Externe Festplatte, NTFS-Partition ist jetzt RAW

Cnecky

Newbie
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2
Grüss euch!

Mit grossem Interesse lese ich in diesem Forum, nachdem ich am 22.10.09 auf Windows7 umgestiegen bin. Seit 3 Jahren habe ich eine externe HD mit 320 GB, die ich in 3 Partitionen aufgeteilt hatte. Manchmal "meckerte" Windows beim Anstöpseln der Festplatte: Daten konnten nicht gelesen werden, gingen verloren etc. Letztendlich waren aber immer alle Daten und Partitionen vorhanden.

Allerdings vergingen rund 30 Minuten, bis Windows meine externe Festplatte im Arbeitsplatz auflistete, dabei dreimal den Autoplayer für jede Partition startete. Leider ist mir erst jetzt bekannt, dass man eine externe HD über "Hardware sicher entfernen" abstöpseln sollte...

Nun ist mein Problem, dass ich die erste Partition nicht mehr aufrufen kann. Das Dateisystem ist jetzt RAR anstatt NTFS. Ich habe keine Dateien gelöscht oder die Partition neu formatiert, daher sind Google-Ergebnisse für mich nicht hilfreich, da geht es nur um Datenrettung, Wiederherstellung von gelöschten Dateien. Das ist für mich verwirrend, da ich nichts gelöscht habe. Das Programm Recuva ist wohl nicht geeignet, Testdisk auch nicht.

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüsse, Rainer
 

Behemoth08

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
371
Wenn die Partition dir als Rawdaten angezeigt wird ist vermutlich deine Partitionstabelle hin. Bei diesem Problem hilft dir entgegen deiner Vermutung TestDisk wahrscheinlich doch.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Führe mal eine Diagnose mit Testdisk wie folgt aus.
Lade Dir dazu Testdisk 6.12.

Nach dem Start von Testdisk beantwortest Du die Frage nach einer Logdatei mit Y. Den Partitionstyp solltest Du mit Intel beantworten. Dann wird Analyse aus dem dann erscheinenden Menü gewählt. Mit Quick Search wird dann der Vorgang fortgeführt (bei Vista mit Y antworten, wenn die Partitionierung unter diesem OS gemacht wurde).

Wichtig:
Wenn jetzt Partitionen gefunden wurden, kannst Du sie jeweils mit den Pfeiltasten anwählen und mit P deren Inhalt sichtbar machen. Mit Q geht es zurück ins Menü. Sollten keine Partitionen in der ersten Suche gefunden worden sein, wird mit Enter weiter gemacht, hier ist dann im Menü [ Quit ] [ Deeper Search ] [ Write ], die tiefere Suche mit Deeper SEARCH auszuwählen (dieser Vorgang kann dann schon eine Weile dauern).

Wenn jetzt Partitionen (sie sollten jetzt u.U. grün dargestellt werden) gefunden werden, solltest Du sie wieder mit den Cursor Tasten auswählen und mittels P deren Inhalt kontrollieren, also ob alle Daten sichtbar werden. Mit den Cursor-Tasten kann gescrolled werden. Aus dem Menü, beim listen des Inhalts kann man mit c Files und ganze Partitionen kopieren.

Nach jedem elementaren Schritt (also nach der ersten Analyse, nach dem Quick Search mit der Abfrage ob die Disk unter Vista eingerichtet wurde oder nicht und nach dem deeper SEARCH) solltest Du einen Screendump (oder Photo) machen und hoch laden, alternativ kann auch die Logdatei gepostet werden.

Bilder und andere Dateien kannst Du unter Anhänge verwalten (unter dem Edit Feld) hochladen.

Der Weg einer Diagnose ist hier recht anschaulich beschrieben.

Fiona hat auch den folgenden Artikel Beratung: Datenrettung mit „TestDisk“ verfasst, um den Usern das Programm etwas näher zu bringen.
 
Anzeige
Top