Leichtes Notebook / Ultrabook - gute Verarbeitung und gutes Display

kejo84

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Hallo!

Ich suche ein Windows-Notebook mit folgenden Kriterien:

- 13,3 bis maximal 15,6" Display mit mindestens FullHD und IPS (bzw. guten Betrachtungswinkeln), anti-glare
- leicht soll es sein (<2kg)
- sehr gute Verarbeitung
- für einfache Anwendungen (Internet, Office, Fotos betrachten)
- CPU: Haswell-Generation
- mind. 4GB RAM besser 8GB
- SSD (könnte ich auch nachträglich einbauen)

Optional (schön wär's):
- Touch-fähig
- 360° kippbar, so dass man es als Tablet benutzen kann

Preis:
<~1200€

Wäre super, falls ihr mir Tipps geben könntet.

Danke & Grüße
Kejo
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.591
Du suchst eigentlich genau nach einem Ultrabook.
Meiner Meinung nach passt auf deine beschreibung genau das Acer Aspire S7-391-73514G25aws, das Einzige, das es nicht kann, ist das 360° kippbare Display. Kostet leider 100€ mehr, als dein Preislimit. Solltest du dir aber auf jeden Fall mal anschauen.

Edit: Haswell habe ich überlesen, sorry. Das hat es leider noch nicht.
 

Elfhelm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.221
Sony Vaio Pro wäre da zu empfehlen, gibts auch als Touchversion. Einfach im Sony Education Store bestellen, ist günstiger.
 

IceTeaMan

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
916
Ein mattes Display und Touchscreen gibt es in der Verbindung nicht (bis auf eine Ausnahme). Touchscreens sind immer glossy ;)

In dem Fall würde mir nur das Sony Vaio Pro 13" oder das MacBook Air einfallen. Wenn ein spiegelndes Display doch eine Option ist würde mir noch das Samsung 9er Serie Plus einfallen. Weiß nicht ob du mit dem Geld ganz hinkommst, aber dürfte aktuell das beste sein was es zu kaufen gibt:
http://www.cyberport.de/?DEEP=1C09-6HL&APID=6
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Ich verstehe nicht warum bei dem Kriterium "Gute Verarbeitung" das Vaio Pro 13 empfohlen wird. Ein Notebook mit derart schlechter Stabilität und derart viel Flexing würde ich nicht als "gut Verarbeitet" einstufen.

Auch beim Kriterium "Windows Notebook" würde ich kein MBA empfehlen. Man kann zwar Windows installieren, aber toll ist es nicht, die Akkulaufzeit ist viel kürzer als unter OSX und das TouchPad auch schlechter. Desweiteren kann das Display mit vielen UltraBooks von PC Herstellern nicht mehr mithalten, sowohl was die Technologie und somit die Blickwinkel angeht (TN beim MBA vs. IPS bei den meisten Windows Ultrabooks in dem Preisbereich) als auch die Auflösung (1440x900 vs. 1920x1080). Gerade diese Kriterien scheinen dem TE ja wichtig zu sein. Ich denke, das MBA ist nicht die richtige Wahl, genausowenig wie das Vaio Pro 13.
 

Saio

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
780
Ich verstehe nicht warum bei dem Kriterium "Gute Verarbeitung" das Vaio Pro 13 empfohlen wird. Ein Notebook mit derart schlechter Stabilität und derart viel Flexing würde ich nicht als "gut Verarbeitet" einstufen.

Auch beim Kriterium "Windows Notebook" würde ich kein MBA empfehlen. Man kann zwar Windows installieren, aber toll ist es nicht, die Akkulaufzeit ist viel kürzer als unter OSX und das TouchPad auch schlechter. Desweiteren kann das Display mit vielen UltraBooks von PC Herstellern nicht mehr mithalten, sowohl was die Technologie und somit die Blickwinkel angeht (TN beim MBA vs. IPS bei den meisten Windows Ultrabooks in dem Preisbereich) als auch die Auflösung (1440x900 vs. 1920x1080). Gerade diese Kriterien scheinen dem TE ja wichtig zu sein. Ich denke, das MBA ist nicht die richtige Wahl, genausowenig wie das Vaio Pro 13.
Dann empfehl etwas anderes oder halt den Sappel! Anscheinend fallen dir ja keine Alternativen ein!
 

