Netzteil mit zuviel Watt

Abcd12345

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
470
Hat es einen Nachteil, wenn man ein zu starkes Netzteil hat. Also z.B. wenn man ein System hat für das ein 550 Watt Netzteil ausreicht, man aber ein 750 Watt Netzteil verwendet?
 

Dextro1975

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.876
Kommt auf den Wirkungsgrad an.
Wie sieht dein System aus?
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.254
Ja, die Effizienz leidet darunter.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.365
das netzteil kann unter umständen nicht im effizienten bereich arbeiten. aber das ist technsich gesehen kein nachteil. das NT wird seine arbeit verrichten und deine hardware antreiben.
man kann es am jahresende am stromzähler sehen
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.315

Kristatos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.142
Kommt auf das NT an und die Zertifizierung Gold, Silber etc. Billige, v.a. alte NT haben manchmal nur einen Wirkungsgrad von unter 60% bei geringer Belastung (30W z.B.) - wie man altes COBA :( Es gibt aber NT die haben trotz 750W einen Wirkungsgrad von 80%. Musst mal nach Tests suchen. Jetzt das 750er gegen eines mit 200W weniger auszutauschen wäre Blödsinn.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.365
da hat @Kristatos recht.
hast zb mein NT enermax platimax 750, dann hat es laut datasheet 89 bis 94% effizienz zwischen 20und 100% last.
damit ist es egal ob 750 oder 550 watt. so viel mehr braucht es nicht gegenüber dem kleineren NT
 

Pontiuspilatus

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
5.160
Nur sind 20% von 550W kleiner als 20% von 750W.

Den größten Unterschied machen wohl die Mehrkosten beim Kauf aus, das kleinere NT wird vor allem im Idle einen Hauch weniger verbrauchen und sollte dabei auch leiser bleiben, da durch eine geringere Wärmelast bei Vollauslastung ein Lüfter mit einer geringen Drehzahl verbaut werden kann.
 

BassCatBall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
478
Ich hatte bis vor kurzem ein Be Quiet Dark Power Pro 11 mit 550 Watt. Jetzt nutze ich ein Seasonic Prime Ultra Titanium mit 850 Watt.
Der Verbrauch im Idle ist sogar um 5 Watt gesunken ! (Der Grund für den Wechsel waren Systemabstürze bei einem gewissen Szenario, die mit dem neuen NT nicht mehr auftreten)

Das gleiche hatte ich bei meinem Server mit 400 Watt (80+ Bronze) Netzteil beobachtet. Als ich kurzzeitig ein Netzteil mit 700 Watt (80+ Silber) nutzen mußte, war der Verbrauch im Idle auch ca. 5 Watt geringer.

(Bei beiden Systemen an der Steckdose gemessen)

Dieser ganze Wattsparwahn und auf letzte Rille kalkulieren ist völlig unnötig. Maßloses überdimensionieren natürlich auch, aber man kann es eben in beide Richtungen übertreiben.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.315
Der Vergleich ist natürlich nur fair, wenn man gleiche Wirkungsgradkurven zu Grunde legt (z.B. Netzteile einer Serie). Dass eine gutes Netzteil mit hohem Wirkungsgrad auch bei höherer Nennleistung effizienter sein kann als ein billiges mit kleiner Nennleistung und niedrigerem Wirkungsgrad sollte klar sein. Aber da zahlt man bei Anschaffung eben doppelt drauf, zum einen für die höhere Nennleistung und zum anderen für die bessere Technik für den besseren Wirkungsgrad.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
hab noch ein Pro argument für mehr W(att) im NT....

Bauteile laufen nicht am Limit bzw. werden in einem größerem NT nicht so stark belastet (Haltbarer / schonender).

Sag uns doch mal welche Hardware du betreiben willst?
bischen puffer schadet nie.
 

Pontiuspilatus

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
5.160
@ Kristatos:
Die Kennwerte von 80PLUS sind für 20%, 50% und 100% der Nennleistung definiert. Ein 550W-NT muss also bei 110W (20%) schon eine Effizienz von 92% erreichen, wohingegen das größere 750W-NT erst bei 150W diese Effizienz erreichen muss.

