News Cardea Zero Z440: Team Groups PCIe-4.0-SSD mit Graphen-Kupfer-Folie

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.343
Wenn man bedenkt, wie viel man noch vor 1,5 Jahren für SSDs gezahlt hat, sind die aktuellen Speicherpreise - bei dieser Leistung - nahezu unglaublich! :)

Edit: Das Wort "utopisch" nach überzeugender Argumentation zu "unglaublich" geändert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.615
@SaschaHa

Bist Du sicher, dass Du hier "utopisch" meinst?
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.691
Wenn man bedenkt, wie viel man noch vor 1,5 Jahren für SSDs gezahlt hat, sind die aktuellen Speicherpreise - bei dieser Leistung - nahezu utopisch! :)
m2 pcie lässt man sich ja bezahlen, gerade PCIe 4.0 :) Die aber teuren Controller ^^

Wer unbedingt diese Leistung braucht und auch nutzt, der soll kaufen. Ich warte gerne 1 Jahr, dann lach ich über solche Preise ^^
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.121
Ich finde es lohnt sich aktuell noch nicht eine dieser SSDs zu kaufen. Der Leistungszuwachs ist zwar da, aber noch nicht gewaltig. Die Preise sind noch relativ hoch und die Auswahl eingeschränkt. Wenn z.B. Samsung mit dabei ist und die SSDs die Schnittstelle (annähernd) ausreizen und die Preise höchstens knapp über denen einer 970 Evo Plus liegen, dann könnte sich ein Wechsel lohnen. Aber auch nur für Leute, die es wirklich wollen. Den allermeisten bringt schon der Umstieg von SATA zu PCIE nichts merkbares.
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.691
Ich finde es lohnt sich aktuell noch nicht eine dieser SSDs zu kaufen. Der Leistungszuwachs ist zwar da, aber noch nicht gewaltig. Die Preise sind noch relativ hoch und die Auswahl eingeschränkt. Wenn z.B. Samsung mit dabei ist und die SSDs die Schnittstelle (annähernd) ausreizen und die Preise höchstens knapp über denen einer 970 Evo Plus liegen, dann könnte sich ein Wechsel lohnen. Aber auch nur für Leute, die es wirklich wollen. Den allermeisten bringt schon der Umstieg von SATA zu PCIE nichts merkbares.
Das ist korrekt. Jedoch lese ich immer hier im Forum das Gamer unbedingt eine M2 brauchen. Der Skill steigt eben bei nur 1-2 sekunden weniger Ladezeit xD. Fehlt noch RGB auf den kleinen Riegeln, dann gibts auch noch 5FPS mehr xD
 

eSportWarrior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
507

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.020
Mir ist es das Wert. Und oft reden wir ja nicht nur von 1-2 Sekunden. Der Unterschied von einer Samsung 970 Evo Plus zu einer "normalen" Samsung SATA3 SSD würde ich als durchaus "beachtlich" betiteln.

greetz
hroessler
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.495
Was spricht denn gegen eine M.2 SATA SSD? Spart doch zwei Kabel. 😉
Den Unterschied zu einer M.2 NVMe SSd merkt man - nicht, habe ich auch nicht bemerkt. Zumindest beim Gamen. Wenn M.2 SSD dann reicht eine SATA SSD.
 

Multivac

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
133
Das bisschen wärme ist gut für den flash Speicher. Wer so etwas nicht kaufen mag weil es zu teuer ist braucht es in der Regel auch nicht.
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.691
Mir ist es das Wert. Und oft reden wir ja nicht nur von 1-2 Sekunden. Der Unterschied von einer Samsung 970 Evo Plus zu einer "normalen" Samsung SATA3 SSD würde ich als durchaus "beachtlich" betiteln.

greetz
hroessler
Aber keine Ladezeiten bei Spielen! Dazu gibts genug Benchmarks die das Aufzeigen das es pille palle Unterschiede sind! Beim Daten Kopieren oder diverse Projekte (Adobe AE oder PP) gebe ich dir vollkommen Recht. Dein Windows wird auch nicht zwingend schneller Booten :)

