Pentium 3 übertakten - Welche Tools gibt es

chris2

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
Hallo!

Ich hab noch als Zweitrechner nen Pentium 3 (700MHz, 256 MB RAM) mit nem Siemens Mainboard zu Hause. Möchte den mal versuchen etwas höher zu takten.

Leider finde ich im Web keine geeigneten Tools mit denen ich unter Windows (auf dem Rechner läuft XP Service Pack 2) den Takt so einfach wie möglich ohne rumzubasteln höher takten kann.

Kennt von euch jemand ein Tool, womit ich dies tun kann???


Wäre sehr dankbar!!!

Überflüssige Satzzeichen bitte in den nächsten Posts verwenden:
??? !!! ???
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
AW: Pentium 3 übertakten - Welche Tools gibt es???

Das Tool heist BIOS. ;)

Was versprichst Du Dir von einem höher getakteten 700er?
Du wirst nicht den Anschluß an schnelle Rechner aufholen können um aktuelle Spiele zu spielen.
Wunder kann man sich durchs Übertakten nicht erhoffen.
Außer bessere Benchmarks oder evtl. Schäden wird das nichts bringen.
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
Ich will damit weder spielen, noch Anschluss an aktuelle Rechner bekommen, denn als Zweit-PC ist der nur für Internet zuständig.

Aber ich will trotzdem mal gucken, ob man den etwas hochschrauben kann und zwar unter Windows und nicht im BIOS, da es ein Phoenix BIOS ist und dort ist nunmal nicht viel einzustellen.

Hoffe jemand hat bessere Tipps...als sowas...
 

Mirkman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
487
lol ^^

Aber da muss ich ihm Recht geben. Allerdings ging es zumindest bei meinem alten 933EB nur indem ich den FSB erhöht habe. Das hat der Speicher nur mit 144 MHz mitgemacht. Ich hatte somit 1008 MHz, aber hat es wirklich was gebracht? Nein

Vielleicht solltest du es wie ein Freund von mir machen und dir ein Dual-Board bei Ebay kaufen + Nem 2. 700er

Doppelposting zusammengeführt, bitte "ändern" nutzen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
Na aber FSB und CPU Takte sind doch zwei paar Schuhe oder???
Klar bringt ein schnellerer FSB auch was...

Aber deswegen such ich dennoch ein Tool, vielleicht sogar wo man beides etwas höher stellen kann.

Es geht hier eher um das Prinzip, um zu schauen was geht und net darum, das es mit aktuellen Performances nicht mithält oder wie auch immer...

Na dann warte ich halt noch auf andere Beiträge...


;)
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139
Zitat von chris2:
Na aber FSB und CPU Takte sind doch zwei paar Schuhe oder?
Ich glaube, du hast das noch nicht richtig mitgeschnitten ...

Übertaktung geht bei deinem Prozessor nur über die Anhebung des FSBs (Front Side Bus), da der Multi fest eingestellt ist und nicht verändert werden kann.
Der Prozessortakt ist direkt vom FSB abhängig!
Allerdings war zum Herstellungszeitpunkt deines Prozessors Übertaktung noch überhaupt kein Thema, so dass weder CPU-Hersteller noch Mainboardhersteller etwas in dieser Richtung unternommen haben.
Das Gleiche gilt für den Arbeitsspeicher (RAM), der sich sehr schnell bei Taktanhebung als instabil herausstellt.
Und wie schon weiter oben gepostet, bringt eine geringe Anhebung von vielleicht 100 MHz in der Rechenleistung nichts, da das im Grunde immer noch zu wenig ist für aktuelle Betriebssysteme (außer vielleicht Linux ohne grafische Oberfläche).

Zusatz: Wenn du im BIOS bereits diesbezüglich Einstellungen vornehmen kannst, wäre das ein Wunder. Zu dem Zeitpunkt mußte man auf dem Mainboard noch Jumper setzen, um den FSB zu verändern. Also kann dies auch kein Tool unter irgend einem Betriebssystem übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Zitat von chris2:
Hoffe jemand hat bessere Tipps...als sowas...
Zweite Alternative:
Handbuch zur Hilfe nehmen und per Jumper den FSB anheben.

das "...als sowas..." hättest Du Dir sparen können, hier hat keiner eine Glaskugel und weiß was Du bezwecken möchtest.
Bei Deinen spärlichen Hinweisen, ...als sowas... :rolleyes:

Die Vorschläge bedeuten ja nicht das "non-plus-ultra" sondern eher ein Brainstorming.
Was Du draus machst ist Dein Bier und ich bringe mich hier jetzt auch nicht weiter ein und bin weg.
 

