Datenträger wird nach Windows Installation nicht mehr erkannt

Mr.Courious

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2006
Beiträge
349
Hallo Zusammen,

Ich habe ein Phänomen, dass ich so bisher nicht kannte. Kurzfristig einen gebrauchten Acer Aspire xc-605 erworben. Vom Vorbesitzer ist eine 120GB SATA SSD von HP verbaut worden. Ich möchte da Windows drauf installieren. Standesgemäß Win10, wäre aber auch mit Win7 zufrieden gewesen, falls es Zicken bei der Installation gegeben hätte. Folgende Situation:
  • Im Bios (v. P11-a4l) "Secure Boot" deaktiviert, "CSM" ebenfalls. SATA Modus auf "AHCI". Weitere Einstellungen augenscheinlich IO und Standard.
  • SSD ist jungfräulich und über einen anderen PC der S.M.A.R.T.-Status gecheckt.
  • Aktuelles Win10 Image über einen bootbaren USB-Stick installiert, einwandfrei abgeschlossen.
  • PC startet nach Installation neu und bootet in die "Windows wird für die Verwendung vorbereitet" Prozedur
  • Während der Prozedur muss Windows neu starten
  • ab da hängt der PC im BootLogo fest, wenn die SSD angeschlossen ist. Ich kann per F12 die Boot Optionen anfordern oder mit DEL ins BIOS, aber das passiert nicht. Dann steht da nur, dass er das jeweilige Fenster aufrufen möchte. Ab dem Zeitpunkt passiert nichts mehr. Alle BIOS Einstellungen, die damit zusammen hängen könnten (bsp. Secure Boot und CSM) habe ich bereits auf jede mögliche Art umgestellt und neu getestet. Auch weitere Win10 oder Win7 Images verhalten sich jedes Mal gleich. 1. Neustart geht, ab dem 2. nicht mehr.

Ich würde ja gerne mal das BIOS updaten auf die letzte Version (P21.A4), aber das geht nur unter Windows. Auf blauen Dunst zig verschieden OS installieren, bis mal was geht, will ich auch nicht. Hat jemand von euch ne Idee?
 
eventuell hilft Dir der Link in diesem Thread weiter. Da wurde es mittels Boot-Stick erledigt.

Im genannten Thread gehts zwar um einen anderes Acer-Gerät aber das Prozedere könnte bei Dir auch funktionieren, da in deiner Bios-zip-Datei ja das Bios-ROM vorhanden ist (im Ordner "ROM").
Boot vom USB-Stick unterstützt dein PC ja.
 
Zuletzt bearbeitet: (Textkorrektur /-anpassung)
das Bios Update geht auch ohne Windows. Die Update Datei herunterladen, die Datei entpacken und auf nen USB-Stick schieben, Laptop aus ausschalten dann ESC+FN gedrückt halten Laptop starten.
 
Danke für die Info, das werd ich mal probieren..
@ampere das ist kein Laptop, sondern ein OEM PC. Der hat keine FN-Taste ;-)
 
Hast du im UEFI-Modus oder Legacy installiert? Sollte zwar egal sein, aber ein Versuch wäre der andere Modus zumindest Wert...
 
Ja, sowohl als auch. Mich macht es ja so stutzig, dass es ein Mal funktioniert. Würde Windows nicht neu starten wollen, könnte ich den PC ja nutzen :-P
 
ja gut das mit dem Desktop hätte mir auffallen können :D
aber es bleibt bei einem Stick erstellen bootfähig machen mit einem Dos Image dazu AFUDOS und das Bios File drauf packen von dort aus starten und gut.

E: eine Frage hätte ich, wenn die Installation durch ist wartest du bis er von selber neu startet oder drückst du ne Taste so das die 10 Sekunden übersprungen werden?
 
Mr.Courious schrieb:
Ich würde ja gerne mal das BIOS updaten auf die letzte Version (P21.A4),
Die neueste / letzte Version des Bios wäre aber die Bios - P11.B4
Acer Bios.png
 
Aber er muss trotzdem schauen ob er den Acer Aspire xc-605 oder Acer Aspire xc-605G hat. Sollte spätestens auf dem Firmenlabel am PC stehen. Ansonsten bei Acer mit der Seriennummer nach dem richtigen Gerät suchen.
Da sein PC eigenen Angaben zufolge das P11-a4l (dürfte zum Acer Aspire xc-605 gehören, auch wenn es nicht in der Liste erscheint) drauf hat, kann er aber auch erstmal auf P21.A4 gehen.

