DHL Schadensersatz

hasch

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.067
Ich habe neulich ein Paket (versichert) mit DHL verschickt (Kaufladen - also groß und schwer) und beim Empfänger angekommen sind Leisten gebrochen, was kann ich nun tun, möchte Schadensersatz, habe aber neulich gehört, dass man dazu alles ins Labor/werkstatt von DHL schicken muss, hat von euch da jemand Erfahrung(en)?
 
S

spiro

Gast
Meine leidvolle Erfahrung zu Grunde legend, ist es so, dass der Empfänger verpflichtet ist, sofort nach dem Erhalt der Sendung den Schaden beim zuständigen Postamt zu reklamieren.

Dort wird dann ein s.g. Schadensfeststellungsauftrag erstellt und das Prozedere nimmt seinen Lauf...
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.549
Korrekt! Leider ist DHL alles andere als kulant, selbst, wenn man sich die Koffer in den Urlaub nachschicken lässt und diese beim Transport beschädigt werden, bestehen sie darauf, dass man den Vorfall innerhalb von sieben Tagen (ein Tag mehr und die stellen auf stur) bei einem Poststelle schriftlich meldet und am besten den Koffer gleich an Ort und Stelle einschickt. :rolleyes:

Dummerweise wissen das die meisten Postmitarbeiter nicht, die erzählen einem immer, dass es hierfür angeblich keine Meldefristen gibt. Tja, wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen ist, wird darau verwiesen, dass man ja Mitarbeiter bei der Deutschen Post sei und eigentlich überhaupt nichts mit der DHL zutun habe. :freak:

Die Überprüfung hingegen geht sehr schnell von statten...
 
Top