Grafikkarte für 4K-gaming

tvlover286

Newbie
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7
Hallo liebe computerbase gemeinde,

Ich habe ein relativ modernes Setup bei mir stehen das ich auch noch behalten möchte, nur die Grafikkarte soll ausgetauscht werden. Ich hätte ein ziemlich hohes Budget zur Verfügung und die Konditionen die diese Grafikkarte erfüllen sollte sind wie folgt:

Ich habe fest vor mir einen Panasonic TX-L65WT600E 4K Fernseher zu kaufen sobald er verfügbar ist da er HDMI 2.0 und displayport 1.2 fürs gaming hat. Deshalb sollte die Grafikkarte die folgenden spiele in 4K mit allen Settings auf Ultra spielen sollen:

CoD Ghost und MW4 falls kommt ebenso BO2 und 3 falls kommt,

BF 3 und 4

GTA V falls kommt

AC 4 und 5



ziemlich anspruchsvolle spiele denke ich mal...

Mein derzeitiges Gehäuse:
Cooler Master HAF XM, schallgedämmt

Mainboard:
Gigabyte G1.Sniper 3 Z77

CPU:
Intel Core I7-3770K

und die sogar bei 1080p schwächelnde Grafikkarte:
Palit GeForce GTX 670 JetStream


Das sind glaube ich die wichtigen Daten...

hoffe auf Hilfe

tvlover.
 
Alles auf Ultra bei 4K?
Dann wäre ein 4-fach SLI mit 4 780Ti wohl passend.
Millionär bist du ja anscheinend, gratulation!
 
wie viel FPS möchtest du denn haben? und was möchtest du maximal ausgeben?
 
Das wird sicherlich teuer werden... gerade für die Ansprüche.

Ich kann dir nur raten auf die nächste Nvidia Genration zu warten und dir dann dort eine sehr gute Karte zu holen.
Das bringt vermutlich mehr als jetzt zuzugreifen.
Und über 1000 Euro zu investieren.
Und ein neues Gehäuse wäre wahrscheinlich auch Pflicht weil die Wärme kein schall gedämmtes Gehäuse mehr stemmen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nenn uns mal dein Budget.

Bei deinen Anforderungen wirst du neben 2-3 der aktuellen HighEnd Grafikkarten wahrscheinlich auch nen neuen CPU brauchen (Sockel 2011), damit überhaupt genug Daten zum Verarbeiten da sind.

Ein solcher CPU ist dann schon ein muss.

http://geizhals.de/intel-core-i7-4930k-bx80633i74930k-a993654.html

Und das hier solltest dir auch mal zu gemüte führen und danach entscheiden ob es überhaupt jetzt schon Sinn macht ...

http://www.hardwareluxx.de/index.ph...n-nvidia-wer-ist-bereit-fuer-die-zukunft.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Puh, das sind tatsächlich ganz schön heftig. Schau dir mal den GeForce GTX 780 Ti SLI vs. Radeon R9 290(X) CF-Test an. Das sind die stärksten SLI- bzw. CF-Verbünde, die momentan zu haben sind. Über 50 FPS schaffst du damit aber noch lange nicht in alle Spielen. Also entweder braucht man 3+r Grafikkarten, oder du musst auf eine zukünftige Generation warten.
 
3 oder 4 Ti`s werden da aber auch nicht ganz passen da nur 3GB VRAM, wirste wohl entweder ATi nehmen müssen oder Titan (Black) was dann schonmal gut 3k € sind.
 
Musst Du Dir heute noch keine Gedanken zu machen. Der einfache Grund. Keine aktuell erhältliche GPU hat eine Anschlussmöglichkeit für 4K / UHD in 60 Hz.
 
Zitat von Arcturus:
Alles auf Ultra bei 4K?
Dann wäre ein 4-fach SLI mit 4 780Ti wohl passend.
Millionär bist du ja anscheinend, gratulation!

Mit den 780ern geht aber nur 3-Way-SLI. Mit Ini-Gefuchtel soll man das aber wieder aufheben können. Ist aber wenig freudvoll mit Luft zu kühlen, bereits ab drei GPUs.

Da machen 3GB VRAM wenn man 8MP bedienen will wohl dicht, ich brauche bei BF4 und Thief schon 3GB VRAM bei 5MP, auf der anderen Seite stellt sich natürlich die Frage inwiefern man auf so einem 4K-Panel mit MSAA/SSAA überhaupt rumfuchteln muss.

