Kanie Hegdehog W auf AthlonXP Mobile

T

The Stig

Gast
Ich hab heute spontan beschlossen meinen Silent Boost von Thermaltake aus- und dafür einen Kanie Hegdehog W mit zwei 60mm Deltas drauf einzubauen, eigentlich nur um mal zu sehen, wie der uralte Kühler (war so um 2000 aktuell) sich auf meinem Athlon XP 2600+ Mobile so schlägt. Mit dem Silent Boost hab ich den Athlon XP um’s verrecken nicht primestable (large FFT s) auf 2500MHz@1,850V zum laufen gekriegt und wenn ich die VCore noch höher drehen wollte hatte ich regelmäßige Freezes. Ich hatte mich schon damit abgefunden eine mittelmäßige bis schlechte mobile CPU ergattert zu haben. Aber dann die Überraschung, mit dem neuen Kühler läuft die CPU schon auf 2500MHz@1,750V stabil. Auch auf 2400MHz ist die CPU nun schon bei 1,650V (vorher 1,700V) stabil. Wie geht das? Oder anders formuliert: die Temperaturen waren vorher auch im unkritischen Bereich (40-60°C), wieso kommt die CPU auf einmal mit weniger Spannung zurecht? Ich dachte bisher immer, dass der Spannungsbedarf der CPU (für einen stabilen Betrieb) in erster Linie vom Takt und weniger von der Temperatur (wenn man sich im normalen Bereich 30-60°C bewegt) abhängt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen nach Kühlertausch? Und zum Kühler kann ich nur sagen, ich wollte mir schon so einen schnie schna schnulli Heatpipe Superconductor Modding Mega bis 10000+ zugelassenen neuen Kühler holen, aber warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nahe, die gute alte Brute Force Methode (fetter Kupfer Klopper + schnelle Lüfter) bringt es eigentlich auch ganz gut!

Ich hab mal ein paar Bilder drangehängt
1. 2400MHz mit Silent Boost
2. 2400MHz mit Kanie
3. 2500MHz mit Kanie
4. Kanie
 

Anhänge

  • 12x200@1,700.jpg
    12x200@1,700.jpg
    112,9 KB · Aufrufe: 348
  • 12x200@1,675VKANIE_FULL.JPG
    12x200@1,675VKANIE_FULL.JPG
    104,7 KB · Aufrufe: 334
  • 12,5x200@1,750VKANIE_FULL.JPG
    12,5x200@1,750VKANIE_FULL.JPG
    133,3 KB · Aufrufe: 351
  • KANIE.jpg
    KANIE.jpg
    120,4 KB · Aufrufe: 403

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
die neuen schnie schna schnulli Heatpipe Superconductor Modding Megas bis 10000+ gehen einfach effektiver mit luft um als deine cesna, die einfach laut ist wie die hölle, aber die wärmer schneller vom prozessor abführt als die vorgängerturbine. nach mainboardwechsel braucht mein xp-m auch 0.05v weniger als mit dem alten board.
c'est la vie.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The Stig

Gast
Zitat von dadant:
nach mainboardwechsel braucht mein xp-m auch 0.05v weniger als mit dem alten board.
c'est la vie.

Im BIOS eingestellt oder netto? Ich frage, weil mein NF7 undervolted das A7N8X was ich vorher hatte dagegen immer überhöhte Spannungen auswarf.

Zur Effizienz und dem Schalldruck natürlich keinen Kommentar, allerdings auf 5V ist das Monster genauso laut oder leise (bei 1K mehr), wie der Silent Boost auf 12V :D dafür hab ich oben rum mehr Luft zum OCen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
Zitat von abcd12:
Im BIOS eingestellt oder netto? Ich frage, weil mein NF7 undervolted das A7N8X was ich vorher hatte dagegen immer überhöhte Spannungen auswarf.
wie eingestellt, so ausgelesen. mit diversen tools.

dein kanie bringt die hitze eben besser vom Die weg als der vorgänger, die temperaturanzeige ist da mehr oder weniger zweitrangig.
glückwunsch. :)
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
Glückwunsch! Meine Erfahrung auch: geht nichts über noch mehr testen, ausprobieren, Erfahrungen sammeln.

