Kühlung eines P4 Prescott - Ich verzweifle!

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Hi,
Also anfangs habe ich meinen P4 Prescott 3,0 GHZ D0 Stepping mit nem Arctic Freezer 7 gekühlt.
Dort ging die Temp aber teilweise auf 68 Grad hoch.
Dan hab ich zum Zalman CNPS7000B-Cu gewechselt
Anfangs (Auf der LAN wo ich ihn zum 1. Mal im Einsatz hatte) war auch alles Super.
Temps von 38 Grad im Idle und Max 54 Grad @ Dauerzocken.
Doch nachdem ich zuhause war (Nein hab den Kühler nicht abmontiert aber war sehr Vorsichtig) stimmten die Temperaturen überhaupt nicht mehr.
Hatte nun Standart Temps von 44-46 Grad im Idle und wieder ca. 65 Grad @ Last.
Ich Verzweifle.
Hab auch eigentlich ne recht Gute Gehäuselüftung.

2 Lüfter die hinten Rausblasen und 1er der Vorne Reinbläßt.
Was kann ich noch machen.?
Es ist immerhin erst Winter und im Sommer steigt die Raumtemperatur bestimmt Drastisch an.
In einem THread in einem Anderen Forum (Weiß net ob ich den Link posten darf) sagte jemand dass Abit Boards je nach Modell schon mal 15 Grad zuviel Anzeigen können.

Muss ich mir nun Sorgen machen (Der Sommer ist nicht mehr Weit)
Hab leider auch kein Geld für ne Wakü.

mfg

p.s ja ich habe schon die Sufunktion benutzt, aber da es wohl bei jedem CPU mit verschiedenen Steppings usw. verschieden ist..... hilft mir dass nicht wirklich.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Dann schraub mal dein Gehäuse auf und schau, ob sich während des Transports vielleicht der Kühler etwas gelöst hat. Kann schon mal passieren.
Vielleicht sind auch ein par Lüfter verdreckt

Gruß Andy
 
G

Green Mamba

Gast
Wenns nach dem Transport plötzlich viel wärmer wird, liegts kaum an einem Messfehler vom Board. Ich denke eher dein Kühler hat sich verschoben. Einfach mal abbauen und neu aufsetzen. :)
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Ich könnte mir gut vorstellen, dass (auch wenn du sehr vorsichtig warst) der Kühlkörper beim Transport ein wenig hin un her gerutscht ist, und sich dabei die Wärmeleitpaste ungünstig verschoben hat. Sowas hatte ich auch gerade, die Paste war fast nur noch an den Kanten des Kerns, da war nicht mehr viel mit Wärme leiten. Mein Tipp also: Kühler ab, reinigen, neue WLP drauf und fertig! Sonst fällt mir da auch nichts ein.
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.552
Vielleicht war auch einfach nur die Umgebungstemperatur auf der Lan viel niedriger? :D

Ich weiß noch das letzte mal beim Kollegen, ich war direkt an der Kellertür zum Garten hinaus, die Tür stand immer was offen...

Ich kann Euch sagen das war sehr
, aber die Temps... :o
:D
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Naja, aber dass kanns doch trotzdem net sein.
Der Zalman is immerhin auch ein Top Kühler
Es ist immerhin Winter.
ich geh davon aus dass die Temps im Sommer auf noch ca. 5-9 Grad Steigen werden.
Ich werd nachher mal den Kühler abmontieren und nochmal Draufmontieren.

Hm.. sind 62 Grad nach 30 Minuten CS:Source jetzt ein Grund den Lüfter neu zu Montieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Also, sorry 4 Doppelpost, aber es gibt neue Fakten ^^

Hab Heute Kühler Amontiert.
Zu meinem Erstaunen war fast keine Arctic Silver 5 mehr vorhanden.
Also restliche WLP entfernt.
Neue Drauf.
Kühler Drauf.
PC an.
So, jetzt pendelt sich die Temperatur ungefähr bei 40 Grad im Idle ein.
Nach 1 Stunde CSS Zocken bleibt er Konstant auf 65 Grad. bei 23 ° Zimmertemperatur.

