iMac Entscheidungsunterstützung gewünscht.

Leon1909

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Halli Hallo

Ich hab die Nase jetzt voll von meinem PC und würd daher gern mal was Neues probieren.
In meinem Familien- und Bekanntenkreis sind seit Jahren alle auf einen iMac umgesattelt und ärgern sich, es nicht schon viel früher gemacht zu haben.
Meine Hardware ist inzwischen auch sehr betagt und so bietet sich der Umstieg jetzt eigentlich ganz passend an.

Nun weiß ich aber nicht welcher es werden soll.
21 Zoll, 27 Zoll, i3, i5 ..??

Ich brauche das Ding hauptsächlich für Office/Internet und Videowiedergabe (HD).

Wenn das eine oder andere aktuelle Spiel drauf läuft, fein. Ist aber kein Muss.

Mir ist wichtig, dass die Kiste im alltäglichen Betrieb (sprich Office und Internet) absolut flüssig läuft.
 

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
Wie viel Zoll du gerne hättest musst du entscheiden.
Am besten im MM etc mal anschauen.

Ein iMac mit nem i3 ist für Office etc schnell genug.
i5 und aufwärts wird prinzipiell für leistungsfordernde CAD Sachen etc gebraucht.
 

cRz7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
271
Mit der größe musst du für dich selber entscheiden ob dir 21 Zoll reichen. Ich persönlich würde zum 27 Zoll greifen. Das günstigste Modell mit dem 2,7Ghz i7 sollte bei dir reichen, selbst der i5 würde völlig ausreichen. Also in allen fällen würde ich jeweils die günstigste Variante nehmen. Nur 21" oder 27" musst du selber entscheiden :p.

//edit: Gibt doch keine iMac mit i3?
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
200
Moin!

Also was du so beschreibst kann mein kleines 13" MacBook schon. Also reicht ansich der kleine 21" mit nem i3. Wenn du hier und da was zocken willst, müsste die 6750M reichen! Ob der Sprung auf die 6770M viel bringt, würde ich jetzt mit nein beantworten. Dafür würde ich keine 300€ mehr zahlen. Und mit dem 21" hast du ja auch Full-HD. Es sei denn, du willst umbedingt 27". Aber das kostet halt auch gut 40% mehr.

Also: 21" einfachste Aussattung wäre meine Wahl!
 

Leon1909

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Hab jetzt aktuell einen 26" Monitor. Ich befürchte, dass ich bei 21" das Gefühl bekomme, auf eine Briefmarke zu schauen (übertrieben formuliert).

Geld ist Nebensache. So viel wie nötig eben. Möchte kein Geld unnötig verschwenden, aber auch nicht am falschen Ende sparen.
i7 ist wohl für meine Belange rausgeworfenes Geld.

Ich tendiere stark zu einem 27" mit i5 und SSD (selbst nachrüsten, da bereits vorhanden).
 

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.509
Ich sehe aus deinem Anforderungsprofil nicht, wofür du ein IPS Display brauchst.
Wenn du ein MAC fahren willst (Wo liegen eigentlich die Probleme beim jetzigen System?), fährst du mit Mac Mini + Display deutlich günstiger.
 

dUpLeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
299
die aktuellen iMacs haben alle i5 und aufwärts. Meiner Meinung nach kannst du mit den aktuellen iMacs (wie im Apple online store angegeben, bei "alten" modellen die teilweise noch bei anderen händlern verfügbar sind, verhält es sich vll. anders) nicht wirklcih was falsch machen. Die Leistung reicht für deine Einsatzzwecke bei allen Modellen sowohl von Prozesser, als auch Grafikkarte und RAM definitiv. Wie schon erwähnt schaust du dir am besten in einem Geschäft an, ob es 21,5" oder 27" werden sollen, bei genügend Geld würde ich definitiv einen 27" nehmen. Eigentlich sollte dir das jeweils "am schlechtesten" ausgerüstete Gerät locker leistungsmäßig reichen, bei vorhandenem Geld kannst du natürlich auch das jeweils besser ausgestattete Gerät kaufen.

Ein paar allgemeine Hinweise vielleicht noch: Solltest du Lehrer/Student/Schüler/Auszubildener sein, kannst du vergünstigte Preise im "apple education store" bekommen...google mal danach.
Desweiteren, soltlest du an einer Universität sein (Student oder Angestellter) gibt es bei vielen Unis sogenannte "Apple on Campus" Programme, wo du teils deutliche Preisnachlässe vorfindest...google nach der betreffenden Uni und apple on campus.
Und überleg dir, ob du eine kleine, kabellose bluetooth tastatur haben möchtest, die aber keinen ziffernblock hat, oder die große, voll ausgewachsene mit ziffernblock und kabel....die große mit kabel würde ich für viele officearbeiten eindeutig vorziehen.

