News Creative arbeitet an EAX 5

Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
#2
Hmmm...noch 'ne neue Version von dieser aufgemotzten Reverb-Engine. :freak:
Zu schade, daß Aureal und andere von Creative aufgekauft wurden. Damit
liegen andere, vom Ansatz her überlegene 3D-Audio-Standarts wie A3D erst
mal auf Eis und bleiben bei Creative im Giftschrank weggeschlossen, während
man sein eigenes Monopol schön weiter ausbaut. :freak: Sieht man ja hier
zum Beispiel, wie nett Creative sich in dieser Sache verhält.

-Ronny
 

JackBauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.261
#3
wird das auch noch von der Audigy Reihe unterstützt
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
#5
Und genau deshalb muß EAX5 her. Auch wenn's nur 'n Treiber-Update ist.
Aber man will ja seine Karten verkaufen. Also kommt bald die Audigy 3
raus, ist ja nagelneu und mit EAX5. Daß man da nur 'ne andere Rev-Nr.
auf die Boards gedruckt hat und die Treiber halt an diese Karte bindet
fällt net weiter auf. Der Kunde wird's schon kaufen.

-Ronny
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.313
#6
Mist, und ich hab' mir am Samstag erst 'ne teure Audigy 2 ZS gekauft... :(

Ich schätze da wäre ich besser bei meiner Audigy geblieben und hätte bis zur Audigy 3 damit gewartet mir 'ne neue Soundkarte zu holen.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.813
#8
ich hätte immer gedacht Audigy und Audigy2 würde man eigentlich unmöglich nen unterschie hören könne, dass da nur die ausstattung besser geworden ist? oder hab ich mich damals falsch informiert

@Acrylium: hast du deine Audigy noch, würdest du mir se verkaufen, antworte einfach mal per PM wie viel du wollen würdest
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
#9
@lowle:

<quote from hardwarecentral>

One of the great debates occuring in 3D audio is whether EAX or Aureal's 3D audio
extension, A3D, is better. The philosophies behind A3D and EAX are at 2 different
ends of the spectrum. Whereas A3D advocates total accuracy and complexity, EAX
backs a simpler "simulation" model. With A3D, a physical model of the environment
must be constructed just as with normal visual 3D models in the application. This
allows for accurate 3D sounds as the sounds are essentially "rendered" in the
environment according to acoustic physics. Hence, reflections off walls that are
closer will sound different than reflections that occur further away. EAX, on the
other hand, only simulates the effects of environments using real-time effects such
as reverberations.

From the point of view of the game developer, EAX is much simpler to implement.
As opposed to constructing a physical model (which takes a great deal of time),
EAX just requires the game developer to set the sources of the sounds and apply
"effects" to simulate the surrounding environment. But which one sounds better?
After closely listening the differences between A3D and EAX, HardwareCentral
found that A3D was much more immersive than EAX. While EAX effects sometime
sounded "canned", A3D always sounded very accurate for the physical
environment. In addition, while EAX requires the use of 4 speakers to simulate 3D
space, A3D only requires 2 speakers. While the 2 speaker A3D setup is slightly
inferior to a 4 speaker EAX setup, A3D eclipses EAX when used in conjunction with
earphones.

</quote>

Um's kurz zusammenzufassen: Bei EAX werden lediglich Soundquellen gesetzt
und Reverb-Effekte darübergelegt, während bei A3D der Sound entsprechend
dem Environment gerendert wird, was natürlich bei weitem realistischer klingt.
Kein Wunder, daß Creative da Angst bekommen hat, und Aureal niedergemacht
hat, um Konkurrenz auszuschalten.

-Ronny
 

NaTez

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
764
#10
Ein historischer Text über A3D 1.0 vs EAX 1.0.
Zitat "and last year's AWE 64 (which is still on the market)".
Der Text stammt aus der Zeit von NT 4 und Win98. Spiele liefen mitunter noch unter Dos.

EAX hat sich seit dem sehr viel weiter entwickelt.


-----------------------

Aber zum Ursprungsposting

EAX ist ja schon heute nicht gleich EAX.

Creative versteht den Bereich EAX recht breit. Funktionen wie Time Scaling, Sound Fonts, oder auch der Advanced EQ laufen unter der Bezeichnung EAX Funktionalität, haben aber mit dem Spielesound nichts zu tun.
Am interessantesten dürfte allerdings die EAX Spiele API sein.

Die EAX Funktionen werden bei Creative allerdings durchaus schon heute sehr unterschiedlich erzeugt. So wird EAX mal komplett in Software Audigy LS/ES/NX etc realisiert, oder dieses geschieht mit Hardware Unterstützung SBLive, Audigy 1,2 ZS etc.

Creative gefällt der Gedanke PCIe nun schon seit einige Zeit, es ist gut möglich das EAX 5 auf dieser Plattform realisiert wird. Um die Bandbreiten Limitierung von PCI zu umgehen und den Aufwand gering zu halten, könne es weiterhin gut möglich sein, dass PCI Karten EAX dann nur noch in einer stark abgespeckten Software Lösung zu realisieren.

