gelegentliche Crashes bei manuellen OC

Nemesis200SX

Lieutenant
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
712
Hallo

ich besitze eine Asus STRIX RTX 3080TI OC Grafikkarte. Trotz werkseitiger Übertaktung habe ich noch selbst mit dem MSI Afterburner Hand angelegt und konnte die Taktrate der GPU um +145Mhz und die Taktrate vom Speicher um +500Mhz erhöhen. Das ganze wurde dann auch mit einem Stresstest geprüft und lief stabil.

Mit dem Werks OC läuft die Karte einwandfrei, mit manuellen OC crashen die Games aber immer wieder mal. Allerdings erkenne ich hier kein Muster. Manchmal crasht es nach wenigen Minuten, manchmal nach einer Stunde, manchmal kann ich aber auch mehrere Stunden spielen ohne Crash. Die Temperatur der GPU steigt auf maximal 82°C und der Grafiktreiber ist aktuell.

Folgende Fehlermeldung erhalte ich zB aktuell bei "Ghostwire"
20220519_162503.jpg


Ich habe schon herausgelesen, dass es mit DirectX zu tun hat, nur verstehe ich den Zusammenhand mit dem Overclocking nicht? Auch seltsam ist der angegebene Pfad. Auf meinem Rechner gibt es kein Laufwerk Z.

Jemand ne Idee?
 
Nemesis200SX schrieb:
wenn es Crasht ist es nicht Stabil. Eine Anwendung ist kein Stabilitätstest. Anwendung A belastet die Grafikkarte anders als Anwendung B.
Nur weil die Karte bei Anwenung A stabil ist kann es für Anwendung B instabil sein. Raduziere die Taktraten und taste dich weiter ran
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xechon, rg88, Geckoo und eine weitere Person
Entweder Du lässt es sein und "lebst" mit dem Werks-OC oder Du musst Dich mehr rantasten und entsprechend Zeit investieren um es stabil zu bekommen (ggf. etwas kleinere OC-Brötchen backen).

Bei Deinen Plänen steht jedenfalls Dein Stromlieferant applaudierend daneben. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: just_f
Eine Anwendung ist kein Stabilitätstest. Anwendung A belastet die Grafikkarte anders als Anwendung B.
Ich habe mich vielleicht unklar ausgedrückt. Ich spreche nicht von unterschiedlichen Anwendungen. Jetzt aktuell geht es nur um das Spiel Ghostwire weil ich das halt aktuell spiele. Das crasht manchmal nach paar Minuten, manchmal erst nach ner Stunde, manchmal kann ich aber auch 3h am Stück spielen ohne einem Fehler... alles mit den manuellen OC Einstellungen.

Mit welchem Stresstest wurde das gemacht. Läuft der Stresstest jetzt auch stabil?
Fumark habe ich damals beim herantasten 2h laufen lassen. Ob er jetzt stabil läuft müsste ich wieder testen.

Entweder Du lässt es sein und "lebst" mit dem Werks-OC oder Du musst Dich mehr rantasten und entsprechend Zeit investieren um es stabil zu bekommen (ggf. etwas kleinere OC-Brötchen backen).
Das habe ich ja seinerzeit eigentlich auch getan und mich langsam nach oben getastet. Die aktuellen Einstellungen empfand ich als stabil.

Also das OC wieder etwas zurücknehmen ist die Empfehlung ok... aber warum gibts dann nen DX Fehler?
 
Die Temperatueren sind auch ein Faktor. Manchmal machen 2-3° den Unterschied Zwischen Stabil und Instabil. Daher kann es sein das bei den jetzigen Teperaturen Instabil ist. Und du solltest die Temperaturen im Auge haben vorallem was den Ram angeht...
 
Nemesis200SX schrieb:
aber warum gibts dann nen DX Fehler?
Lies doch mal genau was da in der Meldung steht: ERROR DEVICE HUNG
Hier hat sich die Graka weggehangen, keine Rückmeldung, nicht mehr reagiert.

Das lässt sich auch von Schnittstellen wie DX registrieren.
 
Nemesis200SX schrieb:
Das habe ich ja seinerzeit eigentlich auch getan und mich langsam nach oben getastet. Die aktuellen Einstellungen empfand ich als stabil.
Nur Furmark ist kein richtiger Stabilitätstest. Furmark an sich ist heutzutage Quatsch und spiegelt Stabilität schlecht wieder.

Nochmal rantasten, diesmal testen mit einer ganzen Reihe an Anwendungen. Paar 3DMarks im Extreme oder Ultra Preset. Unigine Superposition. OCCT Stress Test, meinetwegen auch Furmark, dazu fordernde Spiele, etc. Und wenns dann nach Stunden crasht, muss der Takt halt nochmal ne Stufe runter.

Dazu kommt, dass pur über den Offset bei Nvidia suboptimal ist, weil das obenrum eher abstürzt. Manuell die V/F Kurve anpassen kann da noch bessere Ergebnisse liefern, weil man Takt-Ausreißer nach oben verhindern kann.
Ergänzung ()

Nemesis200SX schrieb:
aber warum gibts dann nen DX Fehler?
Weil die Grafik über DX läuft und DX dabei Fehler von der GPU fangen kann. In diesem Falle, dass die GPU sich aufgehangen hat.