Ich führe die untschiedliche Stabilität auf Temp.-Unterschiede (relative lokale "Überhitzungen") im DIE zurück. Rein die angezeigte Temp. sagt nicht viel, ist ja bloß ein Durchschnitt über alles, die ganze DIE-Fläche. Und In Place Large FFT beansprucht die CPU halt schon lokal heftig, bloß in Bereichen des DIE sozusagen, vor allem wohl den/die Cache's.;)

2700MHZ mit 1,80 Volt lassen sich erreichen mit dem XP-M 2600 iqyha. (z.b. @tt volcano12extreme)
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Vielleicht hast Du ja nun auch die Wärmeleitpaste besser aufgetragen bzw. höher wertige Paste verwendet?
Ich habe jedenfalls auch ein altes Eisen auf meinem XP-M 2400+ und bei ersten OC Versuchen (11x200) hab ich ihn bei noch passablen 52°C load laufen lassen. Das ganze aber auch bei nur 12db(A).

Jedenfalls cooles Projekt. Hier gilt wohl als Pendant zum Kfz Bereich "Hubraum ist durch nichts zu ersetzten, außer durch mehr Hubraum" der Spruch "Kupfer ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Kupfer" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The Stig

Gast
Zitat von sebbekk:
Vielleicht hast Du ja nun auch die Wärmeleitpaste besser aufgetragen bzw. höher wertige Paste verwendet?
Ich habe jedenfalls auch ein ;)

Die WLP (Arctic Silver 5) ist gleich geblieben, ich hab sie nur erneuert (nach ca. 3 Monaten). Aufgetragen hab ich sie, auch wie immer, hauchdünn mit einer alten Plastik-Karte. Das schließ ich soweit mal als Ursache aus. Es ist natürlich auch möglich, dass der Kanie durch seine schiere Breite nach links und rechts die umliegenden Bauteile auf dem Board besser kühlt und die bessere Stabilität darauf zurückzuführen ist.
@sebbekk: cooler Cooler dein Alpha

Zitat von perfekt!57:
2700MHZ mit 1,80 Volt lassen sich erreichen mit dem XP-M 2600 iqyha

@perfekt!57: Genau das Stepping hab ich auch. Das Problem ist, ab 2600MHz@1,875V wirft Prime nicht mehr die Fehlermeldungen raus, sondern der Rechner rebootet irgendwann bzw. ich bekomme eine echte WinXP Fehlermeldung. Wesentlich weiter wollte ich mit der Spannung auch nicht gehen, einige Monate sollte es ja doch noch halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.698
Könnte vllt. auch auf einen möglicherweise höheren Anpressdruch zurückzuführen sein - der macht auch beim gleichen KK schon ein paar Grad (und damit auch schon einige Mhz) gut. Das ergänzt sich dann IMO gut mit perfekt57!´s Idee, die ich ebenfalls voll unterstütze...

Mein XP1800+ läuft im Moment mit nem alten Artic Silver und nem 80er Delta aufm NF7-S auf 217*9,5 und 1,6 real. Um auf 2170 Mhz zu kommen, sind aber schon 1,725 nötig, von mehr will ich erst garnicht reden...

Ich will mein Sockel A System - so wie es jetzt da steht - auch noch mindestens ein Jahr benutzen und muß die jetzt schon 2 Jahre alte CPU was schonen :freak: - oder eben ne günstige Mobile CPU draufsetzen. 2500Mhz hören sich sehr nett an - kriegt man die Dinger noch neu?
 
