Mainboardwechsel> Windows neu?

con

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
12
Hi,
ich wechsele mein mainboard und meinen prozessor ( epox mainboard ; xp1800) mit einem asus a7n8x deluxe rev2. mainboard und einem ahtlon xp2500+ aus.

muss ich windows danach neu installieren, oder arbeitet windows auch nach dem mainboard wechsel normal weiter?
habe nicht wirklich lust alles neu zuinstallieren...
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Theoretisch ist es nicht nötig zu formatieren. Allerdings musst Du dann damit leben, dass Windows halt ein dutzend neuer hardwarekomponenten findet (alles was am Board drauf ist) und die alten Treiber von Deinem alten Board als Leichen zurückbleiben. In seltenen Fällen kommt es dann zu keinerlei Problemen.

In der Regel hast Du aber mit Instabilitäten und Performanceeinbußen zu rechnen. Muss nicht sein, ist aber sehr wahrscheinlich. Mach auf jeden Fall vorher mal Backups.


Ich persönlich würde in so nem Fall IMMER formatieren.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.686
Im Regelfall nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert.

Sollte Windows nach einem Mainboardwechsel Zicken machen (kein Hochbooten, Bluescreens, gravierende Fehlfunktionen) genügt üblicherweise eine Reparaturinstallation um das System wieder stabil zum laufen zu bekommen. Dabei werden sämtliche Systemdateien gelöscht und erneut von der XP-CD ins System installiert. Persönliche Daten bzw. Einstellungen bleiben davon unberührt.

In den meisten Fällen genügt eine solche Reparaturinstallation. Gibts anschließend immer noch gravierende Probleme kannst du immer noch platt machen. Da dies mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden ist, ist eine Reparaturinstallation eine gute Alternative.

Bye,
 

bene23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
390
Mein Tipp: auf jeden Fall das System neu aufsetzen. Damit kannst du sicher sein, dass du später keine Probleme hast.
Ich habs beim Mainboardwechsel so gemacht und werds auch in Zukunft immer machen. Klar, ist ne Menge Arbeit... aber es lohnt sich.
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Wie meine Vorredner schon sagten währe es besser Windows neu zu installieren, da nur Treiberleichen übrig blieben.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Zitat von con:
Hi,
ich wechsele mein mainboard und meinen prozessor ( epox mainboard ; xp1800) mit einem asus a7n8x deluxe rev2. mainboard und einem ahtlon xp2500+ aus.

muss ich windows danach neu installieren, oder arbeitet windows auch nach dem mainboard wechsel normal weiter?
habe nicht wirklich lust alles neu zuinstallieren...
Suchfunktion hätte auch geholfen, wird jeden Tag gefragt und immer wieder die gleichen Antworten.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
Diesmal ne neue Antwort: @ werkam :D

Ein Kumpel von mir baut hauptberuflich Server zusammen, und der hat anscheinend ne todsichere Methode, wie man sich die Neuinstallation sparen kann. Die Methode is anscheinend so gut, dass das Formatieren grundsätzlich nicht mehr nötig ist.... ohne PerformanceEinbussen .......

Ich informier mich mal in die Richtung und poste dann, wie's geht.......
 

dow

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
730
dein kumpel hat möglicherweise ein image von einem nforce2-system ohne installierte nforce-treiber.

windows erkennt bei nforce2 doch nur standartkomponenten und installiert selbstständig auch keine treiber.

Theoretisch könnte man auf das System alle Progs installieren und Einstellungen machen etc., dann ein Image und bei anderer Hardware Image aufspielen und nur noch System-Treiber installen.

?

dow
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Es gibt von OEM / Administratoren erstellte CDs oder auch Recoverys, die keine Treiber beinhalten und dann einfach auf ein System gepackt werden, beim ersten Neustart werden die neuen Geräte erkannt und die Treiber installiert. Unter 98 habe ich mir die Mühe auch mal gemacht.
 
Top