Erster HTPC mit XBMC

Lightflasher

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Hallo zusammen,

ich bräuchte einmal ein bisschen Hilfe bei der Zusammenstellung eines HTPCs. Der HTPC soll auf mein NAS zugreifen und von dort aus die Inhalte wiedergeben, dabei handelt es sich um 720/1080p Inhalte mit DTS/DTS-HD Tonspuren. 3D Inhalte sind noch vorhanden dafür steht der BD-Player hier. Außerdem benötige ich Airplay im Inhalten von meinen iOS Geräten wiedergeben zu können. Als OS soll eine Linux eingesetzt werden auf dem dann XBMC läuft.

Nun würde ich gerne wissen ob man das mit folgender Hardware umsetzten kann oder ob ich irgendwo schon einen grundlegenden Fehler gemacht habe. Außerdem brauchte ich noch ein paar Tipps wie man den HTPC dann am besetzten bedient FB oder Maus mit Tastatur? So und nun dann auch mal die Hardware die ich mir mal zusammengestellt haben:

Intel:
1 x Intel Pentium G2020, 2x 2.90GHz, boxed (BX80637G2020)
1 x ASUS P8H77-I, H77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBI90-G0EAY0DZ)
1 x Lian Li PC-Q11B schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX
1 x be quiet! Pure Power L7 300W ATX 2.3 (L7-300W/BN103)
+ 4GB DDR3 RAM (vorhanden)
+ 80GB Intel SSD (vorhanden)

AMD:
1 x AMD A6-5400K Black Edition, 2x 3.60GHz, boxed (AD540KOKHJBOX)
1 x ASRock FM2A75M-ITX, A75 (Sockel-FM2, dual PC3-14900U DDR3)
1 x Lian Li PC-Q11B schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX
1 x be quiet! Pure Power L7 300W ATX 2.3 (L7-300W/BN103)
+ 4GB DDR3 RAM (vorhanden)
+ 80GB Intel SSD (vorhanden)

Falls es auch ein komplettes System in dem Preisrahmen mit besserer Leistung gibt bin ich auch hier für Vorschläge offen. Und danke schon einmal für die Rückmeldungen :)

Gruß
 

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167

Norman81

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
171
Ich habe vor kurzem meinen HTPC neu konfiguriert. Habe das ASrock Board in yATX und einen AMD A4 3400 drauf laufen. Von der Leistung her
ist das vollig ausreichend. Als Software läuft XBMC welches über FB (gehört mit zum Gehäuse) oder IPad/Iphone bedient wird. Die App heißt "XBMC Constellation"...
 

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Ok muss ich dann noch sehen mit der Größe bei mir im Regal. Sonst schonmal danke für den Tipp mit der App Norman81. Und Peter welches System würdest du denn wählen?
 

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Danke werde ich umändern und dann mal sehen ob ich anstatt des Q-11 ein Q-07 von Lian Li nehme ;) und dann mal sehen was die Leistungswerte so sagen ob Intel oder AMD :D
 

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Ich habe nun nochmal die Systeme ein bisschen angepasst und würde mich freuen wenn nochmal wer drüber schaut ob man noch was verbessern könnte. Das Preislimit liegt bei den ca. 250€ die die Systeme jetzt auch haben, ich denke das sollte aber auch für reines Streaming mit guter Performance in XBMC reichen oder?

Intel:
1 x Intel Pentium G2020, 2x 2.90GHz, boxed (BX80637G2020)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML4GX3M2A1600C9)
1 x ASUS P8H77-I, H77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBI90-G0EAY0DZ)
1 x Lian Li PC-Q07B USB 3.0 schwarz, Mini-ITX
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)
+ 80GB Intel SSD (vorhanden)

AMD:
1 x AMD A6-5400K Black Edition, 2x 3.60GHz, boxed (AD540KOKHJBOX)
1 x Kingston HyperX DIMM XMP Kit 4GB PC3-14900U CL9-11-9-27 (DDR3-1866) (KHX1866C9D3K2/4GX)
1 x ASRock FM2A85X-ITX, A85X (Sockel-FM2, dual PC3-14900U DDR3)
1 x Lian Li PC-Q07B USB 3.0 schwarz, Mini-ITX
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)
+ 80GB Intel SSD (vorhanden)
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Zum intel-System: Da tuts auch ein B75-Board --> Vorschlag: AsRock B75M-ITX. Und statt des Pentium könnte man auch einen Celeron nehmen, die geben sich nicht viel.
Mit dem AsRock-Board kam Forenmitglied misu übrigens auf sehr gute Ergebnisse in Sachen Leistungsaufnahme: klick
 

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167

Gredo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
14
Das mit der Bedienung wuerde mich auch interessieren. Kann man einfach jeden xbeliebigen Infrarot empfaenger per USB und eine Fernbedienung anschliessen?

Das BitFenix Prodigy finde ich auch ganz schick.
 

Lightflasher

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Top