Langfristiger Gaming PC

Loko513

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
#1
Hallo erstmal :)

1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich Gaming, Beruflich Programmieren,Bildbearbeitung(eher Hobby)

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
BF V, GTA5, Just Cause 4, BO4, Far Cry -- Hohe Qualität

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Photoshop--Illustrator--Hobby

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
OC muss nicht sein, wäre aber schön zu haben wenn es mal drauf ankommt --- super leise muss er nicht sein, allerdings auch keine Trompete ^^

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Mind. 2 Monitore -- Wovon einer definitiv G-Sync unterstützen wird --- 4k ist kein muss, auf lange Sicht allerdings sicher nicht verkehrt

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1800 Euro (+-200)

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
Sollte die Spiele der nächsten 2-3 Jahre locker stemmen können

5. Wann soll gekauft werden?
Zu Weihnachten( man gönnt sich ja sonst nix ^^)

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Bisher noch keinen Erfahrung im kompletten zusammenbau, wenn immer einzelne Komponenten ersetzt, würde es mir aber sicherlich zutrauen.

Habe mir bereits auf Mindfactory ein Build zusammengebastelt:

https://www.mindfactory.de/shopping...221ab9b11b01cfef9bc06f9c248b914711520bbe4e43c
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.111
#2
Spar dir den 8700K und nimm einen AMD 2700X und für das gesparte Geld dann lieber in Richtung RTX 2080 gehen.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.291
#3
Langfristig (oder besser langlebig), G-Sync Monitor und ein Budget von 1.800,— Euro (+/- 200,— Euro)?

Dann würde ich es wie folgt machen.

https://geizhals.de/?cat=WL-1091368

Für etwas mehr als 2.000,— Euro hast du ein zukubftsicheres und flottes System mit 8C/16T, schnellem Speicher und 2TB SSD.

Mit der EVGA 2080 solltest du auch eine ganze Zeit lang ganz vorne dabei sein.

Langlebigkeit ist in der IT immer so eine Sache.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.291
#5
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.948
#6
Warum das 650W Netzteil? 500W würden hier reichen. Ist das Netzteil zu groß nimmt man Ineffizienten in Kauf, das ist kein Beinbruch aber... Tut das Not?
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.235
#7
Sieht ganz gut aus das System.

Ich würde es auch so kaufen.

Schau in meine Signatur. Da ist es sehr ähnlich.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.491
#8
Würde es auch mit dem Ryzen 2700X machen...
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.525
#9
1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
OC muss nicht sein, wäre aber schön zu haben wenn es mal drauf ankommt --- super leise muss er nicht sein, allerdings auch keine Trompete ^^
Mach es so wie RYZ3N es vorschlägt.
Dann würde ich mir erstmal keinen Extra CPU-Kühler kaufen. Und zu dem von RYZ3N ausgewählten Board, passt auch der Boxed-Kühler ganz gut. Das Teil ist nämlich schon erstaunlich "leise". ;)
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.171
#10
Würde eher Richtung 2700(X) gehen. 8 Kerne und 16 Threads ist wahrscheinlich zukunftssicherer. Außerdem wird wohl auch die AM4-Plattform länger unterstützt. Und das Ganze ist natürlich im einiges günstiger.

Statt einer 2070 würde ich eher eine 1070ti nehmen. Damit hast du eine sehr ähnliche Leistung, kommst aber deutlich günstiger davon. Die neuen Features sind in der ersten RTX Version wahrscheinlich sowieso noch zu unausgereift um in der Zukunft wirklich einen Unterschied zu machen.

Würde zwecks Langlebigkeit lieber darauf achten, dass der Unterbau, spricht CPU, Mainboard, Netzteil, Gehäuse was vernünftiges ist. Grafikkarte und Speicher kann man schnell aufrüsten. Und vor allem Grafikkarten verlieren, gemessen an ihrer Leistung sehr schnell an Wert. Hier würde ich eher etwas P/L-mäßig vernünftigeres nehmen und in ein paar Jahren mit dem gesparten Geld aufrüsten. Kommst du viel besser weg...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.431
#11
Warum das 650W Netzteil? 500W würden hier reichen. Ist das Netzteil zu groß nimmt man Ineffizienten in Kauf, das ist kein Beinbruch aber... Tut das Not?
sweet spot bei nts ist immer noch 50-60% last.
der Durchschnittsverbrauch der 2080 ist ja schon 250w (und allein damit wären wir schon bei 50%).
wenn er hier z.b. auf die TI variante wechselt sinds schon wieder mehr. dazu kommt die cpu, die unter volllast auch mal über 100w schluckt und und und
da ist man schnell bei dauerhaften 400w. dazu kommen noch diverse Spannungsspitzen.