E

Effizienz

Gast
Musst ich auch Fetsstellen, mit meinem Thermaltake Volcano 12 extreme, auf höchster Drehzahl (5500 rp/m), geht meine CPU höher und vorallem mit weniger volt, als mit nem Thermaltight SI-97 + 92er Noiseblocker (64m3/h)...

Naja, hab aber Trozdem den SI-97 drauf, der Volcano 12 extreme wird draufgebaut wenn die Mobile CPU da ist :)
 
T

The Stig

Gast
Zitat von Dr.Death:
2500Mhz hören sich sehr nett an - kriegt man die Dinger noch neu?

Falls du die CPU meinst: schwierig, aber ja.
Aber aus wirtschaftlicher Sicht macht es eigenlich leider keinen Sinn mehr so ein Teil zu kaufen. Die fressen mehr Strom, sind langsamer (aber nicht viel :freak: ) und werden heißer als die 64iger. Aber wer denkt schon wirtschaftlich...:evillol:

Ich würde mich mal bei den gängigen Pretestern um sehen z.B. www.overclockers.de wenn da nix mehr ist, dann www.geizhals.at und wenn da nix mehr ist, dann bleibt nur EBAY (für einen gebrauchten 2500XPM ca. 70EUR).
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.698
Overclockers hat eine lieferbar, die bis 2400Mhz geht. Aber da steht nicht bei, bei welcher Spannung :freak: . Wenn die erst ab 1,85real bis 2400 laufen würde, bekäme ich schon ordentlich Tempprobleme... vom Verschleiß und der Belastung fürs NT (und meiner Stromrechnung) mal abgesehen.

Ich fürchte, ein neues NT wäre dann auch von Nöten. Denn seit die 6600GT im Rechner werkelt, bedient sich das Baby schon fleißig...

Ich fürchte, solange meine jetzige CPU läuft, werd ich da nix mehr ändern... und in nem Jahr werd ich dann nicht mehr aufrüsten, sondern nen komplett neuen Rechner bauen. Alleine mal um mein Gehäuse von 1998 auszumustern :lol:
 
T

The Stig

Gast
Ich kann mich irren, aber ich glaube, dass die max 1,750V auf die CPU geben. Hier gibt es auch noch welche. Die CPU, die ich habe, ist nicht pretested gewesen, sondern ganz normal bei Alternate gekauft worden. Die Pretested- Anbieter setzen vermutlich auch höhere Maßstäbe an, was die Stabilität anbelangt, sonst wäre das Risiko zu groß das Ding auch noch mit Garantie zu verticken. Wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit, dass die Dinger mit 2,4GHz und moderaten VCore (1,600-1,750) laufen ist ziemlich groß.
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.698
Hm, Du versuchst mir den Wechsel dochnoch schmackhaft zu machen...

Tja, vor allem wäre bei ner M CPU die Leistungsabgabe deutlich geringer - letztlich würde die dann doch wahrscheinlich weniger ziehen, als mein jetziger XP, oder?

Dazu käme das Plus an L2 Cache (hab noch keinen Barton). Wenn, dann würde ich aber wahrscheinlich den 2400er bei overclockers nehmen. Denn der hat garantierte 100Mhz mehr und kostet gerade mal 7 Euronen extra.

Und dann vllt. sogar bis 2500Mhz rauf gehen können... wäre ja schon geil :D Ich werds mir überlegen :)

Edit : Das hier ist doch ein Desktop Replacement und nicht zu empfehlen, oder? Sonst wär das ja ein guter Preis...
http://cgi.ebay.de/BARTON-XP-M-2800...800029119QQcategoryZ78790QQrdZ1QQcmdZViewItem
 
Zuletzt bearbeitet:

Lenny

Commodore
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
4.184
Ja das ist ein Desktopreplacement und nicht für deine Zwecke zu empfehlen! Die wahren Mobiles gibt es nur von 2400+ bsi 2600+ und die haben eine Vcore von 1,5V (berichtigt mich wenn dies nicht ganz stimmt, auf jedenfall weniger als 1,6V) bei Standardleistung.