Mirkman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
487
das im Grunde immer noch zu wenig ist für aktuelle Betriebssysteme (außer vielleicht Linux ohne grafische Oberfläche).
Ich denke ein Knopix wird schon anständig laufen :) Auch mit grafischer Oberfläche

Aber wie ich es oben schon sagte: von 133 auf 144 MHz brachte den Taktsprung 933 auf 1008 MHz. Von 144 auf 155 MHz bewirkte das der Rechner nicht mehr startete.
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
Ist doch egal das mit dem "also sowas..."...

Es gibt ein paar Tools, aber die haben alle net so wirklich funktioniert bei, z.B. das CPUFSB Tool ging nicht wirklich...

Kann mir aber nicht vorstellen, das es wirklich absolut überhaupt kein Tool gibt womit ich zur Lösung meiner Ausgangsfragestellung komme...

Und wenn man den Multiplikator vom CPU net erhöhen kann, sondern nur den FSB da gibt es doch bestimmt was, womit es geht, was ich halt nur noch net gefunden habe im Netz...
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.668
Zitat von Tunguska:
Wenn du im BIOS bereits diesbezüglich Einstellungen vornehmen kannst, wäre das ein Wunder. Zu dem Zeitpunkt mußte man auf dem Mainboard noch Jumper setzen, um den FSB zu verändern.
Na jetzt übertreib mal nicht. Mein altes Abit Board mit 440 BX Chipsatz hatte im BIOS haufenweise Einstellungen zum Übertakten.
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
@ tunguska:

Also so ganz Profi bin ich ja nun net, aber ich denke das war eh nur ne Anspielung oder?

:D

Und das mit dem ABIT Board...also ich denke du wirst ein anderes BIOS gehabt haben, denn mit dem PHOENIX BIOS was ich habe, was ja meißtens bei den Fujitsu Siemens PC's eingesetzt wird/wurde hat im Grunde keine Einstellungsmöglichkeiten für Tuning...ist so...

Ich brauch weiter HILLLLFFFEEE!
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Multi ist und bleibt fix beim PIII, da gibbet keine Tools & Tricks.
Über den FSB könnte man evtl. noch was rausholen, aber auch nicht wirklich viel, da du mit dem FSB auch den PCI-Bus taktest, was die auf Dauer div. Komponenten verübeln werden.
Wenn du allerdings einen 700er Coppermine mit FSB 100 haben solltest, kannst du (gute Kühlung und SD-RAM PC133 vorausgesetzt) versuchen, auf 133 zu takten. Allerdings wird das nicht mit jedem Board/Chipsatz gehen.

Noch ein Wort zum BIOS: Phoenix-Bios ist nicht gleich Phoenix-Bios. Jedes BOard hat sein eigenes und eben auch hierfür progarmmiertes BIOS. Wenn du so'nen ollen Siemens-Komplett-Hobel dein Eigen nennst, ist Essig mit übertakten; dafür sind die Teile aber auch von der Kühlung her nicht gedacht.

Ein ordentliches Board mit BX440i oder i815 könnte da schon mehr Spaß machen.
 

<-|Chiller|->

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
976
spaß mit nem 700mhz pc?naja..ich kenn das noch von meinem 400mhz celeron(der imho als bastelpc dient) da war es ziemlich zäh überhaupt nur ein fenster zu öffnen!der hat aber auch nur 128mb ram natürlich sd:D:)
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
@ b-runner:

Naja, so nen oller Hobel ist es auch wieder nicht.
Also ich schreib jetzt mal, was alles drin ist.

CPU ist leider kein Coppermine, sondern noch dieser größere mit Passivkühlung.

Ansonsten:

256 MB RAM PC100 CL2 (ist übrigens denk ich genauso schnell wie PC133 CL3)
Grafikkarte Nvidia GeForce 4 MX 4000 - 128 MB
Maxtor Festplatte 7200 U/min, 2MB Cache
Lite On DVD Laufwerk
LG GSA 4163B DVD Brenner Multinorm
Soundkarte Soundblaster Live LS 5.1 Surround
da Boardmäßig nur USB 1.1 noch ne PCI Karte mit USB 2.0 (VIA Chipsatz)

Und der Boardchipsatz an sich ist so nen BX 440er.
Level 2 Cache 256kB

...das war's dann auch schon.

Also hab ich wirklich null Chance was zu machen???