Derweil wie ich kürzlich gelernt habe sollte man die Zahl der PCI-Express Lanes nicht vergessen. Die CPU bietet 16, eine moderne GPU freut sich über 16. Zweimal 8x für Dual-GPU ist wohl zu verkraften, aber mit mehr GPUs wird´s dann Grütze, da braucht es dann schon mit Ivy-E Sockel-2011 mit seinen 40 Lanes.

Ich denke mit zwei 4-8GB VRAM 290Xern oder zwei schwarzen Titanen fährt er da gut und da kann er ja erstmal mit einer anfangen.

Und um mich dem Vorredner anzuschließen, bekommt man überhaupt mit irgendwas mehr als 30fps derzeit in 4k zur Glotze?

Ist man mit 1500,-€ jetzt schon Millionär? Geil, dann bin ich das auch!
 
Jep vote 4 3x titan Black aber wenn schon dann unter wasser ich glaub nicht das man sowas noch gescheit unter Luft kühlen kann.
Edit: @Cat Toaster aber alleine der 4k Monitor kostet schon so 7k € ;) warum also nich das selbe nochmal in nen super mega PC stecken dann wirds auch was
 
Zuletzt bearbeitet:
Ultra und flüssige Bildraten mit einer Karte in 4K kannst du knicken, mit 2 Karte wird das wahrscheinlich auch noch nichts. Und für mehr Karten reicht dein Cpu/Mainboard Gespann nicht mehr aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von BlubbsDE:
Musst Du Dir heute noch keine Gedanken zu machen. Der einfache Grund. Keine aktuell erhältliche GPU hat eine Anschlussmöglichkeit für 4K / UHD in 60 Hz.

Zitat von Cat Toaster:
Und um mich dem Vorredner anzuschließen, bekommt man überhaupt mit irgendwas mehr als 30fps derzeit in 4k zur Glotze?

Das geht via Displayport 1.2a oder aber auch mittels Daisy-Chain bei HDMI 1.4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sowas hier würde glaub in frage kommen sind halt mal 10k €
Gehäuse: Silverstone - Temjin 11 SST-TJ11B-W (inkl. Umbau)
CPU (Prozessor): Intel Core i7-4960X, 6x 3.60GHz
CPU-Übertaktung: Übertaktung Stufe 2 - Extreme
Mainboard: ASUS Rampage IV Extreme, Intel X79
Grafikkarte: 3x NVIDIA GeForce GTX Titan Black 6GB - 3-Way-SLI
Arbeitsspeicher: 32GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (4x 8GB)
SSD: 256GB Samsung 840 Pro Series
2. SSD: Nein
Festplatte: 2TB Seagate Barracuda
2 Festplatte: Nein
Laufwerk: LG BH16NS40 Blu-Ray Brenner (inkl. BluRay Softwarepaket)
2 Laufwerk: Nein
Netzteil: 1200W - BeQuiet! Dark Power Pro P10
Wasserkühlung: MIFcom TJ11-Spezial Wasserkühlung
Wasserkühlung - Pumpe: Aquacomputer Aquastream XT USB Ultra
Wasserkühlung - Ausgleichsbehälter: Tube Ausgleichsbehälter 150-250ml, intern
Wasserkühlung - Radiator: Hardware Labs Black ICE Radiatoren - 560 + 420mm
Wasserkühlung - Lüfter: 7x 140mm Corsair Air Series AF140
Wasserkühlung - Prozessor: Watercool Heatkiller 3.0 Black Nickel
Wasserkühlung - Mainboard: Fullcover Wasserkühler für das Mainboard
Wasserkühlung - Grafikkarte(n): Wasserkühlung für drei Grafikkarten
Wasserkühlung - Steuerungspanel: Aquacomputer Aquaero 5 PRO (schwarz)
Wasserkühlung - Durchflusssensor: High-Flow-Durchflusssensor (für Aquastream/Aquaero)
Wasserkühlung - Schlauch: 13/10mm Schlauch, Farbe nach Wunsch
Wasserkühlung - Anschlüsse: Schraubanschlüsse, Nickel schwarz
Wasserkühlung - Ablasshahn: Nein
Wasserkühlung - Schnellverschlüsse: Nein
Systembeleuchtung: Revoltec Backlight Flexible Set, 2x 31cm, Multicolor, Fernbed.
Schlauch-Knickschutz: Knickschutz für alle Schläuche
Kabel Sleeve: Kabel Sleeve komplett
Kartenleser: Nein
Soundkarte: HD-Audio Onboard
Wireless LAN: Nein
Gaming Netzwerkkarte: Nein
Schnittstellenkarten: Nein
HDD Wechselrahmen: Nein
Festplattendämmung: Festplatten-Dämmbox
Betriebssystem: Nein / kein Betriebssystem gewählt*
Antivirus, Firewall, Security: Nein
Office: Nein
Tastatur / Desktop: Nein
Maus: Nein
Monitor: Nein
Headset: Nein
Anschlusskabel: Nein
Garantie & Service: 3 Jahre Garantie inkl. Pick-Up & Return
Kostet schlappe 9340€
http://www.mifcom.de/product/823/51/wassergekuehlte-pc/pc-system-tj11-triple-sli-wakue.html?config
 