Was würdet ihr machen.
Glaubt ihr Leistungsstärkere Gehäuselüfter mit mehr Fördermenge würden was bringen?
Neuer (wenn ja welcher) CPU Kühler?
Oder aber ich lass alles wies ist weils vielleicht an nem Auslesefehler liegen kann.

Für einen Umstieg auf einen AMD64 fehlt mir leider das Geld.
Da der Verkauf der Komponenten (Board + CPU) vermutlich nicht dass Nötige Geld für einen Umstieg bringt.
 
G

Green Mamba

Gast
Wo ist das Problem bei 65° unter Last wenn er stabil läuft? Lass es einfach so und gut is. ;)
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Naja, im Sommer wirds aber wohl noch Höher gehen oder?
Bei Temperaturen von 30 Grad im Freien wirds in meinem Zimmer auch locker auf 28 Raufgehen.
Würd mich nicht wundern wenn die CPU Temp auch dann nochmal Drastisch steigen würde.

Was meinst du, wieviel würd ich (angenommen ich zieh dass wirklich durch, was ja noch nich sicher ist) für meine Komponennten (Mobo + CPU) bekommen?
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.994
Für Empfehlungen in Sachen Systemkühlung bräuchten wir idealerweise Pics.

Die Sache mit der AS5 kann ich nicht ganz nachvollziehen, da
a) Wärmeleitpaste eigentlich nicht einfach so verschwindet und
b) die AS5 noch zu den sehr zähflüssigen ihrer Art zählt; von daher diese auch nicht zu dick auftragen!

Ist der Zalman vielleicht runtergeregelt? Falls das BIOS eine temperaturabhängige Steuerung bietet, vorzugsweise diese verwenden.
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Nein, der CPU Lüfter dreht mit Vollen 2760 RPM
Naja, beim 1. Montieren hab ich die RS5 so dünn wie Möglich aufgetragen, und der CPU war halt damit Bedekt. War keine Freie stelle mehr.
Als ich dann heute eden Kühler abgenommen habe war Großflächig teilweise der CPu zu sehen.
Es war nicht mehr viel AS5 da.

Hab wieder versucht Hauchdünn die AS5 aufzutragen, und hab dabei gleichzeitig versucht dass nichts vom CPU mehr durchguckt.
Pics vom Gehäuseinneren kann cih erst Morgen machen weil dann die Digi-Cam wieder da ist.

Wie kann dass eigentlich sein dass der Zalman so schlecht ist?
Hatte vorhin auch den Freezer 7 und hatte fast die Gleichen Temperaturen.
Könnte es nich doch an Schlechter Gehäuselüftung/Messfehler liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

pnawrot

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
56
weder noch .....

es liegt eben an der paste ...nichts weiter ....

diese hat eben einen sehr hochen anteil an silberteilchen ..und diese ..werden eben bei hochen temperaturen recht schnell ..na ja ...sagen wir mal ..weggefegt ...

an deinem system ist alles in ordnung ......so wie es sich zumindest anhört.


einfach öfters mal ein auge drauf werfen ..und ggf. WLP neu auftragen ....dann hat´s sich´s

gruß

Paul
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Hm.. hab heute mal mit einem Gechatet der hat auch nen 3 GHZ Prescott allerdings mti BOXED Lüfter
Und kommt auch @last auf 65 Grad.
Dass kanns doch net sein oder?
Der Zalman is doch 100mal Besser als der Boxed oder?
Sollte ich mal ne andere Paste probieren? (Vielleicht Cheramik) oder eher bessere Gehäuselüfter?
Hab irgendwelche alten Lüfter genommen.
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
vor allen dingen würde ich schon mal "nebenher" so ein "cpu-last-auslesetool" laufen lassen (z.b. "strg.& alt.& entf.", "task manager", "systemleistung", "rechts oben links klein klicken", "so dass das dings nach unten rechts in die ecke rutscht" und dann mal unter vollast die temp.-entwicklung beobachten: kann u.u. sein, dass sich die cpu-temp. auf nur rund 65°C einpendelt, weil der rechner schon runterregelt(!).