Sowas wie "OC fehlgeschlagen" kann ein Spiel nicht erkennen. Das Spiel kann ja nicht wissen, dass etwas übertaktet ist.
 
Nemesis200SX schrieb:
Also das OC wieder etwas zurücknehmen ist die Empfehlung ok... aber warum gibts dann nen DX Fehler?
Das wäre zumindest mein Ansatz.
Du hast OC gemacht und es war für Dich stabil, nun aber nicht mehr so recht, da ist doch der Ansatz "nehmen wir mal etwas zurück und probieren es dann wieder" doch grundsätzlich verständlich, oder?
Ggf. ist es ja nur ein kleines Stück das Dich von "rennt wieder stabil" trennt.
Aber das wird nur durch Rantasten rauszufinden sein.
 
3080ti oc. Sorry, aber zockst du in 8k oder warum ist dir die Karte zu langsam? Wg maximal 2 Fps mehr, die niemals nicht spührbar sind solche extra OC Aktionen? Lass die einfach so rennen wie eingestellt [max Takt bei optimierter Vspannung festpinnen] und versuche eher mit UV die Karte zu optimieren. Da hast mehr davon und am ende wohl mehr Speed und Smoothness wenn sie nicht wild umher Takten oder gar Trosseln muss. Das spührt man dann recht deutlich, nicht nur am Speed, sondern auch am Verbrauch, Temperatur [auch im Raum!] und Lautstärke, das gesamte System wirds dir auch danken wenns paar grad Kühler ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zogger CkY
Bei NV-Karten, bringt doch UV einiges. Die GPU taktet meistens höher, weil Sie nicht so heiß wird und weniger Energie verbraucht.
Speicher OC ist immer Glückssache. Meine Karte zickt extrem rum, wenn ich nur 100MHz beim Speicher erhöhe; andere Karten schaffen ohne Probleme mehr.

Nemesis200SX schrieb:
habe ich noch selbst mit dem MSI Afterburner Hand angelegt und konnte die Taktrate der GPU um +145Mhz
Ich würde einfach mal einfaches UV probieren. Eventuell bekommst du die knapp 8% mit UV raus.


EDIT:
Manche Karten kommen auch nicht mit der Kombination von GPU- und GDDR- OC zurecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn ich jetzt nur das im Prinzip wiederhole, was die anderen sagten, halte ich die Rücknahme deiner manuellen Übertaktung für das beste.

Deine Asus Strix RTX 3080 Ti OC wurde von Asus schon übertaktet und wird so vermarktet. Heißt sie läuft eh schon oberhalb der von nVidia festgelegten Werten. Natürlich heißt es nicht, daß nicht noch etwas Potential da wäre, allerdings sehe ich Chancen von Abstürzen für höher an.

Besonders da wir jetzt in die warme Jahreszeit kommen und hier ein paar Grad Unterschied in der Raumtemperatur eine Menge ausmachen können.

Freue dich an deiner schnellen Grafikkarte, so wie sie vorgesehen ist.
 
Gpu Temperatur is auch nicht mehr das einzige auf das man achten sollte wie siehts denn mit Hotspot und Vram Temperatur aus ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: alexbirdie
Hm. Eigentlich ist alles schon gesagt aber eben nicht von jedem und daher: Wenn es crasht war und ist es nicht stabil. Furmark dient zum Wärme erzeugen, nicht aber als Stresstest. Aber auch jeder Stresstest hat am Ende nicht die Belastung wie ein Spiel. Von dem her: Zocken, zocken und noch mehr zocken! 😉
 
3080ti oc. Sorry, aber zockst du in 8k oder warum ist dir die Karte zu langsam?
4K + Raytracing.

Wg maximal 2 Fps mehr, die niemals nicht spührbar sind solche extra OC Aktionen?
Das kann ich nicht bestätigen. Es sind um die 7fps die ich gewinne... und das ist im aktuellen Fall genau das was mir für konstante 60fps fehlt. Meistens läuft es eh mit Werks OC gut aber es gibt halt ein paar Bereiche in der Spielwelt (Große Kreuzungen mit viel RT) da geht die Bildrate runter und genau das kompensiere ich mit der Übertaktung. Andere kaufen sich wegen diesem Leistungsplus ne 3090 :D
 
Andere Grafiktreiber und das System ist anders. Windows update und das system ist anders.

Meist hat man beim OC einen Peak erreicht und muss die Settings über die Jahre runterschrauben das sich das System und die Anforderungen sich ändern.
 
Meiner Erfahrung nach, lässt sich sowas eh erst nach mehreren Wochen beurteilen. Einfach pauschal gesehen, finde ich +145Mhz schon recht viel "OC" bei der 3080ti. Nach mehreren Monaten des ausloten bin ich bei meiner EVGA 3080ti bei +90Mhz gelandet. Und seit dem nie mehr einen OC seitigen Absturz erlebt.
 
Zurück
Oben