Erste Wakü. Sinnvolle Radiator Anordnung

Martin210190

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
55
#1
Hey Leute,

Ich denke schon eine ganze Zeit über meine erste Wakü nach, leider fehlt mir die Erfahrung um die optimale Anordnung/Richtung der Radiatoren im Gehäuse zu planen. Radiatoren im Push-Betrieb.
Corsair 400C Gehäuse


Gekühlt werden soll damit:
-8700k OC geköpft
-GTX 1070

--> neue CPU und neue GPU hab ich noch nicht. Im Gehäuse ist zur Zeit ein geköpfter 4760k und eine alte R9 280x


geplant ist bis jetz:
- CPU und GPU Kühler von Heatkiller
- 360 ST30 vorne
- 240 ST30 oben
- Noiseblocker eloop für die Radis (mit Shrouds)
- 120er AF Lüfter hinten
- Aquastream Ultimate mit 100ml AGB (100ml wegen Platz im Gehäuse)
- Hartubes + Fittinge
- Kleinkram

-Über einen MORA hab ich auch nach gedacht und wenn ich bock habe kommt der mit Schnellkupplungen auch noch außen irgendwo hin. Möchte aber lieber alles intern lösen


1. Option
-360er Radiator vorne REIN
-240er Radiator oben RAUS
-120er AF-Lüfter hinten RAUS

Contra: Der 240er bekommt vorgewärmte Luft vom 360er

Pro: Ingesamt wird mehr Luft nach außen geblasen als rein kommt --> kein Hitzestau

2. Option
-360er Radiator vorne REIN
-240er Radiator oben REIN
-120er AF-Lüfter hinten RAUS

Contra: Mehr Luft REIN als RAUS und man muss gegen die physik (Thermik) arbeiten

Pro: Beide Radiatoren bekommen frische Luft

3. Option
-360er Radiator vorne RAUS
-240er Radiator oben RAUS
-120er AF-Lüfter hinten REIN

Contra: Der 120er AF Lüfter schafft es wahrscheinlich nicht beide Radiatoren mit frischer Luft zu versorgen. Airflow nach vorne raus evtl schlechter (Vorne sind nur seitliche Öffnungen, siehe Bilder im Link zum Gehäuse)

Pro: ???


Meine Fragen an Euch wären jetz:

1. Wie "schlimm" ist es, dass der 240er Radiator bei Option 1 vorgewärmte Luft bekommt? Erfahrungen?
2. Welche Option wäre die "Beste"?
3. Welche Temperaturen (Wasser, CPU,...) müsste man anpeilen um das System leise und kühl zu bekommen (Leise wäre wichtiger)
4. Radiatorenfläche genug für 8700k OC geköpft und GTX1070?
5. Sind 100ml als AGB genug?
6. Hab ich mir vielleicht zu viele Gedanken gemacht? -Bau einfach zusammen den Kram :-D


Ganze andere Option:
- Fractal Design Define R6 Case holen
-->mehr Radiaorenfläche (420er oben, 280er vorne, 280er unten)
Allerdings wäre hier auch wieder die Problematik das mindestens ein Radiator vorgewärmte luft bekommt AUßER man lässt den oben weg und lässt vorne und unten ins Gehäuse blasen. Dann wäre auch auch 360er vorne möglich.​

Danke :-)
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.968
#4
Die Radiatoren sollten in einem Temperaturbereich arbeiten bei dem es egal ist, ob diese vorgewärmte Luft bekommen oder nicht. Die Kühlleistung bleibt dann die gleiche. Arbeiten die unter Überlast, stellt sich deine Frage nicht, denn dann ist die Kühlleistung unterdimensioniert. In Umkehrung brauchst du dir darüber keine Gedanken machen.

Allerdings unterscheiden sich deine Variationen im Druck. Herrscht Unter- oder Überdruck im Gehäuse, wird der 120mm Lüfter durch die Radiatorenlüfter in beiden Fällen künstlich beschleunigt. Also auch hier ist die Gesamtleistung des Luftstromes am Ende die Gleiche.

Soll heißen, es spielt für ein gut dimensioniertes System keine Rolle. Option 2 und 3 halte ich nicht für gut dimensioniert, da 5 Lüfter gegen 1 Lüfter ankämpfen. Daher Option 1.

100ml AGB sind solange genug, bis das Wasser mal zu niedrig steht und die Pumpe Luft saugt. Die Frage ist wie viel Reserve du willst. 100ml sind aber das Minimum. Denn die Pumpe saugt am Anfang ordentlich Wasser an, bevor Wasser im Kreislauf nachkommt (Trägheit).

Das System kann man leise und kühl betreiben wenn die Luft angenehm warm (vielleicht 30°C) raus kommt. Die Kühlleistung hängt linear mit der Drehzahl der Lüfter zusammen.
 
