Defekte Sektoren, kurze wichtige Frage

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Hey,
ich habe hier ein Festplatte, wo Windows nicht mehr bootbar war. Habe dann via USB-Adapter nachgesehen und CrystalDiscInfo hat "schwebende Sektoren" angezeigt. Darauf habe ich von einem Kollegen aus der Firma ein Programm bekommen, dass vom USB-Stick aus gebootet versucht diese Sektoren zu reparieren. Nach einer Stunde (ich weiß, dass es lange dauert) hat er schon 613 Bad Sectors gefunden, davon aber nur 446 repariert/recovered. Kann ich das dann nicht nun abbrechen und die Festplatte wegwerfen oder gibt es noch eine Chance? Noch läuft das Programm.

Gruß
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Wegwerfen.

Die Platte hat kein Vertrauen mehr.
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Hm, wie kommt es denn, dass das Programm dennoch weiter macht, obwohl es mir schon sagen könnte, dass es irreparabel ist? Tut mir leid, ich habe irgendwie immer noch Hoffnung.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.185
Was ist das für ein Programm? Solche Tools sind nicht unbedingt für heutige HDDs nutzbar.

Ein echtes formatieren und ein Speedcheck/Schreib/Lesetest mit einem Tool wie HDD Sentinel bewegt die HDD dazu, die defekten Sektoren zu ersetzen. Klappt das nicht mehr, siehts dunkel aus für die HDD.
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
ich hätt da kein vertrauen mehr in die platte. lieber noch schaun ob du wichtigen daten drauf hast, das du die noch sicherst und dann lieber eine neu holen.
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
974
weiterlaufen lassen, alles retten was zu retten ist und dann weg damit.

Alles andere wäre fahrlässig.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Keiner kommt auf die Idee, die SMART-Werte mal mit CrystalDiskInfo, HDTune oder sonstwas auszulesen und anzusehen.
Ominöse Programme zur "Reparatur" laufen lassen, ist nicht zweckmäßig. War das vielleich HDDRegenerator ? :)
Vorschläge zur Leichenfledderei sind auch etwas voreilig.
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Na, dann poste mal nach Durchlauf dieses Wundertools die SMART-Werte, die CrystalDiskInfo für diese Platte anzeigt.
(Fenster so groß machen, dass alle Zeilen und Spalten vollständig sichtbar sind)
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Das hat Jahre gedauert und hat keinen weiteren Sektor "repariert". Wie kann ich die Festplatte low-level formatieren???

Das soll ja auch helfen. Wenn dann wird die Festplatte eh erst nächste Woche getauscht. Bis dahin kann man ja alle ausprobieren. Ich poste nachher mal die S.M.A.R.T.-Tabelle.

Unter Windows kann man nicht viel mit der Festplatte anfangen: Weder einfach formatieren noch ein Volumen erstellen. Er muss sie sogar vorher initialisieren (MBR oder GPT) und auch das schlägt mit einem CRC-Fehler fehl. Windows-7-Setup startet nicht vollständig und von einer XP-CD aus gebootet bricht er die Formatierung bei 90% ab. Selbst von einem USB-Stick mit Ubuntu wird das nichts.

CrystalDiscInfo sagt "Warnung", HDD Sentinel sagt "Gut 90%". Es sind immer die schwebenden Sektoren. Wert liegt bei 200. Aber ich werde ja bald den Screenshot posten.

SMART-Werte!

 
Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Gigantische G-Sense Werte - Spielt ihr mit der Platte Pingpong?
Die in C5 ausgewiesenen 17 für eine Überprüfung vermerkten Sektoren können mit jedem Tool, welches die gesamte Oberfläche beschreibt, ausgemerzt werden (WDLGD, HDTune pro, HDDScan, ...)
Vorher würde ich aber rein prophylaktisch zuerst den HDTune-Benchmark (read transfer rate + access time) drüberjagen, ob die Platte nicht noch andere schwerwiegende Probleme aufweist.
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Ich lasse gerade ein Low-Level-Format durchlaufen. Seit mehreren Stunden. Ist nun bei 8%. -.-' Was genau soll ich tun?

Edit 18:08 Uhr: Seit 22:36:49 Uhr läuft das Low Level Format Tool und hat nun 12% erreicht. Ist das normal?
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Unter 1,3 MByte/Sekunde ist nicht normal, hier liegt ein Fehler vor, der nicht in SMART ausgewiesen wird (die CRC Fehler beim Formatierungsversuch).
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.153
Das klingt nach USB1 Geschwindigkeit, ist die noch im USB Gehäuse?
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Ja, sie ist im USB-Gehäuse, aber das ist ein ehemaliges von Lacie. Also auch USB2. Naja, nachdem das Tool 5h auf 15% hing, habe ich es abgebrochen. oô Bei dem WD-Tool kann ich die HDD irgendwie nur diagnostizieren. Ab morgen kann ich sie in ein Testnotebook parallel zu einer mit Windows einbauen und somit alles via SATA abwickeln.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.665
Eine Doppelklick auf das Laufwerk machen. Und den EXTENDED TEST anwenden, Vorsicht, defekte Dateien werden gelöscht !
 

puffisworld

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Wird direkt morgen via SATA gemacht. :)

Edit: So, ich habe nun die "defekte" Festplatte neben einer heilen in dem Notebook. Im BIOS (eben erst neuste Version aufgespielt) wird sie wunderbar erkannt. Nachdem ich von dem heilen Modell (Fujitsu 200GB) gebootet habe, starte ich unter Windows 7 x64 das WD Tool. Jedoch erkennt er nur die Fujitsu-HDD und nicht die "defekte" WD. -.- Sie steht auch gar nicht in der Datenträgerverwaltung. Gerade habe ich den USB-Adapter nicht hier. Werde ich später testen. Das ist doch verflixt. -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Top