News Entscheidung im iPhone-Prozess verzögert sich

NutsGul

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.214
#2
Ich finde es zwar nicht gut wenn Apple und T-Mobile das exklusiv verkaufen wollen, aber ich verstehe nicht was daran nicht Gesetzmäßig sein soll. Das Produkt gehört doch Apple die können das doch verkaufen wie sie wollen.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
#3
@beavis: die erste zeile editierst du am besten ganz schnell weg, ansonsten fliegt dein beitrag womöglich zu den fischen^^

schade, ich wär jetzt echt mal gespannt auf ein urteil gewesen. aber gut, bis morgen warten ist auch nicht so schlimm. überhaupt überrascht es mich, wie schnell das verfahren vonstatten geht.

aber andere frage: ist das qbowl von samsung nicht auch nur bei vodafone mit einem exklusivvertrag erhältlich? das wäre dann ja ironie pur.

so long and greetz
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
203
#4
erster^^

Naja gibts ja eh schon ohne Vertrag. Aber beides viel zu teuer. Warum sollte es eigentlich verboten sein wenn Apple sein Handy nur über T-Mobile verkauft?

wieso erster? vor deinem beitrag steht doch eine zwei:D

immer diese sinnfreien kommentare!

@ topic: wie ich diese erkauften lizenzrechte hasse!!!
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.081
#5
Der Hype ist groß...

Wie wäre es, wenn man bis zur nächsten Meldung das Ende des Prozesses abwartet?


[Update] 03. Dez 2007, 13:49

Noch immer keine Entscheidung in Sachen iPhone!

[Update] 03. Dez 2007, 13:50

Entscheidung im iPhone-Prozess verzögert sich weiter!
 

miguel01

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14
#7
egal wie das ausgeht, für Apple ist das PUBLICITY, der dumme ist der Kunde der es bezahlt ...

die lachen sich doch ins Fäustchen das sich die Branche Weltweit um ein Produkt, das ich persönlich als "Naja" bezeichnen würde, prügelt ;-)
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
600
#8
Die beiden Parteien betreiben einen wunderbaren Kindergarten. Beide werben mit "Exklusiv bei T-M/VDF" für das iPhone bzw. das QBOWL. Natürlich kann man es auch ohne Vetrag da kaufen, aber das schreiben beide nicht gerade groß in die Ladenfenster. Vodafone dürfte hier insbesondere darauf sickig sein, dass ihr dezentes Selbstbewusstsein "Wir sind der einzig wahre Partner..." angekratzt wurde und dazu hat T-Mobile ein Telefon im Angebot, das VDF nicht hat - bitter wenn man bedenkt, dass VDF gerade da seeeeehr großen Wert drauf legt die größte Auswahl zu haben.
T-Mobile hat schonmal die Tarife angepasst, das ist auf jeden Fall ne gute Sache, stinkt aber sehr argh danach als würde man im Falle eines Urteils, dass sich darauf beruft, dass T-Mobile nicht das Beste für den Kunden habe, direkt die Gegenklage einreichen kann bzw. das Urteil anfechten kann, da die Tarifsenkung vor dem Urteil erfolgte.

Dann sind da noch die Gerüchte über das UMTS iPhone exklusiv bei Vodafone im Jahr 2008.
Hmmm Vodafone wird das sicherlich nicht abstreiten, ein Imagegewinn ist es auf jeden Fall. T-Mobile würde das aber nicht freuen und wenn Apple am Vertrag mitverdient würde das recht einfach so enden: An dem Tag, wenn T-Mobile seine Kosten gedeckt hat werden die iPhones preisleich absolut unattraktiv gemacht etc.. Bei einem Produkt wie diesem hängt sehr vieles auch einfach von der Publicity ab und die kann man mehrseitig beeinflussen.
 

borky1102

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
79
#9
Vodafon ist echt so lächerlich.... sie verlieren den wettbewerb mit T-mobile um den exklusiven vertrieb für das IPhone und als konsequenz verklagen sie T-mobile. Echt sowas von armselig. Außerdem, wer will das Iphone schon haben....
Trotzdem könnte ein Entscheid in diesem fall richtungsweisend sein. Ich hoffe doch mal das ich bei meinem nächsten Handy nicht den provider wechseln muss, weil er das exklusiv recht für das handy hat. Das währe echt bescheiden.
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
#11
da überdenken mal wieder einige nicht die Auswirkungen:
wenn ein Produkt (hier: "Mobiltelefon") neben dem Kaufpreis, wie üblich, noch zusätzlich künstliche, monatliche Gebühren verlangt werden, die aus dem Typ des Produkts nicht hervorgehen, ist das immer schlecht für den Verbraucher.

