PC geupgraded - weniger Leistung

peterpan3137

Cadet 4th Year
Registriert
März 2015
Beiträge
82
Hallo,
ich habe mir eine RTX 2080 sowie ein neues Netzteil (Be quiet pure power 11) gekauft und diese auch "erfolgreich" zusammengebaut. Mein PC erkennt jetzt alle Festplatten, die Grafikkarte und den Prozessor (i7 8700K).
Allerdings habe ich das Problem, dass mein PC trotz des Upgrades wesentlich schlechter läuft als zuvor. Meine CPU Auslastung ist in Spielen sowohl bei ultra als auch niedrigen Einstellungen immer nahe den 100%. Zugegeben habe ich wenig Ahnung vom Zusammenbau eines PCs und habe es diesmal zum ersten Mal gemacht, ich wollte nur fragen, ob es eventuell an einem einfachen Fehler liegen könnte, bevor ich ihn zu einem Fachmann bringe.
 
Deine CPU ist zu langsam um die neue Grafikkarte mit Daten zu füttern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fuchiii, Stuffz und M4ttX
  • Welche Spiele?
  • Welche GPU war vorher verbaut?
  • Mit welchen Einstellungen wurde vorher gespielt?
  • In welcher Auflösung wird jetzt und wurde vorher gespielt?

Neue GPU einbauen und alles auf Anschlag stellen, bringt es halt auch nicht.
 
vllt den CPU-kühler gelockert und/oder den lüfteranschluss vom MB gerupft? temps/takt der CPU?

bei so ner teuren graka hätte es mMn was besseres als ein PP11 sein dürfen. nicht dass das, genug W vorausgesetzt, nicht ausreichend wäre.

edit: paar mehr infos wären echt nicht schlecht.
 
alte treiber ordentlich mit ddu etc entfernt? sind die temps in deinem pc noch ordentlich neue graka bedeutet evtl mehr hite shclecht verlegte kabel hitze stau zumal isses derzeit 34grad warm evtl drosselt der pc
 
Hi :)

Waren deine alten Komponenten wesentlich schlechter?
Die 100% Auslastung zeigt nicht die Leistung, wieviel FPS hattest du denn vorher bei deinen aktuellen Spielen?
Wahrscheinlich kann deine CPU nun erstmal ordentlich arbeiten :D
Auflösung wäre auch interessant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M4ttX
Und wo genau ist das Problem?
Mit "zuvor" kann ich nichts anfangen...
 
Ist doch klar, dass eine stärkere GPU die CPU besser auslastet.
 
Mit welcher Auflösung zockst du denn? Der 8700k ist sicher nicht zu langsam für eine 2080 per se. Wenn die CPU auf 100% läuft, dann dreh doch mal an den gpu settings zusätzlich.
Paar mehr Infos wären echt nicht schlecht...

In welchem Slot ist die 2080 z.b.

Lass doch mal Afterburner und hwinfo mitlaufen, damit man sehen kann was wie taktet mit welcher Temperatur usw.

Vg Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
kachiri schrieb:
  • Welche Spiele?
  • Welche GPU war vorher verbaut?
  • Mit welchen Einstellungen wurde vorher gespielt?
  • In welcher Auflösung wird jetzt und wurde vorher gespielt?

Neue GPU einbauen und alles auf Anschlag stellen, bringt es halt auch nicht.
Ich habe noch nicht alle Spiele installiert. In dem Fall meine ich Anno 1800, welches vorher problemlos lief und Watch Dogs 2, mit dem ich bei hohen Einstellungen vorher leichte Probleme hatte. Was mir besonders auffällt, ist, dass die FPS bei unterschiedlichen Einstellungen (niedrig-ultra) so gut wie identisch sind.
Deathangel008 schrieb:
vllt den CPU-kühler gelockert und/oder den lüfteranschluss vom MB gerupft? temps/takt der CPU?

bei so ner teuren graka hätte es mMn was besseres als ein PP11 sein dürfen. nicht dass das, genug W vorausgesetzt, nicht ausreichend wäre.

edit: paar mehr infos wären echt nicht schlecht.
Das könnte sein, schaue ich mir mal an.
50/50 schrieb:
Hi :)

Waren deine alten Komponenten wesentlich schlechter?
Die 100% Auslastung zeigt nicht die Leistung, wieviel FPS hattest du denn vorher bei deinen aktuellen Spielen?
Wahrscheinlich kann deine CPU nun erstmal ordentlich arbeiten :D
Auflösung wäre auch interessant.
Ich hatte zuvor ein GTX 1070 und ein nicht mit der 2080 kompatibles Netzteil. Ich spiele in 1080p (1920x1080).
Robo32 schrieb:
Und wo genau ist das Problem?
Mit "zuvor" kann ich nichts anfangen...
Dass ich mit einer RTX 2080 recht deutlich weniger Leistung habe als mit einer GTX 1070.
Wun Wun schrieb:
Ist doch klar, dass eine stärkere GPU die CPU besser auslastet.
Das mag schon sein, ich kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, dass es normal ist, mit einer besseren Grafikkarte weniger FPS zu bekommen. Dass ich die Leistung mit meiner CPU nicht VOLL ausschöpfen kann, ist mir bewusst.
 
