Test HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstiges Notebook mit Ryzen und GeForce GTX für Spieler

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.277

Zoba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
281
Hui, mehr Akku, USB-C zum laden statt eigenem Stecker und ne Webcam wie im Surfacebook 3 wären mein Traum. Dafür FreeDOS und es wäre die Eierlegende Wollmilchsau für mich :)
 

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.039
Wer sich jetzt noch ein alten Ryzen 3xxxH kauft und keinen Renoir 4xxxH ist selber schuld.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.982
Zitat von POINTman-10:
Im Leerlauf bleibt das Notebook ruhig
Überzeugen kann das Verhalten der Lüfter im „Leerlauf“ unter Windows, hier macht es nur selten auf sich aufmerksam. Beim Surfen im Netz oder Navigieren im Browser bleiben die Lüfter in der Regel komplett still.
Ich hab das gleiche Notebook aber mit Ryzen 3550H und GTX1650, also gleichem Kühler aber sparsameren Komponenten (Kostenpunkt 730€ direkt bei HP). Und muss eurer Einschätzung deutlich widersprechen! Die Lüfter laufen beim Surfen zu 90% der Zeit und zwar deutlich hörbar. Finde ich einen riesigen Kritikpunkt. Absolut enttäuschend dafür, dass so effiziente Hardware verbaut ist und die Kühllösung an für sich solide aussieht:
internals-12.jpg

Vom Geräuschpegel unter Last will ich gar nicht sprechen. Da ziehe ich meine Kopfhörer mehr aus Gründen des Lärmschutzes an.:D Immerhin ist die Leistung bei mir absolut stabil und zufriedenstellend. Die Kühlung ist aber vermutlich auch besser für die GTX1650 dimensioniert.

Ansonsten reichlich verspäteter Test. Wie ihr selbst schreibt sind die ersten Ryzen 4000er Geräte bereits erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.535
Vielleicht kommt ja noch ein ZBook 15v G6 oder G7 mit Renoir. ZBook 15v sind nämlich baugleich zum Pavilion Gaming, aber schicker.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.076
Auf die E14 und E15 Geräte von Lenovo bin ich gespannt.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.479
@POINTman-10
durftet ihr das Gehäuse nicht aufmachen?
Sonst empfinde ich den Test als relativ uninteressant. Mit der investierten Zeit hättet ihr doch was sinnvolleres anfangen können, oder?
Du schreibst auch immer, dass es nichts günstigeres als dieses hier getestete Modell im preisvergleich gibt, aber nicht mal das HIER getestete Modell mit R7 3750H ist für unter 1000€ zu bekommen. Ihr verlinkt nur Geräte mit 3550H. Den 3750er gibt es erst ab 1099€, was das Gerät dann noch viel unterinteressanter macht.
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.386

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.475
Hui, mehr Akku, USB-C zum laden statt eigenem Stecker und ne Webcam wie im Surfacebook 3 wären mein Traum. Dafür FreeDOS und es wäre die Eierlegende Wollmilchsau für mich :)
USB-C zum Laden geht nicht bei der Ausstattung, bei 100W ist Schluss
Und es gibt auch Modelle mit FreeDOS sprich ohne Windows.

@Nitschi66 unter mir. Also wenn mir der Hersteller sagt, "hier bitte, zum laden dein USB-C Netzteil mit 200W" dann seh ich das nicht als wünschenswertes Feature sondern als grob fahrlässig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.479
@demoness
Nach den Spezifikationen richtig, dennoch gibt es Notebookhersteller die ein Netzteil mitliefern was mehr als 100Watt liefern kann (Dell hat eins mit 130W soweit ich weiß). Läuft dann halt außerhalb der Spezifikationen des USB-Constortium - aber ist ja nicht das erste mal das Spezifikationen überschritten werden (siehe PCIe-Leistungsabgabe über 75Watt)
 

shuikun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
782
Mit Renoir 4000er cpu hätte ich noch überlegt.
Hab jetzt ein Foto vom Innenleben hier in den Kommentaren gesehen. Würde ich mich auch im test wünschen.
 

bananenbob

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
17
Hab hier ein nahezu baugleiches 3750H, auch mit der 1660Ti MaxQ vor ein paar Monaten für ca. 850 € (ohne Windows) bei NBB bekommen, dank Osteraktion. Sehr solide, wobei der Lüfter tatsächlich auch bei normaler Belastung ab und an leicht lauter wird, was zum Teil unangenehm ist. Für den Preis aber ein no-brainer. Hätte ich mich noch ein wenig belesen über die 4000er-Reihe, hätte ich noch ein wenig abgewartet. Aber es ist wie es ist ;)
 

Necoro

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
129
Mir kommt es so vor, als ob seit der Vorstellung von Renoir (Ryzen 4xxxU/H) plötzlich viele Notebooks mit Picasso (Ryzen 3xxxU/H) aus dem Boden sprießen (bzw. die Tests dazu). Sind die Picasso-APUs erst jetzt wirklich verfügbar oder müssen Lagerbestände geleert werden?
Möglich wäre natürlich auch, dass bisher noch zu wenige Renoir APUs erhältlich sind, sodass Hersteller, die eigentlich Notebooks mit diesen Teilen veröffentlichen wollen nun auf das Vorjahresmodell ausweichen.
Hat jemand Infos dazu?

Jedenfalls stimme ich Roger zu:
Wer sich jetzt noch ein alten Ryzen 3xxxH kauft und keinen Renoir 4xxxH ist selber schuld.
 

lokoro

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
41
Jaaa supi, für unter 1.000 Euro. Ähm, um genau zu sein 999. Also für über 1.000 Euro, hätte ich es gekauft, um genau zu sein, für 1.001 Euro. So eine billige Verarsche für unter 1.000, nein daher volle Ablehnung.
 

qappVI

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
619
Also da finde ich den ASUS TUF A15 mit der RTX 2060 doch das bessere Angebot. Zwar nur 8GB RAM aber die lassen sich Recht einfach erweitern.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.475
Mir kommt es so vor, als ob seit der Vorstellung von Renoir (Ryzen 4xxxU/H) plötzlich viele Notebooks mit Picasso (Ryzen 3xxxU/H) aus dem Boden sprießen (bzw. die Tests dazu).
Die Pavilion Gaming Notebooks mit Picasso gibts zumindest schon seit September in unterschiedlichen Austattungen am Markt.
Testbericht hatte ich damals bei notebookcheck.com im Oktober gesehen
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.436
@G00fY Tausche mal die WLP aus eine MX4 oder was besseres.
1.) Teos gehen um min 10°C runter
2.) Lüfter logisch drehen bei weitem langsamer
3.) HP verbaut eine sch*** WLP glaube mir habe 23.000 Pavilions repariert und alle haben das Problem mit der WLP.
 
Anzeige
Top