Bericht Im Test vor 15 Jahren: Thermalrights SI-120 war in der Spitzenklasse zuhause

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.445

Tzk

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.076
Der Nachfolger (SI-128 SE) kühlt derzeit mein Hauptsystem anstandslos. Ist ein 7700K im Ncase M1. Toller Kühler, zeitlos schön und unverwüstlich... Denke der darf beim nächsten Upgrade wieder mit umziehen, dann auf AM4 oder AM5. Ich freu mich drauf :) Im Zweitsystem steckt dagegen der IFX-14 mit HR-10 Addon, das ist ein Xeon X5460 (771->775 Mod) auf Sockel 775. Ebenfalls ein spaßiges Teil.
 

PietVanOwl

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
252
Die Retro Artikel Samstags, ach ja das morgen Ritual. :) Weiß gar nicht mehr was für ein Kühler ich damals genau hatte, war irgend ein Zalman Turm mit externer Lüfter Steuerung. Lange ist´s her. Mein NH-D14 is nu auch schon paar Jährchen alt aber läuft noch supi. (Aber noch nicht alt genug für Retro) :p MFG Piet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk

PietVanOwl

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
252

WakeX

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
248
Das Teil hab ich noch hier rumliegen unter einer Staubdecke:
1601706064448.png

Zusammen mit dem Thermalright LGA 775 RM-Kit sogar noch auf "aktuelleren" Boards montierbar solange die richtigen Bohrungen vorhanden sind (Backplate müsste vielleicht etwas modifiziert werden falls manche Bauteile zu hoch bzw. im Weg sind) :).

@PietVanOwl NH-D14 hab ich auch immer noch im Einsatz - der wurde auch schon vor bald 11 Jahren (Nov 2009) released, also kann man da durchaus schon von Retro reden^^.
 
Zuletzt bearbeitet:

mae

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
58
Was war denn jetzt der entscheidende Unterschied zum XP120? Gleich viele Heat pipes, gleich angeordnet, gleiche Lamellenzahl und -form, das sollte wenig Unterschied ergeben. Die Lamellen auf der Bodenplatte des XP120 moegen vielleicht nicht helfen, aber soviel Schaden sollten sie auch nicht anrichten. War da vielleicht ein anderer Luefter im Spiel? Oder irgendwas, was nicht offensichtlich ist?
 

tom86

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
713
da man hier übers wetter redet ;)
13°C kurzer regen vorbei, jetzt blauer Himmel

damals hat man bei Mainboards gedacht, jetzt machen wir mal was verrücktes und färben die Platine rot und die Ramslots in eine Farbe die nicht dazu passt :D
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.350
Ich hatte einen Ruby Orb und kann bestätigen, dass das Teil kacke war. Allein die Verarbeitung war so mies, dass das Gewinde der Halterung auf einer Seite nachgab und ich den Kühler die letzten Jahre seines Dienstes mit Kabelbindern auf einer Seite festziehen musste, was natürlich auch dazu führte, dass der Lüfter gerne mal unrund lief und per Hand während des Betriebes nachjustiert werden musste. Seitdem kommt mir nur noch Noctua ins Haus.
 

lowrider20

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
137
Was war denn jetzt der entscheidende Unterschied zum XP120? Gleich viele Heat pipes, gleich angeordnet, gleiche Lamellenzahl und -form, das sollte wenig Unterschied ergeben. Die Lamellen auf der Bodenplatte des XP120 moegen vielleicht nicht helfen, aber soviel Schaden sollten sie auch nicht anrichten. War da vielleicht ein anderer Luefter im Spiel? Oder irgendwas, was nicht offensichtlich ist?
Selbiges dachte ich mir auch. Ev. weniger Staudruck, da unten die Luft besser wegströmen kann. Aber daß die Bauhöhe einen solchen Unterschied ausmacht?
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.818
Zuletzt bearbeitet:

WakeX

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
248
Zuletzt bearbeitet:

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.439

Chr1st1anBecker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
84
Aufs erste sah das Artikelbild wie ein neuer Campingkocher von Campingaz aus :stacheln:
 

iamunknown

Banned
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.101
Oder die fast doppelte Lamellenanzahl (53 zu 100)?!
Die Anzahl der Lamellen gegenüber dem XP 120 ist doch gleich geblieben - steht so auch im Artikel.

Der XP 120 kühlt bei mir noch einen Athlon II X3 absolut unauffällig (kühl und leise genug) - im Ryzen 3700X steckt ein Thermalright HR-02 Macho Rev. B. Beides gute Kühler (wenn man den Erscheinungszeitpunkt + Preis-Leistung berücksichtigt) und vor allem der Macho ist mit einem vernünftigen Lüfter ausgeliefert worden.

Klar ist ein Noctua für das doppelte Geld besser verarbeitet und besitzt mehr Kühlleistung - bringt mir bei einer 65 Watt CPU welche nicht alle paar Monate getauscht wird persönlich nicht den Mehrwert.
 
Top