IceTeaMan

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
916
Irgendwo müssen fast abstriche gemacht werden. Das Lenovo S440 ist strenggenommen auch schwerer als der TE gefordert hat. Problem ist die CPU, es gibt aktuell noch nicht genug Auswahl mit Hasewell.

Wenn du auf "gute Verarbeitung" verzichten kannst --> Sony Vaio Pro
Wenn du auf den Hasewell verzichten kannst --> Samsung Ativ 9er
Wenn du bei Gewicht bzw. FHD (und Design) abstriche machen kannst --> Lenovo
Wenn du Geld-technisch etwas drauflegen kannst --> Apple MBP Retina
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Dann empfehl etwas anderes oder halt den Sappel! Anscheinend fallen dir ja keine Alternativen ein!
Das habe ich schon, also halt du mal lieber den "Sappel", um es so nett wie du auszudrücken. ;)

Das Lenovo S440 ist strenggenommen auch schwerer als der TE gefordert hat.
Nicht das S440, sondern das Thinkpad T440s mit FHD. Da muss man, anders als beim S440, weder Abstriche beim Gewicht noch beim Display machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.611
nicht streiten ;)

ich denke die Kompromisse werden hier jweils an der falschen Stelle gemacht. Wenn man einfach auf Haswell verzichtet, gibts plötzlich so viele schöne Alternativen.
oder habe ich irgendwas verpasst und der Haswell hat irgendwelche must-have Vorteile? war das nicht das Ding was kaum schneller als Ivy Brdige aber dafür hitziger war? und wir reden hier von "Internet, Office, Fotos betrachten". als ob da kein Ivy Bridge I7 U / I5M / I3M mehr als ausreichen würde :rolleyes:
http://geizhals.de/asus-zenbook-ux32vd-r4002p-90npoc112n12216z151y-a851694.html
http://geizhals.de/asus-zenbook-prime-ux31a-r4003h-90nioa312n11225d151c-a850652.html
http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-x1-carbon-n3ncnge-a947376.html
http://geizhals.de/dell-xps-15-521x-4037-a909713.html
http://geizhals.de/hp-envy-touchsmart-15-j003sg-d9v73ea-a967815.html
http://geizhals.de/hp-envy-dv6-7335eg-d6y26ea-a987357.html
 
Zuletzt bearbeitet:

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Dann empfehl etwas anderes oder halt den Sappel! Anscheinend fallen dir ja keine Alternativen ein!
Also wirklich... auch wenn es keinerlei Alternativen in der <2kg Klasse gäbe, müsste man trotzdem von dem Vaio Pro 13" abraten. Ich hatte es gestern in der Hand und bin wirklich erschrocken, als ich es mal angehoben habe - das Teil fühlt sich flexibler und biegsamer an, als ein normales ATX Mainboard! Ich hab schon fast erwartet, dass die Kiste beim Anheben einfach ausgeht und sich dann auch nicht mehr einschalten lässt :S
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
@newuser: Klar ist auch das S440 ne Empfehlung, weil es das einzige Notebook mit non-glare Touchscreen ist.

