AthlonXP 2700 + Arctic Cooling TC = 70°C im Leerlauf!

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Hi Leutz!

Habe mir nen AthlonXP 2700+ und einen Arctic Cooling Copper Silent 2 TC (Revision 2 Temperaturgesteuert) gekauft.

Starte ich nun meinen Rechner erreicht die CPU Temperatur nach wenigen Minuten knapp 70°C. Der Lüfter dreht trotzdem nur mit weniger als 1400RPM, obwohl bis zu 2800 RPM möglich sein sollten. Wenn ich alle Gehäuselüfter abschalte und auch die CPU-Belastung erhöhe bleibt die Temperatur im Großen und Ganzen bei ähnlichen Werten! 75°C war das höchste, das ich erreicht habe! Der Lüfter ist dann aber auch mit hoher Drehzahl gelaufen (>2800RPM).
Wenn ich bei voller Gehäuselüftung niedrige Innentemperaturen erreiche und die CPU Temp auf 68° oder so sinkt, dreht der Arctic-Lüfter wieder ganz langsam und schaltet laut MBM5 bzw. der Epox USDM Software sogar für Sekundenbruchteile ab ( 0 RPM )! :heul:

Zuerst dachte ich, dass ich zuviel der beiliegenden Wärmeleitpaste verwendet habe. Also hab ich die CPU wieder gereinigt und dann um einiges weniger aufgetragen! Es hat sich aber nix gebessert! :(

Mein nächster Gedanke wär gewesen, dass die Diode, welche im Kühlkörper platziert ist, die Temperatur falsch ausliest. Ich habe dann einen anderen Arctic Cooling Copper Silent 2 TC hergenommen, mit dem ich aber auch keine besseren Temperaturen erreichen konnte! :rolleyes:

Ich hab jetzt absolut keine Idee mehr, was da los ist! Dass mir das Mobo falsche Werte liefert schließe ich mal aus, da es mir letze Woche noch realistische Werte geliefert hat (Palomino XP 1800+ @2000+ mit 50° Leerlauf und 60° Volllast und nem Arctic SuperSilent Pro)

Wäre über jeden Beitrag dankbar, bin wirklich am Verzweifeln! Wenn mir die neue CPU abraucht wär ich alles andere als glücklich ... :heul: :confused_alt:
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.970
Schneide den Tempraturfühler ab und löten die zwei Kabel wieder zusammen. Dann lauft der Kühler immer auf 2800 rpm.

Blue
 

Der Clwon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
342
Ja, aber dann hätte er sich ja nen normalen und keinen Temperaturgesteuerten holen müssen...
Wäre billiger gekommen..!
 

hiredbrain

Lieutenant
Dabei seit
März 2002
Beiträge
674
kann sein, dass du den kühler um 180 grad verkehrt herum montiert hattest (ist nem freund von mir passiert). dann passt das teil zwar auch und wackelt nicht, aber der die liegt am rand der alu-platte unter den lamellen. und dann wird die wärme natürlich schlechter abgeleitet. schau mal nach.

ciao
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
@Bluerock

Naja, daran habe ich auch schon gedacht, aber irgendwie wird die Lösung nicht optimal sein! Auch wenn der Lüfter schnell dreht komm ich mit den Temperaturen nicht wirklich in nen grünen Bereich! Außerdem geht es mir ja auch um das leise Betriebsgeräusch!
 

Schnidi

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
238
Bei der Revision 1.0 des 8K3A gibt es Probleme mit der Temperaturauslesung (zu hohe Werte). Ich hatte mit meinem 8K3A und einem XP 2600+ (Tt Silentboost)auch immer knappe 70°C und kaum einen Unterschied zwischen Leerlauf und Last. Direkt nach dem Anschalten wurden sofort 50°C gemessen. Seit dem letzten BIOS-Update sind die Temperaturen ca. 10°C niedriger und die Starttemperatur liegt bei glaubwürdigen 34°C.

CU! Schnidi :cool_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
@Schnidi

Hmm, ich wollte noch kein BIOS-Update machen, da auf der Epox Site nur was von "Applebred Information Update" dabeisteht, aber wenn du davon berichtest, dass die Temps realistischer geworden sind ... ;)

Und dass ich verkehrt montiert habe denke ich nicht, da es 1.) nicht mein erster CPU Lüfter ist, und 2.) ja eigentlich durch die Erhöhung am Sockel A auf einer Seite ein falsches Montieren ziemlich schwer gestaltet wird!
 

Schnidi

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
238
@lordZ
Ich hatte das Update aufgespielt, wiel ich den Verdacht hatte, einen gefälschten 2600er zu haben. Ob er gefälsch ist, weiß ich immer noch nicht, aber er läuft jetzt stabiler.

CU! Schnidi :cool_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.970
Was noch seien kann das du die WLP nicht richtig verteilt hast. Das macht manchmal auch 5-10 crad aus wenn du mit der WLP auf gut Deutsch scheisse gemacht hast.
Ein WLP Test war ja es gerade bei CB.

Stürzt dein Pc ueberhaupt ab und wie hoch ist die system tempratur?
Blue
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
ich kann nur hiredbrain zustimmen: habe den selben fehler gemacht (Kühler 180° verkehrt rum) und hatte exakt 70° .... der Kühler war superleise :schaf:

Also, check das mal und ich bin sicher, danach funzt alles subba!
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Naja wíe gesagt 70°C CPU und ca. 20 - 30°C CASE (kommt auf Gehäuselüfterregelung an).

Wegen dem WLP Test: Hier muss ich sagen, dass die Ergebnisse vom besten Fall bis zum schlechtesten Fall (garkeine WLP) eigentlich relativ nahe beisammenliegen! Ich denke jedenfalls, dass ich die WLP gut aufgetragen habe!

/edit:
Hab sogar ein Bildchen gemacht - das war aber der aller erste Versuch, also mehr WLP als ich jetzt oben habe!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Jetzt stimmen Drehzahl und Temperaturen zusammen! Alles im grünen Bereich! Hier eine Grafik von Arctic Cooling bezüglich der TC Version:



Das BIOS Update war die Lösung, leider hat Epox nichts von den Temperaturprobs der früheren Versionen erwähnt ... :(

THX @ ALL :daumen:


***

edit:
Hiho! Ich hab doch noch ne Frage! Und zwar möchte ich in die Regelung des CPU-Lüfters auch selbst eingreifen können, da er mir oft bei niedriger Temp zu hoch, und bei hoher Temp zu niedrig dreht! ... hab das mal in nen neuen Thread verschoben! https://www.computerbase.de/forum/threads/arctic-cooling-copper-silent-2-tc-manuell-regeln.61243/#post-553511
Thx schonmal! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top