Mein Budget hängt von der Leistung ab, ich kann auf jeden Fall noch bisschen warten da der Fernseher auch erst noch rauskommt, aber die Grafikkarte sollte halt vor dem Fernseher auf jeden Fall da sein!
Ich möchte sowenig wie nötig ausgeben, um zu bekommen was ich brauche.
Ich hätte schon gerne 50-60 FPS durchgehend und ich glaube bei 4K brauchts ja auch kein MSAA oder so mehr und ich kann auch auf sehr gut gehen aber da PC mein gesamtes hobby leben ist bin ich auch bereit in den unteren vierstelligen bereich zu gehen, das hat nix mit millionär zu tun andere geben halt das geld für skiurlaub aus was ich halt nicht tue!

jetzt meine Fragen:

wieso neue CPU mein OC I7-3770K sollte es doch tun? Ebenso hat mein MB 4 PCIe 3.0 x 16 Anschlüsse und kann bis zu 4xCF oder 4xSLI das sollte doch reichen oder? Ich liebe mein Gehäuse könnte Ich einfach das hier mir holen: http://geizhals.de/cooler-master-haf-xm-rc-922xm-kkn1-a768367.html ist dasgleiche ohne die dämpfung?

Irgendwie wäre mir die 780 ti zu wenig, da bei sli der speicher ja nicht zusammen gerechnet wird oder so und 3 gb für 4K reicht das vielleicht eher 3 mal 290x oder 2x titan black was wäre da besser???

und könnte ich halt 3 290x günstiger als 2 titan black kriegen...

2x-3x: http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-290x-tri-x-oc-11226-00-40g-a1048381.html

LG und hoffe auf weiteren rat!
 
Zitat von Mikey158:
Hi,

Ich werfe mal dieses Video in den Raum :

Extrem, was 4K für Leistung frisst!! Würde da noch ein paar Monate oder Jahre warten!

Wenn man den Vergleich so 1:1 macht kann man das so werten, nur bleibt die ernstgemeinte Frage ob es auf nem 4k-Display wirklich so unerträglich ist auf MSAA/SSAA gänzlich zu verzichten oder einfach etwas niedrigere Werte zu verwenden oder sich mit FXAA zu begnügen. Immerhin dürfte doch auch ohne jedes AA ein Unterschied festzustellen wenn ich auf derselben 65-Zoll Diagonale statt 2 Millionen Pixel nun 8 Millionen angezeigt bekomme. Oder nicht?
Ergänzung ()

Zitat von Brainorg:
Schon mal was von DisplayPort 1.2a gehört ? :lol:

ne, nur HDMI 2.0...Großkotzerei immer wenn man mal ne ernstgemeinte Frage stellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich besitze:

gehäuse: Cooler Master HAF XM, schallgedämmt
NT: Be Quiet Straightpower E9-CM 480W ATX 2.31
MB: Gigabyte G1.Sniper 3 Z77
CPU: Intel I7-3770K
Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev A
RAM: Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
SSD: 250gb samsung 840 evo
HDD: 3tb wd blue hdd 7200 upm
graka: genannte 660 ti
und als laufwerk ein lg bh16ns40

davon kann ich doch teile wie die platten und den ram behalten oder?
 
Wenn Geld wirklich egal ist, solltest du mal einen Blick auf den 8Pack Supernova werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top