Die Biosfiles haben zwar die selbe Bezeichnung aber es sollte schon das korrekte File geflasht werden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh Tatsache, hatte die Liste nicht durchgeschaut :-D
Hab jetzt das "Hirensbootcd" genommen und damit das BIOS auf P11.B4 aktualisiert.
Ich nehm grundsätzlich Rufus (aktuell 3.13) oder alternativ BalenaEtcher (nutze viel Raspbian ISO's)
@ampere je nachdem wie schnell ich bin, drück ich drauf. Meistens mach ich aber was anderes und der Reboot findet automatisch statt.
@inge70 Es ist der Aspire xc-605 ohne G

Auch mit der aktuellsten BIOS version bleibt das Fehlerbild gleich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: inge70
SSD mal mit Diskpart über "clean" bereinigt? Hängen noch andere Datenträger an/in dem PC?
Vielleicht mal versuchen den Stick über das Microsoft Medien Tool zu erstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: inge70
Mr.Courious schrieb:
Hab jetzt das "Hirensbootcd" genommen und damit das BIOS auf P11.B4 aktualisiert.
Wenn der Rechner ohne vorinstalliertes Windows gekauft wurde, wofür das BIOS A4L ("L" für Linux) spricht, dann hättest du m. W. auf die P11-B4L vom 2016/04/27 updaten müssen.
War das Update trotzdem erfolgreich, und im BIOS wird jetzt B4 angezeigt?
Mr.Courious schrieb:
Aktuelles Win10 Image über einen bootbaren USB-Stick installiert,
Du meinst schon eine ordentliche Installation des Betriebssystems Windows (Version genau?), und nicht die Rücksicherung eines Images, das womöglich von anderer Hardware (Vorgänger-PC?) stammt?

Welche SSD ist das genau, mit welcher Firmware? Ergibt ein Benchmark der SSD die erwarteten Ergebnisse?
Kommst du jetzt in's BIOS rein? Falls nicht, geht es wenn die SSD vom System getrennt wird?
 
Die BIOS Version ist nun P11.B4L, vorher die P11.B4 und zu allererst die P11.A4
Ich habe jeweils nach dem BIOS Flashen folgendes Prozedere durchgeführt:
  • BIOS auf default Werte gestellt, dann CSM deaktiviert und SATA mode auf AHCI
  • SSD an einem anderen PC mit diskpart gecleaned
  • gecheckt, dass die SSD korrekt erkannt wird (HP S700 120GB) auf SATA Port 1 (2&3 auch getestet)
  • frisches Win10 ISO mit dem MediaCreation Tool auf Bootstick gespielt (aktuellste Version)

Das Ergebnis ist immer das Gleiche. Erster Reboot IO, ab dem 2. passiert nichts, solange die SSD angesteckt ist per SATA. Ich teste jetzt Linux aus.
 
Wenn der grüne 10 Sekundenbalken kommt, ziehst du aber den USB-stick ab?
 
Mr.Courious schrieb:
SSD an einem anderen PC mit diskpart gecleaned
Mal versucht über diesen zweit PC Windows auf der SSD zu installieren? Damit man diese als Fehlerquelle zumindest größtenteils ausschließen kann.
 
Linux funktioniert einwandfrei auf dem PC. Ich werd jetzt meine Sachen damit umsetzen, ist zwar mehr Aufwand, aber immerhin geht das.
 
Mr.Courious schrieb:
Die BIOS Version ist nun P11.B4L, vorher die P11.B4 und zu allererst die P11.A4

Das mit dem BIOS wundert mich wieder, war's nicht die P11.A4L (oben noch als P11.a4l ...)?

Mr.Courious schrieb:
  • SSD an einem anderen PC mit diskpart gecleaned
    gecheckt, dass die SSD korrekt erkannt wird (HP S700 120GB) auf SATA Port 1 (2&3 auch getestet)
Ist das eine Retail SSD, mit 'normaler' Firmware? 120 GB kauft doch keiner mehr, ist bestimmt OEM und wurde gengen eine größere getauscht?
Wurde sie bereits getestet (Benchmark)? Ich hätte dann ein Secure Erase probiert.
Und welche Windows-Version, Edition, 32/64 Bit, Home/Pro etc. hast du genau auf dem Stick?
Und was gibt es noch so an BIOS-/Boot-Optionen, SATA-Optionen etc.?
 
Das ist eine gute Frage. Die war dabei. Denke das wird ne OEM Version sein. Versucht zu installieren hab ich Win10 21H1 Build 19043.962 64-bit Pro. Ich teste nochmal ne andere HDD
 
Zurück
Oben