außerdem gibt quasi jeder händer bei der 2080 an: Netzteil min. 650W

es lohnt sich einfach nicht hier am NT zu sparen. ich frag mich auch für was....

würde ebenfalls ryzens vorschlag nehmen. das mit der 1070ti wäre auch noch ok, aber ich würde hier vielleicht sogar ne gebrauchte 1080 oder 1080ti nehmen.
hier und da mal billig bei ebay. würde ebenfalls bis zur nächsten Generation reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.727
#12
Im Anbetracht dessen, dass AMD nächstes Jahr mit Zen2 schon im Midrange Segment (R5) auf 8 Kerne setzt und zu erwarten ist (durch AMDs Vorstoß und die kommenden Konsolen auf Zen2 Basis) in absehbarer Zeit deutlich stärker genutzt werden, würde ich bei dem Budget auf keinsten Fall auf Intel setzen sondern ein AM4 Board kaufen- mit 2600x oder besser. Erstens wegen dem was ich schon schrub, und Zweitens wird AMD AM4 bis 2020 unterstützen.
Pack die Moneten vielleicht wirklich eher in die Sachen, die man dann auch lang drin hat: größere SSD, 32GB RAM. Ne RTX2070 würde ich auch nehmen und dann vielleicht in 1-2 Jahren schauen was sich Richtung RTX und 4k tut. Im Übrigen ist die Leistung keinesfalls "ähnlich" einer 1070Ti. Abgesehen davon muss man nicht die Restbestände von Pascal kaufen. Eben ist es halt einfach nur teuer. Mit 1440p fährt man eigentlich ganz gut und "vernünftig".
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.171
#13
Im Übrigen ist die Leistung keinesfalls "ähnlich" einer 1070Ti
Dem wage ich mal zu widersprechen :) (Kommt natürlich immer darauf an was man unter ähnlich versteht). Ich für meinen Teil finde ca 10-15% auf oder ab zB schon "ähnlich".

Laut dem CB-Test ist eine 1070Ti ca 3-4% langsamer als eine 1080. Und eine 1080FE ca 8% langsamer als eine Asus 2070 Turbo. Aufsummiert sind wir hier wohl bei etwas über 10% wenn man 2 Custom-Modelle vergleicht. (1440p als Auflösung)
Quelle: https://www.computerbase.de/thema/grafikkarte/rangliste/#diagramm-performancerating-fps-2560-1440

Wobei ich gerade sehe, dass es die 2070 ja auch deutlich günstiger als die vom TE gewählte gibt. Und der Preisunterscheid auch ca dem Performanceunterschied entspricht. Darum ist vielleicht wirklich die 2070 die bessere Wahl, auch wenn sich die Performance mMn nicht sehr stark unterschiedet. Aber bevor ich eine 2070 für 620€ kaufen würde, würde ich lieber eine 1070ti für 450€ nehmen.
 

Masi5192

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
481
#14
Mind. 2 Monitore -- Wovon einer definitiv G-Sync unterstützen wird --- 4k ist kein muss, auf lange Sicht allerdings sicher nicht verkehrt
Steht denn schon fest wann du die Monitore kaufen willst? Gibt es da ein extra Budget für?
Ich finde man sollte die Sachen nie getrennt betrachten. Was nützt es - übertrieben gesagt - eine 2080Ti zu haben, aber dann nur bei 800x600 zu spielen?
Also am besten du nennst uns jetzt schon dein Budget für die beiden Monitore, sodass im Zweifel jetzt etwas weniger für den Rechner ausgegeben wird (man kann eigentlich immer hier und da etwas sparen), sodass am Ende auch mindestens ein guter Monitor bei rum kommt.
Gerade G-Sync Monitore sind ja nun wirklich nicht günstig.

