News Neue Roadmap: Western Digital plant Jahre mit „ePMR“ vor MAMR oder HAMR

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
653
hmm.. in 2-3 Jahren dürften SSDs die jetzigen HDD Preise erreichen (Wenn es so mit den 40% Preisverfall pro Jahr weitergeht)

Wenn HDDs dann nicht günstiger werden, dann war es das für die HDD Hersteller.
Oder es wird so wie bei Intel und AMD und die HDD Hersteller sind endlich mal dazu gezwungen die Preise zu senken.
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
737
Selbst als einfacher Consumer stimmen mich solche Technologien wie SMR genau so wie QLC / PLC besorgt.
Das sind meiner Einschätzung nach Gratwanderungen zwischen technologischem Fortschritt, Datensicherheit und Geschwindigkeit die ich eigentlich nicht mit meinem Geld unterstützen will - Auch wenn mein "Risiko" als Consumer verschwindend gering ist.
Lieber warte ich auf einen großen Durchbruch, der ohne entsprechend zweifelhafte Technologien auskommen kann.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
568
Selbst als einfacher Consumer stimmen mich solche Technologien wie SMR genau so wie QLC / PLC besorgt.
Das sind meiner Einschätzung nach Gratwanderungen zwischen technologischem Fortschritt, Datensicherheit und Geschwindigkeit die ich eigentlich nicht mit meinem Geld unterstützen will - Auch wenn mein "Risiko" als Consumer verschwindend gering ist.
Lieber warte ich auf einen großen Durchbruch, der ohne entsprechend zweifelhafte Technologien auskommen kann.
Der Fortschritt lässt sich zum Glück nicht aufhalten, auch wenn du lieber in der Vergangenheit leben magst.

Inzwischen bekommt man 1TB an Daten in einer Briefmarke untergebracht, und ja, gewisse Kompromisse sind nötig. Wenn du unbedingt willst, dann kauf eben eine Optane oder arbeite mit Magnetbändern - QLC und SMR sind ein wichtiger Teil des technologischen Fortschritts, Punkt.
 
K

KraitES

Gast
hmm.. in 2-3 Jahren dürften SSDs die jetzigen HDD Preise erreichen (Wenn es so mit den 40% Preisverfall pro Jahr weitergeht)

Wenn HDDs dann nicht günstiger werden, dann war es das für die HDD Hersteller.
Oder es wird so wie bei Intel und AMD und die HDD Hersteller sind endlich mal dazu gezwungen die Preise zu senken.
😂
Mit was, doch nicht etwa mit QLC.
Erstens halten die Zellen nur um die 2-3000 Schreibzyklen aus und zweitens sind die QLC wenn der Cache voll ist langsamer als eine 5400er HDD.

Edit Film Ordner 80GB:
5400er schreibt mit 49MB/s
QLC nach vollem Cache 29-31/MBs
😂
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.608
Bisher habe ich wenig Zeit verschwendet wenn es um Beschaffung von HDDs ging. Preis stimmt, ist lieferbar. Dann habe ich zugeschlagen. Jetzt muss ich schauen ob es nicht eine SMR ist.

Daher finde ich die Situation nicht optimal.

Andererseits werden HDDs wohl in absehbarer Zeit aus dem Endkundenmarkt in Richtung Enterprise verabschieden. Dann kann es mir egal sein mit welchen Massenspeicher die Cloudanbieter ihre Bandbreite auslasten.
 
K

KraitES

Gast
Wa ich sogar gut finde, es wird einerseits wohl teurer aber man bekommt dann Enterpise Qualität günstiger als Endkunde.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
653
😂
Mit was, doch nicht etwa mit QLC.
Erstens halten die Zellen nur um die 2-3000 Schreibzyklen aus und zweitens sind die QLC wenn der Cache voll ist langsamer als eine 5400er HDD.
mit welcher Technik ist mir am Ende egal.
Man muss ja nicht den billigsten QLC Speicher nehmen

guck dir doch mal im Preisvergleich die SSDs ab 8TB an. Das ist ja die interessante Technik für die Zukunft, die nur noch billiger werden muss (kann man ja auch im Preisvergleich sehen, rund 40% günstiger als vor einem Jahr)
z.b. Micron
https://geizhals.de/micron-5210-ion-7-68tb-mtfddak7t6qde-2av1zabyy-a1907709.html?hloc=at&hloc=de
TBW11.213PB

meine Crucial 500GB aus 2015 oder so hat gerade mal 80 TB total bytes written

die 8TB Micron ist rund 16 mal so groß und hat aber rund 140 mal so viel TBW!

Das ist also rund 10 mal so gut wie meine alte SSD mit MLC Speicher was die Lebenserwartung durch beschreiben mit Daten betrifft.
Und auf so eine große SSD würde ich auch nicht mehr Daten schreiben als auf meine Kleine, denn ein Großteil der Daten wäre dann ja einfach nur Datengrab (was jetzt auf meiner HDD liegt)

Edit: und wir reden hier schließlich von Datengräbern. Wenn solche SSDs nicht gut genug für dich sind kannst du fürs System ja eine noch bessere nehmen und eine einfache SSD als Datengrab. Aber mit reichen die 350MB/s schreiben der 8TB Micron aus, gerade weil es um den Vergleich mit SSD ging und wann diese schon aus Preisgründen nicht mehr attraktiv sind.
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
737

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.408
Hab ich mir irgendwie schon vor Jahren gedacht, dass es so kommt.
Die Herstellung ist wohl noch etwas zu teuer, da wartet man lieber bis es sich lohnt.