Ich muss bemky, was das Sony angeht zustimmen. Hab es mir Freitag bei Saturn angeschaut und fand es erschreckend wie billig das Ding wirkt. Das ist noch biegsamer als das X1 Carbon. Die Begründung, dass es nur am Carbon liegt gilt also such nicht. Bei dem Preis erwartet man einfach anderes, außerdem fühlt es sich nicht besonderes hochwertig an, aber das liegt am Carbon.
 

kejo84

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Danke für die vielen Antworten und sorry für die späte Rückmeldung.
Mittlerweile liebäugele ich mit dem gerade erst vorgestellten Lenovo Yoga 2 Pro. Ich glaube damit könnte ich mich anfreunden:

-13,3" mit 3.200 x 1.800 (IPS) ... nur leider nicht anti-glare
-1,4Kg
-Haswell-Cpu
-360° kippbares Display ... also auf der Couch auch ganz gut als Tablet zu benutzen
-8GB Ram
-SSD
-touchfähig

Hat damit fast alles was ich wollte, nur der Preis scheint nicht ganz so attraktiv zu sein ... wenn's bei 1299€ anfängt :-/
Mal sehen ob noch etwas interessantes auf der IFA vorgestellt wird.
 

Varies

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Warte auf das neue Sony Vaio Fit, das entspricht eigentlich genau deinen Anforderungen und wird nicht allzu teuer sein. Warum willst du ein mattes Display aber wenn möglich Touchscreen? Auch 360 Grad kippare haben zwangsläufig Touch weil der Mechanismus doch sonst keinen Sinn hätte. Schau einfach mal im Diskussionsforum in den Sny Thread rein, dortfindest du schon einige Infos
 

kejo84

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Ja, das Sony Vaio Fit wäre vielleicht auch interessant ... muss ich mich mal informieren.
Warum Touchscreen und matt? Warum nicht, das wäre doch die beste Kombination.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.448
Ein paar Sachen, die mir hier bisher aufgefallen sind.

1. @Yann1ck, bemymonkey
ich besitze das Sony Vaio Pro 13 jetzt seit 2 Wochen.
Es stimmt, das Gehäuse lässt sich relativ leicht verbiegen, aber für von der Verarbeitung her ist es trotzdem ziemlich gut. Die Teile passen perfekt zusammen, nichts wackelt, nichts knarzt (auch nicht beim Verbiegen). Klar, es fühlt sich nicht so kalt und hart an wie Aluminium (was ich persönlich super finde) aber für mich ist es deutlich hochwertiger als Kunststoff.

2. @species_0001
Gerade bei mobilen Geräten ist der Unterschied zwischen IvyBridge und Haswell ziemlich groß. Sie sind zwar nicht schneller, verbrauchen aber deutlich weniger Strom. Das kann man entweder in einen kleineren Akku mit weniger Gewicht investieren (siehe Sony Vaio Pro mit ~7h realer Laufzeit bei 1066g Gewicht) oder in längere Laufzeit bei gleichem Gewicht (siehe MacBook Air mit 14h Laufzeit bei 1,35kg). Das hätte man mit älteren CPU-Generationen nicht geschafft.

3. @kejo84
Beim Vaio Fit scheint der Klappmechanismus ja ziemlich gut zu funktionieren. Was mich beim Lenovo Yoga (dem aktuellen) gestört hat ist, dass man das komplette Gerät umdrehen muss damit man es ordentlich als Tablett benutzen kann. Es ist also immer entweder ein Notebook, oder ein Tablett. Zum Wechsel braucht es auf jeden Fall 2 Hände, Platz und man muss das ganze Gerät hochheben.
Touchscreens am Notebook halte ich persönlich für unsinnig, weil es 1. ziemlich unergonomisch ist die Hand in der Luft zu halten und 2. das Display beim Touch nachwippt, was einfach nicht schön ist.
 

Varies

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Ja, das Sony Vaio Fit wäre vielleicht auch interessant ... muss ich mich mal informieren.
Warum Touchscreen und matt? Warum nicht, das wäre doch die beste Kombination.
Naja matte Touchscreen gibt es nicht, oder zumindest nur extrem vereinzelt. Warum, weiß ich auch nicht genau. Habe hier mal irgendwo gelesen, dass das Entspiegelungsmaterial zu anfällig für Berührungen wäre.
Auf jeden Fall musst du dich entscheiden, matt oder Touchscreen ;)
 
Top