Dass Strom monatlich abgerechnet wird, Benzin beim Tanken und die Steuer jährlich ist sinnvoll, aber das man für ein Produkt das einmal verkauft werden kann und dann nichts mit dem Produzenten mehr zu tun hat, noch monatlich Geld zahlen soll, ist doch Unsinn!

Dann muss bald Shell VW Geld überweisen, damit der Motor noch mit Shell-Benzin fahren "darf" oder oder der neue Core 2 Quad XYZ nur noch mit privater Krankenversicherung verkauft wird, mit einer moantlichen Umsatzbeteiligung natürlich.

Oder: "Nein, ihr Auto können sie nicht vor Ablauf von 24 Monaten verkaufen, das müssen sie erst für xxx Euro freischalten lassen."

Solche Konstrukte machen doch den Wettbewerb kaputt, weil sie eben dafür gemacht sind, sich dem Wettbewerb zu entziehen.
 
O

Okkyou

Gast
#12
Ich finde es sehr schade, dass einzelne Mobiltelefone an den Anbieter gebunden werden. Der Kunde sollte selbst entscheiden können, welcher Anbieter für ihn am attraktivsten ist!
Ich persönlich wähle immer das Netz von der Telekom, da es das einzigste ist, das ich bei mir Zuhause hundert prozentig empfange, da ich relativ ländlich wohne. EPlus und Konsorten versagen bei mir zuhause! Und wenn mir ein Handy gefällt und ich es mir nicht kaufen kann, weil ein bestimmter Provider daran gebunden ist, find ich das echt schade!
 

cab.by

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.585
#13
@borky1102)

Einerseits total armselig von Vodafone, andererseits würdest du es gut finden, wenn sie gewinnen.

Ja was denn nun? o_O


Ich find das gut! Vodafone macht genau das Richtige, O² und E-Plus sollen noch hinterher.
Ein Handy sollte hinter dem Vertrag stehen. Wenn es vergleichbare Verträge gibt und das Handy bei Anbieter A günstiger ist, warum dann nicht da. okay.


Bald macht das jeder Anbieter, dann gibts Sony nur noch bei O², HTC Geräte nur noch bei D2, Apple und Samsung Handys nur noch bei T1 usw.
Wo führt das hin?
Dann suchen wir uns nicht ein Vertrag zu einem Handy, sondern ein Handy zu einem Vertrag o_O
Wo bleibt da noch die Freiheit der freien Wahl ;)
 

el Chupa Cabra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
315
#14
Kann mir mal einer erklären was an dem Schrammel so Geil sein soll?
Gibt es für dem Elektronikschrott etwa Gummiüberzieher, so das man sich den Rotz rektal einführen kann (so das der Vibrationsalarm voll zur Wirkung kommt)?

Ich kann dem Null und Nichts abgewinnen.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
556
#15
verstehe das nicht ganz T-mobile hat doch viel geld dafür hingelegt monopolist des iphone zu sein oder? warum sollte man ihnen das jetzt wieder absprechen:freak:
 

karo4ever

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.259
#16
Offensichtlich haben hier einige, selbst nach schon mehreren News über das Thema und allerlei Postings von anderen, immer noch nicht begriffen das Vodafon nicht dagegen klagt dass das iPhone nur bei T-Mobile verkauft wird. Sondern dagegen, dass der Kunde das Telefon nur im T-Mobile Netz betreiben kann/darf und dass sich das auch nach Ablauf der 2 Jahre nicht ändert.

Gegen nichts anderes wurde geklagt. Und warum immer noch das Argument mit dem Samsunghandy kommt ist mir schleierhaft. T-Mobile hat die vertragsfreie Version des iPhones erst nach Druck von außerhalb angeboten. Und selbst das klappt noch immer nicht einwandfrei. Zudem ist der Preis eine Beleidigung. Das Samsunghandy erscheint zwar exklusiv bei Vodafon kann aber von vorn herein ohne Vertrag erstanden werden und zu jedem anderen Provider mitgenommen werden. Dagegen hat Vodafon auch nichts.

