Iphone verkauft, Käufer eröffnet Fall bei ebay

nik_

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
Hallo,

bei ebay habe ich ein Iphone verkauft. Heute morgen erhielt ich folgende Mail von dem Käufer via ebay.
Das Smartphone kam Donnerstag bei him an und er antwortete mit alles top, alles bestens.

Guten Tag,
leider entspricht das Iphone nicht ansatzweise ihrer Beschreibung. Ich habe diesen Kauf nur getätigt, weil sie es als "Kaum benutzt" mit "minmalen Gebrauchsspuren" und in "Top Zustand" beschrieben haben.Tatsächlich hat das Iphone an 4 Stellen Abplatzungen am Glas, hat zusätzlich auf beiden Seiten deutliche Kratzer. Am Kopfhörer reißt die Gummiumrandung, bzw. fehlt bereits an einer Stelle. Auch ist dieser extrem vergilbt. Der beschriebene Garantienachweis (15 Monate), bzw. der originale Lieferschein fehlt ganz. Bei einer ehrlichen Beschreibung hätte ich keinesfalls für diese IPhone geboten. Der erzielte Preis ist nur aufgrund von Vorspielung falscher Tatsachen erreicht worden. Ich erwarte die Rückerstattung des Kaufpreises per Paypal. Dann werde ich das Handy sofort an sie zurück schicken. Selbstverständlich werde ich das Käuferschutzprogramm von eBay nutzen.
Das Iphone war vor dem verkauf ohne Displayschaden (Fotos und Zeugen können dies bezeugen). Natürlich hat ein Smartphone nach 8 Monatiger Nutzung als Smartphone kleine Krater (minmale Gebrauchsspuren). Das Glas war bei Versand komplett in Ordnung. Weiterhin waren keine großen Kratzer zu sehen (die kleinen Kratzer sind an der Rückseite und werden nicht erwähnt).
Die Kopfhörer wurden in ner Tasche rumgetragen und sehen dementsprechend aus. Es wurde nur erwähnt, dass das Zubehöhr beiliegt. Da der Hauptgegenstand das Iphone ist und nicht die Kopfhörer gehe ich davon aus, dass dies kein Grund ist von einem gültigen KV zurückzutreten.
Ein Garantienachweis ist nicht nötig, da die Garantie an die IMEI/Seriennummer gekoppelt ist und durch zwei Sekunden googlen hier geprüft werden kann: https://selfsolve.apple.com/agreementWarrantyDynamic.do
Ich habe die Artikelbeschreibung nach besten Gewissen erstellt. Vor dem Versand gab es keine offensichtlichen Schäden am Gerät (weitere Fotos beweisen das). Das Iphone wurde gut verpackt als versichertes Paket verschickt (mit DHL). Als Privatperson tritt dann das Versandrisiko vom VK zum K über.

Wie soll ich mich verhalten?
Als erster wollte ich ihm eine mail schreiben, in der er mir bitte aussagekräftige Fotos mit der IMEI/Seriennummer des Handys schicken soll (sonst kann er ja auch ein defektes Iphone nehmen).

Weiterhin frage ich mich, warum er vor 2 Tagen schreibt, alles bestens und heute den Fall eröffnet. Ich kann ja nicht ausschließen, dass er selber für den Schaden verantwortlich ist.

Bezahlt wurde per Paypal...
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.724
ist doch völlig egal was er schreibt - Du hast per paypal verkauft und bekommst somit immer die Schuld wenn es Probleme gibt!
Da brauchst Du gar nicht mehr reden ob nun der Kopfhöhrer ein richtiger Mangel ist oder nicht.
 

Tambay

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
948
Tja, selbst Schuld. Damit hast du schon verloren.

Aber der Käufer ist auch lustig:
Ich erwarte die Rückerstattung des Kaufpreises per Paypal. Dann werde ich das Handy sofort an sie zurück schicken.
Das würde ich NIEMALS akzeptieren. Hinterher kriegst du ein anderes Smartphone zurück oder gar keins und hast auch das Geld nicht mehr.
Erst zurückschicken lassen, dann Geld zurück. Und nicht umgekehrt.
 