Zu den Monitoren:
Würde ich mir tatsächlich mal vor Ort im Laden oder so ansehen, was dich mehr anspricht von den drei Panels (TN, VA, IPS) sowie Auflösung, Hertz und FreeSync/G-Sync. Anschließend einen/mehrere Reviews zu Monitoren mit den Settings finden und vergleichen. Beispielsweise hier nach Reviews suchen:
https://www.rtings.com/monitor (wirklich ausführliche Tests)
https://www.144hzmonitors.com/gaming-monitor-list
https://www.prad.de/kaufberatung-monitore-gaming-bildbearbeitung-video-cad-allrounder/
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/
https://www.techradar.com/news/best-gaming-monitor

Ansonsten finde ich folgenden Vorschlag super:
Ich persönlich würde anstelle der EVGA Karte aber eher die hier auf ComputerBase getestete, günstigere und schnellere Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J) nehmen.
Quelle: https://www.computerbase.de/2018-11/geforce-rtx-2080-vergleich-test/4/

Auch sind 2TB SSD Speicher super, allerdings auch nur wenn du das wirklich benötigst. Ich selber bin nicht derjenige, der alle Spiele runterlädt, sondern nur die 5-8 Spiele, welche ich ansatzweise regelmäßig spiele habe ich auf der SSD. Bei ca. 60GB pro Spiel sind das 480GB. Somit würde mir persönlich eine 1TB SSD locker reichen.
Grundsätzlich sinken die SSD Preise ja und die Internetleitung wird schneller (ich habe eine 500er Leitung ;) ). Daher musst du abwägen ob dir das genug/zu wenig/zu viel ist.

Der FlareX RAM ist super, allerdings ist das "verschenktes Geld" wenn du da nicht RAM-OC mit betreibst. Damit wiederum ist bie diesem RAM nicht einfach "nur" XMP Profil laden gemeint, sondern wirklich Timings und Takt anpassen wie in den Threads von cm87 und RYZ3N bestens beschrieben (siehe meine Signatur: RAM-OC). Alternative RAM-Kits, welche für RAM-OC geeignet wären: B-Die 16GB oder B-Die 32GB.

Alternativen: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile - AM4-Boards - RTX 2080 - 2080 Ti

Falls Windows 10 benötigt wird, dann von hier: https://www.lizengo.de/microsoft/windows-10-betriebssystem
Werden auch von @der8auer empfohlen ;) und sollen keine Volumenlizenzen sein und haben eine Deutsche Adresse im Impressum.

Meine Meinung zu AMD vs Intel:
https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-was-meint-ihr-dazu.1837392/post-21968950
Spekulation zu der Ryzen 3000 bzw. ZEN 2 Leistung (Welche auf dem selben Mainboard/sockel funktionieren sollten wie die aktuellen):
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Z...-Kerne-CES-2019-Spezifikationen-Navi-1270690/
1544171127089.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.727
#15
Ich für meinen Teil finde ca 10-15% auf oder ab zB schon "ähnlich".
Ja sicherlich. Da aber 10-20% auch meist der Unterschied innerhalb der Generation sind also zB von 1070 zu 1080 ist das für mich nicht "ähnlich". Wäre es auch bei CPUs nicht. Wenn ich mir den Artikel zur Optimierung von RTX in BF5 hier auf CB ansehe wüsste ich auf jeden Fall auf welches Pferd ich setzen würde, wenn ich einen PC für die kommenden Jahre zusammenstellen täte. Ich würde wahrscheinlich auch keine RTX2070 für über 600€ kaufen. Es giibt gute Modelle mit dem TU106-400A Chip unter 600€. Aber klar, die Prioritäten und Vorlieben muss jeder selbst setzen.
 

Loko513

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
#16
Hey danke erstmal für die zahlreichen Antworten und Tipps!

@Masi5192
Für die Monitore wird es ein extra Budget anfang des Jahres geben. Besitze bereits 2 Monitore welche aber nix besonderes sind und von denen einer wahrscheinlich durch einen neuen Gsync 144hz Monitor ersetzt wird.

@RYZ3N
Bin Bisher immer mit Intel gut gefahren und habe keinerlei Erfahrung mit AMD Prozessoren. Wird der 2700X jetzt nur aus preislichen Gründen genommen oder ist er wirklich besser als der Intel 8700k?
In deinem Build auf Geizhals hast du eine RTX 2080 drinne, die "nur" 2 Lüfter hat, hab gelesen man sollte da grundsätzlich besser auf 3 setzen. Wie z.B. die hier:
https://www.mindfactory.de/product_...TRIO-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1272541.html

Wobei ich doch eher denke es wie @xdave78 zu machen und jetzt erstmal auf die günstigere, wenn auch etwas "schwächere" RTX 2070 zu setzen und dann in 2 Jahren nochmal zu schauen. 4K Gaming ist halt wirklich erst im Anfangsstadium und da wird sich sicher noch was tun in der Technik.

@bensel32
Was genau meinst du mit Boxed-Kühler? Soll das der mitgelieferte Lüfter sein ?
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.525
#17
Top