News Internet im Flugzeug wird standardisiert

Philipus II

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.194
Die Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte in den Vereinigten Staaten bereitet standardisierte Vorgaben für Internetzugänge an Bord von Flugzeugen vor. Durch den im Vergleich zu den bisherigen Ausnahmeregeln und Einzelzulassungen geringeren Aufwand soll es künftig mehr Wettbewerb geben.

Zur News: Internet im Flugzeug wird standardisiert
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,


ich hoffe die standardisieren auch bald, die Mini-Bars in Rolls & Royce, Strechlimos u.ä.:D


Also ehrlich wem soll das was bringen? Doch sicherlich nur 1. Klasse Passagieren.
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.182
Also ehrlich wem soll das was bringen? Doch sicherlich nur 1. Klasse Passagieren.
bin letztens mit nem A340-600 von der lufthansa geflogen und internet war für jeden (also nicht nur first class) per wlan-hotspot verfügbar (über die telekom mit den in der news genannten preisen).
wobei ich knapp 20€ auch nicht soo teuer fand (vorrausgesetzt man fliegt nicht nur 2h oder so)
 

Allan Sche Sar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.784

buuge

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.164

Banksy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Würde mich auch interessieren.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.619
Ich bin mir sicher das kostet trotzdem. Aber es wird interessant in den nächsten Jahren. Jedoch werden hoffe ich die Preise noch ordentlich purzeln, ich mein 11 ocken für eine Stunde ist ja schon eine Hausnummer.
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.919
heisst das, dass ich mit einer hotspot flat, die in meinem vertrag drin ist, umsonst surfen kann?
Nein das ist im Flugzeug anders geregelt dort kostet es was auch wenn dein Vertrag HotSpot flat beinhaltet. Ist hier leider anders als bei der Bahn.

Tipp: Weitere Informationen erhalten Sie an Bord auf den HotSpot Service-Seiten der Telekom im FlyNet® Portal sowie im Lufthansa Magazin unter der Rubrik "FlyNet® Guide". Wenn Sie als Festnetz- oder Mobilfunk-Kunde der Telekom bereits einen HotSpot Tarif gebucht haben oder in Ihrem Festnetz- oder Mobilfunk-Vertrag ein HotSpot Zugang enthalten ist, können Sie Ihre HotSpot Zugangsdaten auch im Flugzeug nutzen. Für die Nutzung im Flugzeug werden Kunden mit Telekom Festnetz-Tarif oder mit Telekom Mobilfunk-Tarif zusätzlich 1,79 € pro 10 Minuten berechnet. Weitere Informationen
 

Daskubda

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
29

RichBone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
499
Hallo

Bedenkt das es meisten von Business Leuten und nicht von Privatleuten genutzt wird, und diese bezahlen und 20€ die Stunde wenn Sie es dringend benötigen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
 

jackii

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.175
Sicher nicht schlecht in heutiger Zeit wo viele sehr oft fliegen und der immer größeren Abhängigkeit vom Internet.
Die erwähnten Preise finde ich persönlich schon sehr hoch.
Ich finde es sollte ein kostenloser Service sein. Man nutzt es ja nicht so aktiv wie zuhause und dafür soll man für einen Flug so viel zahlen wie man daheim für zwei Monate DSL zahlt...
Allerdings weiß ich nicht wie so eine Versorgung technisch im Flugzeug funktioniert, ob die Aufrüstung Millionen kostet und deshalb nur so extreme Preise möglich sind.
Ist ja noch recht am Anfang, wird sicher noch werden wenn erst mal die Bürokratie weniger wird, Konkurrenz und große Nachfrage da ist usw.
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.961
Für die Nutzung im Flugzeug werden Kunden mit Telekom Festnetz-Tarif oder mit Telekom Mobilfunk-Tarif zusätzlich 1,79 € pro 10 Minuten berechnet.
Imo dürfen die Dinger dann nicht "Hotspot" heissen sonder müssten in eine Art "Access" umgetauft werden - 1,79€ per 10 Minuten sind 10.74 per Stunde, und damit ist das absolut unbedeutend güstinger als eine Einheit ohne TCOM Zugang - pro Tag steht da nirgends, also wirds bei einem Überseeflug sehr schnell seeeeehr teuer.


Zitat von jackii:
Allerdings weiß ich nicht wie so eine Versorgung technisch im Flugzeug funktioniert, ob die Aufrüstung Millionen kostet und deshalb nur so extreme Preise möglich sind.
Sehr simpel: WLAN->Antenne aufm Jet->Satellit->Bodenstation->Internet->Bodenstation->Satellit->Antenne aufm Jet->WLAN

Airbus-internet-DW-WebWelt-Berlin.jpg
 

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.345
Wäre zu begrüßen. Dann kocht nicht jeder sein eigenes Süppchen.
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.919
Imo dürfen die Dinger dann nicht "Hotspot" heissen sonder müssten in eine Art "Access" umgetauft werden - 1,79€ per 10 Minuten sind 10.74 per Stunde, und damit ist das absolut unbedeutend güstinger als eine Einheit ohne TCOM Zugang - pro Tag steht da nirgends, also wirds bei einem Überseeflug sehr schnell seeeeehr teuer.
Das teil meldet sich im Flugzeug mit Telekom_FlyNet. Aber nur weil der Hotspot anders heißt bedeutet es nicht das es zusätzlich kosten verursacht.

Der Normale Name ist Telekom, bei der Bahn gibt es noch Telekom_ICE die sind beide kostenlos mit der Flat nutzbar. Wo man vorsichtig sein muss sind Telekom_FlyNet und im Ausland tmobile.

Wenn man mit so einem Flieger unterwegs ist wäre ich auch etwas vorsichtig, mein Handy bucht sich automatisch in diese Netze ein was normal kein Problem ist. wenn ich mich nicht täusche würde mein Handy das auch bei Telekom_FlyNet machen was teuer werden könnte.
 

stegozilla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
514
Das ist eine sehr positive Entwicklung, gerade wenn man wirklich viel beruflich unterwegs ist.
 
Top