe. Seit dem wieder das Schwanken in der Drehzahl.

Führt wohl leider kein weg an einem neuen CPU Lüfter vorbei =(

Edit: Hier ein Video: https://dl.dropbox.com/u/12685374/h77 lüfter.mp4
Man beachte die CPU Temp und den Fan Speed. Bios Settings: Target Fan Speed auf 1 und Target Temperatur auf 56Grad. Es besteht also überhaupt kein Grund, dass der Lüfter so aufdreht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben