Netzwerkgeschwindigkeit über DLAN optimieren

Hoschi87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
897
Servus!

Hier zu meiner Situation:

Zum 01.05. diesen Jahres bin ich in eine größere Wohnung gezogen, 3,5 Zimmer 93 qm. Das Haus ist Baujahr 1989.
Der Router steht im Wohnzimmer, wo mein SAT-Receiver und mein NAS direkt per LAN-Kabel angeschlossen sind. Weiterhin sind per DLAN-Adapter mein PC im Arbeitszimmer (Luftlinie 15m zum Router) und mein SAT-Receiver im Schlafzimmer (Luftlinie 10m zum Router) angeschlossen. Von den 32Mbit Internet die ich im Wohnzimmer zur Verfügung habe (gemessen), kommen im Arbeitszimmer über DLAN nur noch rd. 13 Mbit an. Wie viel im Schlafzimmer ankommen habe ich nie gemessen, es reicht aber nicht um HD Materia von meinem NAS zu streamen.

Was kann ich tun um die Geschwindigkeit meines DLANs zu verbessern? Das Verlegen einesLAN-Kabels ins Arbeitszimmer ist wegen des langen Flures ausgeschlossen. Ins Schlafzimmer könnte ich evtl eins vom Dachboden aus über das Dach ins Schlafzimmer führen.

Bei den Adaptern handelt es sich übrigens um diese:

https://www.computerbase.de/preisvergleich/tp-link-av500-gigabit-starter-kit-tl-pa551-a829771.html
 

Dr_Nerd

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
549
WLAN verwenden oder mit der Datenrate leben. Mit neuen DLan Geräten wirst du nicht viel erreichen.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.964
am dlan kannst du nur verbessern: keine elektronischen geräte am gesamten hausstrom anschliessen... mehr nicht. :D

vielleicht wäre ein verlegen eines kabels (gibt im baumarkt selbstklebende plastikleisten, damit das kabel nicht am boden zur stolperfalle wird)...
 

Hoschi87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
897
Habe noch mal was gelsen von : "Phasen zusammenlegen lassen".

WLAN werde ich mal testen. Im Flur hängt noch ein WLAN Verstärker.

Edit. Das Kabel müsste an der haustür vorbei, ins Ankleidezimmer, an der Terrassentür vorbei, durch die Schlafzimmertür an den receiver, von daher ist das Verlegen eher semigeil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.968
Hi,

du hast eh schon aktuelle Geräte. Im Zweifel könnte man mal einen anderen Hersteller probieren. Aber viel wirst du nicht verbessern können. Keine Verlängerungen nutzen dürfte schon das höchste der Gefühle sein.

13 MBit sind aber schon sehr wenig, ich habe auch eine 90 qm Wohnung und es sind im Normalfall lokcer ziwschen 70 und 80 MBit, die ich in den Räumen nutzen kann, und ich habe noch die 200 MBit Versionen von Devolo im Einsatz. Vielleicht doch mal Devolo ausprobieren, vor dem Kauf einfach abklären, ob du es zurückgeben kannst / darfst.

Phasenkoppler brauchst du nur, wenn du auf unterschiedlichen Phasen unterwegs bist. Ist das bei dir in einer Wohnung wirklich der Fall?

VG,
Mad
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.052
Also ich hab mal einen Adapter einfach andersrum in die Steckdose gesteckt.

Manchmal kams auch darauf an, wie die Reihenfolge bei mehr als 2 Power LAN Adaptern war, wenn mann sie in die Steckdose steckte...
 

LoveBunnyHunter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
735
Ich kenne das Problem, allerdings habe ich eine 100MBit Internet Leitung, da gingen die DLAN Adapter nach einem Tag wieder zurück. Meiner Meinung nach ist DLAN die grösste Vera.... die es gibt.

Ich habe mir dann folgende Geräte gekauft:
Router
Bridge

Dann habe ich ein 5GHz WLAN für die Bridge aufgebaut, die auch nur von dieser verwendet wird. Dabei komme ich auf angezeigt 800MBit. Und ich lade aus dem Internet mit den vollen 100MBit über diese Bridge runter.
Ein weiteres 2,4GHz WLAN ist für die Clients (Handys, Laptop, iPad, etc.) auch noch vorhanden.
Weiterhin kann der Router noch je 3 Gastnetzwerke in den verschiedenen WLANs aufspannen.

Alles in allem ein super Teil.

Allerdings habe ich im Moment ein kleines Problem, das die Bridge ab und zu die Verbindung verliert. Muss mal die Standorte der Geräte noch etwas testen.

Gruss
 

Hoschi87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
897
Also viel Geld wollte ich egl nicht investieren. ich werde mal versuchen die beiden Adapter für den SAT-Receiver alleine und andersherum zu betreiben.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.406
Bedenke dass bei Doppel- oder 3er-Steckdosen an der Wand auch nix angeschlossen werden darf, außer an die durchgeschleifte Steckdose am DLAN. Da kannst du dann aber auch ne Steckdosenleiste anschließen.

Teste doch die einzelnen Adapter auch noch mal direkt nebeneinander.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.964

Hoschi87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
897
Im Schlafzimmer habe ich eine Doppelsteckdose in der Wand. In einer steckt der TV, in der anderen der DLAN Adapter und darin der SAT Receiver. Im Wohnzimmer habe ich auch eine Doppelsteckdose, da hängen zwei Adapter nebeneinander, in dem einen nur iene Lavalampe, in dem anderen eine mehrfachsteckdose mit TV, Versärker, Router, Telefon, Switch, Modem, usw. Im Arbeitszimmer auch eine Doppelsteckdose wo nur der adapter drin steckt und an ihm eine Mehrfachsteckdose für PC, Boxen und Monitor.

Edit: @ chrigu:

Ich müsste aber drei Wände durchbohren und das findet mein vermieter bestimmt suboptimal.
Das Verlegen aus dem Dachboden raus über das Dach in das Schlafzimmer wäre da einfacher. Ein kabel für das NAS habe ich nämlich schon auf den Dachboden gelegt. Da könnte dann ein Switch hin und von da ein weiteres Kabel wie beschrieben zum Schlafzimmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
743
Es besteht noch die Möglichkeit eines Phasenkopplers. Damit verbindest Du die 3 Phasen und erreichst in der Regel eine bessere Datenrate. Deine 13 Mbit deuten nämlich darauf hin das Du aktuell die Gerät auf verschiedenen Phasen hast.


Du kannst nun auch verschiedene Steckdosen testen, irgendwann erwischst Du die gleiche Phase und die Datenrate sollte rapide ansteigen. (Den Stecker ruhig auch mal umdrehen)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.406
Im Schlafzimmer habe ich eine Doppelsteckdose in der Wand. In einer steckt der TV, in der anderen der DLAN Adapter und darin der SAT Receiver.
Solltest du auf 1x frei und 1x DLAN mit 3er Steckleiste für TV und SAT umstellen.
Im Wohnzimmer habe ich auch eine Doppelsteckdose, da hängen zwei Adapter nebeneinander....TV, Versärker, Router, Telefon, Switch, Modem
Hast du noch einen Gbit Switch rumliegen? Wenn ja würde ich da alles an den Gbit Switch klemmen und den dann als Uplink auf 1 Adapter.
Im Arbeitszimmer auch eine Doppelsteckdose wo nur der adapter drin steckt und an ihm eine Mehrfachsteckdose für PC, Boxen und Monitor.
Hier passts
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Ich habe mit einem dem Router nachgeschalteten einfachen Gigabit-Ethernet-Switch (EUR 30,-) einen nennenswerten Performance-Schub erreicht bei mir im Hausnetz mit LAN und DLAN.
Die integrierten Switche in den Routern sind nicht immer so leistungsfähig wie erwartet, da das Netzteil zu klein ausgelegt ist und die meiste Power für das WLAN verwendet wird.

Es fällt mir noch ein, das in den Fritzboxen sich jeder LAN-Anschluß separat einstellen läßt von 100 Mbit/s auf 1000 Mbit/s, wobei die Standardeinstellung auf 100 Mbit/s ist.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Ich müsste aber drei Wände durchbohren und das findet mein vermieter bestimmt suboptimal.
Mach es ordentlich (bzw. machen lassen) und verkauf dem Vermieter das als Wertsteigerung. "Ordentlich"=Verlegekabel+kleiner Kabelkanal+Dosen. Nicht einfach stumpfes Patchkabel.
Grundsätzlich darf der Vermieter Durchbohrungen nicht komplett untersagen solange sie im üblichen Rahmen sind und das Bauwerk nicht unangemessen beeinträchtigen/beschädigen. Dass du bei Schäden (Kabel/Leitungen anbohren etc.) haftbar ist, sollte klar sein. Auf Wunsch des Vermieters müsstest du beim Auszug dann wieder zuspachteln (was ja kein Problem sein sollte) bzw. gehst du in Kontakt mit dem Nachmieter ob der die Installation übernehmen möchte.

Bevor du dermaßen mit DLAN, Phasenkopplern etc. rumeierst, würde ich das vernünftig angehen und überhaupt mal nachfragen ob das ok ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoschi87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
897
Die Angelegenheit habe ich mal mit meinem Vermieter besprochen. Mit dem Verlegen eines Kabels ist er nicht einverstanden, die Variante habe ich aber auch nicht bevotzugt. Gegen einen Phasenkopplerr hat er nichts einzuwenden, der ist bereits bestellt und wird von einem Freund installiert.
 

kwai

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
743
Und vorher geguckt ob schon einer drin ist hast Du jetzt nicht oder wie ?
 
Top