Nenn uns doch mal dein Budget, wenn du magst.

[edit:] sorry! erst jetzt gelesen was noch geschrieben wurde.
klar empfehlung zum "kleineren" 27" modell, damit solltest du leistungsmäßig definitiv luft nach oben haben und auch sonst glücklich werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.598
12% bekommt man als Student an manchen Unis auf Apple-Produkte, generell mindestens 8% als Student.

Wenn du du schon ein 26"-Display dein eigen nennst, wie wäre es denn mit einem Mac-Mini? De würde deine anforderungen auch locker erfüllen und ist wesentlich günstiger zu bekommen.

MfG Tim
 

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.383
Wenn du schon so ein großes Display hast wär ein Mac mini mit SSD vielleicht wirklich besser.
Wegen dem Rabat würde ich eher mal bei amazon gucken, da bekommt man die Dinger oft für den selben Preis wie bei Apple reduziert, aber man muss nichts ausfüllen...
 

FreYtag

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
225
Warte auf jeden Fall bis die neue Serie mit neuen Prozessoren rauskommt. Schau mal in den buyers guide von macrumors rein.
 

Leon1909

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Duplex, danke für die ausführliche Antwort.

Mac Mini möchte ich nicht. Geht auch ein bisschen um den optischen Aspekt, da kommt so ein iMac wesentlich schöner als so zusammengewürfelter Kram.

Ok, danke für die Denkanstöße :)
 

dUpLeX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
299
gern geschehen =) allerdings hat "freytag" mit seinem hinweis definitiv recht! der imac sollte vermutlich in sehr absehbarer Zeit geupdatet werden. solltest du ihn nicht sehr dringend benötigen, würde es sich vielleicht lohnen noch 2-3 monate mit der anschaffung zu warten, da dann die neuen imacs vorgestellt werden sollten. Vermutlich bekommst du hier für das gleiche Geld ein aktuelleres modell.
der link den freytag meinte: http://buyersguide.macrumors.com/
 

Leon1909

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Super, das schaue ich mir noch in Ruhe an. Auf zwei oder drei Monate kommts auch nicht an.

Danke Euch.
 

AppZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.526
Wo liegen die Probleme bei deinem jetzigen System? Unfehlbar sind Mac's nämlich auch nicht!

Was man auch im Vorfeld schon machen kann, ist sich auf die Suche nach Ersatz-programmen zu machen. Die meisten Programme haben keine Mac-Version und somit Muss mann sich dort neu orientieren...

Wird der Mac in ein schon vorhandenes Netzwerk eingegliedert? Also nicht W-Lan sondern sowas wie Netzlaufwerke usw.
 

Leon1909

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Mein jetziges System hat keine Probleme in dem Sinne. Ich hab nach 17 Jahren einfach mal die Nase von Windows und klobigen PCs voll. Aus dem Alter, dass ich mir jedes Jahr für 500 Euro eine neue Grafikkarte kaufe, bin ich auch raus. Schmerzliche Feststellung, wenn man sich das aktuelle Topmodell kauft und sich dann irgendwann mal fragt, wann man eigentlich das letzte Mal ausgiebig gezockt hat. Mit dem Alter wandeln sich die Interessen eben :)

Weg von Gamer PC hin zu etwas Esthetischem.

Ausserdem würde ein imac die Apple Familie komplettieren. Den Familienmitgliedern habe ich allen ein iphone aufgeschwatzt, ich selbst nutze überwiegend das ipad für email und Internet.

Aber gewisse Sachen lassen sich nunmal nicht ganz ohne stationäres System erledigen. Das Aufsetzen längerer Briefe z.B., die Musik-, Filme- und Fotosammlung, etc..

Kein vorhandenes Netzwerk, nur ein paar TrueCrypt Container auf je zwei TB Platten. Diese kann man aber dann extern laufen lassen und TC gibt es wohl auch für OS. Vielleicht gibt es da auch eine Bordlösung auf dem imac .. Alles Sachen, die ich dann step by step herausfinden werde.

Fazit: ich spiele nur noch ganz ganz selten und verbringe überhaupt nur noch sehr wenig Zeit am Rechner.
Wenn ich dann die Kiste mal einschalte, dann soll das System bitte funktionieren und mich nicht erst mit keine Ahnung wie vielen Updates, Neustarts und Fragen bombardieren.
Einschalten, benutzen, wohlfühlen .. Und ganz nebenbei auch noch gut dabei aussehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

capreolis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
117
Wie bereits gesagt wurde:
  • Geschätzt April/Mai kommen neue iMacs, wenn Intel seine neuen Ivy Bridge CPUs vorstellt.
  • Leistungsmäßig reicht der kleinste iMac für alle heutigen Aufgaben.