Und die paar Sekunden bei einer Programm Installation Wayne


Auch "Der 8auer" hatte das erst getestet mit PCIe 4.0 vs 3.0 vs. SSD und kam auf identische Werte bei Ladezeiten von Spielen. Jeglich wie schon befürwortet, beim Daten kopieren und diverse große Projekte punkten natürlich die NVMe SSDs. Macht man jedoch "Dauerbelastung" dann überhitzen die Controller und steigen aus, oder Drosseln entsprechend. Bei einer SATA SSD konnte dies nicht passieren :D

Ergänzung ()

Ja, und in 5-10 Jahren lachen wir über PCIe 3.0 und PCIe 4.0 SSDs. Dann lädts eben wieder 2 sekunden schneller :D Tage hin oder her, das kann man Ernst nehmen von HDD vs. SSD!
 
Zuletzt bearbeitet:

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.343
@SaschaHa

Bist Du sicher, dass Du hier "utopisch" meinst?
Ja. Manche neigen ja dazu, alles schlechtreden zu müssen, aber noch vor 1,5 bis 2 Jahren hat man zu dem Preis bestenfalls eine halb so große SATA-SSD bekommen. Die Entwicklung in diesem Sektor ist extrem schnell, ob man das nun anerkennen möchte oder nicht. In Relation zur Leistung und zur Speichergröße ist das extrem günstig, was wir aktuell bekommen. Dieses Modell ist (verglichen mit anderen aktuellen SSDs) noch vergleichsweise teuer, aber verglichen mit "früher" ein regelrechtes Schnäppchen. Und der Marktpreis wird sicherlich noch einmal deutlich niedriger werden als die UVP ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KCX

JulianBlack

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
25
Kann mich mal eben jemand erhellen, reine Verständnisfrage hier

Spielen die Temps tatsächlich im Alltag (keine großartigen Daten-Rumschieberreien, außer ggf Installationen ) oder beim standard zocken wirklich ne Rolle?

Das sie irgendwann throttlen würden, ist ja bekannt aber auch bei 0815-normalo-Endnutzer?

Danke schonmal, wenn mich da jemand ad hoc erleuchten kann :D
 

OmaKuschel

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
151
Was spricht denn gegen eine M.2 SATA SSD? Spart doch zwei Kabel. 😉
Den Unterschied zu einer M.2 NVMe SSd merkt man - nicht, habe ich auch nicht bemerkt. Zumindest beim Gamen. Wenn M.2 SSD dann reicht eine SATA SSD.
Es spricht nix gegen SATA M2 SSDs, allerdings ist mittlweile eine Intel 660p (NVMe) preislich auf dem gleichen Niveau, etwa 100€ für 1TB.
Für ~130€ bekomme ich schon sehr schnelle NVMe SSDs, z.B. eine Corsair MP510 mit Phision E12 Controller.

Also warum dann noch SATA?

Die hier vorgestellten immer gleichen PCIe gen4 SSDs mit dem E16 Controller von Phison nehmen sich doch auch alle nix von der Leistung her. Ob man allerdings den Aufpreis zum Vorgänger E12 zahlen muss für ein bischen Mehrleistung?!
Immerhin kostet 1TB da nämlich mindestens 220€...
 

m4c1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
549
Wenn die Teile gekühlt werden müssen, warum wird dann dieser Aufkleber nicht einfach auf die andere Seite geklebt, damit dann ein richtiger Kühler drauf kann.(?)
Auf der Rückseite muss nichts gekühlt werden..
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.940
Hab mein System komplett von SATA SSD auf M2 NVMe umgestellt, spürbar ist das im Alltag nicht, aber keine Laufwerke mehr zu haben ist praktitisch.
Mit PCIe4 NVMe fischen die Hersteller aktuell die EarlyBird-Käufer ab, in wenigen Monaten wird der Preis nahe an vergleichbaren PCIe3 NVMe SSDs liegen. Davon ab gibt es aktuell nur X570 Boards die PCIe4 unterstützen, was den Käuferkreis massiv einschränkt.
Gut für uns Konsumenten, wenn immer mehr sich auf dem Markt tummeln, fallen die Preise schneller.
Das Marketing-Geblubber der Hersteller bezüglich der super-dupa-Wärmeleitpads oder passiv Kühler, kann man sich schenken. Preis und Leistung ist das einzige was bei NVMe SSDs zählt.
 
Anzeige
Top