Probleme mit 9800 (Netzteil schuld?) ...

Simon-1977

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Hi Leute,

habe hier tierisch Probleme mit meinem Rechner seitdem ich eine neue Radeon 9800 pro von Sapphire drin habe. Er laggt nur noch rum, wenn ich den Explorer starte und irgendwas machen will wie z.B. Start --> Ausführen, passiert kurze Zeit gar nichts und dann macht er langsam mal seinen Job --- wie gesagt langsam und abgehackt!

Kann es nun sein, dass es an meinem HEC LR-PT Netzteil liegt, welches 300 Watt Nennleistung und max. 350 Watt bringen soll?? Das wäre die einzige Idee die ich dahingehend hätte!

Könnt Ihr mir nen Tipp geben? Habe schon neu installiert und es ändert sich nichts. Werde mal gleich noch die Radeon durch die alte Geforce ersetzen und schauen, obs dann wieder besser ist. Dann kann es doch eigentlich bei mir auftretenden Symptomen nur das Netzteil sein, oder?

Gebt mir mal Tipps, was ich machen soll!
Gruß Simon

PS: so kann einem der Spass an ner neuen günstigen Radeon genommen werden :(
 

Nico 77

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.106
Das wird wohl was anderes sein, nutze auch nur ein normales 350W Netzteil für einen 3ghz mit 9800 pro.
 

Robin_Hood2003

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
459
Warum wird immer alles auf das Netzteil geschoben?
Da werden dann hunderte Programme installiert, die dann auch noch alle im Hintergrund laufen müssen und Treiber werden nicht ordnungsgemäß deinstalliert. Doch was ist schuld? Das Netzteil!
Ich kann dir sagen, dass wenn dein Computer startet und rellativ stabil läuft, dann kannst du das Netzteil ausschließen.
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Ja, das Problem ist nur, seit ich meine Grafikkarte wieder durch meine alte ersetzt habe, muckt er nicht mehr rum!

Desweiteren handelt es sich hierbei um ein frisch installiertes System und nicht um ein Überbleibsel verseuchtes!

Ich wäre ja froh, wenn ich kein neues kaufen müsste!!!
Nur was soll es denn sein?! Kann die Grafikkarte defekt sein, so dass im Endeffekt bei normalem Desktopgebrauch das System stockt? Es läuft ja eben nicht wirklich stabil!

Gruß Simon

PS: Es ist ein 300 Watt Netzteil, soll aber mit bissel Glück bis zu 350 leisten können. Also, was ich gehört habe, soll das nicht unbedingt üppig sein für das System.
 

Nico 77

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.106
Wenn dein Rechner bei jedem Game ausgeht oder komplett Freezt ist dein Netzteil zu schwach.

Du solltest dich eher mit dem Thema beschäftgen wie konfigurier ich mein System richtig.
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
Schau mal nach was auf deinem Netzteil für eine Ampereangabe bei 3,3V steh. Bei dieser sollte schon mindestens 24A stehen, damit eine Radeon 9x00 vernünftig betrieben werden kann. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, würde ich mal mit einem anderen Netzteil testen (falls du eins zu Testzwecken einbauen kannst) und wenn dann das Problem weg sein sollte würde ich ein neues kaufen.
Wenn auch mit einem anderen Netzteil dieses Phänomen auftreten sollte, dann kann es nen Defekt von der Grafikkarte sein. Schau aber auch mal nach wegen der Wärme, denn wenn eine Radeon 9x00 XT zu heiß wird, dann takten diese runter...

MfG
CyReZz
 

Robin_Hood2003

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
459
Ich denke, dass es an den Treibern liegt.
Hast du die Forcewaretreiber deinstalliert, bevor du die neue Grafikkarte installiert hast?
Hast du die Probleme auch mit den Windows Standarttreibern?
Was für ein Mainboard hast du?
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Damit kenne ich mich aus... Durfte ich schon oft üben :)

Warum sollte es denn mit meiner GeForce (eigene Installation) ohne weiteres laufen und mit der Radeon ausgerechnet nicht, wenn es an meinen Installationskünsten liegt?

Habe ein MSI 865 PE Neo2 Board. Mein Netzteil liefert bei 3,3 V 28A. Ich habe nachdem ich die Radeon installiert habe, meine Platte formatiert und neu Windows draufgeschmissen. Wenn ich dann einfachste Dinge ausführe unter Windows --> Explorer auf Dateien/Ordner zugreifen oder ähnliches, dauert es zum Teil ewig. Ich hatte das gleiche Phänomen vor 2 Jahren, als damals mein Netzteil zu schwach für mein System war, daher kam ich auf die Idee!

