Frage zu Temperaturen eines geköpften i7-8086K

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.214
Hallo zusammen,

bin günstig an einen geköpften i7-8086K gekommen. Laut Verkäufer wurde der von ihm professionell geköpft, heißt Flüssigmetall aufgetragen, Schutzlack fürs PCB verwendet und der IHS wurde wieder aufgesetzt. Optisch auch alles einwandfrei.

Die CPU funktioniert soweit einwandfrei und stabil. Ich habe aber eine Frage zu den Temperaturen (die in meiner Vorstellung nach Köpfen jetzt deutlich besser weil geringer und gleichmäßiger sein sollten). Mir fehlen dazu Vergleichswerte, habe die CPU geköpft gekauft.

Die Last-Temperaturen (verwende übergangsweise nur einen Scythe Katana) sind soweit ok (70°C im Cinebench) aber die Verteilung im Teil-Last-Betrieb gibt mir Rätsel auf.

Ich habe beispielsweise gestern einfach nach Systemboot 30 Minuten Spotify im Hintergrund laufen lassen und in HWInfo zeigen "Core 0" und "Package" als Maximum 80°C an, obwohl alle anderen Kerne als Maximum ca. 15°C drunter liegen. Ist das so "normal"? Habe ich einen Denkfehler drin? (Wenn nicht viel gemacht wird ist vielleicht nur Core 0 wirklich gefordert aber ergibt das bei einer geköpften CPU 20° Differenz auf den Kernen?)

Würde mich über ein paar Hinweise dazu freuen.
 

amd_24

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.831
CB sollte die Kerne gleichmäßig auslasten. Du kannst ja mal spaßeshalber Prime95 testen und die Differenzen checken. Wahrscheinlich ist beim Transport das Flüssigmetall "verrutscht". Habe schon im Luxx Forum von einigen nach Versand nochmals geöffneten Exemplare gesehen und das sah nicht mehr schön aus.
In der Regel sollte man keine Differenzen in Regionen 10°+ haben. Bei meinem geköpften 8700K und ich habe schon 3 geköpft hatte ich nie größere Differenzen als 4-5°. Im worst-case musst du nochmal köpfen und das LM auf beide Oberflächen vernünftig einreiben, damit dieses auch einigermaßen gut haftet. Man kann auch den Heatspreader auf der Innenseite etwas mit z. B. Autosol behandeln, damit das LM an Ort und Stelle bleibt.
LG
 

Askedos

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
530
Naja der HwInfo Wert ist ja ein Maximum Wert oder? Also kann ja sein das es einen kurzen Temp Spike auf 80° gab. Hast du die CPU übertacktet bzw vcore höher gestellt? Kann durchaus sein das dadurch höhere Werte zustande kommen (mein 8700k schoss vor dem Köpfen bei etwas OC schon über 90° hinaus)
 

nospherato

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.019
Hm, für einen nicht-übertakteten (ist er doch oder?) 8086k finde ich 80Grad bei etwas spotify doch etwas hoch muss ich sagen. Gut ich hab meinen unter Wasser, aber der erreicht das nicht mal mit Aida Stresstest.
 

Berlinrider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.214
Hier mal ein aktueller Screen mit einem Cinebench Run, Einstellungen alle default. WLP frisch aufgetragen. Die Temperaturen bleiben während des gesamten Tests ziemlich konstant.

Kühler: Noctua NH-U12 SI

Was sagt ihr dazu?
 

Anhänge

DJHEngel

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
798
Würde sagen zu heiss. Mein i7 wird in Cinebench um die 60 grad warm.
 

Berlinrider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.214
Danke für die Werte!

Habe zum Vergleich noch eine Kiste mit einem ungeköpften i7-8700 (non k) stehen, unter Last zieht der auf den Default Einstellungen ebenso 90W. Den werde ich heute Abend mal noch als Vergleich laufen lassen. In der Erinnerung waren die Werte dort aber viel gleichmäßiger.

Den 8086er habe ich per Kleinanzeigen + PayPal Käuferschutz gekauft. Ich habe keine Lust weiter an der CPU zu fummeln. Was wäre die Argumentationslinie gegenüber PayPal/Verkäufer für eine Rückabwicklung?


Gruß!
 
Top