Kurzer Erfahrungsbericht: Mechanische Tastatur

stephan902

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
945
Ich hab mir nach langer Überwindungsphase den Ruck gegeben ca. 100 Euro für eine mechanische Tastatur auszugeben. Gekauft habe ich eine Logitech G710+, da diese eine Beletung hat, ebenfalls mechanische Zusatztasten bietet, und auch sonst ganz in Ordnung zu sein scheint.

Am Anfang dachte ich mir: Was ist das denn für ein Dreck. Die Tasten drücken sich ja total "rau" und gar nicht so schön harmonisch wie bei meiner alten nicht-mechanischen Tastatur, die auch schon recht ausgeleiert war. Ich dachte mir wirklich "was für eine Fehlinvestition". Laut war sie auch noch.

Stand nach einem halben Tag Benutzung: Ich liebe sie. Man schlägt die Tasten nach einer gewissen Zeit automatisch nicht mehr so fest an und macht erstaunlicherweise tatsächlich auch weniger Fehler beim Schreiben, warum auch immer. Alles klappt jedenfalls wunderbar. Klar, lauter bleibt sie - auch trotz der durch Logitech eingebauten Dämpfungsringe. Insbesondere die Leertaste ist und bleibt einfach, speziell im Vergleich zu den anderen Tasten, sehr laut, was durchaus störend sein kann. So oder so, das Schreibgefühl stellt sich als fantastisch heraus und auch das Schreibtempo erhöht sich eindeutig.

Optisch und von der Verarbeitung her gibt´s an der Logitech bisher absolut nichts auszusetzen und soweit ich das beurteilen kann, funktionieren die MX Browns sehr gut. Lediglich die Leertaste ist zu laut (evtl. kann man hier noch zusätzliche Dämpfungsringe verbauen, das muss ich noch sehen). Die ganzen kleinen Tasten (z.B. die Makrotasten, die Multimediatasten und die Mute-Taste) sind zwar nicht mechanisch, da diese aber seltener benutzt werden, tut dies der Tastatur aber absolut keinen Abbruch. Die Beleuchtung ist neutral, da weiß, und lässt sich 4 Helligkeitsstufen + ganz aus bequem regeln. WASD und Pfeiltasten bieten ebensoviele Stufen und sind getrennt zu regeln.
Was ich schade finde: Aufgrund der orangen Umrandung der Tasten G1 bis G6 ist die Tastatur für die meisten Büroumgebungen wohl weniger geeignet.

Die Belegung der G1-G6 Tasten ist einfach und gut gelöst und ist durchaus nützlich. So kann man beispielsweise gut Cop&Paste auf diese Tasten legen und spart sich damit einige Mausklicks. In Spielen sind die Tasten sowieso nützlich. Durch Verwendung der Makrotasten M1 bis M3 lassen sich also 18 individuelle Befehle auf die Tastatur legen, die schnell erreichbar sind. Gerade bei einer mechanischen Tastatur ist das viel wert.

Insgesamt bereue ich die rund 100 Euro teure Investition keinesfalls. Jeder der viel schreibt und/oder spielt, sollte ernsthaft über eine mechanische Tastatur nachdenken.

Über Haltbarkeit und weiteres berichte ich, wenn ich die Logitech länger habe.
 

Raptorchicken

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
696
abgesehen von touchscreens gibts wohl keine "nicht-mechanischen" tastaturen, ich denke das ist einfach nur ein konzept um mit möglichst hässlichen tastaturen dem kunden brutalstmöglich viel geld aus der tasche zu leiern.
 

MikeBe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.502

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
Bestätigt meine Erfahrung, außer dass ich nach 1 Minute schon ins Tastengefühl verliebt war.
 

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.313

Acanthophis

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.260

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.406
Wobei Topre die einzigen kapazitiven sind... als was zählen dann die Rubberdomes? ;-)

@Raptorchicken: wir können ja mal eine Saitek Strike 7 neben meine Filco Majestouch stellen und ein Voting starten welche hässlicher ist. Aber eins ist schon mal sicher, meine Filco war tatsächlich günstiger... ;-)


@TE: ja, an die MX muss man sich erst n bissl Gewöhnen. Vor allem die MX Brown mit ihrem her rauen (verdreckten ;-) Hub... ich mag die irgendwie gar nicht. Aber wenn mans mal gewohnt ist tippt es sich einfach genial. Die geringere Anzahl der Tippfehler kommt meines Erachtens dadurch dass der Auslösepunkt am Mittelpunkt des Tastenhubs und nicht unten liegt. Den erreicht man zuverlässiger zu "gewünschten" Zeitpunkt. Auf Rubberdomes produzier ich viel mehr Buchstabendreher.
 

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.642
Ich mochte am Anfang auch MX Browns. Mittlerweile hasse ich sie aber.

Klar, die Schalter sind sehr viel besser als Rubberdomes, aber Browns bleiben einfach verwaschen, ungenau, dreckige Reds …
Naja, viele mögen den Schalter auch, ich nur nicht so. :D

Nun ja, aber das Schöne an mechanischen Tastaturen ist ja auch, dass man mit etwas Löten selbst viel Hand anlegen kann, zB alle Schalter durch andere austauschen. Wenn dir die G710 ansonsten sehr zusagt, bist du für die Zukunft gerüstet, auch wenn du irgendwann andere Schalter lieber magst. :p Vorausgesetzt, dich schreckt das Löten nicht ab. ^^
 

stephan902

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
945
Für 100 Euro habe ich einfach keine alternative dazu gesehen, die Sondertasten und Beleuchtung hat und ja die Browns gefallen mir.
 
Top