News Grundsteinlegung: TSMCs neues 300-mm-Wafer-Werk für 5-nm-Chips

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.305
#2
im titel ist ein fehler, das sollte 300mm heißen und nicht 300nm ;)

ansonsten krass die zahlen, aber scheint ja wieder reinzukommen, wenn man es investieren kann
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.331
#3
Verdammt! Fixed, danke ;)
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
734
#4
Die Aktie hat sich auch gut entwickelt von 14 € auf fast 40 € seit 2014 ist schon krass, dazu kommt das TSMC hoch profitabel ist


Wie sieht es den mit UMC aus http://www.umc.com/English/ tut sich bei denen noch was oder sind die abgehängt mittlerweile?
 

cruse

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.743
#5
@konkretor krass ist die entwicklung von nvidia in dem zeitraum (schau mal nach!) ... von 14 auf 40 ist da nur "durchschnitt" ;)

aber ich kann vor tsmc nur den hut ziehen - allen voran aber vor Morris Chang. während andere in seinem alter schon die suppe durch die schnabeltasse schlürfen leitet er noch eins der profitabelsten unternehmen der welt
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.004
#8
Sind das dann echte 5nm oder wieder nur 7nm die eigentlich 11nm sind, die eine verbesserte 14nm-Fertigung darstellen und eigentlich nur "16nm++++++" ist?

Ihr wisst was ich meine ;)
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.298
#9
sind wider unechte zahlen :) 5nm EUV FinFet++ PR Name eben um es für dich zu schreiben @ über mir.

über mir denke wir reden hier von irgent was um die <32nm wo sich 7nm und 5nm Bewegen werden.

Aktuell ist Intel aber da noch Führend auch wen TSMC die Letzten 2 Jahre extreme aufgeholt hat.
Gab die letzte woche doch erst ein Bericht wo grade wer steht.

Also Intels 14nm vs 16nm TSMC vs 14nm Samsung/GF
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.913
#10
2 Jahre von Grundsteinlegung bis Serienfertigung... und hier wird es Jahrzehnte dauern nen popeligen Flughafen auf den grünen Sand zu stellen.
Das ist so armselig...
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.670
#11
Und unser Flughafen wird bis dahin mehr gekostet haben :D

Schon gewaltig was TSMC an Geld da reinballert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
154
#12
.

Kleiner heißt nicht automatisch besser.
Kleiner heißt jedoch erst mal automatisch teurer. Sehr viel teurer.

Die meisten Chips werden nicht mit super-kleinen Prozessen gefertigt wenn nicht unbedingt sein muss
- dass können sich viele Auftraggeber schlicht nicht leisten.

.




Größere Strukturen werden nach wie vor noch benötigt.
Und diese Prozesse sind sehr gut eingespielt und funktionieren hervorragend.

.

.
Ergänzung ()

Wichtig ist "was hinten bei rauskommt".

Der Prozess ist kein Feature an sich, er ist nur ein Mittel zu einem Zweck.

TSMC ist schon super, die anderen auch.
Die Halbleiterei ist schon sehr komplex.

5nm, 3nm ... mir wird da nur schwindelig.

Mich interessiert da vor allem wie zuverlässig die Produkte sind
die mit so einem Prozess gefertigt werden.

Wenn ein Telefon mal austickt ist das eine Sache.
Wenn eine Maschinensteuerung oder ein Flug-Computer kurzzeitig austickt ist das schon eine ganz andere Sache.

Schon FLASH-Speicher sind schon mit Wahrscheinlichkeiten behaftet und bedürfen ausgeklügelter Fehler-Korrektur damit man sie überhaupt einsetzen kann.

Mal sehen, ich verfolge das sehr gespannt.
Auch wo der Maßstab für 7/5/3nm denn nun genau angelegt wird.
Ist auch so'ne Sache.

.
Ergänzung ()

Das ist nicht vergleichbar.

Bei Halbleiter-Fertigungsstätten nähern wir uns den Grenzen der uns derzeit bekannten Physik an.
Je näher wir rankommen an diese Grenze desto unverhältnismäßig teurer wird es einen Fortschritt zu erzielen.

Bei dem Bauen von Bahnhöfen und Flughäfen
nähern wir uns anscheinend den Grenzen der Management-Fähigkeiten unserer Politiker und unseres politischen Systems an.

.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.206
#14
Sind 450mm Wafer jetzt eigentlich ganz gestorben?