Interessant ist ferner, dass CL in Zukunft auch die EAX Software, welche schon heute bei der Audigy LS z.B. genutzt wird als eigenständige Software am Markt anbieten wird. Dieses allerdings ausschließlich für ausgesuchte Soundchips. Für Intels Azalia z.B. zur Zeit bietet diese Software „nur“ ein massiv vereinfachtes EAX 3.
 
Zuletzt bearbeitet:

DVNO

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
743
#11
aber dann sind ja eax und a3d völlig verschiedene stiefel die man nicht miteinander vergleichen kann... a3d ist ja viel schwieriger zu implementieren...
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
#12
Zu implementieren ist A4D nicht unbedingt schwieriger. Die Raumgeometrie hast
du ja sowieso schon vorrätig, so wie sie zur Graka geschickt wird. Das sollte
sich für die Soundkarte einfach konvertieren lassen. :)

-Ronny
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
#14
lol...

und warum reicht mir die creative sb pci 128 ?!?

versteh ich nich... hab ich was an den Ohren? Meine Soundkarte hört sich auf jeden Fall gut an. Hab grad ma EAX 1 Hardware emuliert :D



... und dennoch spiele ich auf Direct Sound
 

BunkerFunker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
401
#15
Ronny hat schon recht - (Aureal's) A3D ist eigentlich besser, aber tot weil von Creative aufgekauft. Creative gehts garnicht darum den besten Sound zu liefern (die Technologie hätten sie ja), sondern nur mit wenig Aufwand viel Gewinn zu machen. Vermutlich wirds mit der Audigy3 genauso - nichts wirklich besseres. Weitere Negativpunkte gibts für das miese Verhalten gegenüber Spieleentwicklern (Stencil-Buffer Patent) wie bereits weiter oben erwähnt. Die Treiber und Software von Creative sind schon seit Jahren nicht mehr das was sie mal waren - immer wieder Bugs. Zum Glück gibts das KX-Treiberprojekt, damit läuft meine Audigy 1 top. Ist aber mit hoher Wahrscheinlichkeit meine letzte Creative Karte. Terratec hat vorallem immer gleich optische Ausgänge mit dran :)
 

NaTez

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
764
#16
Zitat von BunkerFunker:
nicht mehr das was sie mal waren - immer wieder Bugs. Zum Glück gibts das KX-Treiberprojekt, damit läuft meine Audigy 1 top. Ist aber mit hoher Wahrscheinlichkeit meine letzte Creative Karte. Terratec hat vorallem immer gleich optische Ausgänge mit dran :)
Die guten kx Treiber haben sicherlich ihre grossen Vorteile bei Midi, da die Latenzen deutlich niedriger sind. Oder bei der Effekt Gestaltung zur Musikproduktion.
Allerdings unterstützen die kx Treiber eine Menge der Audigy1/2 Funktionen einfach nicht.
KX bieten z.B. kein EAX. Auch wenn EAX nicht optimal ist, so gibt es einfach nichts besseres auf dem Markt.
Wer CL nicht mag.. Da bekommt stiller Protest eine besondere Note, ohne EAX, ohne 10k2 Audigy kein Spiele Environment Sound.

Übrigens emuliert CL bei neueren Karten das oben verglichene A3D 1.0 mal so nebenbei.
Auch EAX setzt inzwischen ebenfalls auf eine komplexere Geometrie.

Seit 03 / 04 gibt es von CL offiziell EAX 4 fähige Treiber für die Audigy 1. Hast du diese schon mal probiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

bondi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
77
#17
ich kann nur mortiss zustimmen.....ich verstehe nicht wieso man so teuere soundkarte kauft. Hab selber nur onbord-soundchip von nvidia auf meinem nforce2....bin damit echt zufriedend..der hat auch noch optischen ausgang.....
Damit verbinde ich meinen z-680 mit dem soundchip :D
 
S

spiro

Gast
#18
Und genau wie der Beitrag von mortiss geht auch deiner weit am Thema vorbei. :rolleyes:

In der Meldung geht es lediglich um die Weiterentwicklung von EAX, den hauseigenen Klangstandard von Creative und nicht um irgendwelche Vergleiche zu anderen Soundlösungen.

Back to Topic please!
 

JackBauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.261
#19
Zitat von general-of-omeg:
ich hätte immer gedacht Audigy und Audigy2 würde man eigentlich unmöglich nen unterschie hören könne, dass da nur die ausstattung besser geworden ist? oder hab ich mich damals falsch informiert
nö du bist schon richtig informiert, zwischen Audigy und Audigy 2 gibts marginale Unterschiede, die nicht nennenswert sind, so viel ich weiß

ich glaub die unterstützt noch 7.1 Sound, dass wars dann auch schon, und die Ausstattung ist auch besser, aber für GAMER ist das relativ uninteressant ;)
 
Top