Kann denn ein Grafikkartendefekt bei normalem Desktopgebrauch so stören? In Spielen läuft sie gut, das ist ja das merkwürdige!
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
Die Frage ist doch erstmal was du jetzt für ein Board hast, entscheident ist ob VIA oder nForce Chip. Dann nenn uns doch auch mal bitte deine 3,3V Amperestärke damit wir die helfen können. Wenn du nicht die Fragen beantwortest, können wir schlecht versuchen zu helfen.

MfG
CyReZz
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
Gut das stand vorhin noch net da..grins...also wenn du den nForce Treiber installierst, hast du dann auch den Detonator daraus entfernt??? Denn diese werden dann unabhängig von der Graka installiert.
 

Robin_Hood2003

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
459
@Cyrezz
Was hast du mit deinen nForce Treibern? Ein MSI 865 PE Neo2 ist ein P4 Board mit intel Chipsatz.


Kannst du mal die Temp von der Grafikkarte auslesen und posten?
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Mit was lese ich denn die Temperatur aus bei ner 9800 pro?

Habe es eben nochmal ausprobiert. GeForce 2GTS betrieben (ohne Treiber zu installieren), dann wieder die ATi rein, für die ich die Catalyst 4.1 installiert habe (vorher mit 3.1 versucht) und schon wird er bockig und macht Probleme. Ich habe eben z.B. versucht aus dem Explorer die UT 2004 Demo zu installieren und er bekommt keine Rückmeldung mehr! Diesen Fehler macht er allerdings nur, wenn die Radeon drin ist. Bei der GeForce passiert dies nicht. Somit liegt es entweder an Grafikkarte oder am Netzteil.

?????

Habe jetzt entdeckt, der Fehler mit UT 2004 oder auch Far Cry (Demo) ist reproduzierbar! Geforce 2 drin --> kein Problem. Radeon --> immer gleiche Reaktion!
 
Zuletzt bearbeitet:

Nico 77

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.106
Du scheinst nicht so ganz zu wissen was du da überhaupt machst.
Entscheide dich für eine Karte, nehme an ATI.

- Windows installieren
- Intel Chipsatztreiber
- Direct X9.0b
- Catalyst 4.2 Komplettpaket

Dann sollte es laufen, außer du steckst Karten hin und her ohne die dazugehörigen Treiber vorher von ihrer Funktion zu entbinden.

Ps: Schau mal in den Gerätemanager ob nicht irgendwo Konflikte sind und lass den Netzteilquatsch das ist der größte Hummbug.
 
D

DjDIN0

Gast
@Simon-1977

Die aktuellsten ATI-Treiber benötigen laut ATI für einen korrekten Betrieb das WindowsXP ServicePack1 : "ATI recommends Windows XP Service Pack 1 or higher to be installed" : http://www.ati.com/support/drivers/winxp/radeonwdm-xp.html?type=xp&prodType=graphic&prod=productsXPdriver&submit.x=15&submit.y=10

Hast du das oben ?

Könnte auch eine Inkompatibilität mit dem Motherboard-BIOS sein, wärest du nicht der erste, mach mal ein BIOS-Udpate.

Wegen dem Netzteil, es gibt ja gute und schlechte, bei manchen billigen-Noname steht vielleicht 350Watt oben aber machen schon darunter schlapp und dann Probleme wegen unstabilen oder zu geringen Spannungen auf einer der Voltschienen - um das genauer herauszufinden ob deines reicht schau hier unter der roten Überschrift : "FALLS ES DAS NICHT SEIN KANN - NETZTEIL STARK GENUG ?" : http://www.tplus.at/~dtoth/temp/instabil_hilfe.htm

Andere wichtige ATI-Hinweise findest du hier : https://www.computerbase.de/forum/threads/grafikarten-wechsel-auf-ati-stabilitaets-tips.46376/ - möglicherweise auch ein IRQ-Sharing-Problem da Windows diese durch ACPI selber verwaltet und beim booten vergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nico 77

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.106
Also das mit Netzteilen halte ich für den größten Quark, habe am Anfang von meinem neuen Rechner meinen neuen Tower noch nicht gehapt und nen PIV3ghz mit 9800pro Problemlos in meinem alten Tower mit einem PII 200W Netzteil betrieben.
 
D

DjDIN0

Gast
@Nico 77

Da hast du volles Glück gehabt und sowas ist die TOTALE Ausnahme.Hast wohl ein Netzteil erwischt was sogar mehr leistet als auf dessen Aufkleber der Hersteller verspricht. ATI empfiehlt hier ausserdem offiziell als Minimum ein 300Watt-Markennetzteil.Lies mal diesen Link : "Etikettenschwindel: 21 Netzteile im Vergleich" : http://www.tomshardware.de/praxis/20021014/index.html

Tomshardware schreibt hier unter anderem, Zitat : "Vielfach stimmen die Leistungsangaben auf dem Typenschild nicht mit den gemessenen Werten im Labortest überein. Der zahlende Endkunde wird hinters Licht geführt und betrogen..." Kann aber auch umgekehrt ausfallen, Zitat : "Mit 454 Watt Spitzenleistung übertrifft das Conrad FSP350-60BTP die Werksangabe um 23 Prozent..."