Wie bei Cupra's Beispiel hat die Effizienzsteigerung von Platinium zu Titanium eine Ersparnis gebracht, zumal die Effizienz bei 80Plus Titanium sogar für 10% Auslastung vorgeschrieben wird.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.784
Die Kennwerte von 80PLUS sind für 20%, 50% und 100% der Nennleistung definiert. Ein 550W-NT muss also bei 110W (20%) schon eine Effizienz von 92% erreichen, wohingegen das größere 750W-NT erst bei 150W diese Effizienz erreichen muss.
Das ist richtig, wenn es um die 80+ Zertifizierung geht. Was deutlich unter 20% passiert, ist aber von Netzteil zu Netzteil unterschiedlich. So kann trotz Gold-Zertifizierung ein Netzteil bei knapp unter 10% Last durchaus starke Unterschiede zu ein anderes Netzteil gleicher Zertifizierung in Sachen Effizienz aufweisen. Pauschale Aussagen bezüglich der Effizienz bei geringen Lasten kann man kaum treffen, Tests sind da nötig. Selbst innerhalb einer Serie bei unterschiedlicher Leistung kann man nicht zwangsläufig eine Aussage ohne Test treffen, da eine andere Dimensionierung teils auch andere Komponenten erfordert, wobei dann Abweichungen auftreten können, sodass die Kennlinien eben nicht gleich sind.

So kann ein anderes größeres Netzteil beim Idle-Verbrauch um 50W durchaus eine höhere Effizienz aufweisen, auch wenn es bei der gleichen Zertifizierung nach 80+ bleibt.

Da es aber hier um wenige Watt geht, sind die Auswirkungen marginal. Selbst von einer Effizienzklasse zur nächsten sind die Unterschiede im Normalbetrieb vieler PCs eher irrelevant. Kann sogar sein, wenn ein System viel im Idle hängt, dass ein Gold-Netzteil insgesamt Effizienter ist, als ein anderes Platin-Netzteil, wenn die Kennlinie unterhalb der 20% Besser aussehen. Gleiches gilt auch für stärkere gegen schwächere Netzteile.
 
Zuletzt bearbeitet:

frkazid

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.174

Abcd12345

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
470
Ich habe derzeit noch ein System mit einem i7 4770k und einer Gtx 1070. Das NT ist derzeit ein BeQuiet PurePower 630W von 2011.

Ich möchte jetzt nächste Woche auf eine Rtx 2080 upgraden und mir wurde in einem anderen Thread angeraten auch mal das NT zu tauschen.

Ich habe ein NT von der StraightPower 11 Serie ins Auge gefasst. Vermutlich würden sogar 550 Watt reichen aber ich habe mir überlegt evtl. gleich auf 750 Watt zu gehen, um mehr Spielraum zu haben. Nächstes Jahr steht auch ein Upgrade von MB/CPU/Ram an und ich würde gerne sicher sein, dass ich dann nicht wieder ein neues NT brauche.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.015
selbst bei nem neuen Board und CPU brauchst du keine 750W, die 500W Variante reicht da locker
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.784
Spricht nichts gegen, wenn man etwas Spielraum haben will. Ich selbst habe auch ein 750W Netzteil, bei meinen popeligen 1700 ohne OC und einer RX580...
Aber was soll man da noch alles verbauen, bis man es mal etwas mehr auslasten kann. Ich komme nicht mal an 50% ran.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
1 Seasonic Focus Plus Platinum 650W ATX 2.4 (SSR-650PX)
1 Seasonic Focus Plus Platinum 750W ATX 2.4 (SSR-750PX)
wären meine empfehlungen, haben beide Reserven und dank Platin auch bei niedrieger Last +90% effizients

zum 750er
hier die effizients bei Last 0-100%
https://www.tomshardware.com/reviews/seasonic-focus-plus-platinum-750-psu,5556-5.html
bei >40W Last bist bei >80% Effizients
bei >150W >90%

Ich hab das NT selbst, bei meinem i5 + Vega 56 (mit Bios etc. >400W).
Bin damit sehr zufrieden, und falls es richtig leise sein soll läuft das ding bis ~200-250W Last lautlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top