Vodafon hat sich völlig korrekt verhalten. Sie sind nicht gegen den Verkauf des iPhones sondern nur gegen die unbefristete Sperrung des Telefons für andere Netze als den Wunschpartner von Apple.

Das hat nichts damit zu tun das Vodafon bockig ist weil sie den Vertrag nicht bekommen haben. Jetzt kommt es zu einer grundsätzlichen Entscheidung und die hilft dem Kunden mehr als dem Provider. Denn Vodafon hat schon recht wenn sie argumentieren, dass es immer noch Entscheidung des Kunden ist bei welchem Provider er ein gekaufte Handy nutzt.

Um mal die Frage zu beantworten was am iPhone so toll ist. Ein Kollege von mir hat es und ich kann sagen, das Bedienkonzept ist klasse. Verarbeitung sehr gut. Funktionen und sonstige Eigenschaften ebenfalls sehr gut. Nicht der Überflieger zu dem es gehyped wird aber insgesamt sehr gelungen. Oder um es mit den Worten des Kollegen zu sagen: "Sicher gibt es bessere, aber auch sehr viel schlechtere."
Ich kann nur feststellen, dass ich zu einer UMTS Version nicht nein sagen würde.

in diesem Sinne, an so manchen hier mal den Rat "Erst denken dann Posten!"

So long
Karo
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.681
#18
Also generell finde ich das iphone klasse.
Ein absoluter fopas ist es aber, das Teil hier in Europa mit edge zu verkaufen.
Wofür sollte man Geld für eine Technik ausgeben, die mehr und mehr abgeschaltet wird.
Das edge Netz ist noch nicht einmal im näheren Ffm Raum verfügbar.
Also völlig witzlos das ganze.
Sobald die UMTS Version rauskommt ist das Teil allerdings gekauft.

to topic. In diesem Fall bin ich der Meinung, dass jeder Anbieter die Chance haben sollte das Gerät zu vertreiben.
Einen Exklusivvertrag für einen gewissen Zeitraum (erste 6 Monate etc.) könnte man noch vertreten, aber diese Bevorteilung der T-com Nutzer finde ich nicht gut.

P.S. Microsoft hätte man für so ein Vorgehen wohl schon 10 mal auseinandergenommen


- meine Meinung -

in diesem Sinne
Greetz blueGod
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
600
#19
Vodafone begeht die gleichen Schandtaten mit anderen Handys in ähnlicher Weise, aber da es kein iPhone ist kräht da kein Hahn nach (vgl. SE V640i). Dass VDF das nur zum Gemeinwohl macht ist angesichts der Konzernstrategie ein schlechter Witz, die haben defintiv Hintergedanken.
Der Zankapfel ist hauptsächlich das Image, an einem absolut freien Markt haben beide Parteien kein Interesse.
Erstmal abwarten, was das Gericht dazu sagt.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
823
#20
ich finde die art wie deutschland und die eu über das Recht denkt, überhaupt erbermlich. Normalerweise müsste nur appel das recht haben, das handy zu verkaufen. den waren es schlieslich sie, die das handy auf dem markt gebracht haben.

aber ne, der staat mischt sich wiedermal in alles ein. genauso wie bei microsoft...

man muss sich mal vorstellen, da erfindet man eine neue sorte von schokolade, patentiert es, möchte es alleine produzieren und verkaufen. aufeinmal kommt ein kleiner wicht der nicht mal die bestandteile einer schokolade weis, pezt der eu "der darf doch aber nicht, sonst wird er ein monopolist"... und die liebe eu bzw. staat, eca nimmt dir alles weg und gibt es dem kleinen wicht.

wäre ich microsoft chef, hätte ich der ganzen eu kein support eca. mehr für die betriebssysteme gegeben. dann könnten die sich linux in den a.. stecken. und die par milliarden verlust wären mir egal, wenn ich bereits par mill auf mein konto hätte:D

oh jetzt bin ich vom thema abgekommen, sorry

mfg
 
Top