Das meinte ich ;)

Zudem hängt es davon ab wieviele andere Stromfresser noch im PC sind, ist also allein deswegen nicht auf andere Systeme übertragbar.

@Simon-1977 Bitte lies mein erstes Comment, ich denke das hier irgendwo die Ursache liegt.
EDIT-WICHTIG ! : Habe grade bei deinem Motherboard wegen neueren BIOSen geschaut, da wurde ein Fehler durch ein neueres BIOS inzwischen behoben der die Ursache sein könnte, dort steht ab BIOS-Version 1.7 : "Behebt einen Fehler bei der Grafikkarten-Initialisierung." : http://www.msi-computer.de/produkte/produkt.php?Prod_id=291&Seite=BIOS Bevor du am BIOS rumtust würde ich aber erstmal sichergehen das du das ServicePack1 für WindowsXP oben hast weil ATI dieses empfiehlt bei den aktuelleren Treibern ! Das BIOS-Udpate muss laut MSI übrigens unter MS-DOS durchgeführt werden per DOS-Startdiskette auf welche du dann das entpackte BIOS-Flashtool und Bisos-File drauftust und den Flash ausführst. (Die MS-DOS-Startdiskette erstellst du per Arbeitsplatz->Mausrechtsklick auf Laufwerk A->"formatieren" wählen"->"MS-DOS Startdiskette erstellen")

Primär vermute ich aber das ein fehlendes ServicePack1 schuld ist, hilft das alles nichts dann könnte es wie schon gesagt auch an der IRQ-Vergabe liegen : http://www.tplus.at/~dtoth/temp/meine_irqs.gif - das zu überprüfen und bei Bedarf zu ändern siehe hier unter der roten Überschrift : "FALLS ES DAS NICHT SEIN KANN - IST AUCH DIE IRQ-CONFIG OK ?" weiter unten in diesem Link : http://www.tplus.at/~dtoth/temp/instabil_hilfe.htm Ein IRQ stellt nämlich auch eine Art "CPU-Arbeits-Unterbrechungsbefehl" dar, gemeinsame IRQ-Nutzung kann daher bei aus welchen Gründen auch immer unverträglichen Geräten durchaus auch an dem gebremmsten Reaktionsverhalten Schuld sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slider_2001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
314
Zitat von Robin_Hood2003:
@Cyrezz
Kannst du mal die Temp von der Grafikkarte auslesen und posten?
Würde mich auch mal interessieren wie man bei ner 9800pro die temp ausliest!
bitte poste doch mal ne Anleitung, wie man das macht! Und falls du keine hast weil es nicht geht, dann schreib das doch bitte auch...

Slider
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Also Jungs und Mädels, ich scheine auf Euch irgendwie wie ein kompletter Noob zu wirken! Ich habe SP1 plus alle Sicherheitspatches drauf. Ich habe auch das neueste Bios (1.8 soweit ich weiß) auf meinem Board. IRQ Konflikte gibt es auch keine, sowas kontrolliere ich auch!

Ich habe, weil ich wissen wollte, ob es an der Leistung liegt, Windows auf Standard VGA gestellt und dann die Karten getauscht. Dann fiel mir wie gesagt auf, dass es ohne Radeon zu Problemen kommt (ohne diese wirklich bei einem Spiel oder einer Grafikanwendung anzusprechen, einfach im normalen Windows-2D-gebrauch und zwar immer, wenn es um Festplatten geht) und mit der alten GeForce eben nicht.

Daher frage ich ja, weil es sonst nichts mehr sein kann --> kann es die GraKa sein (vielleicht irgendein Defekt?!) oder reicht mein 300W HEC LR PT Netzteil nicht? Es ist zwar mit zum Teil bis zu 350 Watt gemessen worden, aber mit 300 Watt ausgezeichnet. Die Werte lauten wie folgt:
+3,3V 28Ampere
+5V 30A
+12V 15A
-5V 0,5A
-12V 0,8A

Ich bin sicher nicht scharf drauf, wieder ein neues Netzteil zu kaufen, da meins sehr gut getestet war. Wenn ich sicher sein könnte, das es an der Grafikkarte liegt, würde ich sie ja zurückschicken. Werde ich vielleicht auch tun?!

Gruß Simon
 
Top