Kühlung i9-9900K mit ASUS ROG Ryuo 120?

CD92

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
110
Hallo Zusammen,

ich habe mir gestern, nach 8 1/2 Jahren, dann doch mal eine Aufrüstung meines System gegönnt.

Es wird "nur" Mainboard, CPU und RAM getauscht

Ua. GraKa, Gehäuse und Netzteil bleiben bestehen:
Case: Silverstone Raven RV02
PSU: Corsair 1000HX
GraKa: EVGA GTX980Ti Hybrid

Neue Hardware:
Intel Core i9-9900K
Supermicro C9Z390-PGW
2x 16GB Corsair Vengeance RGB PRO

Jeder der das Gehäuse kennt oder schon mal gesehen hat weiß, dass dieses 3x 180mm am Boden und nur 1x 120mm am Deckel hat, was aber super funktioniert.
Für die AiO meiner GraKa hab ich mir im 3D Drucker schon einen spezial Adapter gedruckt von 180mm auf 120mm.
Dies wollte ich aber beim AiO für die CPU vermeiden (ua. da mein 3D Drucker aktuell spinnt....).
Daher habe ich nur Platz für einen 120-er Radiator.

Hauptsächlich aus Optik Gründen (davon kann man jetzt halten was man will) aber auch wegen der angeblich sehr guten Leistung hätte ich mich für den "ASUS ROG Ryuo 120" entschieden.

Aktuell verrichtet ein Noctua NH-D14 seine Dienste, dieser ist aber was RAM Kompatibilität angeht echt schlecht, gerade bei dem hohen RGB Riegeln.

Jetzt endlich zur Frage:
Meint ihr oder habt ihr Erfahrungen damit, dass bzw ob der eine 120-er Radiator reicht?

Vielen Dank schon mal,
Christian
 

Benni1990

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
645
für den 9900k reicht der 120 radiator niemals selbst mit 240 kommst du schon sehr sehr schnell an die grenzen du brauchst einene 360 damit du ihn halbwegs im grünen bereich halten kannst
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.841
Das kannst du vollkommen vergessen.
 

Tufpingu

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
791
also i9 9900k wirklich minimum ne 240 oder schonmal nach einem noctua nhd 15s, hab den am laufen auch 5 ghz ohne flüssigmetall bin sehr zufrieden
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347
Habe ich das richtig verstanden, du hast eine AIO mit 360er Radiator für deine GTX 980 Ti und willst jetzt ein 120er AIO noch dazu einbauen für deine CPU?

Mit 120mm bekommst du den 9900K nicht vernünftig gekühlt. Ich würde den 360er Platz im Gehäuse für die Kühlung der CPU nutzen, wenn es denn unbedingt AIO sein muss. Oder besser eine Custom-Loop für CPU und Grafikkarte statt zweimal AIO.
 

CD92

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
110
Ich habe auch die Befürchtung, dass das nicht reichen wird.

@IT_Genius Die "EVGA GTX980Ti Hybrid" hat 1 120mm Radiator welchen ich auf 1 180mm Lüfter adaptiert habe.

Als Radiator kann ich nur 180x180, 360x180 oder 540x180 verwenden, bzw. halt 1x 120x120 im Deckel.
Da ich mit Selbstbau Wasserkühlungen aber keinerlei Erfahrungen habe und jetzt auch nicht mich da ewig einarbeiten möchte, wäre eben ein AiO eine Alternative gewesen.

Wenn mein 3D-Drucker halt gehen würde könnte ich mir sonst einen Adapter drucken für 360x180 auf 360x120, aber da geht ja aktuell leider nicht...

@Tufpingu Ja an den NH-D15s hab ich auch schon gedacht...

Ich hatte halt gehofft, ob evtl. jemand schon so experimentierfreudig war und das mal so getestet hat.

Achja und aktuell ist weder Köpfen noch übertakten angedacht auch wenn ich, zumindest letzteres, nicht komplett ausschließen würde.

Aber vielen Dank schon mal für die Rückmeldungen.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.359
Die CPU verbraucht bis zu 250 Watt unter Last, aber praktisch kannst du 95 Watt einstellen. Dann hast du bei den meisten Sachen einen Verlust, der den Kauf zwar nicht rechtfertigt, aber bist meistens 1% vor jeder anderen CPU.

Die Hybrid Versionen der 980 Ti hatten zwar nur einen 120mm Radiator, aber da war immer noch der Referenzlüfter auf der Karte.
 

Benni1990

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
645
köpfen bringt schon was ca 8 grad und ihc meine beim 9900k ist man über jedes grad froh was er kühler bleibt
 

CD92

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
110
@Willi-Fi TDP bei Intel ist ja eh leider nur so eine Wunschvorstellung... Leider findet man bei den Kühler von Asus keine Angabe wie viel Watt der anführen kann bzw. wofür der ausgelegt ist.

@Benni1990 @Darth-Weber
Köpfen ja geht aber für nen normalen User unrentabel.
Wahrscheinlich kennt ihr es schon aber hier das Video von "der8auer" dazu:
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.359
Es sind je nach CPU unterschiedliche Ergebnisse. Ich habe alle meine CPUs damals geköpft und nicht immer führt es zu einem Ergebniss außer Garantieverlust.

Die TDP von Intel wird natürlich so wenig wie von AMD komplett eingehalten. Dasselbe gilt für Grafikkarten. Daher stellt man im Bios den gewünschten Verbrauch ein und hat dann genau die angegeben oder gewünschte TDP.

120mm Radiator ist für 100 Watt gedacht. Damit kannst du alle 95 Watt CPUs kühlen, wenn auch nicht leise. Beim 9900k würde ich 2x14cm als unterstes Limit nehmen, wobei 3x360 ideal wären.

Das Gehäuse hatte ich auch mal und die Belüftung hat mir nicht gefallen. Die Temperaturen waren sogar ohne Lüfter fast besser. Hardware mit 200 Watt Verbrauch ist eben nicht leicht kühlbar.
 

Bert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
262
Hallo Christian,

möchtest du den 9900K mit oder ohne Turbo benutzen? Ohne Turbo hat er, wie viele CPUs, nur 95 Watt.
 

CD92

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
110
@Willi-Fi Danke für die Erklärung, dann wird es wohl doch auf einen Adapter rauslaufen welcher mir die 2x180er Lüfter auf den 3x120er Radiator adaptiert.
Wobei ich nichts negatives über die Temperaturen oder dem Geräuschpegel des Gehäuses sagen kann.

@Bert Leistungstechnisch würde es auf jeden Fall Sinn machen den Turbo nutzen zu können.
ua. deswegen bin ich mir auch unsicher ob der 120er reichen würde.
 
Top