News E-Antrieb oder Verbrenner?: Apps von Mercedes sollen bei Entscheidung helfen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.695
Ist ein klassischer Verbrenner mit Otto- oder Dieselmotor oder doch ein Fahrzeug mit reinem E-Antrieb die bessere ökonomische und ökologische Wahl? Bei der Entscheidung helfen sollen neue Apps von Mercedes-Benz, die neben Privatkunden auch Unternehmen etwa bei der Anschaffung von eSprinter und eVito unterstützen.

Zur News: E-Antrieb oder Verbrenner?: Apps von Mercedes sollen bei Entscheidung helfen
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.790
Alternativ kann man das ganze auch herstellerunabhängig mit der Mobility+ App von EnBW machen.

Ansonsten kann ich abetterrouteplanner zum Planen von längeren Trips mit dem Elektroauto nur empfehlen:

https://abetterrouteplanner.com/

eCalc.ch bietet ebenfalls einen ähnlichen Service an:

https://www.ecalc.ch/evcalc.php
 

noxcivi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
718
Für Fahrzeugflotten im gewerblichen Bereicht ein sinnvoller Ansatz. Können große Firmen sicherlich auch allein, aber die mittleren sind ja oft auf das Know-How von Partnerunternehmen angewiesen.
Man stelle sich vor, so ein Projekt würde mal von einem Ministerium für Wirtschaft oder Umwelt aufgesetzt damit sich diese Firmen nicht an einen Großkonzern wenden müssten sondern sich unabhängig von Herstellern informieren könnten. Was da möglich wäre?
Aber Scherz beiseite, solche Innovationen lassen die Microsoft-basierten PCs in den Ministerien vermutlich per Nutzerrichtlinie unterdrücken.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
42.626
Ihr habt vergessen, den "Artikel" als Werbung zu markieren!
Dann müssten man hier nicht nur viel mehr als "Werbung" kennzeichnen, viele andere Webseiten und Medien würden es ebenso vergessen...

Für dich (und die anderen die den Unterschied auch nicht kennen): das ist eine Pressemitteilung von Mercedes, über so etwas können andere Medien berichten wenn sie wollen oder auch nicht. Geld fließt dafür keines. Das läuft eher auf geben und nehmen: die Medien haben was zu berichten und Mercedes (oder wer auch immer) taucht in den Medien auf.

Das ist nicht anders wie Produktankündigungen oder was es sonst noch gibt. Das ist kein Test und auch keine Empfehlung sondern einfach nur ein neutraler Bericht das etwas Angekündigt wurde. Und auch diese sind (neben den Tests usw.) ein Grund weshalb ich CB lese: hier bekomme ich gesammelt mit was die Firmen so treiben oder zumindest laut ihrer Aussage nach vorhaben.

Wie weit man den Aussagen der Firmen dann glaubt bleibt jedem selbst überlassen. Aber das ist doch immer so, oder nicht?
 

KDKSenior

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
38
Garkeine so schlechte Idee, obwohl man nach kurzer Recherche relativ schnell draufkommen kann, ob sich Elektromobilität für einen lohnt.

Apps gibt es überall, wenn man die Augen etwas offen hält dann kann man sein Umfeld relativ schnell analysieren. Wo sind Ladestationen, was kostet mich das laden, kann ich Zuhause laden etc. etc.

Ich hab innerhalb von 1km rund um meinen Wohnort 2x22kW von der Stadt Wien, 4x175kW von Smatrics in die eine Richtung, 2x22kW von Smatrics in die andere Richtung und noch diverse kleine Nachtparker-Ladesäulen im Umfeld.

Zuhause kann ich aktuell mit 3,7kW laden und in der Arbeit auch bald. Das ganze hat sich relativ schnell so aufgeklärt und deswegen ist es für mich auch soweit gewesen.

Ganz abgesehen vom Spaßfaktor und dem traumhaften Drehmoment, wird das zumindest für österreichische Verhältnisse ein ganz schöner Bang for the Buck 😂 Nutzen solange es nur geht!

Volltanken für einen 20er, 500km genießen und da und dort sogar gratis nachzapfen. Now is the time!
 

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.319
Erste und einzige Frage: Wieviel Geld haben Sie ? Danach gibts nur Ja oder nein als Antwort ;o)
 

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.466

wayne_757

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
646
Ganz abgesehen vom Spaßfaktor und dem traumhaften Drehmoment, wird das zumindest für österreichische Verhältnisse ein ganz schöner Bang for the Buck 😂

Ein Kollege aus Österreich hat mir mal erzählt was er für seine 2xx PS Schleuder in Österreich an Steuern bezahlt. Wenn ich jetzt nicht völlig daneben liege waren das über 2000 Euro pro Jahr. Da hat man als Staat natürlich Hebel das attraktiv zu machen.

