News CallYa Black: Vodafone bietet Prepaid-Tarif mit 50 GB Datenvolumen an

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.925
In jedem Land angrenzend an Deutschland gibts entweder unlimited LTE Zugang oder zumindest für deutlich weniger Geld. 80€ für 50 GB ist immer noch viel zu teuer.
 

ZeXes

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.165
Ich bin aktuell bei PennyMobil.

Telekom Netz und sehr gute und günstige Internetpakete.
Gibt meiner Meinung nach aktuell kein besseren PrePaid Anbieter.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.587
Ich wüsste jetzt auf die Schnelle gar nicht, was ich mit 50 GB Datenvolumen auf meinem Smartphone anfangen sollte.
Aber ich bin auch niemand der dauernd irgendwelche Videos guckt oder sonstwie massiv Datenverbrauch generiert.
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.525
Hm hat irgendwie werbenden Charakter dieser Post...oder was genau ist der Mehrwert dieser Nachricht?
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.912
Nischendeal für Reisende oder zur Überbrückung wenn der Festnetzanbieterwechsel Probleme bereitet. Dafür aber sehr teuer.

Interessant wären 50GB die nicht verfallen. Damit wäre sie interessant als Zweitkarte um die Zeit zu überbrücken, wenn das normale Datenvolumen der Hauptkarte aufgebraucht ist.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.925
Ich wüsste jetzt auf die Schnelle gar nicht, was ich mit 50 GB Datenvolumen auf meinem Smartphone anfangen sollte.
Aber ich bin auch niemand der dauernd irgendwelche Videos guckt oder sonstwie massiv Datenverbrauch generiert.
Wie wärs denn mit Videotelefonie.. Das was man immer in Filmen sieht, wenn die Leute mit eingeschalteter Kamera herumlaufen. Klingt wie Zukunftstechnik, würde hier aber auch funktionieren, wenn dann nicht immer die Meldung kommen würde: Ihr Highspeed-Datenvolumen ist aufgebraucht..
 

WoFNuLL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
337
Wenn in weitaus Ärmeren Ländern weitaus flächendeckender moderne Netze wie 4G / 5 G angeboten werden können, zu weitaus niedrigeren Preisen als hier in Deutschland ... Frage ich mich ernsthaft mit was man 2019 noch begründen will, das es keine Bezahlbare Flatrate für Mobilfunk Internet in Deutschland gibt und als "Binnenlösung" die Netzneutralität mit Füßen getreten wird von Firmen wie der Deutschen Telekom mit StreamOn als auch Vodafone mit ihren Pässen.

Aber dann errinere ich mich wieder daran das wir technikängstliche Politiker haben die sich von den TK Firmen diktieren lassen wie sie ihre Preise gerne hätten und ihnen glauben was alles ohne Subventionen unmöglich wäre und selbst mit Subventionen verspätet umgesetzt wird...
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.398
Wenn einem das O2-Netz ausreicht ist man mit dem Funk-Tarif doch deutlich besser dran.
Genau deshalb bin ich von Congstar zu O2 vor allem weil man nach Verbrauch noch mit 1 Mbit weiter surfen kann bedeutet also SD-Musik streamen geht noch und surfen geht auch noch sehr gut!

Ich sehe den Sinn bei dem Tarif hier nicht wirklich. Der einzige Vorteil sind die 4 Wochen Laufzeit? Das gibt es doch mittlerweile auch bei anderen Anbietern als Post-Paid.
 

R4ID

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.885

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.206
Nischendeal für Reisende oder zur Überbrückung wenn der Festnetzanbieterwechsel Probleme bereitet. Dafür aber sehr teuer.
Wenn es nur um paar Tage geht dann ist man mit einer Telekom Prepaid besser dran, da kann man für 6€ pro Tag unlimited buchen ohne jegliche Vertragslaufzeiten.
Damit kann man dann auch einen wirklichen DSL Anschluss ersetzen für paar Tage, hab so schon mal mein 10 Tage Providerwechsel ohne Mühen überbrückt.
 

Akkulaus

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
796

Exar_Kun

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.926
Ein absolutes Nischenprodukt für Vielnutzer, die einen triftigen Grund für eine monatliche Kündigungsoption haben. Alle anderen fahren besser damit, fünf Euro draufzulegen und sich im besseren Telekomnetz eine echte Flat zu holen.
Die 500 Mbit/s sind auch ein reines Werbeversprechen, da der Maximalwert quasi nirgendwo erreicht wird. Deswegen auch die Formulierung "bis zu". Meiner Erfahrung nach besteht das Vodafone-Netzu größtenteils aus einer B20-Monokultur und man hat meistens um die 20mbit/s anliegen. Nur in Städten hat man hin und wieder mal verdichtet mit zusätzlichen B3- oder B7-Sendern. Da gehen dann auch mal über 100mbit/s.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top