News Honor 20 (Pro): Android-Smartphones mit vier Kameras samt Makro-Objektiv

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.099
Honor bringt im Juni und Juli das Honor 20 respektive Honor 20 Pro zu Preisen ab 499 Euro auf den Markt und will damit nicht nur Konkurrenten wie Apple oder Samsung aufmischen, sondern auch für Druck auf die Konzernmutter Huawei sorgen. Highlight soll auch bei Honor die neue Kamera mit vier Objektiven samt Makro sein.

Zur News: Honor 20 (Pro): Android-Smartphones mit vier Kameras samt Makro-Objektiv
 

Supernatural

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
365
Leider zu groß und wieder mit fetter Kamerawarze.
Schade.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.476
So extrem würde ich es nicht sehen. Dieser Bann ist ja auch nicht für die Ewigkeit. Bevor Android Q überhaupt rauskommt wird sich die Sache erledigt haben.

The show must go on und warum sollten sie jetzt das ganze Geschäft auf Eis legen? Es wird sicher ne kleine Durststrecke kommen, aber das wird Huawei überleben.

Also muss man auch weiterhin für Nachschub sorgen. Allerdings bitte ohne Displayloch :D
 
Zuletzt bearbeitet:

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.350
Warum gibt es eigentlich Lineage OS für das P20 Pro, nicht aber für das P20?
Die sind doch bis auf Kleinigenkeiten (Kamera, Displaygröße) von der Hardware gleich.
 

Steven2903

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.497

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
563
Ich versteh immer nicht, warum sich so viele Firmen mit einer Tochterfirma die Konkurrenz ins eigene Haus holen müssen.
Ergänzung ()


Sagt Huawei! Ob das wirklich was taugt weiß doch keiner.
Weil dadurch das Geld der Kunden im eigenen Haus bleibt und nicht bei der Konkurrenz landet. Leute die eh kein Geld für die Hauptmarke haben geben dann evtl ihr Erspartes für die günstigere Marke aus. Dadurch landet wenigstens dieses Geld wiederum beim Mutterkonzern.

Ist doch überall so, auch im Supermarkt (Tip, Ja!, gut und günstig, etc.) auch hier hängen im Hintergrund die großen Marken und fischen wenigstens das Kleingeld ab. Am Ende ist es dann eine gegeneinander Aufrechnung und Bilanzenrechnung.
 

JackRobber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
434
Wenn der Bootloader freigeschaltet wäre, könnte man ja einfach ne custom ROM aufspielen ... Hab ich schon vergeblich auf meinem P20 lite probiert.
 

CPU2000

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
132
Weil dadurch das Geld der Kunden im eigenen Haus bleibt und nicht bei der Konkurrenz landet. Leute die eh kein Geld für die Hauptmarke haben geben dann evtl ihr Erspartes für die günstigere Marke aus. Dadurch landet wenigstens dieses Geld wiederum beim Mutterkonzern.
Soweit versteh ich das auch, aber z. B. Huawei könnte auch einfach selbst bessere Handys in billigeren Preissegmenten anbieten. Ist ja nicht so als hätten sie das noch nie gemacht
 

Steven2903

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.497
Dann lieber ein Moto One Vision und wenn's mehr sein soll das Asus Zenfone. Da gibt es wenigstens Updates für. Allen anderen, HMD ausgenommen, vertrau ich da nicht.
Auch Motorola ist chinesisch (Lenovo)
Asus ist ebenfalls Taiwanesisch. Wer sagt denn das es jetzt nur Huawei betrifft?

Wenn die USA mit denen fertig sind, kommt der nächste dran.
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.328
Und wieder gibt es nur die Nennung der Sensorgröße (bzw. hier der Bezeichnung des Sensorchips, in dem Fall mit 1/2") bei der Hauptkamera mit madigem Weitwinkel, bei Tele wird die Angabe bewusst unterschlagen.
Man hätte das NDA auch für eine bessere Recherche nutzen können...

Edit: Asus ist nicht in der Volksrepublik China (P.R.O.C.), sondern in der Republik China (R.O.C., auch als Taiwan bekannt).
 
Zuletzt bearbeitet:

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.670
Wieso? Huawei hat doch sogar schon sein eigenes OS seit März fertig?
Toll für diejenigen die Mandarin sprechen. Mir würde ich so ein "Underground OS, nach Lumia 950 und 920 sicher nicht nochmal antun. Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich möchte es niemanden ausreden, aber Android mit seinem Verbreitungsgrad, hat schon sehr viele komfortable Vorteile. Die Hardware wie auch das OS sind da eigenltich relativ nebensächlich. Sie dienen nur als Grundgerüst für die Apps die halt da sein und laufen müssen. Das hat schon Steave Jobs gemeinsam mit google erkannt.

Aber vielleicht wird ja dadurch ein neues ÜBERMOBIL_OS geboren. Es wäre die chance der Chinesen es besser als Microsoft, Nokia und Blackbarry zu machen. Den Markt hätten sie ja dafür. Aber bis so etwas im Westen ankäme dürfte noch paar Jahre dauen.

Auf jedenfall werden die Huawei in den Geschäften bald zu richtigen "Schnäpchen" werden. Kaufen sollte man es trotzdem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven2903

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.497
Wer sagt denn, das Huawei das OS nicht übersetzen kann?
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.670
Das habe ich nicht gemeint.
 

Snoopmore

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
772
Wenn der Bootloader freigeschaltet wäre, könnte man ja einfach ne custom ROM aufspielen ... Hab ich schon vergeblich auf meinem P20 lite probiert.
Bringt nicht viel, wenn die Treiber für den Kirin Closed Source sind. Custom Roms sind dann nur eingeschränkt möglich. Mit ein Grund, warum mir kein Huawei oder Hersteller-Verwandtes Gerät mehr ins Haus kommt.
 
Top