PS: Ohne zu clocken kriegt man mit so kleinen Tools wie TuneUp Utilities 2006 oder so ja auch noch nen bißchen was, aber ansonsten wär halt schon praktisch, wenn es da irgendwas geben würde.
Und was spielen angeht kann man zumindest so Titel wie Need for Speed Underground (Teil1) selbst auf dem so gut wie ruckelfrei spielen und auch Fenster und Anwendungen wie Office laufen durchaus recht flink, aber man kann ja trotzdem noch vielleicht den "letzten Rest" rauskitzeln...
 
Zuletzt bearbeitet:

TRixxY

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
647
Ich habe mir für meinen alten P3 500 einfach das BIOS umgeschrieben.:)
Mit MODBIN6 sollte es gehen allerdings brauchst du die 2.00 Version.:(
Die gibbet nich im Netz,
hab se auch von BNOTIC per mail bekommen.:cool_alt:

Ich konnte damit einige versteckte BIOS-Menüs sichtbar/veränderbar machen.
Was hast denn fürn Board drin-->genaue Bezeichnung,
dann kann ich dir das neue BIOS schicken....flashen auf eigene Gefahr
oder du machst mir ne Kopie deines BIOS und schickst es mir,
dann schau ich mal was sich machen lässt:evillol:

133er RAM ist schneller als 100er egal obs nun CL2 oder 3 ist
Solltest dir aber dann auch 133er holen zum übertakten, sonst wirds eh nix:hammer_alt:

Gruß
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
@ trixxy:

Danke erstmal für die Antwort! :-)

Ich schreib dir mal die wichtigsten Fakten auf: (CPU ist doch Coppermine)


CPU Typ Intel Pentium IIIE, 700 MHz (7 x 100)
CPU Bezeichnung Coppermine, CuMine, A80526
CPU stepping cB0
Befehlssatz x86, MMX, SSE
L2 Cache 256 KB (On-Die, ATC, Full-Speed)

Motherboard Name FUJITSU SIEMENS D1107
Motherboard Chipsatz Intel 82440BX/ZX

Front Side Bus Eigenschaften
Bustyp Intel GTL+
Busbreite 64 Bit
Tatsächlicher Takt 100 MHz
Bandbreite 800 MB/s


Chipsatz Eigenschaften
North Bridge Intel 82443BX/ZX
South Bridge Intel 82371EB PIIX4E

BIOS

BIOS Typ Phoenix
Datum System BIOS 10/12/01
Datum Video BIOS 12/08/03


Ich hoffe dir nützen die Angaben was.
Kannst du mir dadurch weiterhelfen?

Bis dann dann.

;-)
 

TRixxY

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
647
Kannst du das BIOS kopieren,
oder mir n Link schicken wo ich das aktuellste BIOS runterladen kann??
Bei Fujitsu musst du beim BIOS-suchen die Herstellernummer (ID) des PCs angeben sonst bekommst du keinen LINK zum DL des BIOS/HANDBUCH/TREIBER:mad:

Kann dir so nicht helfen, brauch das BIOS oder den Link.

Gruß
Mike
 

chris2

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
799
Also das BIOS habe ich schon einmal geflasht...sprich das was jetzt drauf ist, ist definitiv auch die letzte aktuellste Version die es bei Fujitsu gab...hab schonmal nachgeschaut zwischendurch und für mein Board hab ich dort weiter kein aktuelleres gefunden.

Und jetzt?


Bei Everest steht bei ID nur das hier da:


Motherboard ID <DMI>
Produkt D1107
Version S26361-D1107
Seriennummer ffffffffffffffff

Hab jetzt nochmal BIOS Agent laufen lassen...und der sagt das hier:

Program: eSupport.com BIOS Agent Version 3.45
BIOS Date: 10/12/01
BIOS Type: PhoenixBIOS Version 4.06 Rev. 1.16.1107
BIOS ID: Unknown
OEM Sign-On: None
Chipset: Intel 440BX/ZX rev 3
Superio: SMC 70x or 80x rev 1 found at port 370h
OS: WinXP SP2
CPU: Pentium® III (0.18 µm) With 256 KB On-Die L2 Cache 806 MHz
BIOS ROM In Socket: Unknown
BIOS ROM Size: Unknown
Memory Installed: 255 MB
Memory Maximum: Unknown

eSupport.com, Inc.
1-800-800-BIOS (2467)
www.esupport.com


PS: Aber warum der jetzt 806 MHz anzeigt weiss ich net, da das nicht stimmt...es sind und bleiben 700MHz...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

TRixxY

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
647
Schick mir doch das neueste BIOS per e-mail:freak:
An dem Rechner muss irgendwo ne Fujitsu-ID dransein auf dem Typenschild.....:evillol:
 
Top