Test Productivity Module im Test: Das ThinkPad X1 Tablet wird zum Laufzeitkönig

"Mit der 37-Wh-Batterie im Tablet erreichte das ThinkPad X1 eine Laufzeit von etwas mehr als 4 Stunden im Work-Benchmark von PCMark 8. Um den zweiten Akku mit 24 Wattstunden (plus 54 Prozent) erweitert, kommen 52 Prozent Laufzeit in diesem Benchmark dazu..."

37Wh+24Wh sollen ein Plus von 54% sein??? Bitte nochmal den Taschenrechner bemühen bzw. richtig bedienen... ;-)
 
ich komme auch auf 65% mehr Akku (je nach Rundung).
Wie ihr auf 54% kommt weiß ich auch nicht :-/

Insgesamt ist die Konfiguration dann aber auch sehr teuer muss ich sagen^^
Aber so ein "Haltegriff" indem auch gleichzeitig ein Akku drin ist, ist sehr sinnvoll! Es gab doch schonmal ein Lenovo yoga mit ähnlicher Optik.
 
Zitat von Tarkoon:
"Mit der 37-Wh-Batterie im Tablet erreichte das ThinkPad X1 eine Laufzeit von etwas mehr als 4 Stunden im Work-Benchmark von PCMark 8. Um den zweiten Akku mit 24 Wattstunden (plus 54 Prozent) erweitert, kommen 52 Prozent Laufzeit in diesem Benchmark dazu..."

37Wh+24Wh sollen ein Plus von 54% sein??? Bitte nochmal den Taschenrechner bemühen bzw. richtig bedienen... ;-)

Laufzeit und Akku Kapazität ist nicht dasgleiche, ich glaube, die haben mit Stromverlust berechnet. Je nach dem wie die akku verbunden sind
 
Knappe fürs 1400€ fürs Tab + 165€ für Productivity Module oder 400€ für das Presenter Module etwas zu hochgeschossen hier an Preise, aber sonnst soweit ist es klasse hier sieht man das Hersteller seine versprechen gehalten hat :p
 
Frage nebenbei: Ist es jemandem mal gelungen, ein Linux drauf zu installieren?
 
Danke für den Hinweis, ich weiß auch nicht, wie ich auf 54 Prozent gekommen bin. 65 Prozent ist natürlich richtig.
 
Schönes Teil, aber dieser Preis :freak: Schade, dafür hätte ich meinen alten Lenovo in Rente geschickt, aber der Aufschlag zur Neuanschaffung ist mir dann zu derb.

Aber gut, warum sollten sie sich preislich auch unterhalb des Surface platzieren.
 
Hmm, da finde ich ehrlich gesagt ein externes Akkupack besser - das kann auch mein Smartphone jederzeit aufladen.

Kann das Modul zumindest unabhängig vom Notebook geladen werden, wenn man es z.B. im Hotel lässt?
 
Das ThinkPad X1 benötigt sein 45 Watt Netzteil fürs Aufladen, eine normale Powerbank mit 5V 2A macht auch über ein USB-C-Kabel keinen Mucks.
 
Mit so einer Powerbank müsste es gehen? https://www.amazon.de/RAVPower®-230...7_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=85N9664DTWJKBQ3AT524

Die Hoffnung bleibt jedoch, dass die Hersteller sich ein Beispiel an der aktuellen MacBook-Generation nehmen, welche mit einer normalen Powerbank über USB-C aufgeladen werden können.

Das ganze noch mit z.B. Quickcharge kombinieren, und ich wäre deutlich glücklicher, als mit solchen proprietären Lösungen wie hier, die man mit der nächsten Notebook-Generation wegschmeißen kann (OK, wir reden über einen Akku, der hält so oder so nicht so lange)
 
Das Productivity Modul ist nicht nur ein Akku...es erweitert das X1 Tablet auch um mehrere Anschlüsse, und dient außerdem als praktischer Griff.

Man kann das doch nicht mit einer externen 3rd Party Powerbank vergleichen, die man zudem per Kabel anschließen muss...diese Lösung hier ist integriert, als Teil des Geräts. Völlig egal ob es proprietär ist oder nicht.
 
Zurück
Top