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
Tja, selbst Schuld. Damit hast du schon verloren.
warum habe ich damit schon verloren? er muss doch mir beweisen, dass die sache mängel hat und nicht der beschreibung entspricht. ich biete ihm ja das entgegenkommen, mir fotos zu schicken, dass ich eine prüfung durchführen kann (natürlich mit sichtbarer imei/seriennummer). es gibt genug zeugen (darunter staatsanwaltschaft und polizei) die wissen, dass das handy nicht in diesem maße beschädigt sein kann.


Aber der Käufer ist auch lustig:

Das würde ich NIEMALS akzeptieren. Hinterher kriegst du ein anderes Smartphone zurück oder gar keins und hast auch das Geld nicht mehr.
Erst zurückschicken lassen, dann Geld zurück. Und nicht umgekehrt.
das werde ich sowieso nicht akzeptieren. ich warte jetzt erstmal ob fotos kommen oder nicht. und wenn er das nicht macht, dann weiß ich ja was los ist.

klaro würde ich ihm schreiben, dass er erst schicken soll und er dann das geld samt versandkosten zurück bekommt (er muss natürlich versichert schicken). wenn dann nen andere handy zurückkommt hat er ja eh verkackt (selbst mit käuferschutz) (imei und seriennummer sind wie gesagt ausführlich dokumentiert).


was ich gerade so gelesen habe scheint mir trotzdem hoffnung zu machen, dass paypal auch mal dem vk traut und nicht nur dem k.
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.396
Mit ebay kenne ich mich zwar nicht aus, jedoch wird über paypal wie meine Vorredner schon sagten der Fall aller Wahrscheinlichkeit nach zugunsten des Käufers entschieden.

Dies bedeutet freilich nicht, dass damit alles bereits verloren wäre. Du wirst im Zweifel jedoch ohne gerichtliche Klärung nicht weiterkommen.

Sofern die von Dir getätigten Produktbeschreibungen der Wahrheit entsprechen, kannst Du die Erfüllung des Vertrages selbstredend einklagen. Eine gute Beweislage wäre hierfür natürlich von größter Wichtigkeit.

MfG,
Dominion.
 

Tambay

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
948
PayPal wird den Fall prüfen (wenn man das so nennen kann). Und weil deren Software nur den Button "pro Käufer" hat, werden sie zu deinen Ungunsten entscheiden ;)
Da kannst du machen, was du willst. Auch wenn du im Recht bist, Fotos hochlädst, etc. Das wird 100 % pro Käufer ausgehen.

Hast du noch Geld aufm PayPal Konto? Wenn nicht, rutscht du ins Minus und "sollst" es begleichen. Die drohen relativ schnell mit Inkasso, etc.
Hab ich schon selbst erlebt, bin aber hart geblieben (war aber auch ein etwas anderer Fall).

Ich würde mir als ersten Schritt auch hochauflösende Fotos von den angeblichen Mängeln schicken lassen. Vielleicht will er dein Smartphone nicht, weil er es woanders billiger gefunden hat, und versucht nun, die ganze Sache so rückgängig zu machen.
 

Heelix

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.870
Traurig aber wahr, paypal entscheidet quasi immer für den Käufer ob berechtigt oder nicht.
NIE! einfach NIE!!! Paypal als Verkäufer zulassen.

Grundlegend muss der Artikel natürlich den Angaben entsprechen, und nein kleine Kratzer sind nicht normal und auch nicht Top.
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.396
Kleine Kratzer unterfallen jedoch dem Passus "minimale Gebrauchsspuren".

Es hängt entscheidend davon ab, wie gravierend sie sind.

MfG,
Dominion.
 

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
habe jetzt erstmal geantwortet mit der bitte um hochauflösende bilder der mängel und ihm mitgeteilt, dass die garantie über die seriennummer/imei bei apple abgewickelt wird und auch online geprüft werden kann, wie lange noch garantie vorhanden ist
 

SpookyFBI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.328
Ein Grund wieso ich nur noch bei z.b. Flip4new meine Apple Geräte verkaufe.
Da bekomme ich vlt 10% weniger als bei Ebay, dafür habe ich keinen Ärger mit PP oder ähnliches und die 10% mehr holt sich ja dann ebay als Verkäuferkosten wieder.
 