-von daher würde ich in der tat überlegen, den zalman zu verkaufen und stattdessen einen xp-120 draufzutun.

-und nochmals den luftstrom durchs gehäuse gegenkontrollieren. einfachste massnahme: gehäuse aufmachen, während der rechner seit 30-60 minuten unter 2x prime95 "orgelt". wenn dann die temp fällt, weiss man, dass es an der durchströmung lag. und der betrag, um den die temp. fällt, entspricht dann (ungefähr) dem, was ich durch eine verbesserte gehäuselüftung erreichen könnte.

hier kommt dein link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=38855&item=6748506339&rd=1&ssPageName=WDVW

- ansonsten haben wir (glücklicherweise) einen kompressor/pressluft im keller; blase rechner, kühlkörper und fans' auch regelmässig aus: immer wieder erstaunlich, was da schon nach ein paar wochen nur rauskommt. wenn ich das nicht hätte, würde evtl. sogar mit dem rechner dazu an die tanke fahren (echt).

- ich würde mich also mit den "65°C" so eher nicht zufrieden geben, sondern so lange weiter was unternehmen, bis ich sicher bin, a. hinsichtlich temp. und b. hinsichtlich runterregeln.

-der p4 prescott 3,0 im D0-Stepping ist nämlich im grunde eine gute cpu. kann sehr wohl auch 4000mhz laufen mit 1,575 oder 1,60 volt - mit einer wakü oder dem xp-120 zumindest. beste kühlung ist pflicht bei denen, dann sind sie im grunde klasse.

- die messergebnisse und graphiken: https://www.computerbase.de/2005-01/test-120-mm-kuehler-vergleich/

und posten, wie es weitergeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.980
kann mir auch nich wirklich vorstellen das die Temps so hoch sind sagmal kanns ewentuel sein das was mit der Wärmeleipaste nich inordnung ist?
 

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
@perfekt

So, nach fast 30 Minuten Prime (100% auslastung) und Offenem Gehäuse pendelt sich die Temperatur bei 60 Grad ein.
Stabil....... geht nicht Drüber.
Und Er Arbeitet bei Vollem Takt.
Wird noch nicht Heruntergetaktet.
Soll heißen mit besseren Gehäuselüftern schaff ich ca. 60 Grad?

Hm.. und dieser Thermalright XP 120 passt auch fürn Sockel 775?
Gibts da nen Test oder so wie sich der Bei nem Presskopf verhält?

Wegen der Wärmeleitpaste.
Ich werd morgen nochmals eine andere Wärmeleitpaste probieren.
Kann mir aber nicht vorstellen dass es daran liegt.
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
klasse, saubere arbeit! und die links habe ich dir gepostet. also: hau rein!

oder anders: immerhin schafft der zalman die cpu runter auf 60°c (!). und der rest war bloß das dumme gehäuse;) ... .

und auf den xp-120 bei ebay mitbieten würde ich auf alle fälle überlgen: so ein test mit einem anderen, zweiten (noch) besseren lüfter, das hätte doch was, oder?

evtl. bekäme man für den zalman ja sogar bei ebay am ende noch mehr raus, als der xp-120 (mit ein wenig glück) gekostet hätte?
 
Zuletzt bearbeitet:

F!o

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.419
Hm..... in dem Test von CB steht ne Lehrlauftemp von 50 Grad und @Llast 61 mit dem XP 120
Dass schaff ich ja mit meinem Zalman auch.
Werd auf jetzt erstmal folgendes Probieren.

- Kabel-Salat im Gehäuse Aufräumen.
- Gehäuselüfter austauschen.
- Cheramik WLP ausprobieren.

Hoffe dass bringt den gewünschten Erfolg.
Wenn nicht.......... werd ich mir wohl oder übel einen anderen CPU-Kühler suchen.
Ich melde mich wenn dass alles getan ist.

mfg
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.980
was ne ceramik wlp sowas gibts :freak: probiers mal mit der mitgelieferten WLP insofern du sie noch nicht benutzt hast
 
Top