Ich sehe es auch genau wie viele andere hier. Wenn es mit SSDs so weiter geht, sind HDDs bald obsolet.

[...] und die HDD Hersteller sind endlich mal dazu gezwungen die Preise zu senken.
Wenn nicht wiedermal rein zufällig ein Stromaufall (zuhilfe) kommt.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
653
Ich benötige keine noch größeren Platten, sondern erst einmal günstigere Preise.
wenn du keine große Platten brauchst dann nimm eine SSD ;)
wenn du meinst das du keine großen Platten brauchst sondern besseren Preis pro Gigabyte dann hoffe auf größere Platten, denn die haben immer den Preis pro Gigabyte bei den mittelgroßen Festplatten nach unten gedrückt.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
653
Ich sehe das anders. SMR und QLC sind Notlösungen um Kunden Fortschritt vorzumachen. Das wird aufgrund mangelnder Alternativen natürlich nicht deutlich, da ist alles neue das "non-plus-ultra". In 5-10 Jahren werden wir diese Notlösungen sicher belächeln.
Ich glaube es gibt QLC in billig und in gut.
Siehe oben verlinkte Micron.
Wo ist das Problem, wenn man 11 Petabyte Daten schreiben kann.
Auf eine 500er SSD runtergerechnet wären das rund 700 TB Total Bytes Written.
So eine SSD kostet pro Gigabyte dann sogar noch deutlich mehr als die oben verlinkte Micron!

Und wie gesagt, wenn meine SSD doppelte so groß ist und ich pro Zelle nur halb so viel schreiben kann, habe ich am Ende immer noch gleich viel Daten, die die Platten über ihre Lebenszeit schreiben kann.
Wie gesagt, ich schreibe ja nicht mehr auf die Platte nur weil sie größer ist. Weil sie größer ist schreibe ich Sachen drauf die dann auch dauerhaft drauf bleiben (z.B Filme oder große Spielesammlungen die dann nicht ständig gelöscht und neuinstalliert werden müssen weil die SSD zu klein war)
Aber wie man an dem Micron Beispiel sieht, steigt die TWB bei den großen Platten im Verhältnis sogar an.
Ergänzung ()

Da muss man aber sehr gutgläubig sein.
Schön wäre es, wird aber nie und nimmer passieren.
guck dir einfach die alten SSD preise an. 40% günstiger pro Jahr.
macht in 2 Jahren halben preis. Nach spätestens 4 Jahren dann ein viertel des jetzigen Preises.
Okay also sagen wir 3-4 statt 2-3 ;)

Siehe z.B. Samsung 4TB 860 Evo
Vor 2 Jahren 1280€
Heute kann man dafür eine doppelte so große Micron mit 5 mal mehr TBW kaufen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.161
HDDs sind mir zu laut. Ma kucken wann die U.2 SSDs in bezahlbare Regionen kommen.
15 TB für 2,5k€ ist mir noch ein bissl zu viel. ;)
 

ThePlayer

Ensign
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
236
hmm.. in 2-3 Jahren dürften SSDs die jetzigen HDD Preise erreichen (Wenn es so mit den 40% Preisverfall pro Jahr weitergeht)

Wenn HDDs dann nicht günstiger werden, dann war es das für die HDD Hersteller.
Oder es wird so wie bei Intel und AMD und die HDD Hersteller sind endlich mal dazu gezwungen die Preise zu senken.
Nein deine Annahme ist falsch. Die Preise für SSDs werden weder in 3-4 Jahren noch in 5-10 Jahren die HDDs einholen.
Das Problem ist das die Nand Technologie auf dem letzten Loch pfeift. Und wenn Micron, Kioxia oder Samsung nicht etwas einfällt werden die Preise stagnieren oder nur sehr langsam fallen. Die Layer bei den SSDs lassen sich nicht unendlich stapeln und QLC ist jetzt schon ohne Cache langsamer als eine HDD. Und wir reden hier noch nicht einmal von TBW bei QLC vs TLC oder MLC.

@Wattwanderer ja es ist so schwer in den Specs bei Geizhals oder Idealo zu gucken ob die HDD SMR oder CMR nutzt.

@von Schnitzel nein HDDs werden nicht obsolet werden auch nicht im Consumer Bereich. Zumindest nicht auf absehbare Zeit. Wenn nicht plötzlich ein Technologiesprung bei Nand einsetzt dann wird sich an der Situation nicht so schnell was ändern.

Klar würde ich mir SSDs zu Preisen von HDDs wünschen. Aber mir reicht auch erstmal wenn durch ePMR und später HAMR und MAMR die Preise für HDDs mit mehr als 10TB sich halbieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.608
Für mich war Kaputtschreibangst lange kein Thema. Bis es aber dann doch das erste und einzige mal passierte.

Server SSD, laut SMART noch 98 % gut. Also quasi fabrikneu nach erstem Befüllen mit Daten. Daher wähnte ich mich sicher bis der Server mit einem Schreibfehler abschmierte. Ich konnte die SSD noch mit zwei Lesefehler auslesen.

Seitdem weiss ich nicht was ich von TBW halten soll. Ich denke die SSD hatte nicht mal 10 TB auf dem Tacho.

Ansonsten, die Zeiten der rapiden und regelmäßigen Preisverfall wie bei HDDs einmal ist bei SSDs noch nicht angebrochen aber wenn ich über alte Rechnungen stolpere sehe ich, dass SSDs doch im Preis gefallen sind obwohl er wie festgetackert scheint.
 
Top