Heelix

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.870
nik_ das kannst du natürlich alles fordern, praktisch weiß der Käufer aber vermutlich das er genau nix machen muss weil Paypal ihm eh das Geld gibt egal ob es gerechtfertigt ist oder nicht.

Ihm sagt der Artikel nicht zu, ob deine Bilder schlecht waren oder die Beschreibung irreführend kann hier keiner beurteilen da wir weder die genau Ebay Beschreibung kennen noch das Gerät.
 

Cave Johnson

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.229
nik_ das kannst du natürlich alles fordern, praktisch weiß der Käufer aber vermutlich das er genau nix machen muss weil Paypal ihm eh das Geld gibt egal ob es gerechtfertigt ist oder nicht.
Da wär ich nicht so sicher - der Käufer hat ja davor gesagt, dass alles ok wäre. Damit widerspricht er sich selbst. Und wer weiß, ob Paypal wirklich immer zu Gunsten des Käufers entscheidet - man hört zwar viel schlechtes, aber wer weiß schon wie's tatsächlich aussieht (das heißt aber nicht, dass ich Paypal empfehlen würde ;)).
 

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
bisher hat er über paypal gar nichts gemacht. er hat bisher nur bei ebay einen fall eröffnet zu dem artikel. ich muss jetzt einfach abwarten.

so der käufer hat einfach das geld bei paypal zurückgebucht. wie weiter vorgehen? paypal und ebay kontaktieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

KillaGT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
663
Nun im Grunde wird das immer wieder so geschildert, als ob man bei paypal nach Lust und Laune bescheißen kann, sich irgendeinen Sachmangel aus dem Ar*** zieht und die Kohle zurück bekommt. Narrenfreiheit nennt man das^^ - Die Frage die sich jetzt stellt ist folgende -> Wie weit bist du bereit zu gehen?

- Auf jedenfall das Gerät zurück verlangen, setze dem Käufer schriftlich eine Frist! - Lässt er Diese verstreichen, Anzeige erstatten und sich überlegen den zivilrechtlichen Weg der Klage zu beschreiten. (Anwaltskosten werden wahrscheinlich in keinem Verhältnis zum verkauften Gerät stehen)

-Alternativ, kommt das Gerät zurück und du kannst es eindeutig als "nicht" dein eigenes Gerät identifizieren, verfahre wie oben!

-Alternativ kommt dein Gerät zurück und hat Schäden die zuvor nicht vorhanden waren, wirds schon knifflig nahtlos nachweisen zu können in welchem Zustand dein Gerät war vor dem Versand an den Käufer, wenn du Zeugen hast umso besser - verfahre wie oben!

Wenn du dir als Verkäufer nichts vorzuwerfen hast, kannst du zumindest erstmal ein wenig Druck auf den Käufer ausüben, doch wenn das ein abgebrühter Mistkerl ist, sitzt der das erstmal aus ohne sich zu rühren

Gruß Killa
 

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
- Auf jedenfall das Gerät zurück verlangen, setze dem Käufer schriftlich eine Frist! - Lässt er Diese verstreichen, Anzeige erstatten und sich überlegen den zivilrechtlichen Weg der Klage zu beschreiten. (Anwaltskosten werden wahrscheinlich in keinem Verhältnis zum verkauften Gerät stehen)
gut, werde dann dem käufer ne first setzen. reicht bis freitag 21.02 oder ist das zu knapp? natürlich dann als versichertes paket auf seine kosten mit sendungsnummer. ne frage zum schriftlichen. reicht da ne mail aus über das ebay mailsystem oder lieber ne priavte mail mit lesebestätigung oder doch nen brief?

