Prob mit win2k

  • Ersteller des Themas Unregistered
  • Erstellungsdatum
U

Unregistered

Gast
#1
Also wenn ich die ISDN Karte deinstalliert habe dann startet win2k schneller und es stürzt kein spiel ab.

Installiere ich ISDN Karte dauert hochfahren ewig und die meisten Spiele stürzen beim verlassen ab bzw rechner friert einfach ein.

Kann ich die ISDN Karte als Modem installieren nicht als Netzwerkkarte.

Ich habe auch noch 2 Netzwerkkarten drin.

Steckplätze hab ich so vergeben:
Abit KT7 Raid mit 2 IBM 45 GB raid 0

Geforce GTS 2 Pro
Nix
Soundblaster 5.1
Netzwerkkarte 10 Mbit
Netzwerkkarte 10/100 Mbit
TV Karte
ISDN Karte

Hab scho alle möglichen Steckvarianten probiert aber es wird bei allen Geräten immer IRQ 11 verwendet.

Thx
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#2
DREI Network-Devices???

Wozu brauchst du eigentlich zwei Ethernet-Karten? Ich hab' das mal gemacht, weil ich den alten BNC-Anschluß von meiner 10Mbit-Karte manchmal gebraucht hab' (Anno dazumal...). Ansonsten kann ich mir keinen Grund dafür vorstellen. In meinem Rechner leben eine Compex 10/100Mbit Ethernet-Karte und eine FritzCard friedlich unter W2K zusammen, wozu sollte ich noch 'ne 10er brauchen?
Ich weiß nicht, ob dein Problem an der Konfiguration oder irgendeiner Inkompatibilität liegt - aber hast du mal versucht, die 10Mbit-Karte einfach zu deaktivieren und zu sehen, was passiert?
Außerdem: Hast du alle Treiber/Protokolle richtig installiert und konfiguriert? Auch für die jeweiligen Devices? Das kann sehr unübersichtlich werden...

P.S.: Nettes System hast du da.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#3
ACPI

Du hast ACPI installiert, evtl. hast du weniger Probs, wenn dein Rechner als Standard PC läuft. Wie du das einstellst kannst du in diesem Thread nachlesen. Vielleicht klappts ja. Eigentlich ist deine Konfiguration ja nicht so exotisch, das müsste doch zum Laufen zu kriegen sein.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#4
Noch was

Ich krieg' dein Problem nicht aus dem Kopf (weil ich selbst noch nie auch nur ein einziges Netzwerkproblem mit W2K hatte). Was die ISDN-Karte angeht, da bin ich Laie. Wenn das Problem da liegt, weiß ich auch nicht weiter.

Aber...
Kann es sein, daß du für die Ethernet-Karten Hersteller-Treiber benutzt? Ich habe ältere Karten - da gab's kaum W2K-Treiber für irgendwas und ich habe immer die in W2K integrierten Treiber genommen - und die haben immer funktioniert! Na ja, ich weiß natürlich nicht, wie es bei anderen Herstellern aussieht.
Also generell: Meiner Erfahrung nach mag Windows 2000 die mitgelieferten Treiber (auf Windows CD) viel lieber als die von Diskette/CD des Hardwareherstellers. Da ist man fein raus - wenn Windows akzeptiert, daß deine Hardware existiert... ;-)

Viel Glück beim Windows-Wrestling!
 
U

Unregistered

Gast
#5
Hab jetzt format C: gemacht und anscheinend läuft jetzt alles wieder :)
Aber als ich vor dem formatieren einen Virenscanner laufen liess fand er den SubSeven Trojaner.
Bei meinem Freund der im Netzwerk hängt ist der Computer kaputt (CD Brenner, Netzwerkkarte, Motherboard) bei mir hats die ISDN Karte erwischt hab jetzt ne neue. :(

Scheiss Hacker!

Und ich dachte mein Rechner interessiert keinen.
Hab jetzt immer einen Virenscanner laufen und werde mir ne Firewall zulegen.

Aber Danke für die Antworten.

Cu
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#6
Original erstellt von Unregistered
Hab jetzt format C: gemacht und anscheinend läuft jetzt alles wieder :)
Aber als ich vor dem formatieren einen Virenscanner laufen liess fand er den SubSeven Trojaner.
Bei meinem Freund der im Netzwerk hängt ist der Computer kaputt (CD Brenner, Netzwerkkarte, Motherboard) bei mir hats die ISDN Karte erwischt hab jetzt ne neue. :(
Hmm, das versteh ich nicht, wie kann der Sub7 eure Hardware zerstören? Der einzige Virus der das iirc kann ist der chi95 oder so ähnlich. Wenn tatsächlich die Hardware einen Schaden genommen hat, dann müsste es an etwas Anderem liegen.
Original erstellt von Unregistered
Und ich dachte mein Rechner interessiert keinen.
Hab jetzt immer einen Virenscanner laufen und werde mir ne Firewall zulegen.
Die Mühlen von Microsoft mahlen sehr langsam, bis man auf die gestiegene Internetaktivität der User eingeht, vergeht schon mindestens eine Betriebssystemgeneration. In Windows XP wird eine Firewall enthalten sein.
Andererseits bin ich auch jemand, der sehr auf Sicherheit bedacht ist, in angemessenem Rahmen allerdings, man kann sein System auch totkonfigurieren. Eine gute Firewall findest du bei http://www.zonelabs.com/ und einen guten Virenscanner bei http://www.free-av.de/. Beide Produkte sind kostenlos für den Privatanwender und machen dein System sicher genug. Dazu ab und zu noch mal einen Trojanerscanner laufen lassen, und dann dürfte dir nichts mehr passieren.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
141
#7
Wir sind 3 Computer im Netzwerk. Der 3.te hatte das chi95 teil aber bei dem ging nichts kaputt. nur bei uns 2en die aber den virus nicht hatten.
sehr komisch irgendwie das ganze. kann das sein dass der scheiss virus über das netzwerk zugreift und wie kann der die Hardware zerstören???
Beim Brenner geht nicht mal mehr die Lade auf wie wenn er keinen Strom hätte.
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#8
Ich glaube nicht das der chi95 etwas über das Netzwerk zerstören kann, und iirc dann hat er auch an den befallenen Rechnern nur das BIOS zerstört. Bei vielen Mainboards gibt es seitdem einen Jumper den man vor dem Flashen setzen muss, damit es überhaupt möglich ist das BIOS zu überschreiben. Ich glaube eure defekte Hardware kommt nicht von dem Virus, es muss einen anderen Grund haben, evtl. überspannung o.Ä.
Gehen alle Rechner über einen Zugang ins internet, oder habt ihr alle einen Zugang?
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
141
#9
Jeder hat seinen eigenen I-Zugang (ich über ISDN die anderen über Modem). Wir haben auch keinen der 3 Rechner übertaktet alles läuft mit Standard Settings. Ich hab win2000 die anderen win98.

Cu
 
Top