Wenn es der klassische "Fehler" ist, dann ist es ganz einfach so das du ins CPU-Limit läufst.
Deine neue Grafikkarte verlangt von der CPU mehr Leistung und da kommt die CPU nicht mehr hinterher.

Idealerweise ist es anders herum.
Die größte Leistung erhälst du, wenn die CPU leistungsstark genug ist, um die Grafikkarte in Spielen zu 100% auszulasten.

CPU zu klein: Schlecht. Die Grafikkarte könnte mehr, aber die CPU kommt nicht hinterher. CPU-Limit.
CPU zu groß: Schlecht. Die CPU könnte mehr, aber die Grafikkarte kommt nicht hinterher. Grafikkarten-Limit.

Grafikkarte zu klein: Schlecht. Die CPU könnte mehr, aber die Grafikkarte kommt nicht hinterher. Grafikkarten-Limit.
Grafikkarte zu groß: Schlecht. Die Grafikkarte könnte mehr, aber die CPU kommt nicht hinterher. CPU-Limit.

Beides sollte ausgewogen aufeinander abgestimmt sein.
Und es kann durchaus sein das jetzt die Spiele-Leistung mit der neuen Grafikkarte niedriger ist als mit der alten.
 
Für Full HD und anno wäre es besser gewesen, die 1070 zu behalten und ne Cpu mit mehr Kernen zu verbauen...
Die 2080 spielt sich in jedem mir bekannten nicht Strategie Spiel auf Full HD, da kannst du i.d.r. Alles auf ultra stellen und die taktet dann mit 1400 MHz. (vsync...) Meine zumindest... Sogar 2k fordert die Karte nicht bis zum maximum.
Ich hatte davor eine 1070, und stand von vor 2 Jahren hat die die so gut wie jedes Spiel in 2k mit an die 60 fps gewuppt... Meine Erfahrungswerte seit 1,5 Jahren mit der 2080.

Vg Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M4ttX
Wie knolle sagt wenn du mit auslese tools zb die gpu nich voll ausgelastet hats die cpu aber auf max läuft hat die cpu nen bottleneck mit gpu dann andersrum du könntest oc betreiben an der cpu und mehr leistung rausholn.

am ende solltets du bei spielen die nicht die cpu vollauslasten mehr leistung haben
 
Richtig für FHD scheint mir jede 2080 übertrieben und zum jetzigen Zeitpunkt nicht sonderlich sinnvoll.
Welches PP11 Netzteil hast du nun? Aber daran wirds wohl nicht liegen, ab 500W müsste sich das mal ausgehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kryss
Anno rennt ziemlich sicher ins CPU-Limit und deine neue GPU langweilt sich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KnolleJupp
Kryss schrieb:
Für Full HD und anno wäre es besser gewesen, die 1070 zu behalten und ne Cpu mit mehr Kernen zu verbauen...
Die 2080 spielt sich in jedem mir bekannten nicht Strategie Spiel auf Full HD, da kannst du i.d.r. Alles auf ultra stellen und die taktet dann mit 1400 MHz. (vsync...) Meine zumindest... Sogar 2k fordert die Karte nicht bis zum maximum.
Ich hatte davor eine 1070, und stand von vor 2 Jahren hat die die so gut wie jedes Spiel in 2k mit an die 60 fps gewuppt... Meine Erfahrungswerte seit 1,5 Jahren mit der 2080.

Vg Chris
Das war ja auch nur ein Beispiel. Für Anno hätte ich gar kein Upgrade gebraucht.
Meine Intention war mehr, einen besseren PC für den FS 2020 Release zu haben und auch für andere Spiele. Da ich auch Gameplay mit demselben Prozessor und derselben Karte kombiniert gesehen habe, bin ich jetzt nicht von einem negativen Effekt ausgegangen...
 
Aber von daher passt das auch ins Bild, du verlierst keine Performance durch das Upgrade, nur die 2080 ist knapp doppelt so fix wie die 1070, die hält deinen sechskerner ganz anders auf trapp in Full HD. Deshalb hast du jetzt 100% Cpu, weil die gpu schon ständig neu anfordert und sich langweilt. Spiel doch in 2k mit downsampling?!
 
Ich tippe auf CPU Kühler sitzt nicht richtig, das führt zu extremen Temperaturen und die CPU taktet sich runter. Schau mal nach den Temperaturen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cardhu
Zuletzt bearbeitet:
Wie sehen die Temperaturen deiner CPU aus? So lahm ist der 8700K jetzt auch nicht und sollte die 2080 noch gut befeuern.
 
Zurück
Oben