In Deutschland bräuchte man für 2000 Euro wahrscheinlich 24 Liter Hubraum und 1 kg CO2 pro Kilometer.
Gepaart mit dem höchsten Strompreis der Welt muss man in DE schon ziemlich genau rechnen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.702
Es braucht nicht zwingend Geld als Gegenleistung um die Kriterien für Werbung zu erfüllen.

In dem Fall wäre alles Werbung auf CB... Ich denke die Jungs von CB wissen schon wie sie es machen müssen, also nicht zu viel denken ;)

B2T:

Warum brauch es dafür eine App oder ein Rechner? Das kann jeder doch selber errechnen ob er auf E-Autos setzen kann bzw. soll oder nicht.
 

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.466
In dem Fall wäre alles Werbung auf CB...
Ich denke nicht dass das hier wirklich Werbung ist (ist ja kein Vergleich zu echtem sponsored content).
Ich denke aber schon, dass hier schon ein wenig mehr die Zuneigung zu diesem Autohersteller vorhanden ist, das Thema gab es ja früher (bei Airbags bspw.) auch schon öfters.

Eines der Dinge, die ich bei CB schon recht kritisch sehe. So, und nun BTT :)
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.483
Selbst wenn ich am Ende ein E-Auto fahren soll: Wo lade ich es? Alles schön und gut, bisher fehlt es noch an vielen Dingen. Trotzdem ganz interessant.
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.315
ich habe spasseshalber mal auf Arbeit gefragt, wo ich meinen Tesla laden kann oder ob es geplant ist, sowas für Mitarbeiter anzubieten.

Antwort: "Wir sind nicht die Heilsarmee und machen sowas nicht. Ausserdem ist das uns zu teuer"

Das ist eine Fabrik mit eigener Stromversorgung mit neuerdings 2x 5MW Gasturbinen inkl. Wärmerückgewinnung. Effizienter gehts fast nicht.

Alles was sich bewegt, läuft elektrisch, aber für Mitarbeiter fällt nichts ab.

Der nächste Ladepunkt zu Hause wäre am Lidl, ca 3KM Luftlinie und da ich Laternenparker mit wechselnden Parkplätzen bin, wird es nichts mitm nen Model S :(
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.694
Es ist eigentlich die Wahl zwischen Pest und Cholera, die individuelle Mobilität selbst ist das Problem und nix gut für Planet. Ärgerlich ist nur die massive Selbstbeweihräucherung der Elektromobilität, sie würde alles zum besseren wenden und ja so viel besser sein. Greenwashing at its best. Ganz vorn dabei die Norweger als größte Heuchlerbande überhaupt, massiv Öl und Gas fördern und mit dem damit generierten Staatsfond selbst einen auf grüne Weste machen
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.001
Da brauche ich keine App um mich entscheiden zu können, auch wenn die "zukunftsträchtigen" Fahrzeuge von ein paar reichen Yuppies und Senioren etwas forciert oder man mit Propaganda in der letzten Zeit förmlich überschüttet wird.

Über Pro und Kontra gibt es genügend zu lesen.
Die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen wird wegen der zu geringen Reichweite nicht umsonst regelmäßig gefordert, denn die Schleicher sind meist E-Fahrzeuge. So kann man auch eine unmoralische Hilfestellung geben.

Da will ich aber gar keine Detaildebatte entfachen, aber auch das Betankungskonzept ist in allen Belangen, wenn man nicht zu den oberen 2 Kategorien gehört (Yuppie mit Zweitfahrzeug und finanzstarke Senioren a la alle 3 Jahre ein neues Auto mit aller Zeit der Welt, Bedarf nur innerorts und zudem Eigenheim mit Einzelgarage) ad absurdum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.702
Ich denke aber schon, dass hier schon ein wenig mehr die Zuneigung zu diesem Autohersteller vorhanden ist,

https://www.computerbase.de/suche/?q=Tesla
https://www.computerbase.de/suche/?q=BMW
https://www.computerbase.de/suche/?q=Hyundai
https://www.computerbase.de/suche/?q=Porsche
https://www.computerbase.de/suche/?q=Audi

Soll ich weiter machen?

Die Hersteller bringen halt aktuell extrem viel raus was mit Computer bzw. Technik zu tun hat, da kann man es CB nicht verübeln wenn darüber berichtet wird.
 
Top