Mehr Leistung (wie einen i7 oder eine bessere Grafikkarte) braucht man nur für rechenintensive Aufgaben oder Spiele in höheren Details.

Du schreibst du hast bereits einen 26" Monitor. Aber der wird zu 100% Sicherheit "nur" FullHD haben, also 1920x1080. Diese Auflösung hat auch der 21.5" iMac. Der von dir beschriebene "Briefmarkeneffekt" liegt an der dann höheren Pixeldichte, wie man es auch am iPhone 4(S) liebt. Diesen Effekt wirst du dann auch beim 27" iMac haben, denn dort gibt es entsprechend eine deutlich höhere Auflösung von 2560x1440 Pixel. Ich finde die Pixeldichte sowohl beim 21.5" als auch beim 27" iMac fantastisch und subjektiv genau richtig.

Zum Thema SSD nachrüsten: Vergiss es. Du kannst beim iMac nur den Arbeitsspeicher selbst austauschen. Um an die Festplatte zu kommen, musst du mit Saugnäpfen die vordere Glasscheibe abheben - sie wird mit Magneten gehalten. Dann musst du das TFT-Panel abschrauben und beiseite legen. Dann hast zwar Zugriff auf die normale 3.5" Festplatte, aber diese hat keine Haltevorrichtung für eine 2.5" SSD - und du wirst die vorhandene 3.5" Festplatte doch nicht komplett gegen "nur" eine SSD austauschen wollen, sondern zusätzlich verbauen, oder? Hierfür gibt es eine 2.5" SSD Vorrichtung auf der Hinterseite des iMac. D.h. du musst du dann alle Komponenten incl. Mainboard usw. abbauen, um ganz hinten an den SSD Schacht zu kommen. Insgesamt löst du dann 20-30 verschiedenartige Schrauebn, Kabel/Steckverbindungen und musst du später alle wieder richtig zusammenbauen. Da sich dann in der Regel auch etwas Staub auf den TFT und/oder der Glasscheibe gesammelt hat, brauchst du noch ein Luftdruckspray, um beides von etwaigem Staub zu reinigen und dann wieder zusammenzusetzen.

Willst du was wirklich alleine tun? Und bei einem Apple Reseller das machen zu lassen kostet ca. 200€ Einbaukosten (ohne Material). Diese schmerzhafte Erkenntnis habe ich selbst schonmal gemacht (und es dann gelassen).

Also wenn du eine SSD im iMac willst (und ich würde heutzutage keinen PC/Mac mehr ohne SSD kaufen!), dann würde ich diese gleich dazubestellen! Das kommt billiger als eine gleichgroße SSD nachträglich durch eine Werkstatt einbauen zu lassen. Und schließlich kaufst du einen iMac, weil du dich ja um nichts mehr kümmern willst.

Am MacMini kommt man übrigens auch so einfach an die Festplatte (abgesehen davon, dass es nur einen Festplattenschacht gibt und keinen optionalen SSD Schacht).

@ MasterOfWar und D4L4!L4M4:
Ein MacMini kommt definitiv nicht billiger als ein iMac. Der iMacs haben die schnelleren CPUs verbaut und mindestens doppelt so schnelle Grafikkarten. Die iMacs haben das Wireless Keyboard und die Magic Mouse (oder alternativ das Magic Trackpad) dabei, was einzeln auch über 130€ kostet. Da ist die noch verbleibende Differenz für ein geiles IPS Panel fast geschenkt.
 

Leon1909

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
705
Die Einbauanleitung für SSDs habe ich mir schon reichlich angesehen. Saugnäpfe haben wir in der Firma, Luftdruckspray hab ich selbst. Zutrauen würde ich es mir ohne weiteres, zerlege doch regelmäßig irgendwelche Laptops und Smartphones. Und ja, die Dinger funktionieren danach auch wieder :)

Allerdings verfällt dann wohl die Garantie, wenn ich die Kiste zerlege, also doch lieber die 200 Euro mehr investieren. Macht mehr Sinn, hast Recht.
 

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.509
Also die 256GB(NoName) SSD kostet 600€ bei Apple. Eine M4 mit 512GB kostet 550€+200€ Einbaukosten beim Reseller (Wobei, wenn du keine HDD drin haben möchtest, denke ich für den "leichten" Einbau wird wohl weniger verlangt, und 500GB würden dir wohl reichen.) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top