Bye
 
T

The Stig

Gast
Zitat von Dr.Death:
Hm, Du versuchst mir den Wechsel dochnoch schmackhaft zu machen...
Ein bischen schon, Spaß macht es ja mit den mobilen CPUs :evillol: .
Zitat von Dr.Death:
Tja, vor allem wäre bei ner M CPU die Leistungsabgabe deutlich geringer - letztlich würde die dann doch wahrscheinlich weniger ziehen, als mein jetziger XP, oder?
Das ist die Frage, die man ganz klar mit jein beantworten kann. Es kommt wirklich auf die Taktung an. Ich hab gerade heute, als das Thema wieder aufkam, mal mit SiSoftSandra ausgelesen, wieviel elektrische Leitung die CPU zieht. Haut zwar nicht ganz hin, aber zeigt ganz gut auf, was ich damit sagen will.
2000MHz@1,375V (im BIOS eingestellt, real NF7-spezifisch etwas weniger) P=58W
2200MHz@1,500V P=75W
2400MHz@1,675V P=103W
2500MHz@1,750V P=115W
Also wenn du das Teil auf 2,5GHz taktest zieht es mitnichten weniger Leistung als dein jetziges System.

PS: Wenn du deinen JIUHB vertickst, sag mir Bescheid :evillol: !
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.698
Ist n JIUB, der mal ein 2600+ werden sollte, es aber nicht geschafft hat:D

Wenn ich ihn wirklich los werden will, kriegste ne PM :)

Aber ich hab selbst mal in Sandra reingeguckt und nicht schlecht gestaunt: Mit meinen 2060MHz und 1,6 V-Core Spannung braucht der aneblich gerade mal 54Watt was ich mir kaum vorstellen kann... aber weniger geht wohl mit nem halbwegs zügigen SockelA System nicht. Und da ich den Stromfresser 6600GT und drei HDs hier drin habe, möcht ich mir nicht noch sonen Parasiten wie ne Mobile CPU einbauen, die ich ja doch treten würde, wie ich mich kenne ;) Immerhin läuft der Rechner doch 12 Stunden und mehr am Tag ... is mir was zu teuer:D
 
T

The Stig

Gast
Kleiner Nachtrag,
nachdem ich eigentlich nix mehr in mein System investieren wollte, bin ich nochmal schwach geworden und hab mir einen Thermalright SI97-A nebst YS-Tech 92mm Lüfter gegönnt. Hier also nun die Vergleichswerte zum Kanie Hegdehog Type W.
(Vergleichswerte siehe Anfang des Threads)
Bild 1:SI97-A
Bild 2:2400MHz@1,675V
Bild 3:2500MHz@1,750V
Bild 4:2600MHz@1,850V

Ziemlich beeindruckend, wie ich finde, zumal die Lautstärke wirklich als silent zu bezeichnen ist, währen sich der Kanie doch eher wie eine startende Concorde anhörte:freak: . 2400MHz schaffe ich nun bei 1,625MHz. Mit dem Silent Boost waren hier 1,725V nötig. Die 2600MHz werde ich sicher nicht nutzen, aber schön zu wissen, dass es funktioniert. Die Raumtemperatur lag im Vergleich zu den Kanie-Messungen etwa 5K höher.

Achso: Prime 95 large FFTs war der Test, den ich verwendet habe, erzeugt aus meiner Sicht die meiste Hitze und produziert am schnellsten Fehler.
 

Anhänge

  • SI97FOTO1.jpg
    SI97FOTO1.jpg
    109 KB · Aufrufe: 287
  • SI97_2400MHz@1,675V_full.jpg
    SI97_2400MHz@1,675V_full.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 304
  • SI97_2500MHz@1,750V_full.jpg
    SI97_2500MHz@1,750V_full.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 288
  • SI97_2600MHz@1,850V_full.jpg
    SI97_2600MHz@1,850V_full.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top