Netzwerk/WLAN im Haus verteilen?

ogoun

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
159
Hallo zusammen,

aktuell habe ich einen 50er-Anschluss bei der Telekom. Als Modem/Router wird eine Fritzbox 7490 eingesetzt. Im Erdgeschoss ist alles super und ich habe laut Speedtest fast die volle Leistung beim Up- und Download.

Problematisch wird es im Obergeschoss, da kommt vom WLAN fast nichts mehr an. Ich habe mir deshalb von TPlink ein Paar Powerline-Adapter mit WLAN gekauft (600 Mbit?). Ich bin jedoch unzufrieden, denn beim Rechner, der im OG per Kabel am Powerline-Adapter hängt, kommen maximal 10 Mbit an und ich habe häufiger Verbindungsabbrüche. Hatte schon verschiedene Steckdosen ausprobiert.

Meine Fragen: Welche Alternativen habe ich noch, das Netzwerk nach oben zu bekommen? Wenn weiterhin Powerline verwendet werden soll, sind die Produkte von AVM besser?

Danke!
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.261
Trotzdem, zieh ne Strippe hoch, alles andere wird dich nicht glücklich machen ...
 

ogoun

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
159
Hmm, das ist leider ein Altbau und da ist nichts mit Leerrohren. Das würde Löcher bohren und Schlitze klopfen bedeuten.

Gibt es keine andere Möglichkeit?
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.587
Meine Fragen: Welche Alternativen habe ich noch, das Netzwerk nach oben zu bekommen?
WLAN Repeater
PowerLAN
Kabel
Mehr Optionen gibts nicht.
Wenn weiterhin Powerline verwendet werden soll, sind die Produkte von AVM besser?
Fixiere dich nicht auf den Brand der auf dem Produkt steht. Die Produkte von AVM sind nicht per se besser oder schlechter.
Fang mal damit an GENAU zu posten welche PowerLAN Adapter du hast.
Dann installier dir das PowerLAN tpPLC Utility und schau dir dort an welche Datenraten erreicht werden.
Lies dir die Installationshinweise zu deinem PowerLAN nochmal genau durch und halte dich penibelst an die Regeln (keine Steckdosenleisten, keine Steckdosen direkt daneben.

Ansonsten kannst du testweise mal beide PowerLAN Adapter direkt nebeneinander in eine Steckdosenleiste packen und dann mit dem tpPLC Utility schauen was im Idealfall an Datenraten möglich ist. Vielleicht ist einer der Adapter auch defekt.

Die meisten Speed-Probleme mit PowerLAN entstehen dadurch dass die Hinweise nicht beachtet werden und die Dinger irgendwo in ne freie Steckdose gerammt werden.
 

lodex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
437
Patchkabel verlegen ist auch meine Meinung. Geht auch überwiegend ohne Schlitze kloppen oder sonstiges. Kabelkanäle an den Wänden entlang, durch das Treppenhaus oder falls notwendig ein Loch durch die Decke. Alle anderen Varianten sind und bleiben Notlösungen.
 

Mstylz77

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
8
Hmm, das ist leider ein Altbau und da ist nichts mit Leerrohren. Das würde Löcher bohren und Schlitze klopfen bedeuten.

Gibt es keine andere Möglichkeit?
ich hab auch einen altbau.drei stockwerke in einer innenstadt wo in jedem stockwerk eine fritz 7490 als repeater stand weil ich anfangs gedacht habe, dass geht schon.es ging aber sehr schlecht.es gab einfach zu viele kanäle und zu schlechten empfang in den weiter weg entfernten repeatern.
powerlan ging auch nicht weil die bedingungen schlecht waren bzw. man konnte den fehler warum etwas grade nicht funktionierte nicht genau lokalisieren.es gab zu viele fehlerquellen.
ich habe dann kabel gezogen und access points in etage eins und etage zwei instaliert ( der internetstartpunkt ist besondererweise in der dritten etage).
soweit so uninteressant für dich.
ich wollte auch nicht so viel bauen und vor allem keine schlitze in wande hauen.deckenhöhe über 3,00 meter.
deswegen habe ich die kabel in die ecken verlegt.sehr eng in den 90° winkel.dort habe ich ein 8mm starkes brett eingefügt ( an den rändern mit jeweils 45 ° grad angeschrägt)welches vom boden zu decke ging und leicht tapeziert bzw entsprechend verkleidet werden kann.
da die ecken in wandoptik ausgeführt wurden erkennt man kaum eine ungleichheit in der eckencharakteristik.
vorteil: wirklich sehr guter wlanempfang duch die AP) in jeder etage.
in jeder etage (durch meine fritz7490 AP)zusätzliche lananschlüsse
natürlich sehr stabil und wirklich keine abbrüche der verbindungen
nachteil: schon ein wenig arbeit
die AP sind in diesem fall natürlich relativ nah an der wandecke.mir egal weil ich von dort die kabel teilweise noch woanders hin geführt habe.aber das bedeutet mehr arbeit.

wollte auch nur von meinen guten erfahrungen berichten weil dein problem war exakt mein problem.
hast du nicht nach gefragt aber es ist bald weihnachten und wollte gutes tun ;-).
ich habe auch extra repeater gekauft, extra powerlan gekauft.alles umsonst.das ist eine erfahrung die musste ich echt nicht machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

flo222

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
497
Ansonsten kannst Du noch testen, ob das WLAN besser wird, wenn Du es nicht über die FritzBox verteilst, sondern Dir an einem geeigneten Punkt im EG den UniFi AP AC Pro an die Wand hängst. Ich hatte in unserem alten Haus (Reihenhaus aus den 70ern) in jedem Stockwerk einen Access Point. Als der Umzug in das neue Haus angestanden ist, hab ich mir den genannten UniFi AP besorgt, und noch im alten Haus getestet. Bei den alten APs inkl. der FritzBox hab ich das WLAN ausgeschaltet. Das eine Gerät hat im ganzen Haus für besseren Empfang gesorgt als vorher drei APs. Wie gesagt, ich würde es testen, wäre eine Option ohne großen Aufwand. Muss aber nicht funktionieren, hängt auch von den Wänden, etc. ab.
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.548
"Hatte schon verschiedene Steckdosen ausprobiert." Steckdosen alle in einem Zimmer oder in verschiedenen Zimmern? Unten immer in ein und derselben Steckdose neben dem Router? Liegen irgendwelche Telefonkabel nach oben die man evt. verwenden könnte?
Lan Kabel legen. Es gibt auch Leute, die drücken LAN-Kabel in die Ecke mit Acryl und streichen das Acryl glatt. Bzw. legen hinter Fussleisten und unter Teppich Flachkabel. Dann gehts auch ohne Schlitze.
 

omavoss

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.997
Es soll auch Leute geben, die benutzen zuerst einmal die Suchfunktion dieses Forums, weil mindestens geschätzte eintausend Leute vorher auch dieses "Problem" hatten.
 

ogoun

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
159
Kurzes Update: Habe mir eine AVM-Repeater besorgt und nun kommen im 1. OG 42-45 Mbit an. Damit bin ich mehr als zufrieden :)

Danke und guten Rutsch!
 
Top