Dabei seit
März 2002
Beiträge
203
#5
Habe ein Corsair 400Q und einen 360er Radiator in der Front sowie einen 240er im Deckel. Vorne Luft rein, oben raus. Ich kühle damit einen Ryzen 1700 bei 3,8 GHz sowie eine GTX1080 ohne Probleme.
Nur ein Hinweis: ich habe mir die "Deckel-Abdeckung" vom 400C nachbestellt, da die Abdeckung vom 400Q komplett dicht ist. Trotzdem hat die Abdeckung des 400C einen sehr hohen Luftwiderstand. Am besten mal ohne testen falls es zu warm wird...
 

Martin210190

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
55
#6
Die Radiatoren sollten in einem Temperaturbereich arbeiten bei dem es egal ist, ob diese vorgewärmte Luft bekommen oder nicht. Die Kühlleistung bleibt dann die gleiche. Arbeiten die unter Überlast, stellt sich deine Frage nicht, denn dann ist die Kühlleistung unterdimensioniert. In Umkehrung brauchst du dir darüber keine Gedanken machen.

Allerdings unterscheiden sich deine Variationen im Druck. Herrscht Unter- oder Überdruck im Gehäuse, wird der 120mm Lüfter durch die Radiatorenlüfter in beiden Fällen künstlich beschleunigt. Also auch hier ist die Gesamtleistung des Luftstromes am Ende die Gleiche.

Soll heißen, es spielt für ein gut dimensioniertes System keine Rolle. Option 2 und 3 halte ich nicht für gut dimensioniert, da 5 Lüfter gegen 1 Lüfter ankämpfen. Daher Option 1.

100ml AGB sind solange genug, bis das Wasser mal zu niedrig steht und die Pumpe Luft saugt. Die Frage ist wie viel Reserve du willst. 100ml sind aber das Minimum. Denn die Pumpe saugt am Anfang ordentlich Wasser an, bevor Wasser im Kreislauf nachkommt (Trägheit).

Das System kann man leise und kühl betreiben wenn die Luft angenehm warm (vielleicht 30°C) raus kommt. Die Kühlleistung hängt linear mit der Drehzahl der Lüfter zusammen.
Danke für Deine ausführliche Antwort :-)
Hatte eben bedenken, dass der 240er fast nichts bringt wenn er schon warme luft bekommt.

Jap, hab es mit Schablonen und Bandmaß ausgemessen. Eng wird es nur mit Pumpe und AGB :-D, da bleibt nur wenig Platz

Habe ein Corsair 400Q und einen 360er Radiator in der Front sowie einen 240er im Deckel. Vorne Luft rein, oben raus. Ich kühle damit einen Ryzen 1700 bei 3,8 GHz sowie eine GTX1080 ohne Probleme.
Nur ein Hinweis: ich habe mir die "Deckel-Abdeckung" vom 400C nachbestellt, da die Abdeckung vom 400Q komplett dicht ist. Trotzdem hat die Abdeckung des 400C einen sehr hohen Luftwiderstand. Am besten mal ohne testen falls es zu warm wird...
Ja das Ding im Deckel ist echt Mist, habe das zurzeit auch nicht oben drauf liegen. Perfekt, dass Du auch einen 360er mit einem 240er drin hast. Also hab ich mich nicht vermessen :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2002
Beiträge
203
#7
Ich habe Black Ice XFlow Radiatoren drin und musste tatsächlich etwas am Gehäuse rumfeilen da es nicht ganz gepasst hat. Ich denke aber die ST30 ohne XFlow sind etwas kürzer, das sollte passen.
Je nachdem wie weit hinten du den 240er installierst könnte es sein dass im Heck kein Lüfter mehr passt (bei mir passt z.B. keiner mehr rein).
 

Martin210190

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
55
#8
Ich habe Black Ice XFlow Radiatoren drin und musste tatsächlich etwas am Gehäuse rumfeilen da es nicht ganz gepasst hat. Ich denke aber die ST30 ohne XFlow sind etwas kürzer, das sollte passen.
Je nachdem wie weit hinten du den 240er installierst könnte es sein dass im Heck kein Lüfter mehr passt (bei mir passt z.B. keiner mehr rein).
Wollte auch erst X-Flow nehmen aber wegen der Abmaße habe ich mich dagegen entschieden. X-Flow wäre halt geil weil man dann evtl. etwas Schlauch spart und es cleaner aussieht. Laut meiner Messung müsste noch Platz hinten sein trotzderm Danke für die Infos. Werde dann nochmal alles überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmidtj

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
39
#9
Hast du deinen Plan realisiert? Würde mich für das Resultat interessieren, da ich ebenfalls über eine WaKü in einem 400C nachdenke.
 
Top