-Alternativ, kommt das Gerät zurück und du kannst es eindeutig als "nicht" dein eigenes Gerät identifizieren, verfahre wie oben!
auf dem lieferschein steht noch die imei und auch eben auf der anzeige die ich bei der polizei tätigen musste

-Alternativ kommt dein Gerät zurück und hat Schäden die zuvor nicht vorhanden waren, wirds schon knifflig nahtlos nachweisen zu können in welchem Zustand dein Gerät war vor dem Versand an den Käufer, wenn du Zeugen hast umso besser - verfahre wie oben!
es existieren mehrere unabhängige zeugen (samt polizisten) und fotos die vor dem verkauf erfolgt sind, da der zustand des handys von der polizei, wie auch von mir nach rückgabe durch die polizei festgehalten wurde. das solche fotos existieren habe ich in der mail an ihn geschrieben gehabt mit der bitte um zusendung von hochauflösenden fotos der mängel.

Wenn du dir als Verkäufer nichts vorzuwerfen hast, kannst du zumindest erstmal ein wenig Druck auf den Käufer ausüben, doch wenn das ein abgebrühter Mistkerl ist, sitzt der das erstmal aus ohne sich zu rühren
werde ihm erstmal ne frist setzen und ebay/paypal kontaktieren.
 

Sandra86

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
241
Hallo,

mein Mann hatte selbst schon ein Problem mit PayPal und es ist leider so wie die meisten hier schreiben: Der Käufer bekommt sein Geld von Paypal wieder und diese ziehen es von deinem PayPal Konto wieder ein. Ist dies nicht gedeckt kommt auch relativ schnell deren Rechtsabteilung. Verklagen werden sie dich nicht, da deren AGB einem deutschem Gericht nicht standhalten können.

Waren selbst bei einem Anwalt und ich kann jedem hier nur raten als Verkäufer auf PayPal zu verzichten.
- Käufer die mit Kreditkarte zahlen, können 3Monate später noch behaupten sie hätten die Zahlung nicht autorisiert und bekommen ohne weitere Prüfung ihr Geld von PP wieder.
- E-Mails von Aussagen und Fotos sind wertlos, da PP und Rechtsabteilung sie nicht als Beweis akzeptieren. Sie könnten ja gefälscht sein.
- Das angezeigte PayPal Guthaben ist in dem Sinne kein "richtiges" Geld und du hast im zweifel kein Anspruch darauf. Ist schwer zu erklären aber man tauscht sein Geld quasi gegen eine "wertlose" Zahl die einem angezeigt wird.


An deiner Stelle würde ich erst einmal das Geld vom PP Konto holen und dann den Käufer bitten, dass Gerät zurück zu schicken. Dann kommst du da sauber raus. Alternativ Geld behalten und auf dein Recht pochen. Verklagen werden sie dich nicht, aber dein PP Konto wird gesperrt.


Darfst mich gerne für weitere Einzelheiten kontaktieren ;)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
hi,

dass geld vom pp konto hat der käufer schon zurückgebucht und die aufforderung den betrag einzuzahlen gabs auch schon.
 

Sandra86

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
241
Du kannst stark bleiben, allen schreiben wiedersprechen und in Zukunft auf dein PP Konto verzichten, was meines Erachtens kein großer Verlust ist. :p

Sauberer wäre natürlich gewesen, wenn Ihr das so klären hätten können, aber da er sein Geld schon wieder hat scheint der Käufer sehr entschlossen gewesen zu sein. Jeder normale Käufer hätte sicher doch erst ein paar Worte mit dem Verkäufer gewechselt... mit Paypal hat man ja auch paar Wochen Zeit ohne Stress an sein Geld zu kommen...

Bei meinem Mann ging es damals um etwa 1800 EUR für einen Spielaccount der durch das verhalten des Käufers gebannt wurde. Er ist zwar zum Anwalt und dieser hat geraten zu bezahlen, aber die Kosten im Falle eines verlorenem Gerichtsverfahren wären glaub ich nur kanpp 400EUR extra gewesen, also hat er es ausgesessen... mit Erfolg.
Es kam nachher nichts mehr und einen Schufa Eintrag gab es auch nicht.


lg
 

nik_

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.288
hier geht es um 200€.

also er hat fotos geschickt, da sieht man gar nichts. das ding sieht so aus wie vorher.

er schickt es jetzt zurück und erst dann gibts geld wieder.
 
Top