Aber die Summen, die in solche Fabriken investiert werden... für den Preis könnte man auch einen modernen Flugzeugträger bauen und voll ausstatten lassen...
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.360
#16
2 Jahre von Grundsteinlegung bis Serienfertigung... und hier wird es Jahrzehnte dauern nen popeligen Flughafen auf den grünen Sand zu stellen.
Geht auch schneller, 2 Jahre von Beginn der Planung bis zur Produktion:
Zitat von Dr Pleister:
Wenige Wochen nach Kriegsausbruch sind die ersten Hochöfen betriebsbereit. Sie werden angeblasen, und kaum mehr als 2 Jahre nach Beginn der Planung, am 22. Oktober 1939, fließt das erste Eisen der Hermann-Göring-Werke aus dem einstmals missachtetem Salzgitter-Erz.
Und bevor ein Mod (wohlmöglich mit einem Auto von Volkswagen / VAG vor der Tür...) den Post willkürlich entfernt:
Das Zitat stammt aus einer zeitgenössischen Dokumentation über den Bau eines Hüttenwerkes, welches inmitten der Pampa gebaut wurde (Erzvorkommen gab es in Salzgitter, wenn auch im Vergleich zu ausländischen Vorkommen "minderwertiges Kram") und heute das zweitgrößte Hüttenwerk Deutschlands nach Hochofenvolumen ist. Der Film "Die Hermann-Göring-Werke bauen" (kann man im Netz finden) ist nicht indiziert.
In der ersten Ausbaustufe waren es qualifizierte und gut bezahlte sowie gut versorgte (man achte mal auf deren Muskelpakete, die brauchen nunmal Nahrung...) Arbeitskräfte, die auch im Ausland rekrutiert worden sind. Zwangsarbeiter kamen später.

Apropos Flughafen: Der Neubau vom Flughafen Berlin-Tempelhof mit dem über 1 km langem Terminalgebäude (als Bogen) dauerte 5 Jahre mit damaligem Stand der Technik.


Zwar ist eine Chipfabrik aufwändig zu bauen (zumindest im Innenausbau), aber von der Fläche her nicht besonders groß. So passt "Globalfoundries Dresden" (wo früher unter Eigentum von AMD sämtliche CPUs hergestellt worden sind) mitsamt Außenanlagen (Parkplätze usw.) bequem in die Halle vom Walzwerk der (heutigen) Salzgitter AG und es wäre sogar noch reichlich Luft für Erweiterungen. Von der Hallenfläche her ist selbst das Ikea Hochregallager in Watenstedt größer...
 
Zuletzt bearbeitet:

rowe32

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
116
#17
@rickmer

450mm ist nicht gestorben - köchelt aber derzeit nur auf allerkleinster Flamme.

Die zusätzlichen Kosten bei der Waferherstellung (nur die rohen Scheiben) sind schlicht exorbitant. Der flächenmässige Vorteil gegenüber 300mm ist derzeit schlicht nicht wirtschaftlich darstellbar. Von daher wird zwar daran geforscht, aber nicht mal die Größen der Branche unternehmen ernsthafte Versuche 450mm in Serie zu fertigen.

Es gibt sogar eine ganze Menge Stimmen, die 450mm generell in Frage stellen. Auch unter dem Aspekt, dass die Grenzen von Wafern auf Si-Basis zumindest schon mal sichtbar sind.
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
88
#18

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.331
#19
Artikel-Update: Heute ist die Grundsteinlegung wie geplant erfolgt. Fab 18, so der Name der Fabrik, wird die vierte Gigafab nach Fab 12, Fab 14 und Fab 15 für 300-mm-Wafer von TSMC. Drei Bauphasen sind geplant, die erste soll 2019 fertigt gestellt sein, sodass das Werk bereits 2020 in Serie Chips bauen kann. Phase 2 als erster Ausbau soll jedoch ebenfalls schon zum Ende dieses Jahres beginnen, Phase 3 Ende 2019, sodass direkt nach dem Start sukzessiv die Kapazität deutlich erhöht werden kann. Wenn 2021 alle Bauphasen abgeschlossen sind, sollen in der Fab 18 rund 4.000 Mitarbeiter eine Million 300-mm-Wafer pro Jahr fertigen. Die gesamte Investitionssumme in die Fab 18 soll bei ungefähr 500 Milliarden New Taiwan Dollar (17 Milliarden US-Dollar) liegen.
 
Top