Devolo führt zu Highping, Paketverlust und niedrigen Übertragungsraten

nunu1356

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich bin hier richtig.
Ich habe folgendes Problem, dass ich bei mir am PC starken High Ping und Paketverlust während des spielens von Online Games. Mein PC ist über Devolo Magic 2 ans Internet angeschlossen. Diesen haben wir uns geholt, da unsere vorherigen Devolos immer wieder Verbindungsprobleme hatten und ich dann aus dem Internet geflogen bin. Der Devolo Magic 2 ist an eine Fritzbox 7390 angeschlossen und wir haben eine 50000er Leitung der Telekom. An dem PC der direkt an die Fritzbox angeschlossen ist bestehen die oben genannten Probleme nicht. Daher hab ich drauf geschlossen, dass es an dem Devolo Powerliner liegen muss. An dem PC der über Fritzbox angeschlossen ist empfangen wir bisschen mehr als die versprochenen 50000 an dem PC der über Devolo angeschlossen ist nur 7000. Dass es durch diesen Powerliner zu Leistungsverlust kommt ist mir klar, jedoch ist es meiner Meinung nach nicht normal, dass es so viel ist.
Ich hoffe das ganze macht halbwegs Sinn und ist verständlich.
Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
nunu1356
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.441
Vielleicht reicht's schon wenn du mal ein paar unterschiedliche Steckdosen durchprobierst.
Es kann natürlich auch sein, dass eure Stromleitungen nicht die Besten sind, oder andere Geräte die Stromleitungen zu sehr stören für eine saubere Übertragung.
Alternativ könntest du mal schauen, ob vielleicht WLAN besser funktioniert.
 

der_infant

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
675
Versuch mal die beiden Magic 2 ohne Mehrfachverteiler, direkt an einer der Steckdose zu betreiben. Am besten auch den PowerLanAdapter allein an einer Steckdose betreiben. Am besten auch die Steckdose nah am Elektro-Unterverteiler. Lieber ein langes LAN-Kabel von FritzBox zu PowerLan bzw PC zu PowerLan verlegen.

PS
Hab über den Develo DLAN 500 ca 200MBit über die STrecke von 3 Räumen.
 

nunu1356

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
Also WLAN wird unmöglich, da mein Zimmer im 2. Stock ist und der Router im Erdgeschoss am PC meiner Eltern steht.
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.264
Tjo, zu viel Krach auf der Steckdose.
Z.B.:
  • Schlechte Netzteile ohne Filter (Handy, Computer, Monitor, Laptop, ...)
  • Alte Geräte ohne passende Filter (Staubsauger, Kühl-Gefrierschränke, Pumpen, ...)
  • China LED Lampen (machen auch Störungen)
Ich habe in meiner Wohnung den Umstand akzeptiert DLAN gar nicht erst zu testen sondern in den Sockelleisten und über Türrahmen ein Netzwerkkabel (30m) zu legen. Habe das ganze einfach so unsichtbar wie es ging gemacht. Was das Netz anbelangt war es definitiv die beste Entscheidung.
 

nunu1356

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
welche Geräte könnten die Stromleitung denn zu sehr stören?
Die Adapter sind direkt an der Steckdose. Da ist beides Mal keine Mehrfachsteckdose dran
Ergänzung ()

Naja auch ein langes LAN Kabel wird sehr schwierig, da ich wie gesagt im 2. Stock wohne. Da müssten wir dann einmal alle Wände aufreisen und da ein Kabel verlegen
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.927
Einfach mal testen - alles ausstecken was Du findest und probieren. Wichtig sind grundsätzlich Billig-Elektro und generell Leuchten. Auch Netzgeräte ohne Verbraucher (z.B. für Smartphone) berücksichtigen. Am besten testweise auch Sicherung von Kühlschrank raus.
Wenn Du Pech hast, ist aber irgendein Verbraucher eines Nachbarn schuld (bei einem Mehrfamilienhaus) - dann kannst Du natürlich nicht viel machen.

LAN Kabel kriegt man übrigens in sehr dünner Flachband-Ausführung praktisch überall unaufällig verlegt (auch unter Türen und Teppichen durch ohne dass man was sieht).
 
Zuletzt bearbeitet:

nunu1356

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
ich hab durch googlen ehrlich nichts gefunden. aber danke für den Link
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
621
Ist das Haus Eigentum oder Miete?
Wenn man möchte kann man viel schaffen.
Ich hatte im Laufe meines Lebens (34 Jahre alt) schon einige Lösungen selbst vor 16 Jahren hatten wir ein LanKabel von Haus zu Haus gespannt um CS zu spielen. Ein Netzwerkkabel an der Hauswand oder oder oder.
Also vor allem Fritzbox kann einiges. Gibt es ggf. tote Kamine? Wenn es ein älteres Haus ist kann das durchaus sein. Versorgungsschächte oder sowas in der Art können auch immer hilfreich sein. Zur Not auf der Fußleiste oder darunter bekommt man, mit etwas gefummel und Zeit, ein Kabel so gut verlegt, dass man kaum oder gar keine Löcher bohren oder gar Wände aufreißen muss.
Flaches Lankabel in den 2ten Stock legen. Vllt. durch den Kamin oder Außen oder im Haus. Da kannst du dann auch eine zweite FritzBox anschließen hast dann wieder drei LAN Ports und WLAN oben. Das Kabel kostet dich 20-30€. Eine 4040 Box reicht als 2te im Mesh ca. 75€.
Dann musst du dir nur einen guten Weg fürs Kabel raussuchen.
Mir war und wäre es das wert.
Wenn du einmal Leitungsprobleme hast und bei der Telekom oder anderen Anbietern eine Störung meldest kommt IMMER die Frage wird PowerLan benutzt? Wenn du ja sagst hast du erst einmal schlechte Karten, dann sollst du es nämlcih ohne testen, wenn es dann geht -> Dein Problem.
 

nunu1356

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
hmm danke für den Tipp. werd ich mir und meinen Eltern mal durch den Kopf gehen lassen. Das wäre dann nur sehr schade um die 300€ für das Devolo kit, weil da die Rückgabefrist schon abgelaufen ist.
Mich wundert bei der ganzen Sache nur, dass es ja alles schon lief und jetzt nicht mehr. Das ist das einzige was mich so ein bisschen stutzig macht
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.748
Sind die Abbrüche generell oder z. B. zu bestimmten Zeiten, wenn andere Elektrogeräte laufen (Fernseher, Waschmaschine, Mikrowelle)?
 

bart0rn

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.893
Jeder Verbraucher kann dir DLAN Kaputt machen.
Leutstoffröhren, Mikrowellen, Frequenzumrichter, Ladegeräte, Waschmaschine, Halogenstrahler, Netzteile, ...
 

testwurst200

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
1.016
Für 300 Euro hättest du es auch per wlan realisieren können.(zb 2 fritz 3000)
Habe seit kurzem einen fritz 3000 repeater und ich bin begeistert von dem teil :)
Positer Nebeneffekt wäre dabei, du hast in der ganzen Bude WLAN Empfang

Ja ich weiß kabel ist natürlich besser :d
 

nunu1356

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
10
naja wlan hab ich ja jetzt auch so.
aber das ist jetzt egal, dass ist rum
 
Top