Mainboard ohne Gehäuse starten ?

Aixem

Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Rechner per Schalter hochfahrbar ?
Habe hier alle Komponenten für einen PC nur kein Gehäuse.
Die Stecker aus dem PC Gehäuse sind doch auch nur ganz normale Schalter ...
Ich denke mal das von Board zu Board der Kontakt anders ist.

Reicht 1 Schalter mit 2 Leitungen um einen Rechner hoch zu fahren, LED´s für Festplatten aktiviät kann ich mir erstmal sparen. Reset ebenfalls
Ist das MS6117.

Einer irgendwelche Tipps wie ich das Teil am besten in nen kleinen DatenAlukoffer packe ?

Schonmal nen Dank :D
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
bei einem atx-mainboard musste nur kurz nen kontakt zwischen zwei pinnen herstellen(die wo der powerswitch dranhängt) kannst also nen einfachen drücker anschliessen. von den kabeln muss nix dran(ausser dem stromkabel vom netzteil)

was willste denn alles in den koffer reinpacken und wie groß ist der?
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Ist ne Kiste da passt das Mainboard quer perfekt rein.
die Kiste ist ca. 15 cm hoch mit 5 cm Deckel. Wird knapp aber laut Augenmass scheint alles reinzupassen.

Nur kurz nen Drücker, also keine feste Verbindung wie es bei einem Kippschalter der Fall ist ?


Achja am Boden der Kiste ist ca.1cm dicker Schaumstoff kann ich da einfach so das Board drauf legen ?
Ist nur nen 233 Mhz Proz drauf.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.362
Achtung beim Schaumstoff. Du solltest elektrostatische Aufladungen vermeiden.
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Mhmm ist ne Kiste wo mal alte Magnetbänder (?!) drinnen transportiert wurden.
Keine Ahhnung ob das wirklich Schaumstoff ist :)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Zitat von Aixem:
Ist es denn schon ein ATX oder ein AT Board? Bei einem AT Board mußt Du einen Einschalter fürs Netzteil haben oder eine andere Lösung finden, z.B. Verbinden von 2 Polen und am Netzteil evtl einen Ein/Ausschalter haben.
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Also es ist ein ATX und ich würde gerne alles in den Koffer bringen, auch das Netzteil.
Also keine Möglichkeit für einen I/O Schalter sondernd zwingend einen Taster der kurz nen Stromkreis schliesst.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Dann bau Dir doch aus einem alten Gehäuse den Taster aus und befestige ihn irgendwie in dem Koffer, dazu kannst Du z.B. auch einen Resettaster incl. Kabel benutzen. Den benötigt man doch heute nur noch selten, kannst Du also ruhig ausbauen, macht bei XP gar nichts, weil es andere Möglichkeiten gibt einen hängenden Rechner neu zu booten.
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Das ist ja mein Problem :(
Ich habe kein altes Gehäuse mehr hier, sonst würde ich es da reinmachen.

Ein einfacher Resetschalter aus dem Eletronikfachhandel tut es also ?
Dann nur noch die 2 Pins finden und fertig ... ?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Du kannst den Restschalter incl. Kabel doch aus Deinem Gehäuse ausbauen und der sollte gehen. Hast Du halt nur da wo der sitzt ein kleines Loch. Am Kabelende ist ein Stecker mit 2 Pins, den schließt Du dort an, wo sonst der Powerbutton angeschlossen wird. Die Funktion ist die selbe, es wird ein Kurschluss erzeugt, der das Board dann einschaltet, also die 2 Pins werden zusammengeschaltet, Board schaltet sich ein, das selbe geschieht beim ausschalten, die Pins werden wieder kurzgeschlossen (evtl etwas länger drücken) und das Board schaltet ab. Den selben Effekt erzielst Du mit einem Schraubenziehen indem Du die beiden Pis verbindest, das Board schaltet sich ein, ausgeschaltet wird das Board ja sowieso durchs herrunterfahren vom Betriebssystem, wenn dieses unterstützt wird. Wenn das System es nicht unterstützt, kannst Du das Board immer noch am Netzteil abschalten, wenn der Rechner runtergefahren ist.
Es darf also nur ein Taster sein, der nicht einrastet, ein Kippschalter geht nicht, da das Board dann immer wieder ein und ausgeschaltet werden würde.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.362
Zur Not geht auch ein Kippschalter, man muß nur schnell genug wieder zurückschalten :D.
Spaß bei Seite, die eleganter Lösung ist selbstverständlich ein Taster.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Meine netten Kollegen aus der CB-MoBo-Fraktion machen das richtig professionell ohne Gehäuse: Sie halten die Kabelenden zusammen, und schon springt das MB an. Wozu also das Gehäuse oder die ganzen Schalter?
Bezüglich Behältniss könnte man ja eine alte BabyBadewanne oder Schüssel nehmen, selbige mit Salatöl füllen, dann ist das Problem der Kühlung und sicheren Verwahrung auch gelöst. ;) Fragt mal Salat-Mogadischu....;)
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Mhmm also würde doch eine I/O Schalter gehen, ich will in das Teil so wenig wie möglich Kohle investieren :)
Habe einen davon hier noch rumliegen, aber nen Taster müsste ich mir extra kaufen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Rein theoretisch kannst Du auch Rosendraht dazu nehmen. Die beiden Kontakte müssen kurz zusammengeschaltet werden. Schraubenzieher, Zange, Nagelfeile oder einfach nur 2 Kabelenden an die Pins und zusammenhalten bis das Board angeht, danach kannst Du es wieder loslassen. Wenn die beiden Pins dauerhaft (Kippschalter) verbunden sind, schaltet sich das Board ein und wieder aus. Das solltest Du berücksichtigen, alles andere spielt keine große Rolle.
 

Aixem

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Ja aber das ist doch schonmal wieder nen kleiner Schutz für meinen FTP Server :)
Jeder der ihn dann anmachen will und "logischerweise" auf "An" geht bekommt ihn nicht an...... aber ME DER OBERCHECKER ;) macht kurz an und aus und er fährt hoch :)
 

Karlsquell

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
184
Kleiner Tipp am Rande bezüglich des Tasters:
Nimm nicht irgendein "Billig-Ding" aus der Ramschkiste, sondern einen, der auch was aushält.
Damit meine ich die Stromspitzen beim Einschalten und das können bis zu 8 Ampere (A) sein.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Seit wann ist an den Pins vom Mainboard Strom, der sich auf den Taster auswirkt?
 
Top